Header
Header

Wo und wie kann man Litecoins kaufen?

ETORO INFORMATIONEN
  • Handel mit Kryptowährungen möglich
  • Mit 400:1 ein hoher maximaler Hebel
  • Trading-Plattform in über 20 Sprachen
Weiter zu etoro: www.etoro.com

 

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Litecoin kaufen Anleitung – wie kann man Litecoins kaufen?

    Eine Investition in die Kryptowährung Litecoin zu tätigen, ist nicht allzu schwer. Grundsätzlich kann bei verschiedenen Finanzdienstleistern in die Kryptowährung investiert werden. Zum einen gibt es spezialisierte Börsen sowie Marktplätze und zum anderen die bereits seit Längerem auf dem Markt etablierten CFD-Broker. Anleger, die Währungseinheiten erwerben möchten, können auf die Börsen und Marktplätze zurückgreifen. Wer lediglich an der Kursentwicklung der digitalen Devisen profitieren möchte, für den sind die CFD-Broker interessant. Die Anleitung für den Kauf von Litecoins bei Marktplätzen und Börsen folgt nun:

    1. Für eine Investition in den Litecoin benötigt der Anleger eine elektronische Geldbörse. In dieser Geldbörse werden die erworbenen Währungseinheiten gesichert. Es gibt zahlreiche, unterschiedliche Anbieter für elektronische Geldbörsen. Für die meisten Kryptowährungen gibt es sogar eigene E-Wallet Anbieter. Die bekanntesten Herausgeber elektronischer Geldbörsen für die digitale Devise Litecoin sind Exodus und Jaxx. Trader, die besonders Wert auf Sicherheit legen, können zudem auf sogenannte Hardware Wallets zurückgreifen. Der wohl bekannteste Anbieter hierfür ist Ledger.
    2. Litecoins können mit unterschiedlichen Währungen erworben werden: zum einen mit den realen Währungen wie Euro und zum anderen mit Kryptowährungen wie Bitcoin. Trader, die Litecoins mit herkömmlichen Währungen kaufen möchten, benötigen einen entsprechenden Anbieter. Dafür kommen sowohl spezialisierte Börsen als auch Marktplätze infrage. Dort muss sich der Anleger zuerst registrieren und anschließend verifizieren. Zu den bekanntesten Anbietern in dieser Branche gehören Bistamp, Kraken und Bitfinex. Die Verifizierung kann bei einigen Finanzdienstleistern etwas Zeit beanspruchen. Händler, die bereits andere Kryptowährungen wie Bitcoin besitzen, können mit diesen Währungen ebenfalls Währungseinheiten von Litecoin erwerben. Einer der besten Anbieter hierfür ist die Handelsplattform Chanegelly.
    3. Im letzten Schritt müssen die gekauften Währungseinheiten in die elektronische Geldbörse übernommen werden. Dieser Schritt ist wichtig, da die Währungseinheiten nie allzu lange auf der Börse verweilen sollten. In der Geldbörse sind die Währungseinheiten dagegen gesichert.

    Fazit: Die Anleitung zum Kauf von Litecoin gestaltet sich recht übersichtlich, da drei einfache Schritte ausreichen, um die Kryptowährung zu erwerben. Währungseinheiten können bei Finanzdienstleistern wie spezialisierten Börsen und Marktplätzen erworben werden. Diese Währungseinheiten werden anschließend in einer elektronischen Geldbörse gesichert.

    eToro Unternehmen

    eToro revolutioniert die Branche immer wieder mit neuen Innovationen.

    Wie kann man Litecoins kaufen? Der Marktplatz als Finanzdienstleister

    Bei spezialisierten Börsen und Marktplätzen ist eine Direktinvestition nach der Registrierung ohne Probleme möglich. Die wichtigsten Details, um Litecoins kaufen zu können, werden im Folgenden geschildert:

    Wer Währungseinheiten der digitalen Devise Litecoin kaufen möchte, benötigt zunächst einen geeigneten Anbieter. Es kommen zwei Finanzdienstleister infrage: entweder Börsen oder Marktplätze. Die Suche nach einem geeigneten Anleger kann mühsam sein, da es einige Aspekte gibt, die man beachten sollte. Wichtig ist, dass ein sicherer sowie seriöser Anbieter gefunden wird, der einen guten Kundenservice zur Verfügung stellt und über eine europäische Lizenzierung verfügt. Diese Punkte sollten bei der Wahl immer überprüft werden. Nachdem ein Anbieter ausgewählt wurde, sind noch einige weitere Dinge zu beachten.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Registrierung: Bei den meisten Anbietern ist die Registrierung innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen. Oft werden hier nur wenige Daten benötigt, in der Regel kundenbezogene Angaben wie Name, E-Mail-Adresse und Anschrift. Darüber hinaus ist ein Passwort festzulegen, das zum Anmelden benötigt wird. Bei einigen Anbietern wird das Passwort zufällig generiert, damit keine simplen Passwörter wie zum Beispiel 123456 genutzt werden. Im Anschluss muss die Registrierung bestätigt werden. Dafür schickt der Anbieter eine E-Mail an die angegebene Adresse. Diese E-Mail enthält einen Link, den der Kunde bestätigen muss. Dann ist die Registrierung abgeschlossen und es kann fast mit dem Handel begonnen werden.

    Trust-Level-freischalten: Trust-Level bedeutet übersetzt Vertrauenslevel. Für optimale Sicherheit sorgen einige Anbieter mit einem Verifikationsverfahren, das mehrere Level beinhaltet. Wenn ein Anleger beispielsweise seine Limits nach oben schrauben möchte, müssen dafür unterschiedliche Vertrauenslevel freigeschaltet werden. Um ein neues Level zu erreichen, müssen die Anleger bestimmte Daten preisgeben. Für das erste Level wird zum Beispiel die Telefonnummer des Händlers benötigt, für das zweite Level wird um eine Kopie des Personalausweises gebeten usw.

    Litecoin kaufen: Der eigentliche Erwerb der Kryptowährung Litecoin ist relativ simpel. Beim Anbieter wird die gewünschte Anzahl der Währungseinheiten ausgewählt. Zudem muss der Anleger die Adresse der elektronischen Geldbörse angeben. Im Anschluss werden die Währungseinheiten direkt in die E-Wallet transferiert. Die Währungseinheiten können auch kurzfristig auf dem Account gehalten werden.

    Kaufabwicklung: Der Kauf wird mit der Bezahlung abgeschlossen. Bei den spezialisierten Börsen werden die Käufe und Transaktionen automatisch abgewickelt. Dies liegt daran, dass in der Regel genügend Zahlungsmittel von unterschiedlichen Dienstleistern zur Verfügung stehen. Darunter befinden sich meist Kreditkarten, PayPal, Skrill und Neteller. Die klassische Banküberweisung kann in vielen Fällen ebenfalls verwendet werden.

    Fazit: Der Erwerb von Litecoins bei Marktplätzen und spezialisierten Börsen ist relativ einfach. Wenn der Anleger einen seriösen Finanzdienstleister gefunden hat, können Währungseinheiten innerhalb von wenigen Minuten gekauft werden. Bei den Börsen finden die Transaktionen sogar völlig automatisch statt, sodass der Händler kaum eigene Zeit investieren muss.

    Plus500 Demokonto

    Bei Plus500 kann der Krypto-Handel vorher mit einem Demokonto getestet werden

    Litecoin kaufen Anleitung: CFD Broker

    Oft stellen sich Anfänger die Frage: „Wie kann man Litecoins kaufen?“ Neben der Direktinvestition per Marktplatz oder Börse gibt es eine weitere Option: Anleger können per CFD in die Kryptowährung investieren. Bei dieser Variante erwerben die Händler keine Währungseinheiten, sondern profitieren von der Kursentwicklung der digitalen Devise. Es kann mit CFD-Positionen sowohl auf fallende als auch auf steigende Kurse getippt werden. Eine Besonderheit des Handels per CFD ist der Hebel. Durch den Hebel erhöhen sich die Renditechancen. Allerdings müssen die Anleger dabei beachten, dass das Verlustrisiko parallel ebenso ansteigt. Der Hebel sorgt dafür, dass die Händler mehr Kapital am Markt bewegen können als sie eingesetzt haben. Wer zum Beispiel 100 Euro einsetzt und einen Hebelfaktor von 1:10 nutzt, bewegt nicht 100 Euro, sondern 1.000 Euro am Markt. Legt der Kurs einen Sprung hin und steigt innerhalb des festgelegten Zeitfensters um 10 Prozent, ergibt sich ein Gewinn von 100 Euro. Hätte der Anleger keinen Hebel genutzt, läge der Gewinn bei 10 Euro. Durch den Hebel können die Verluste sogar soweit steigen, dass eine sogenannte Nachschusspflicht zum Tragen kommt, die den Anleger zum Nachzahlen verpflichtet.

    Fazit: Eine weitere Möglichkeit um in Litecoin zu investieren ist der Handel per CFD. Hierbei partizipiert der Anleger an der Kursentwicklung der digitalen Devise. Es kann sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse gesetzt werden. Durch den Hebel können die Renditechancen enorm gesteigert werden. Allerdings gilt dies ebenfalls für das Verlustrisiko.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Alle Finanzdienstleister im Überblick: Welcher Anbieter ist am besten geeignet?

    Online können Anleger besonders einfach in die digitale Devise Litecoin investieren. Die Finanzdienstleister, die dafür infrage kommen, sind:

    • Börse
    • Marktplatz
    • Broker

    Welcher dieser Finanzdienstleister die beste Alternative ist, kann pauschal nicht beantwortet werden, da jeder Anbieter Vor- und Nachteile hat. Diese muss der Anleger abwägen und für sich persönlich die beste Entscheidung treffen. Wer Währungseinheiten der digitalen Devise Litecoin erwerben möchten, greift auf die Börse oder einen Marktplatz zurück. Anleger, die nur an der Kursentwicklung partizipieren möchten, nutzen einen CFD-Broker. Ein Vorteil dieser Investitionsmethode ist, dass bereits kleine Kapitalmengen ausreichen, um hohe Renditen zu erwirtschaften. Dies wird durch den Hebel realisiert, der die Renditechancen steigert. Allerdings steigt das Verlustrisiko gleichermaßen. Der Handel per CFD ist kurzfristig und risikoreich, während der Erwerb von Währungseinheiten langfristig und relativ risikoarm ist.

    IQ Option Krypto

    Neben eToro und Plus500 konnte auch IQ Option im Krypto-Broker-Vergleich überzeugen

    Fazit: Für Investitionen in die Kryptowährung Litecoin kommen unterschiedliche Anbieter infrage. Börsen, Marktplätze und Broker sind die gängigen Anlaufstellen. Welcher dieser Anbieter letztendlich genutzt wird, hängt vom Anleger und seinen persönlichen Wünschen ab. Wer mit möglichst wenig Kapital hohe Gewinne erzielen möchte, setzt auf den Handel per CFD. Händler, die weniger Risiko eingehen und klassisch vorgehen möchten, indem sie auf langfristige Investitionen setzen, entscheiden sich für den Erwerb von Währungseinheiten auf Marktplätzen und an Börsen.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Fazit: Anleitung zum Kauf von Litecoins – es gibt verschiedene Anbieter, die infrage kommen

    Eine Frage, die viele unerfahrene Anleger beschäftigt, ist: ”Wie kann man Litecoins kaufen?” Dies liegt an den enormen Kurssprüngen, die die unterschiedlichen Kryptowährungen seit Ende des Jahres 2016 gemacht haben. Deswegen sind die digitalen Devisen mittlerweile auch für Broker, Börsen und Marktplätze interessant. Grundsätzlich haben die Anleger zwei unterschiedliche Optionen. Sie können Währungseinheiten per Direktinvestitionen erwerben oder an der Kursentwicklung per CFD-Handel partizipieren. Es gibt keine universelle Anleitung, um Litecoins zu kaufen, weil auf jeden Anbieter eine andere Anleitung zutrifft ist. Dabei unterscheidet sich die Vorgehensweise zwischen Marktplätzen und Börsen nur geringfügig. Die größten Unterschiede liegen bei der Direktinvestition und dem CFD Handel. Der Handel per CFD ist primär für risikofreudige Anleger geeignet, die auf kurzfristige Investitionen setzen. Direktinvestitionen sind für langfristige Anlagen ausgelegt und deutlich risikoärmer.

     

     

    0
    0