Header
Header

CFD Strategie – Jetzt Handel lernen und Risiken verstehen

anbieterbox_gkfx

Günstige Broker gibt es inzwischen in üppiger Auswahl, wenn sich Trader vor dem Beginn des CFD Handels nur die nötige Zeit nehmen, die es für einen genauen Vergleich der Kontomodelle und der Leistungen der Anbieter nun einmal braucht. Zu ähnlich sind sich die Offerten in einigen Fällen, als dass man sich schlicht von einem Neukundenbonus oder einer geringen Anforderung für die Eröffnung eines Händlerkontos überzeugen lassen sollte.

Fast noch wichtiger ist es insbesondere für Einsteiger, den CFD Handel lernen und die richtige CFD Strategie für Anfänger zu finden, mit der auf Basis der eigenen Risikobereitschaft und Rendite-Vorstellungen schnelle Erfolge verbucht werden können. Das CFD Traden für Anfänger kann auf unterschiedlichen Wegen ablaufen. Immer mehr CFD Broker bieten die Möglichkeit der Teilnahme am so genannten „Social Trading“.

Anbieter sortieren nach
DAX Spread (Punkte)
oder
Konto Ab
auswählen!
Platz 1
Anbieterinformationen
GKFX
  • Spread
    Eur/­Usd:
    ab 1,5 Pips
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
0 €
Platz 2
Anbieterinformationen
XTB
  • Spread
    Eur/­Usd:
    ab 0,1 Pips
  • Gebühr: nur STP/Aktien CFDs
DAX Spread (Punkte)
0,8
Konto Ab
0 €
Platz 3
Anbieterinformationen
eToro
  • Spread
    Eur/­Usd:
    Dax 2 Punkte
  • Gebühr: Spreads
DAX Spread (Punkte)
2
Konto Ab
200 $
Platz 4
Anbieterinformationen
Plus500
  • Spread
    Eur/­Usd:
    ab 0,1%
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
0,9
Konto Ab
100 €
Platz 5
Anbieterinformationen
AvaTrade
  • Spread
    Eur/­Usd:
    Variabel
  • Gebühr: nur Spread
DAX Spread (Punkte)
1
Konto Ab
100 €

WEITER ZU GKFX: www.gkfx.de

1. Risiken und Verluste auch beim strategischen CFD Handel lernen

Hierbei bietet sich gerade bisher unerfahrenen die Gelegenheit, die Handelsstrategien erfahrener Anleger zu studieren und diese bei Bedarf kopieren zu können, teilweise auch im Rahmen des automatischen Handels. Allerdings: Wer von A bis Z das CFD Trading lernen will, sollte sich zunächst einmal eingehender mit den verschiedenen Strategien für den Handel mit Differenzkontrakten befassen und vertraut machen. Denn sonst bleibt es schlimmstenfalls bei Zufallsgewinnen, ohne dass man die Vorgehensweisen von Grund auf verstanden hat.

Bei einem hohen Verlustrisiko. Und genau dieses darf beim CFD Handel nicht unterschätzt werden. So hoch die Rendite-Chancen durch die maximalen Hebel ausfallen, so dramatisch können gleichermaßen Verluste das Handelskonto und – im Falle einer Nachschusspflicht-Vereinbarung im Vertrag mit dem Broker – sogar die Finanzen der Händler insgesamt belasten.

GKFX Support

GKFX weist auf seinen Seiten offen auf das Risiko beim CFD Handel hin

Wie man eine CFD Strategie lernen kann, ohne gleich Risiken eingehen zu müssen? Am besten gelingt dies, wenn Broker ihren Kunden zumindest für ein paar Wochen oder Monate die Möglichkeit zur Nutzung eines kostenlosen Demo-Kontos geben. Mit Spielgeld lernt man den Handel in Echtzeit am besten kennen und erfährt bei uneingeschränktem Leistungsspielraum alles, was man über die eine oder andere CFD Strategie für das Trading wissen muss. Die Broker selbst stellen ihren Anlegern im Rahmen von Bildungsangeboten vielfach die bekanntesten Handelsstrategien leicht verständlich vor. Bleiben Fragen bestehen, ist ein deutschsprachiger Kundenservice ideal, um letzte Probleme klären zu können.

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

2. Die Trendfolgestrategie – auch beim CFD Handels-Einstieg rentabel

Die bekannteste unter den Handelsstrategien für CFD-Trader ist die so genannte Trendfolgestrategie. Der Hintergedanke bei diesem Ansatz einer CFD Strategie für das Trading mit „Contracts for Difference“ ist der, dass die Masse der Anleger in vielen Fällen am Ende einfach beim Handel mit ihrer Entscheidung Recht behält. Das bedeutet, Händler schwimmen sprichwörtlich mit dem Strom und orientieren sich beim Handel an den Verhaltensmustern der Trader-Mehrheit. Ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit könnte man sagen, dass die Wahrscheinlichkeit eines anhaltenden Trends höher ist als die Umkehr des bestehenden Trends.

Im Vergleich von CFDs und Binären Optionen zum Beispiel zeigt sich, dass das Ende eines Trends bei Differenzkontrakten vielfach wesentlich schneller auftreten kann aufgrund des sehr volatilen Marktes. Dennoch kann eine genaue Analyse der Marktsituation beim CFD Strategie Lernen vor allem am Anfang ein guter Weg für erste Gewinne sein. Wichtig bei dieser CFD Strategie für das Trading ist die Erkenntnis, dass vielfach sogar recht eindeutige Trends erkennbar sind, aus denen sich klare Trendlinien ableiten lassen. An sich ist die Trendfolgestrategie am Anfang ein rentabler Ansatz – auch beim CFD Handel. Nicht geeignet ist das Konzept der Trendfolge in längeren Seitwärtsmärkten, weil Trader schnell Fehlsignalen zum Opfer fallen können.

GKFX Homepage

Die Webseite unseres CFD Testsiegers – GKFX

3. Die Kontra-Trend-Strategie – gegen den Strom schwimmen

Eine weitere CFD Trading Strategie – genau genommen das genaue Gegenstück zur Trendfolgestrategie – ist die Kontra-Trend-Strategie. Im Namen steckt bereits der zentrale Hinweis darauf, wie sie in der Realität funktioniert. Im Gegensatz zur Trendfolgestrategie geht es eben darum, gegen den Trend zu handeln. Anleger, die das CFD Traden lernen möchten als Einsteiger, sollten hier aus Expertensicht schon etwas vorsichtiger vorgehen. Das elementare Stichwort im Zusammenhang mit der Kontra-Trend-Strategie lautet „antizyklisch“.

So sicher es erscheinen mag, auf offensichtliche Trends zu vertrauen, so lukrativ kann es sein, auf das Ende eines Trends zu setzen beim CFD Handel Lernen. Beim Kontra-Trend-Ansatz wird das Risiko für Trader in vielen Fällen höher eingesetzt.

Aber: Sowohl bei der Trendfolgestrategie als auch bei der Kontra-Trend-Strategie können Händler vielfach Vorsorgemaßnahmen ergreifen durch zusätzliche Funktionen für den CFD Handel

Viele Broker erlauben die Einbeziehung von Extra-Funktionen, die den Namen „Stopp-Loss“, „Early Closure“ oder „Stop Position“ tragen können je nach Broker. Dies birgt die Chance, Gewinne vorzeitig mitzunehmen oder Verluste zu minimieren. Bei dieser CFD Strategie für das Trading sind dauerhafte Analysen der Märkte und Kursveränderungen unerlässlich – denn Timing ist alles, um bevorstehende Korrekturen und eine Umkehr von Trends rechtzeitig zu erkennen.

Ganz gleich, ob es sich dabei um ein baldiges Kurshoch oder einen Rückgang handelt. Die CFD Trading Strategie vertraut auf wichtige Indikatoren für den Handel, die Händler bei vielen Brokern über eine Chart-Software und zusätzliche Tools für die Handelsplattformen abrufen können.

WEITER ZU GKFX: www.gkfx.de

4. Hebel bringt auch in kurzer Zeit hohe Gewinne

Auffallend ist im Zusammenhang mit der Trendfolgestrategie und der Kontra-Trend-Strategie, dass Händler nicht nur dann hohe Gewinne realisieren können, wenn sie früh einsteigen. Durch die Hebelwirkung beim CFD Handel können selbst binnen kurzer Zeitspannen hohe Renditen erzielt werden. Seitwärtsphasen können an dieser Stelle durchaus auf ein baldiges Ende eines Trends hin gedeutet werden. Auf fallende oder steigende Kurse setzen? Die Analyse sorgt für Klarheit in diesem Punkt mit Blick auf die handelbaren Differenzkontrakte.

Was naturgemäß im eigentlichen Sinne auf jede CFD Strategie für das Trading zutrifft. Auch kann ein kostenloses Demo-Konto dabei helfen, nicht gleich Verluste in Kauf nehmen zu müssen. Einmal mehr sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass die Verluste am Ende je nach Höhe des einbezogenen Hebels für die Orders sehr hoch sein können, falls die Broker nicht von Vornherein verhindern, indem sie Positionen automatisch schließen, sobald die hinterlegte Sicherheitsleistung (Margin) auf dem Händlerkonto aufgebraucht ist für die jeweilige Position.

CFD Handel lernen mit der richtigen Strategie

Unser Testsieger GKFX bietet ein Demokonto an

5. Professionelle Unterstützung durch Broker als CFD Starthilfe

Im zunehmenden Wettbewerb um Neukunden lassen sich Broker immer neue Dinge einfallen, mit denen sie sich die Gunst der Händler in spe sichern möchten. Beim CFD Traden für Anfänger erweist sich dieser Konkurrenzkampf als nicht zu unterschätzender Pluspunkt. Denn nicht nur ein guter Kundenservice und Chart-Tools helfen Anlegern, die eine oder andere CFD Strategie für das Trading kennen zu lernen.

Erhalten Trader vom Broker zudem bereits im vorbörslichen Umfeld Indikatoren zu Kursentwicklungen, fällt die Entscheidung zugunsten der richtigen Strategie mit dem oder gegen den Trend leichter zu Beginn des neuen Handelstages.

Über ihre „Education“-Rubriken stellen viele Broker zudem professionelle Tipps und je nach Konto-Modell sogar individuelle Betreuung durch erfahrene Berater zur Verfügung. Kombiniert mit der Chance, Social Trading-Modelle zu nutzen, steht dem CFD Trading Lernen mit echtem Geld nur noch die Einzahlung aufs Händlerkonto und die Festlegung des gewünschten Einsatzes und Hebels im Wege.

6. Fazit: CFD Strategie

Der spekulative Handel mit CFDs geht mit Risiken einher. Um diese möglichst reduzieren zu können, sollten Trader eine sinnvolle CFD Strategie erarbeiten und den CFD Handel lernen. Dabei zeigen sich Kursverlauf und Bewegungen auf dem Markt als relevant. Gerade Einsteiger können die Risiken beim Handel mit gehebelten Finanzprodukten zunächst unterschätzen. Daher ist eine gründliche Informationseinholung über das Finanzprodukt an sich und über mögliche Handelsstrategien anzuraten.

Zu den beliebtesten Handelsstrategien gehören Trendfolgestrategie und Kontra-Trend-Strategie. Wo bei der Trendfolge ein deutlicher Aufwärts- oder Abwärtstrend eines bestimmten Kurses die Grundlage für die Strategie bildet, so stellt die Kontra-Trend-Strategie das Gegenstück dazu dar. Darüber hinaus erweisen sich verschiedene Orderzusätze als effektive Hilfsmittel, um eine Position vor zu hohen Verlusten abzusichern. 

WEITER ZU GKFX: www.gkfx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.