Header
Header

Litecoin kaufen in Deutschland – alle Optionen auf einen Blick

Litecoin kaufen in Deutschland
„Litecoin kaufen in Deutschland – ist dies eine sinnvolle Investition?“ Seitdem die Kryptowährung Bitcoin extreme Gewinne ermöglicht, stellen sich immer mehr Anleger die Frage, ob sie in Kryptowährungen investieren sollen. Der sogenannte Litecoin ist momentan eine der fünf größten Kryptowährungen auf dem Markt. Deswegen lohnt sich sicherlich ein Blick auf Investitionen. Der Kurs dieser Währung hat sich in den vergangenen Monaten sehr positiv entwickelt. Dies stimmt vor allen Dingen Analysten sehr positiv. Wer noch keinerlei Erfahrung im Handel mit Kryptowährungen hat, kann in diesem Text erfahren, wie LTC kaufen in Deutschland funktioniert.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    LTC kaufen in Deutschland – welche Gründe gibt es für eine Investition?

    Bevor erläutert wird, wie in die Währung Litecoin investiert werden kann, sollten einige allgemeine Informationen zum Markt erläutert werden. Nur anhand dieser Informationen kann entschieden werden, ob der Litecoin eine Investition wert ist. Wie sehen die Chancen für den Litecoin aus?

    Kursentwicklung: Der Litecoin hat mittlerweile ein hohes Niveau erreicht, was für die Anleger ein gutes Zeichen ist, auch wenn sie mehr für diese Währung bezahlen müssen. Durch den besseren Kurs erreicht der Litecoin mehr Anleger und hat inzwischen einen höheren Bekanntheitsgrad. Je mehr Anleger von der Kryptowährung erfahren und in sie investieren, desto höher steigt der Kurs. Weitere Kurssteigerungen sind nicht ausgeschlossen, wie der Bitcoin eindrucksvoll bewiesen hat.

    Konzeption: Grundsätzlich beruht die Kryptowährung Litecoin auf derselben Technologie wie der Bitcoin. Es wurden aber zugleich einige Aspekte verbessert beziehungsweise verändert. Diese Aspekte beziehen sich auf den Produzenten.

    Hype: Momentan zeichnet sich noch kein Abflachen des Hypes ab. Die Anleger sind im Moment positiv gestimmt und stecken weiter Geld in die Währung und in den Markt.

    Fazit: Anleger, die in den Litecoin investieren wollen, haben immer noch gute Chancen, hohe Kurssteigerungen zu erleben. Dies hat die Kryptowährung Bitcoin eindrucksvoll vorgemacht. Allerdings sollte nicht der Eindruck entstehen, dass eine Investition in dieser Währung sicher ist.

    eToro Webseite

    So präsentiert sich der Social Trading Broker eToro auf seiner Homepage

    Wie können Sie Litecoin in Deutschland kaufen?

    Es gibt zwei beziehungsweise drei verschiedene Möglichkeiten um in die Kryptowährung Litecoin zu investieren. Grundlegende Unterschiede gibt es aber nur bei zwei Optionen, nämlich beim Direktkauf und dem Handel per CFD. Der folgende Abschnitt wird detailliert erläutern, wie diese Handelsplätze funktionieren:

    Litecoin kaufen in Deutschland über spezielle Börsen

    Wer Währungseinheiten der Kryptowährung Litecoin kaufen möchte, muss dies über eine Börse abwickeln. Eine solche spezielle Börse kann mit einer Börse für Aktien verglichen werden:

    1. Zuerst muss der Anleger eine Order erteilen und angeben, wie viel er in den Litecoin investieren möchte.
    2. Im zweiten Schritt übernimmt die Börse und sucht automatisch nach einem passenden Angebot für den Anleger.

    Durch die automatischen Prozesse muss der Anleger nicht viel tun. Allerdings fällt dafür ein Entgelt an, das aber relativ moderat gehalten ist. Trotzdem muss der Anleger aktiv die Kurse an den jeweiligen Börsen vergleichen, damit er den Litecoin zum besten Kurs kaufen kann. Hier besteht nämlich ebenfalls eine Parallele zu den „echten“ Börsen: Die Kurse unterliegen Schwankungen, die Unterschiede an mehreren Handelsplätzen können enorm sein. Wenn der Anleger einen erfolgreichen Kauf durchgeführt hat, dann kann er die gekauften Währungseinheiten in einer elektronischen Geldbörse sichern. Eine elektronische Geldbörse ist im Prinzip nichts anderes als ein Girokonto. In dieser Geldbörse sind die Währungseinheiten sicher und können nicht von Dritten genutzt werden.

    Fazit: Die Anleger haben die Möglichkeit, über spezialisierte Börsen zu handeln. Für die Nutzung einer solchen Börse fällt ein moderates Entgelt an. Dafür profitiert der Anleger von dem automatisierten Prozess und hat mehr Zeit, um Kurse zu vergleichen und den besten Kurs herauszufinden.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Alternative: Marktplätze

    Währungseinheiten können nicht nur über Börsen erstanden werden, sondern auch über Marktplätze. Diese ähneln den bekannten Internet-Marktplätzen wie zum Beispiel eBay. Dort treffen sich Verkäufer und Käufer und wickeln das Geschäft ab. Der Ablauf dieser Investition läuft folgendermaßen ab:

    Käufer wie Käufer können Angebote erstellen, die auf dem Marktplatz veröffentlicht werden.

    1. Jeder Anleger, der Teil des Handelsplatzes ist, kann jedes Angebot nutzen.
    2. Damit alle Transaktionen sicher und regelkonform über die Bühne gehen, ist der Marktplatz zwischengeschaltet.
    3. Auch hier muss die Arbeit bezahlt werden, die der Marktplatz als Vermittler leistet, und es wird ein entsprechendes Entgelt verlangt. Dieses ist aber sogar noch geringer als bei den spezialisierten Börsen. Allerdings müssen die Anleger auf den Marktplätzen selbst Verkaufsangebote beziehungsweise Kaufangebote ausfindig machen; auf der Börse läuft dies völlig automatisch ab.

    Fazit: Grundsätzlich sind die Börsen etwas teurer als die Marktplätze, dafür ersparen die Börsen den Anlegern auch Zeit. Auf dem Marktplatz suchen die Anleger manuell nach dem richtigen Angebot.

    eToro Kryptowährungen Handel

    Bei eToro können diverse Kryptowährungen gehandelt werden

    CFD: LTC kaufen in Deutschland

    Wer Währungseinheiten direkt kaufen möchte, handelt über Börsen und Marktplätze. Darüber hinaus gibt es noch eine weitere Option um in den Litecoin zu investieren. Dabei handelt handelt es sich um den CFD Handel, der in erster Linie sehr kurzfristig ist. Die Anleger profitieren von der Wertentwicklung des Litecoin. Im folgenden Abschnitt werden wichtige Vorteile des Handels per CFD erläutert:

    Hebel: Ein entscheidender Faktor beim Handel per CFD ist der sogenannte Hebel. Dieser sorgt dafür, dass Anleger mit wenig Kapitaleinsatz deutlich mehr Kapital am Markt bewegen können. Somit werden die Renditechancen erhöht, jedoch muss der Anleger ebenso darauf achten, dass das Verlustrisiko parallel steigt. Durch den Hebel können innerhalb von nur wenigen Minuten beziehungsweise Stunden extrem hohe Renditen erwirtschaftet werden.

    Flexibilität: Durch den Handel per CFD erhalten die Anleger eine erhöhte Flexibilität, da die Anleger nicht nur profitieren, wenn der Kurs steigt. Beim Handel per CFD können die Anleger nämlich nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen. Dadurch erhalten die Anleger eine höhere Flexibilität.

    Kosten: Allgemein sind die CFDs ein günstiges Finanzinstrument. Handelskosten entstehen durch den Spread. Dieser ist die Differenz aus Ankaufskurs und Verkaufskurs einer Position. Der Spread wird in sogenannten Pips gemessen.

    Wer sich für den Handel per CFD entscheidet, kann bei spezialisierten CFD Brokern investieren. Diese sind keine neue Erscheinung, sie befinden sich bereits seit einigen Jahren auf dem Markt. Anleger sollten unbedingt darauf achten, dass der ausgewählte Anbieter seinen Firmensitz in der Europäischen Union hat, da die Unternehmen sich dadurch an die strengen Regularien der EU halten müssen. Zudem gibt es nationale Aufsichtsbehörden, die die Anbieter überwachen.

    Fazit: Der Handel per CFD ist besonders gut geeignet, wenn der Anleger kurzfristig investieren möchte. Es werden keine Währungseinheiten erstanden, sondern auf die Wertentwicklung gesetzt. Durch den Hebel kann mehr Kapital bewegt werden als der Anleger einsetzen möchte. Dies kann zu hohen Renditen führen. Allerdings muss der Anleger hierbei beachten, dass das Verlustrisiko parallel steigt.
    &nbsp:
    Weiter zu eToro: www.etoro.com
    &nbsp:

    Zertifikate

    Zertifikate sind ein Derivat, das sich für den Handel mit der Kryptowährung eignet. Leider gibt es im Moment noch keine Möglichkeit, den Litecoin als Basiswert auszuwählen, sodass er noch nicht über Zertifikate gehandelt werden kann. Die Zertifikate sind bis jetzt nur für Bitcoin-Investoren zugänglich. Diese Zertifikate sind in erster Linie für den kurzfristigen bis mittelfristigen Handel geeignet.

    Fazit: Bis heute gibt es noch keine Zertifikate, die die Kursentwicklung der Kryptowährung Litecoin abzeichnen.

    Bitcoins tauschen

    Eine weitere Alternative für den Kauf von Litecoin ist die Umwandlung von Bitcoin in Litecoin. Dies ist in der Regel über Börsen und Marktplätze kein Problem. Durch den Tausch können Anleger die Rendite des Bitcoin nutzen und eine weitere Kryptowährung in ihr Portfolio aufnehmen, die ein hohes Potenzial bei der Kursentwicklung besitzt.

    Fazit: Anleger haben zahlreiche Möglichkeiten, um in die Kryptowährung Litecoin zu investieren. Die meisten Anleger nutzen inzwischen die Möglichkeit per CFD, da sie damit deutlich flexibler sind. Außerdem kommt der Hebelfaktor bei den CFDs ins Spiel, der die Renditechancen noch einmal extrem nach oben schrauben kann. Allerdings müssen Anleger hierbei beachten, dass gleichzeitig auch das Verlustrisiko steigt. Anleger, die lieber langfristig orientiert investieren wollen, sollten sich für den Kauf von Währungseinheiten über Börsen oder Marktplätze entscheiden. Börsen haben den Vorteil, dass dort alles automatisch abgewickelt wird; jedoch sind die Kosten bei den Börsen etwas höher als bei den Marktplätzen.

    eToro Copyfunds Investition

    Ganz unkompliziert in nur 3 Schritten bei eToro CopyFunds investieren

    Welche Zahlungsmittel können für den Kauf von Litecoin genutzt werden?

    In der Regel werden die Währungseinheiten beziehungsweise Investitionen nicht direkt per Skrill, Banküberweisung oder Kreditkarte gekauft. Im ersten Schritt muss der Anleger sein Kapital auf das Handelskonto bei einer Börse oder einem Marktplatz einzahlen. Von diesem Handelskonto aus kann er in den Litecoin investieren. Im folgenden Abschnitt wird kurz erläutert, wie dieser Prozess im Einzelnen abläuft:

    1. Im ersten Schritt muss der Anleger einen geeigneten Anbieter finden und sich dort registrieren.
    2. Nun steht die Einzahlung auf das Handelskonto an. Die meisten Anbieter haben nicht nur die Banküberweisung im Sortiment, sondern zahlreiche weitere Zahlungsmittel. In der Regel ist die Kreditkarte als Zahlungsmethode bei allen Anbietern zulässig. Immer mehr Anbieter setzen außerdem auf Online-Bezahldienste wie Skrill und Neteller. PayPal ist ebenfalls zunehmend häufiger in den Sortimenten vertreten.
    3. Das Zahlungsmittel entscheidet letztendlich darüber, wann das Geld auf dem Handelskonto eintrifft. Einzahlungen mit der Kreditkarte oder einem Online-Bezahldienst sollten innerhalb von wenigen Minuten auf dem Handelskonto eingehen. Die Banküberweisung dauert am längsten. Allerdings können alle Zahlungsmittel eine Wartezeit von ein bis zwei Werktagen aufweisen.
    4. Wenn das Kapital auf dem Handelskonto vorhanden ist, kann der Anleger in den Litecoin investieren.
      Besonders wichtig ist die Wahl des Anbieters hinsichtlich Sicherheit und Seriosität. Der Anleger sollte auf keinen Fall Geld auf das Handelskonto eines Anbieters einzahlen, bei dem er nicht wirklich sicher sein kein, dass es sich um einen sicheren und seriösen Anbieter handelt. Nicht selten werden einige Tausend Euro auf das Handelskonto eingezahlt – und dieses Geld sollte möglichst sicher verwahrt werden.

    Darüber hinaus ist eine Verschlüsselung der Transaktionsinformationen wichtig. Eine solche Verschlüsselung erfolgt heute per SSL. Die Verschlüsselung können Anleger an dem kleinen grünen Schloss-Symbol neben der URL-Leiste erkennen. Allerdings ist dies nur Indiz und kein sicherer Beweis dafür, dass eine Verschlüsselung vorliegt.

    Fazit: Wer in die Kryptowährung Litecoin investieren möchte, benötigt als ersten Schritt ein Handelskonto bei einem Marktplatz oder Broker. Sobald der Anleger einen sicheren und seriösen Anbieter gefunden hat, kann er Geld per Kreditkarte, Banküberweisung oder Online-Bezahldienst auf das Handelskonto einzahlen. Von diesem Konto aus können Investitionen in den Litecoin vorgenommen werden. Zudem können natürlich auch Währungseinheiten erworben werden.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Fazit: LTC kaufen in Deutschland kann eine sinnvolle Investition sein

    Grundsätzlich haben sich die Kurse für die Kryptowährung Litecoin in der Vergangenheit stark entwickelt. Nichtsdestotrotz ist dies kein sicheres Zeichen dafür, dass diese Entwicklung anhalten wird. Wer langfristig investieren möchte, benötigt natürlich eine Entwicklung über Monate und Jahre. Bei dem Handel per CFD zählt in erster Linie die kurzfristige Entwicklung. Hier können Anleger von der volatilen Kryptowährung profitieren. Der Hebelfaktor sorgt für zusätzliche Renditechancen, jedoch erhöht der Hebel auch das Verlustrisiko. Währungseinheiten der Kryptowährung Litecoin können ebenso direkt gekauft werden, und zwar über Marktplätze und spezialisierte Börsen.

    Litecoin kaufen in Deutschland

    0
    0