Die Software ProRealtime unterstützt Trader bei der Technischen Analyse und damit auch bei der Entwicklung ihrer Strategien, ist aber auch eine leistungsstarke Handelsplattform. Die Kursdaten der Börsensoftware können für viele der abgedeckten internationalen Aktien bis zu 20 Jahre zurück verfolgt werden. Auch Forexpaare und Futures sind mit den Hintergrundinformationen von ProRealTime erfolgreicher handelbar. Interessierte Trader können die Softwarelösung kostenlos mit End-of-Day Daten oder mit Echtzeitkursen im kostenpflichtigen Abo nutzen.

  • Märkte analysieren und Handelschancen wahrnehmen
  • Kostenlose und kostenpflichtige Version zur Wahl
  • Paper-Trading-Modul
  • Weit zurückreichende historische und verlässliche Echtzeitdaten
Jetzt zu ProRealTime! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

ProRealTime: Voll funktionale Handelsplattform

ProRealTime ist nicht nur eine Kurs-Software, sondern eine vollumfänglich funktionale Handelsplattform. Wer die Möglichkeiten der Software gänzlich ausschöpfen will, kann über kooperierende Broker direkt aus der Plattform heraus handeln. Neben Forex- und CFD-Trading ist auch der Handel mit Aktien und Optionen möglich, abhängig vom Portfolio des ausgewählten Brokers. Dabei haben Nutzer die Wahl zwischen dem Echtgeldhandel, immer vorausgesetzt, ein Handelskonto ist eingerichtet, und der Verwendung der Paper-Trading-Funktionalität. Letztere entspricht dem Demo-Modus und ermöglicht den Handel unter realistischen Bedingungen, aber mit virtuellem Kapital.

Die Börsensoftware ist kompatibel zu den gängigen Betriebssystemen

  • Windows
  • Mac OS
  • Linux

Eine mobile App wird nicht angeboten, doch die Webplattform ist für die Darstellung im Browser von mobilen Endgeräten in einer etwas vereinfachten Version optimiert.

Nutzerkonto für ProRealTime einrichten

Wer sich einen Eindruck von den Möglichkeiten der Software verschaffen möchte, kann dies am besten über die Free-Version tun. Für die Nutzung bzw. die Einrichtung eines Zugangs sind nur wenige Angaben erforderlich. Nach der Eingabe des Namens, der E-Mail und eines selbst festgelegten Passworts kann die Installationsdatei heruntergeladen werden.

Die Installation ist ein selbsterklärender Vorgang, ist die Börsensoftware eingerichtet, kann man auf Wunsch zu einem der kostenpflichtigen Angebote wechseln, wenn man Wert auf Echtzeitdaten legt. Die Software kann in hohem Maß konfiguriert werden, besonders häufig genutzte Funktionen lassen sich mit Shortcuts ansteuern.

ProRealTime Konto

Kosten und Funktionsumfang bei ProRealTime

Welche Funktionen die Börsensoftware mitbringt, hängt davon ab, für welche der angebotenen Versionen sich der Nutzer entschließt. Trader haben die Wahl unter drei Möglichkeiten:

  • Free-Version mit End-of-Day-Daten
  • Komplett-Version mit Echtzeitdatenversorgung
  • Premium-Version mit weiteren Extras etwa beim Support

Die kostenlose Version eignet sich für Nutzer, die die Software vorwiegend für die Technische Analyse und mögliche Backtests einsetzen wollen. Schon in dieser Version werden neben 20 verschiedenen Darstellungen im Chart über 100 Indikatoren und mehr als 30 Zeichentools geboten.

Die kostenpflichtigen Versionen werden in einem Abo-Modell angeboten. Die Komplett-Version kostet ca. 38 Euro, die Premium-Version 100 Euro monatlich. Wer allerdings die vergünstigten Konditionen für Abonnements nutzt, kann erhebliche Preisabschläge der nicht eben billigen Software erhalten. Bestandskunden können außerdem gelegentliche Treuerabatte erhalten.

Jetzt zu ProRealTime! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Vorzüge der Premium-Version

Die Abo-Kosten für die Premium-Software scheinen zunächst hoch. Wenn man allerdings den Leistungsumfang bei dieser Version betrachtet, kann man die Kosten als gerechtfertigt ansehen. Der Umfang etwa der historischen Daten ist erheblich größer. Auch bei der Anzeige hat der Nutzer mehr möglichkeiten und kann sich wesentlich mehr Charts und Listen zugleich anzeigen lassen. Ein besonderer Vorteil für Trader, die mit E/As arbeiten, ist sicherlich die Tatsache, dass man als Premium-Kunde bis zu 100 automatisierte Strategien zugleich über die Server von ProRealTime ausführen kann.

Kunden erhalten bei dieser Version einen höheren Speicherplatz für Indikatoren, Screener und Trading-Systeme, können im Marktscanner ihre Ergebnisse auch über eine Vielzahl von Märkten mit erstaunlicher Geschwindigkeit beziehen und genießen bei Rückfragen den Vorteil eines speziellen VIP-Kundendienstes, der dem Premium-Segment vorbehalten ist.

Der Leistungsumfang bei Kontakten innerhalb der Pro-Community ist ebenfalls gegenüber der Komplett-Version deutlich ausgeweitet und erlaubt es, den Aktivitäten von bis zu 100 Kontakten zugleich in Echtzeit zu folgen.

ProRealTime kostenlos beim Broker

Eine Möglichkeit, ProRealTime mit Echzeitdaten kostenlos zu nutzen, ist in Kombination mit dem Handelskonto bei einem der angeschlossenen Broker. Dazu arbeiten die Anbieter der Software zusammen mit

  • Interactive Brokers: Forex, Aktien, Optionen, Index-Futures, Metalle, Energien, Rohstoffe
  • IG: Forex, CFDs, Energien, Rohstoffe und Metalle
  • Saxo Bank: Forex, Aktien, Index-Futures, Metalle, Energien, Rohstoffe

Alle drei Anbieter gehören zu den Marktführern in ihrem Segment, wenden sich mit einer Ersteinzahlung zwischen 3.000 und 5.000 Euro bzw. US Dollar jedoch eher an aktive Trader mit hohem Handelsvolumen.

ProRealTime Kurse

Schulungen, Anleitungen und Kundensupport

Natürlich erschließen sich nicht alle Möglichkeiten einer derartig hochwertigen, leistungsstarken Börsensoftware auf einen Blick. Selbst erfahrene Trader werden eine Weile brauchen, um sämtliche Funktionen und Vorteile von ProRealTime kennenzulernen. Die Anbieter machen es ihren Nutzern jedoch leicht mit über 50 Video-Tutorials, die den Anwender ab den ersten Schritten mit der Plattform begleiten.

Die sehr anschaulichen Videos können schon vor dem Download für einen Eindruck von der Software genutzt werden. Insgesamt werden thematisch gruppiert verschiedene Themen angesprochen. Neben dem Einstieg wird zunächst der Umgang mit den Chats vermittelt. Erklärt werden die Anzeige und Einstellungen, aber auch die Handhabung von Multi-Charts, von Listen und der Suchfunktion, die in eigenen Videos erläutert sind.

Besonders intensiv vermitteln die Schulungsvideos die Kursdarstellungen und Indikatoren, die Zeichenwerkzeuge und Cursors. In diesem sehr wichtigen Bereich gehen die Erklärungen bis zum Erstellen und Bearbeiten von Objekten, Texten und Kommentaren und dem Anpassen etwa von Cursor und Cursorfenster. Ein Handbuch für die Workstation wird ebenfalls angeboten.  Besondere Unterstützung beim Programmieren etwa von eigenen Handelssystemen können Premium-Kunden in Anspruch nehmen.

Den Kundensupport des Anbieters können Nutzer telefonisch über eine deutsche Festnetznummer oder per E-Mail erreichen. Auch in den wichtigsten sozialen Netzwerken ist das Unternehmen vertreten, und nach den ProRealTime Erfahrungen von Nutzern antwortet der Support zeitnah, freundlich und kompetent auf Anfragen.

Jetzt zu ProRealTime! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Technische Analyse und Chart mit ProRealTime

Die Börsensoftware kommt vor allem den Anforderungen von Tradern entgegen, die häufig die Technische Analyse nutzen. Hier ist der Funktionsumfang und die Ausstattung wirklich überzeugend, schon in der Free-Version der Software.

Zu jedem Instrument wird der Chart nach Eingabe des gewünschten Werts in der Suche angezeigt. Die Darstellung im Chart lässt sich sehr variabel an die eigenen Bedürfnisse anpassen, neben der Wiedergabe im Tick- oder Sekundenbereich ist auch die langfristige Anzeige über Monate, im Quartal oder im Jahreschart möglich. Auch das gleichzeitige Öffnen und das Verknüpfen mehrerer Charts ist mit ProRealTime kein Problem, wobei Premium-Nutzer sogar Chartgruppen erstellen können. Damit ist größtmöglicher Anwendungsspielraum für die eigene Analyse gewährleistet. Auch ein Wechsel des angezeigten Instruments ist über die Auswahl im Dropdown-Menü schnell ausgeführt.

Nutzer können Charts in den folgenden Darstellungen anzeigen lassen:

  • Histogramm
  • Balkenchart
  • Candlestick
  • Range Bars
  • Range Kerzen
  • Linien + Punkte
  • Point and Figure
  • nicht sichtbar
  • Mountain
  • CandleVolumen
  • EquiVolume
  • Heikin-Ashi
  • Kagi
  • Renko
  • Three Line Break

Zeichenwerkzeuge und Indikatoren

Sämtliche wichtigen Werkzeuge, die für das Zeichnen erforderlich sind, sind vorhanden. Nur einige seltener verwendete Zeichentools fehlen, doch im Großen und Ganzen ist das Angebot der integrierten Zeichenwerkzeuge mit rund 30 Tools sehr umfangreich. Auch bei den Indikatoren ist das verfügbare Spektrum groß. Die 115 enthaltenen Indikatoren decken die ganze Bandbreite von Adaptiven Gleitenden Durchschnitten bis ZigZag ab.

Alarme, Listen, Spreads

Weitere Funktionen der Software umfassen die Einrichtung von Alarmen, das Nutzen fertiger und Erstellen eigener Listen und die Anzeige von Spreads. Alarme können dabei auch per SMS auf das Handy geschickt werden.

Außerdem kann man mit ProRealTime auf vorgefertigte Listen zugreifen, hat aber auch die Möglichkeit, eigene Listen zu erstellen. Schon die vorhandenen Listen sind umfangreich und nützlich für den Anwender und thematisch, nach Ländern oder Finanzinstrumenten aufgestellt.

Jede Liste kann nochmals anhand der vorhandenen Kriterien für Spaltenanzeigen bereichert und sortiert werden. Das macht das Auffinden von Werten etwa anhand des Tickers oder der ISIN, aber auch nach Volumen, Bid oder Ask sehr einfach.  Spreads können ebenfalls angezeigt und auch für verschiedene Märkte oder Finanzinstrumente verglichen werden.

Trading aus der Software heraus mit ProRealTime

ProRealTime ist jedoch noch viel mehr als eine Chart- und Analyse-Software mit starken Backtesting-Funktionen. Man kann direkt aus der Plattform heraus handeln, und erst dabei zeigt die Plattform, was sie alles kann. Für ihren Funktionsumfang wurde die Software bereits mehrfach ausgezeichnet als beste Trading-Plattform.

Für den Echtgeldhandel über ProRealTime kooperieren die Entwickler mit drei hochkarätige Brokern wie bereits beschrieben. Neben dem US-amerikanischen Multibroker Interactive Brokers stehen IG und Saxo Bank zur Wahl. Wer also ohnehin ein Handelskonto bei einem dieser Anbieter betreibt oder sich mit dem Gedanken trägt, eines zu eröffnen, kann die Software kostenlos nutzen.

Orderaufgabe in ProRealTime

In der praktischen Anwendung zeigt sich, dass Nutzer ihre Orders direkt aus dem Chart heraus platzieren können, alternativ aber auch über das Orderbuch, über Listen oder Ordertickets. Auch eine Verknüpfung von geplanten Orders mit Alarmen lässt sich mühelos einrichten. Die Workstation enthält in fast allen Anwendungsfenstern, etwa in den Chartdarstellungen, aber auch in ProRealTrend und im Marktscreener, die entsprechenden Funktionen. Ähnlich unkompliziert wie das Platzieren der Orders sind Anpassungen, Stornos oder das Schließen bon offenen Positionen. Besonders schätzen die meisten Trader die Möglichkeit, den Ablauf offener Positionen und deren Historie im Chart darzustellen.

Zu den verfügbaren Orderarten in ProRealTime gehören:

  • Limit Order
  • Stopp Order
  • Trailing Stopp
  • At market
  • Market if touched,
  • OCO
  • Stop OCO
  • OTO
  • Strategy
  • Target & Stop

Anhand vorgefertigter oder selbst definierter Ordereinstellungen kann die Orderaufgabe nochmals beschleunigt werden.

Angezeigt werden offene Orders in der entsprechenden Liste und lassen sich unter Reitern als ausgeführt, pending, storniert, aber auch als automatic oder multiple-leg anzeigen. Welche Spalten und in welcher Reihenfolge die Orderliste enthalten soll, legen Nutzer der Software selbst fest und können so ihre persönlichen Vorlieben umsetzen.

Über ProRealTime können Anwender das Orderbuch aus verschiedenen Fenstern heraus aufrufen. Die Übersicht kann konfiguriert werden bis hin zur Auswahl von Schriftgrößen und -farben.

Jetzt zu ProRealTime! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

ProRealTrend: Unterstützungen und Widerstände automatisch anzeigen

Zu den wertvollsten Tools im Daytrading gehört zweifellos die Funktion ProRealTrend. Das Werkzeug erkennt Unterstützungen und Widerstände und zeichnet im Chart Trendlinien ein, egal auf welcher Zeitebene. Dank der möglichen Verknüpfung mit Alarmen und der Erweiterung ProRealTrend Detection werden Trader darauf aufmerksam gemacht, wenn sich ein Wert den vorab definierten Bereichen nähert. Das erspart Zeit und nimmt dem Trader die ständige Beobachtung offener Positionen ab.

Marktscanner ProScreener

ProRealSoftware bietet seinen Anwendern außerdem einen integrierten Marktscreener, den ProScreener. Das Tool durchsucht und filtert die gewünschten Märkte anhand der vom Trader angegebenen Kriterien, bei denen unter den vorhandenen Filtern die folgenden Möglichkeiten zur Wahl stehen:

  • Bearish Engulfing
  • Bullish Engulfing
  • Kreuzung GD Bearisch
  • Kreuzung GD Bullish
  • RSI Überkauft, RSI Überverkauft
  • Hohe Volatilität und Volumen

Allerdings können diese Kriterien um selbst programmierte Elemente ergänzt werden. Dazu steht ein Programmier-Assistent zur Verfügung, ein Vorteil, den nicht jeder Marktscreener mitbringt. Auch hier kann die Software mit außergewöhnlich guter Ausstattung punkten. Ergänzende Werkzeuge sind die Tools namens Pro Movers, die ein Filtern der Ergebnisse im Screener nach weiteren Faktoren ermöglichen. Der außergewöhnlich leistungsstarke Marktscreener wird von Tradern gern zur Identifizierung von lohnenden Handelsgelegenheiten genutzt und lässt viele ähnlich Tools weit hinter sich.

Das Trading automatisieren mit ProRealTime

Bestimmte Trading-Strategien sind ohne eine Automatisierung des Handels nicht denkbar, etwa das Scalping im Forex-Trading. Aber auch bei weniger dynamischen Strategien hilft die Automatisierung, die eigene Psychologie zu überlisten und effizienter zu traden. Auch in diesem Bereich unterstützt ProRealTime, denn mit der Software können Nutzer nicht nur eigene Strategien erstellen, sondern auch wirksame, aufschlussreiche Backtests durchführen, bevor die Strategie schließlich im Echtgeldhandel zum Einsatz kommt.

Die Programmierung ist so intuitiv und einfach wie die Nutzung anderer Funktionen der Software. Einen ersten Eindruck können sich Einsteiger anhand der bereits vorhandenen, vorgefertigten Automatisierungsstrategien verschaffen. Werden dann eigene Automatisierungsstrategien erstellt und genutzt, hat man obendrein den Vorteil, dass man diese vollständig über die Server von ProRealTime ausgeführt – den eigenen Computer kann man nach dem Starten des Systems also abschalten.

Sicherheit bei Datenübertragungen

Um die Sicherheit eigener Handelssysteme und sonstiger Daten muss man sich dank der Verschlüsselungen bei der Übertragung nicht sorgen, nicht einmal die Anbieter der Börsensoftware können die Handelssysteme der Nutzer einsehen.

Auch die Website und die Kommunikation mit Nutzern und von Nutzern untereinander werden durch leistungsstarke Sicherheitstechnologien geschützt. Keine Angaben kann das Unternehmen zu finanziellen Sicherheitsmaßnahmen machen – hierzu müssen sich Trader, die den Echtgeldhandel über ProRealTime betreiben, bei den jeweiligen Brokern informieren, bei denen das Handelskonto geführt wird.

Jetzt zu ProRealTime! Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Austausch innerhalb der Nutzer-Community

Zu guter Letzt soll noch auf die integrierte Community eingegangen werden, über die sich Anwender von ProRealTime miteinander vernetzen können. Mit der nützlichen Funktion bieten die Entwickler der Plattform ihren Kunden eine eigene Version des Social Tradings. Trader können sich über die Pro-Commmunity mit Freunden und bekannten Tradern verbinden, sich untereinander austauschen und die Aktivitäten im Freundeskreis sehen. Aber auch anonyme Teilnehmer können den Blick auf die eigenen Positionen und Orders freigeben. Diese können dann direkt im Chart angezeigt werden.

Wer erfolgreichen Vorbildern folgen will, kann deren Aktivitäten und Trades anzeigen lassen, um sich einen Eindruck von der bisherigen Performance zu bilden und das bewegte Handelsvolumen einschätzen zu können. Mit der Pro-Community runden die Macher von ProRealTime die insgesamt schon sehr leistungsstarke Workstation gekonnt ab.

Fazit: ProRealTime Erfahrungen mit einer ausgezeichneten Börsensoftware

Die Entwickler von ProRealTime sind keine Neulinge in der Szene, sondern bieten seit zwei Jahrzehnten leistungsstarke Software-Lösungen an. ProRealTime wurde für die Qualität und den erstaunlichen Funktionsumfang der Börsen- und Tradingsoftware bereits ausgezeichnet. Man kann ohne zu übertreiben feststellen, dass die Plattform einerseits intuitiv genug ist, um sich auch Einsteigern rasch zu erschließen, andererseits aber ganz besonders aktiven Tradern mit hohen Ansprüchen entgegenkommt. Wer oft und viel handelt, wird die Qualität der historischen und Echtzeitdaten ebenso zu würdigen wissen wie die Ausstattung des Chart-Tools, den Marktscreener und die vielseitig kombinierbaren Listen und Alarme, die auch selbst konfiguriert werden können.

Ein weiterer großer Pluspunkt ist die Möglichkeit, automatisierte Handelssysteme nicht nur zu erstellen, sondern auch über die Server der Betreiber laufen zu lassen, geschützt vor Systemausfällen und mit höherer Rechenleistung als am heimischen Computer. Eine Einführung in sämtliche Leistungen der Workstation erhalten Nutzer durch das auf der Website verfügbare Handbuch, obendrein unterstützen die Entwickler mit mehr als 50 Schulungsvideos die Einarbeitung in die verschiedenen Tools.

Die Preisgestaltung mag auf den ersten Blick kostspielig erscheinen, doch man die Software mit End-of-Day Datenversorgung auch kostenfrei nutzen und sich erst dann für ein Abo entscheiden, wenn man vollständig überzeugt ist. Dank der Preisnachlässe für längere Abos wird das Paket auch mit Echtzeit-Daten und Premium-Services letztlich recht günstig, wenn man erkennt, wie hilfreich die Börsensoftware ist. Für die Mehrheit der technischen Trader ist die Plattform eine vielseitige und funktionale Hilfe. Zu guter Letzt sei noch erwähnt, dass Inhaber eines Handelskontos bei den drei kooperierenden Brokern Interactive Brokers, IG und Saxo Bank die Software ProRealTime kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen. Wer bei diesen Anbietern handelt, bewegt in der Regel hohe Volumina und wird die Unterstützung durch die Börsensoftware daher besonders schätzen.