Header
Header

Was fällt an Flatex Forex Gebühren an?

anbieterbox_aktiendepot_flatex

Bei Flatex handelt es sich um einen Broker, der seinen Kunden die Möglichkeit bietet, online mit Forex zu handeln. Welche Flatex Forex Gebühren dabei anfallen, ist für Trader natürlich eine wichtige Frage.

Informationen über den Broker

  • deutscher Broker
  • umfangreiches Handelsangebot
  • Kontrolle durch Europäische Zentralbank
  • Regulierung durch BaFin
  • Handel möglich mit Anleihen, CFDs, Zertifikaten, Fonds, Aktien und Devisen
  • Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V.

Die Flatex Forex Gebühren im Überblick

Flatex bietet zwar nicht nur den Forex Handel an, wer diesen aber in Anspruch nehmen möchte, der kann einen Blick auf die Flatex Forex Gebühren werfen. EinlagensicherungGrundsätzlich ist erst einmal der Preis pro Order generell interessant. Hier wird unterteilt in verschiedene Preise:

  • Handelsplatz Deutsche Börsen sowie Xetra: 5 Euro pro Order plus Börsengebühren
  • Handel mit Flatex Premiumpartnern: 0 Euro
  • Außerbörslicher Direkthandel über Flatex: 5,90 Euro
  • Auslandsbörse in Kanada & USA: 9,90 Euro
  • Auslandsbörsen in Europa: 24,90 Euro

Nun lohnt sich der Blick direkt auf den Forex-Handel:

BeratungDas Forex-Konto wird kostenfrei geführt, denn bei dem Broker gibt es nur eine Kontoverbindung, die für alle verschiedenen Handelsarten gilt. Zudem fallen beim Forex Handel keine Ordergebühren und damit keine Transaktionskosten an. Die Handelszeiten sind von Sonntag ab 23 Uhr bis Freitag um 23 Uhr. Dennoch fallen Flatex Forex Gebühren an, diese setzen sich jedoch aus der Differenz von einem An- und einem Verkaufskurs zusammen.

Hierbei handelt es sich um die Spreads. Es gibt keine allgemeinen Angaben zur Höhe der Spreads. Stattdessen werden die Spreads über die Bank oder auch über den Market Maker festgelegt. Wenn Positionen über eine Roll-Over-Uhrzeit hinweg gehalten werden, dann können weitere Kosten auf den Trader zukommen. Wie hoch die Kosten sind, ist abhängig von der Zinsdifferenz, die es bei den verschiedenen Währungsräumen gibt. Wenn ein Kauf über die Börse ausgeführt wird, dann kommen pro Order noch einmal Börsengebühren mit dazu.

Diese haben die Höhe von 5 Euro. Wird der Handel über die Direktpartner von Flatex abgewickelt, dann fallen keine weiteren Gebühren an.

Die Preise bei flatex

Der Broker glänzt mit günstigen Preisen

Vorteile von Flatex für den Trader

GebuehrenDie Flatex Forex Gebühren stellen nur einen Teil der Punkte dar, die für oder gegen eine Inanspruchnahme des Brokers sprechen. Daher haben wir weitere Vorteile des Brokers zusammengefasst.

  1. Mobiles Trading möglich

Es ist heute keine Seltenheit mehr, dass Trader viel Wert darauf legen, ihren Handel überall durchführen zu können. Das bedeutet aber auch, dass durch den Broker ein mobiler Handel gewährleistet werden muss. Dies ist bei Flatex der Fall. Durch die webbasierte Handelsplattform kann relativ einfach von überall auf das eigene Konto zugegriffen werden. Zudem wird eine App angeboten. Wer sich die App auf das mobile Endgerät lädt, der kann von unterwegs ganz einfach den Handel durchführen und muss dabei nicht einmal über die Webseite gehen. Das ist für den Forex Handel natürlich ein großer Vorteil. Die App kann kostenfrei für Android oder auch für iOS in Anspruch genommen werden.

Ein Highlight: Bei Flatex wird die Möglichkeit geboten, mit Hilfe eines QR-Codes mit dem Smartphone eine Verbindung zur Flatex-Plattform herstellen zu können.

  1. Zusatz-App von Flatex

Ein interessanter Service für Trader ist das Angebot der App „CFD2GO“ und „Meta Trader 4". Bei diesen Apps handelt es sich um ein praktisches Hilfsmittel, das durchaus seine Vorteile hat. Trader können beispielsweise eine Watchlist erstellen oder auch auf unterschiedliche Charts zugreifen. Sie können zudem eine Detailansicht der Veränderungen des jeweiligen Tages für sich nutzen.

  1. Bonus für Kundenwerbung bei Flatex

Der klassische Neukundenbonus wird bei Flatex ebenfalls angeboten. Insgesamt 100,00 Euro legt das Portal bei der ersten Einlage oben drauf. Wer als Bestandskunde einen Neukunden wirbt, der kann hier durchaus mehr verdienen. Als Zahlung erhält der Werbende bis zu 300,00 Euro und 10 Gratis-Order, die genutzt werden können. Mit diesen Order ist es möglich, Währungen oder auch Aktien zu handeln, ohne hier Gebühren zahlen zu müssen.

Die Serviceleistungen von flatex

Die Serviceleistungen von flatex

  1. Ein Blick auf den Kundensupport

Das Konto bei Flatex ist schnell eröffnet und damit ist eine Registrierung auch für Einsteiger ganz einfach möglich. Dennoch kann es immer wieder passieren, dass Fragen aufkommen. Diese Fragen möchte der Trader dann auch möglichst schnell geklärt haben. Für diesen Fall stellt Flatex den Live-Chat oder auch eine Kundenhotline zur Verfügung, die in Anspruch genommen werden kann. Die Reaktionen auf Fragen erfolgen schnell und unkompliziert.

  1. Weiterbildung für Trader

Schulungen und Weiterbildungen generell sind ein wichtiger Punkt für Trader. Gerade Einsteiger haben oft viele Fragen beim Beginn des Tradings. Hier ist es ein Vorteil, wenn diese Fragen problemlos mit Schulungsmaterialien beantwortet werden können. Auch bei Flatex gibt es ein gutes Schulungsangebot, das in Anspruch genommen werden kann. Hier können Trader auf Webinare zugreifen oder online Schulungen in Anspruch nehmen.

  1. Das Demokonto von Flatex

Wie viele Broker stellt auch Flatex ein Demokonto zur Verfügung und bietet seinen Tradern damit die Möglichkeit, ohne den Einsatz von Kapital den Forex-Handel erst einmal in Ruhe zu testen. Das ist eine praktische Hilfe. So können verschiedene Strategien simuliert werden, die dann durch Anpassungen beim richtigen Handel zum Einsatz kommen.

  1. Keine Mindesteinlage für Trader

Ebenfalls als Vorteil anzusehen ist der Punkt, dass es bei Flatex keine Mindesteinlage gibt. Dies ist durchaus ein wichtiger Aspekt, denn viele Trader fordern eine Mindesteinzahlung, bevor das Konto überhaupt in Anspruch genommen werden kann. Es ist deutlich leichter, ohne Mindesteinlage agieren zu können. Damit ist Flatex als Broker meist auch für Einsteiger interessant, die gerade durch hohe Mindesteinlagen sonst eher abgeschreckt werden.

flatex Infografik

Fazit: Flatex Forex Gebühren gibt es nicht

DemoUnsere Überprüfung hat gezeigt, dass es keine Flatex Forex Gebühren im klassischen Sinne gibt. Stattdessen fallen für den Trader lediglich Spreads an, die gezahlt werden müssen. Auch andere Aspekte des Brokers machen deutlich, dass es sich hierbei um ein wirklich faires Angebot für das Trading handelt.

So gibt es keine Gebühren für die Kontoführung, eine mobile App wird kostenfrei angeboten und auch der Service kann sich sehen lassen. Damit ist Flatex eine interessante Auswahl für alle Trader, die es gerne vielseitig mögen und vielleicht nicht ausschließlich den Forex-Handel im Blick haben, sondern auch andere Trading-Varianten auf die Dauer einmal testen möchten.

WEITER ZU FLATEX: www.flatex.de

 

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.