Header
Header

CFD Handel Erfahrungen und Broker Vergleich

anbieterbox_gkfx
Das Portal Aktiendepot.com ist einer der führenden Partner für alle am CFD Handel interessierten Anleger. Nutzen auch Sie das Angebot, um sich das Trading leicht zu machen und einen guten Einstieg in die Materie zu finden.

Der CFD Broker Vergleich bietet Einblicke in den gesamten CFD Markt. Dazu gehören die folgenden Hilfestellungen sowie weiterführende Informationsangebote:

  • Broker mit günstigen Konditionen finden – der gut sortierte CFD Handel Vergleich hilft
  • Erfahrungsberichte in objektiver Art – CFD Broker Test bringt Übersichtlichkeit
  • Angaben zur Marktentwicklung – ausführliche News zum CFD Handel
  • Strategien für CFD Handel studieren – Trading Erfolge sind planbar
Anbieter sortieren nach
DAX Spread (Punkte)
oder
Konto Ab
auswählen!
Platz 1
Anbieterinformationen
GKFX
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    1,8 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
0 €
Platz 2
Anbieterinformationen
XTB
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    2 Pips
  • Gebühr: nur STP/Aktien CFDs
DAX Spread (Punkte)
1,8
Konto Ab
0 €
Platz 3
Anbieterinformationen
eToro
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    3 Pips
  • Gebühr: Spreads
DAX Spread (Punkte)
2
Konto Ab
200 $
Platz 4
Anbieterinformationen
Plus500
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    0,9 Prozent
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
100 €
Platz 5
Anbieterinformationen
AvaTrade
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    3 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1,5
Konto Ab
100 €
Platz 6
Anbieterinformationen
Admiral Markets
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    1,2 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1,3
Konto Ab
10 €
Platz 7
Anbieterinformationen
FXPro
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    1,2 Pips
  • Gebühr: 15 USD pro Lot
DAX Spread (Punkte)
1,8
Konto Ab
500 €
Platz 8
Anbieterinformationen
365invest
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    1,1 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
2 Punkte
Konto Ab
200 €
Platz 9
Anbieterinformationen
Orbex
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    1,9 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1 Punkt
Konto Ab
500 €
Platz 10
Anbieterinformationen
Blackwell Global
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    1,6 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1,2 Punkte
Konto Ab
500 €
Platz 11
Anbieterinformationen
Tickmill
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    Ab 0,0 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
0,7
Konto Ab
25 €
Platz 12
Anbieterinformationen
QTrade
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    0,3 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
250 €
Platz 13
Anbieterinformationen
Markets.com
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 1,7 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1,2
Konto Ab
100 €
Platz 14
Anbieterinformationen
CMC-Markets
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 0,7 Pips var
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
0 €
Platz 15
Anbieterinformationen
Oanda
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 1,2 Pips var
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
2
Konto Ab
0 €
Platz 16
Anbieterinformationen
Lynx Broker
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 0,5 Pips
  • Gebühr: ab 0,01%
DAX Spread (Punkte)
2
Konto Ab
4.000 €
Platz 17
Anbieterinformationen
JFD Brokers
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    Variabel
  • Gebühr: 0,25 € pro CFD
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
500 €
Platz 18
Anbieterinformationen
FIBO Group
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 0 Pips
  • Gebühr: Nur Spread
DAX Spread (Punkte)
-
Konto Ab
300 €
Platz 19
Anbieterinformationen
XM.com
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 1 Pip var
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
5 €
Platz 20
Anbieterinformationen
GBE brokers
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    K.A.
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
500 €
Platz 21
Anbieterinformationen
FXFlat
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 1 Pip
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
0,5
Konto Ab
500 €
Platz 22
Anbieterinformationen
ETX Capital
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 1 Pip
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
0 €
Platz 23
Anbieterinformationen
BDSwiss
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    1,2 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
2,5
Konto Ab
100 €
Platz 24
Anbieterinformationen
FXCM
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 1 Pip
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
0 €
Platz 25
Anbieterinformationen
Dukascopy
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 0,3 Pips variabel
  • Gebühr: Kommission nach Handelsvolumen
DAX Spread (Punkte)
0,8
Konto Ab
100 €
Platz 26
Anbieterinformationen
LiteForex
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 0,7 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
25 €
Platz 27
Anbieterinformationen
easy forex
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    4 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
25 €
Platz 28
Anbieterinformationen
ForexYard
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    3 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
2
Konto Ab
100 €
Platz 29
Anbieterinformationen
AAAFx
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    0,4 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
300 €
Platz 30
Anbieterinformationen
Forex.com
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 0,8 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
0,5
Konto Ab
250 €
Platz 31
Anbieterinformationen
Interactive Brokers
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    Ab 0,0 Pips variabel
  • Gebühr: Kommission nach Handelsvolumen
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
10.000 USD
Platz 32
Anbieterinformationen
BANX Trading
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 0,8 Pips
  • Gebühr: 0,1 % (nur bei Aktien-CFDs, min. 10 €)
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
200 €
Platz 33
Anbieterinformationen
direktbroker.de
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 0,5 Pip var
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
0,5
Konto Ab
100 €
Platz 34
Anbieterinformationen
ActivTrades
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 1 Pip var
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
ab 0,00 €
Platz 35
Anbieterinformationen
InterTrader
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 1 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
0,00 €
Platz 36
Anbieterinformationen
Valutrades
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    1,6 Pips
  • Gebühr: Keine
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
250 €
Platz 37
Anbieterinformationen
Smart Markets
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    1 Pip
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
0,8
Konto Ab
-
Platz 38
Anbieterinformationen
City Index
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 1 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
0 €
Platz 39
Anbieterinformationen
Trio Markets
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    2,5 Pips
  • Gebühr: Spread/Kommsission
DAX Spread (Punkte)
0,7
Konto Ab
500 €
Platz 40
Anbieterinformationen
SBroker
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    ab 2 Pips
  • Gebühr: 0,08% Bei Aktien-CFDs
DAX Spread (Punkte)
2
Konto Ab
300 €
Platz 41
Anbieterinformationen
UFX
  • Spread
    EUR/­USD (fix):
    2 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
3 Pips
Konto Ab
100 €

Aktiendepot.com setzt im zunehmend undurchschaubaren CFD Markt auf Transparenz durch konsequente Detailrecherche. Der CFD Broker Vergleich basiert auf Testberichten zu allen relevanten Anbietern der Branche, die bis in den letzten Winkel ihrer Geschäftsbedingungen durchleuchtet wurden.

Das Ziel besteht darin, die Suche nach einem geeigneten Broker durch inhaltliche Aufklärung und vergleichsfertig aufbereitete Daten zu unterstützen. Der Vergleich soll mit dem besten Anbieter für die jeweiligen Ansprüche und Erfordernisse und keinesfalls mit dem „nächstbesten“ , „einzigen bekannten Namen“ oder gar dem „kleinsten Übel“ enden.


WEITER ZU GKFX: www.gkfx.de

So funktioniert der CFD Broker Test von Aktiendepot.com

Im CFD Broker Test sind alle relevanten Anbieter am Markt aufgeführt. Ausgenommen sind Anbieter, die bestimmte Mindestqualitätsstandards nicht erfüllen oder vorliegenden Informationen zufolge als unseriös einzustufen sind. Ist ein Brokerunternehmen im CFD Broker Vergleich enthalten, erfüllt es diese Mindeststandards auch.

In der Vergleichstabelle sind wichtige Merkmale aller Anbieter auf einen Blick ersichtlich. Dazu gehören die Mindesteinlage, Informationen zur Regulierung und zum Basiswertekatalog sowie Informationen zur maximale zugelassenen Hebelwirkung und den üblichen bzw. minimalen Spreads in besonders wichtigen Basiswerten. Ferner ist aufgeführt, ob Interessenten – ggf. auf Anfrage – ein CFD Demokonto eingerichtet wird. Die Vergleichstabelle dient als Übersicht und Vorauswahl und sollte bei der Entscheidungsfindung die Vorstufe des Detailvergleichs darstellen.

Für den Detailvergleich wurden für jeden Broker im CFD Broker Test umfangreiche Testberichte erstellt. Diese ersetzen das mühsame Studium von Preisverzeichnissen und Geschäftsbedingungen auf den Internetseiten der Anbieter und komprimieren alle entscheidungsrelevanten Informationen in eine beherrschbare Größenordnung.

Welche Informationen enthalten die Testberichte?

Die Testberichte zielen auf eine objektive Darstellung der Anbieter im sachbezogenen Kontext ab. Die wichtigsten Vorteile und Nachteile (!) jedes Angebots werden übersichtlich als „Pro&Contra“ dargestellt. Diese stichpunktartige Kurzfassung soll als zweite Stufe im Anbieter Vergleich dienen: Anleger können hier mit geringem Zeitverlust nach notwendigen Bedingungen bzw. Ausschlusskriterien suchen und die Lektüre des jeweiligen Testberichtes ggf. gezielt fortsetzen oder abbrechen.

Der Anbieter Test versucht nicht, pauschal eine Empfehlung für einen bestimmten Anbieter auszusprechen: Welches Unternehmen beispielsweise „bester CFD Broker“ sein kann bestimmt sich maßgeblich durch die individuellen Anforderungen des Anlegers. Einige Anleger beziehen ausschließlich STP Broker in ihre Überlegungen ein, andere orientieren sich an bestimmten Handelsoberflächen, verfügbaren Basiswerten oder Neukundenboni. Auch das Regulierungsumfeld spielt eine immer größere Rolle.

Auf dem schnellsten Weg zum passenden Broker

Auch im CFD Handel agieren entgegen mancher landläufiger Einschätzung nicht alle Broker als Market Maker im klassischen Sinne. Einige bilden ihre Basiswerte überwiegend am Kassa- oder Terminmarkt ab, andere ermöglichen einen direkten Marktzugang mit Einblick ins Orderbuch der Börse (DMA-CFDs). Auch diese Vergleichsmerkmale werden im Test berücksichtigt. Die Unterschiede sind allerdings bezogen auf den Gesamtmarkt weniger groß als im FX Handel, so dass ein Analogon zu einem reinen STP bzw. ECN Broker Test für den CFD Handel nicht erforderlich ist.

GKFX Homepage

Die Webseite unseres CFD Testsiegers – GKFX

Eine zielführende Vorgehensweise im CFD Broker Vergleich ist die Ermittlung des geeigneten Brokers mittels Ausschlussverfahren. Dabei wird zunächst das aus persönlicher Sicht wichtigste Kriterium definiert, das durch einen  Broker zwingend erfüllt werden muss (z. B. Regulierung in einem EU-Mitgliedsland). Nur Broker die diese notwendige Bedingung erfüllen werden in die nächste Ausschlussrunde einbezogen (z. B. DMA-Handel). Nach einigen Runden sollten nur noch sehr wenige Anbieter in Frage kommen, zwischen denen ggf. über die engsten Spreads/höchsten Neukundenboni etc. entschieden werden kann.

WEITER ZU GKFX: www.gkfx.de

CFD Broker Vergleich: Diese Eigenschaften zeichnen seriöse Anbieter aus:

  • Regulierung: Sitz in einem EU/EWR-Land als Minimum (besser: UK oder D); Ausschlusskriterium: „Inselparadiese“ in Übersee
  • Einlagensicherung auf segregierten Kundenkonten bei Banken in D, UK, NED etc.; vorteilhaft: Schutz für Forderungen aus offenen Geschäften z. B. über EdW
  • Marktmodell: Direct Market Access (DMA) ist besser als Market Making, bei letzteren zählt die Transparenz z. B. durch klare Nachbildung am Kassa- oder Terminmarkt
  • Möglichst enge Spreads und niedrige Kommissionen sowie transparente Kurse
  • Starke Marktposition des Brokers (wichtig für Refinanzierungskosten)
  • Webauftritt und Kundenservice durchgängig in deutscher Sprache
  • Rechtsverbindlicher Ausschluss von negativen Kontosalden oder Möglichkeit zu garantierten Stops
  • Stabile und anwenderfreundliche Handelsplattform mit allen individuell gewünschten Möglichkeiten (z. B. automatisierter Handel, Social Trading)
  • Ernsthaftes Angebot im Bereich Know-How (nicht nur eine „CFD Trading lernen“-Billigvideoproduktion als Alibi
  • Zeitlich unbefristetes CFD Demokonto mit Live Kursen

Für wen eignet sich CFD Trading?

CFD Trading kann zu Spekulations- und Absicherungszwecken dienen. Für spekulative Zwecke sind sowohl die dem Marginprinzip geschuldeten, geringen Kapitalanforderungen als auch die im Vergleich mit anderen derivativen Finanzinstrumenten einfache Preisbildung der Kontrakte interessant.

CFD Handel lernen mit der richtigen Strategie

Unser Testsieger GKFX bietet ein Demokonto an

Die Hebelwirkung, welche CFD- und Forex-Handel gemeinsam haben, mit Leverage-Faktoren bis zu 200:1 in einigen Index- und Rohstoffkontrakten ermöglicht im Vergleich zur tatsächlichen Marktentwicklung  überproportionale Gewinne, birgt aber auch das Risiko ebenso großer Verluste. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist jederzeit möglich und über den Einsatz hinausgehende Verluste (Margin Call mit Nachschusspflicht) zumindest im Bereich des Möglichen.

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

CFDs für Spekulations- und Sicherungsgeschäfte

Absicherungsgeschäfte mit CFDs sind für eine breite Zielgruppe interessant. Differenzkontrakte ermöglichen die Absicherung bestehender Portfolios durch „Glattstellung“, indem zum Portfolio gegenläufige CFDs gehandelt werden. Der niedrige Kapitaleinsatz ermöglicht eine effiziente und kostengünstige Absicherung bereits für Depots im fünfstelligen Bereich.

Die beiden im Hinblick auf die jeweils zugrundeliegende Motivation sehr unterschiedlichen Einsatzgebiete legen ebenso wie die sehr große Anzahl an am Markt verfügbaren Basiswerten nahe, dass CFD Trading eine große Zielgruppe anspricht. Erstens kommt der Differenzhandel für alle in Betracht, die mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder am Terminmarkt sowie mit Devisen oder binären Optionen handeln. Zweitens können aufgeschlossene Wertpapierbesitzer mit hinreichendem Verständnis für CFDs ihr Portfolio effizient und unkompliziert absichern.

WEITER ZU GKFX: www.gkfx.de

CFD Broker Vergleich und Test: Diese Fragen müssen gestellt werden

Wie werden die Kontrakte abgebildet bzw. woher stammen die Kurse?

Vor allem Index- und Rohstoff-CFDs basieren häufig auf Terminkontrakten, die an Terminbörsen gehandelt werden. Erkennbar ist dies unter anderem an Rollvorgängen, bei denen ein CFD-Kontrakt in den nächstfällen Terminkontrakt umgeschichtet wird, wenn der bisherige ausläuft. Im Idealfall setzt der Broker seine Spreads in einen Bezug zu börslichen Spreads und schließt damit auf nachprüfbare Art und Weise willkürliche Kursstellungen aus.

Womit verdient der Broker sein Geld?

Die meisten CFD Broker treten als Market Maker auf. Vorteilhaft sind klare Aussagen zu Interessenskonflikten: Im Idealfall sichert der Broker Nettopositionen extern vollständig ab und schließt damit Handel gegen seine Kunden aus. Noch besser sind Broker mit DMA-Marktmodellen, bei denen zu echten Börsenkursen gehandelt wird. DMA-Broker verdienen ihr Geld ausschließlich durch Kommissionen.

Sind negative Kontosalden definitiv ausgeschlossen?

An den Aktien-, Rohstoff- und Bondmärkten ist das Risiko größerer Kursprünge und damit auch von Kurslücken größer als z. B. im FX Handel. Deshalb kann es durchaus zu negativen Kontosalden kommen, wenn SL-Orders nicht zu einem nahen Kurs ausgeführt werden. Schließt ein Broker Negativsalden rechtsverbindlich aus ist das definitiv ein Vorteil im Test.

Wie sicher sind Kundengelder und Forderungen aus offenen Geschäften?

Die Kundengelder sollten getrennt vom Betriebsvermögen bei Banken mit Anschluss an eine belastbare Einlagensicherung verwahrt werden. Bei Broker aus Ländern mit labilem Finanzsektor ist eine Verwahrung im Ausland vorteilhaft. Die Einlagensicherung bei Banken greift nicht für Forderungen aus offenen Geschäften. Weitergehende Absicherung z. B. durch die EdW oder Einrichtungen nach ihrer Bauart sind vorteilhaft.

Was kann der Broker besser als andere Anbieter im Vergleich?

Fast alle Broker am Markt verfügen über ein mehr oder minder üppiges Marketingbudget. Die Entscheidung für einen Anbieter im CFD Broker Vergleich sollte aber nicht durch intelligente Werbe- und Vertriebsmaßnahmen, sondern durch mindestens einen konkreten, signifikanten Wettbewerbsvorteil bzw. ein Alleinstellungsmerkmal gerechtfertigt werden. Ein Beispiel hierfür sind die kostenlosen Tradermodule bei Lynx für alle Tradervarianten.

Ausblick und Status Quo: Was den  Brokermarkt heute und morgen bewegt

Der Markt für CFD Trading entwickelt sich weiterhin sehr dynamisch. Die letzte Jahre waren nicht zuletzt vom Zutritt etablierter Onlinebroker in das Segment geprägt. Zu beobachten ist ferner eine wachsende Aufmerksamkeit  vieler Anleger für regulatorische Rahmenbedingungen. Diese dürfte vor allem durch die Krise am CFD-Standort Zypern geweckt worden sein.

In den kommenden Jahren ist eine fortgesetzte Segmentierung des Marktes zu erwarten. Der deutsche Markt wird unter britischen und zypriotischen CFD Brokern und deutschen Onlinebrokern aufgeteilt. Die Anbieter aus Zypern dürften dabei weiterhin primär Einsteiger anlocken, die Briten dagegen Fortgeschrittene und Profis umwerben. Deutsche Onlinebroker müssen in diesem Umfeld als Nachzügler Marktanteilsgewinne erkämpfen.

Die GKFX Handelsplattformen

Bei GKFX besteht eine große Auswahl an Handelsplattformen

Trader-Tipps: Mehr aus dem CFD Konto herausholen

  • Nachrechnen lohnt sich: Wer bei einem Market Maker handelt sollte dessen Kurse mit denen einer Börse vergleichen und ggf. den Wechsel zu einem DMA-Broker durchrechnen.
  • Risiken begrenzen: Bei manchen Brokern gilt der Ausschluss negativer Kontosalden für beliebig viele Unterkonten
  • Bevorzugte Basiswerte: Bei den Transaktionskosten hat jeder Broker eigene Schwerpunkte. Werden vor allem einige wenige Basiswerte häufig gehandelt sollte der Vergleich dies berücksichtigen
  • Demokonto nicht aufgeben: Das Übungskonto erleichtert Tests und Experimente und sollte stets in der Hinterhand verfügbar sein
  • Verhandeln: Manche Broker räumen auch Bestandskunden Einzahlungsboni ein – oft genug aber nur auf Nachfrage

WEITER ZU GKFX: www.gkfx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.