Die besten Forex Trading Apps im Test

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 20.04.2020


Die besten Forex Trading Apps versprechen erfolgreiches Trading auch von unterwegs. Sie sind stabil gegen Verbindungsabbrüche, können ein große Auswahl zu günstigen Konditionen bieten und ermöglichen eine schnelle Chartanalyse und Orderausführung, ohne dabei Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit zu vernachlässigen.

Wir stellen einige der besten Trading Apps vor und sagen Ihnen, wie gut sie jeweils bei den Kunden abschneiden. Im Testfeld haben wir sowohl einige Angebote für Anfänger und Einsteiger integriert als auch Trading Apps, die eher für ambitionierte Kunden geeignet sind. So findet jeder die App, die für ihn die beste Wahl ist.

  • Apps mit unterschiedlicher Qualität
  • Verschiedene Zielgruppen
  • Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit wichtig
  • App-Qualität oft ähnlich wie Broker-Qualität

Jetzt zum Testsieger XTB!77% verlieren Geld

Welche Eigenschaften und Funktionen muss die beste Trading App bieten?

 width=Auf dem Markt gibt es viele Forex Trading Apps, die sich miteinander messen. Um tatsächlich vorne mitspielen zu können, müssen die Apps allerdings viele Eigenschaften aufweisen, die im Querschnitt alles andere als selbstverständlich sind.

So ist es vor allem die Zuverlässigkeit, die bei schlechteren Apps Unzufriedenheit hervorruft. Und die auch zurecht: Wer seine Orders nicht so verwalten kann, wie er eigentlich plant, verliert unter Umständen viel Geld. Dies gilt ebenso für unzuverlässige Chartdarstellungen, die dafür sorgen, dass Trader Chancen verpassen oder möglicherweise sogar falsch einschätzen. Zuverlässigkeit ist deswegen die wichtigste Eigenschaft der besten Forex Trading App und erstaunlich selten zu finden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist zudem, dass Trader in der Lage sein müssen, die App auch einfach zu bedienen. Mobil wird dies durch die kleineren Touchscreens zu einer großen Herausforderung. Da Broker unbeabsichtigt getätigte Trades ausschließen müssen und zugleich die schnelle Orderaufgabe ermöglichen müssen, ist ein Kompromiss nötig. Dies gilt auch für die Chartanalyse: Trader können nicht den gleichen Funktionsumfang erwarten, zumal dies zulasten der Übersicht gehen würde. Die Benutzerfreundlichkeit ist ebenso wichtig.

Selbst die beste Forex Trading App ist zudem davon abhängig, dass auch das Angebot des Brokers gut ist, der hinter der App steht. Wenn die Auswahl nicht gut ist, die Kosten zu hoch oder die Trading-Bedingungen nicht stimmen, ist auch die beste App nicht erfolgreich nutzbar. Deswegen korrelieren App-Qualität und Qualität des Brokers oft miteinander.

beste trading app

Bux Trading App: Erfahrungen mit dem Aktienhandel sammeln

Eine Besonderheit ist sicherlich die Bux App. Der holländische Entwickler Nick Brotot hat die App schon 2013 entwickelt, um junge Menschen dazu zu motivieren, sich mit dem Trading auseinanderzusetzen. Bux hat zudem auch das Ziel, Trading selbst simpler und günstiger zu machen.

Wer erste Erfahrungen mit der Bux-App macht, startet mit sogenannten FunBux, der Spielgeldwährung der App. Sie soll es Einsteigern ermöglichen, so spielerisch und risikofrei wie nur möglich an das Trading herangeführt zu werden. Dabei sieht die App aus wie eine Mischung zwischen Spiel, Social Media-Netzwerk und Trading-Plattform.

Benutzer haben eine eigene Statistik, in der Gewinne und Verluste aufgeführt werden. Spieler können sich zudem mit Freunden messen und sich dazu in Wettkämpfe einladen. Wer am Ende des Zeitraums die besten Trades realisiert, gewinnt. Wettkämpfe können sowohl mit Echtgeld als auch mit Spielgeld durchgeführt werden.

Erst dann, wenn der Spieler ausreichende Bux App Erfahrungen gemacht hat, darf er Echtgeld einzahlen. Der Handel erfolgt dann über CFDs. Trader können nicht mehr Geld verlieren, als sie eingezahlt haben. Die Mindest-Transaktionskosten beginnen im Cent-Bereich, sodass die App sehr einsteigerfreundlich bleibt. Natürlich droht hier dennoch der Totalverlust des eingesetzten Kapitals.

Die App ist erhältlich für iOS- und Android-Endgeräte und kann natürlich ebenso kostenfrei genutzt werden. Die Registrierung ist unkompliziert möglich, nachdem der Interessent sich die App heruntergeladen hat. Natürlich ist die Bux App nicht unbedingt in der Lage, alle Funktionen zu erfüllen, die ein Profi will, insgesamt ist sie jedoch ein sehr gelungenes Angebot für Einsteiger.

Jetzt zum Testsieger XTB!77% verlieren Geld

Deutsche Bank Trading App zeigt, wie es nicht geht

 width=Die Deutsche Bank hat allein im Play Store ganze 25 unterschiedliche Apps im Programm. Daran wird nicht zuletzt sichtbar, wie vielseitig und global aufgestellt das Unternehmen ist. Darunter befinden sich viele unterschiedliche und sinnvoll Apps. Darunter beispielsweise:

  • Meine Karte für Echtzeitinfos über Ausgaben und Einnahmen
  • Deutsche Bank PhotoTAN zur Verifizierung von Transaktionen
  • DWS Investment für die TAN Freigabe von Transaktionen im dazugehörigen Depot

Eine App fehlt allerdings: Die Deutsche Bank Trading App. Es gibt zudem noch nicht einmal eine eigene App, die es ermöglicht, den Wertpapierhandel zu verwalten.

Wer ein Aktiendepot bei der Deutsche Bank besitzt, muss deswegen die Deutsche Bank Mobile App nutzen. Da in ihr gleichzeitig auch Konto und andere Produkte der Deutsche Bank verwaltet werden, ist sie vergleichsweise unübersichtlich und fast schon zwangsläufig in ihren Möglichkeiten begrenzt. Besonders ärgerlich ist allerdings für Android-User, dass sie mit der App keine Transaktionen durchführen können. Während iOS-User immerhin Aktien mit der Mobile App nutzen können, haben Android-User lediglich einen Zugriff zur Einsicht auf ihren Depotbestand.

Die App der Deutsche Bank ist also völlig ungeeignet für das Trading. Da nicht einmal der Handel mit Aktien ermöglicht wird, können Trader natürlich auch nicht erwarten, dort Forex zu handeln. Allerdings ist die Deutsche Bank zumindest mit ihrem Hauptgeschäft auch klein klassischer Trading-Anbieter. Das Angebot zeigt jedoch auch eindeutig, warum Spezialisten so wichtig sind. Sie wissen, was Trader wollen und können dies oft deutlich besser umsetzen als alteingesessene Konzerne.

forex trading app

BDSwiss die Trading App: Für Einsteiger geeignet

Auch die BDSwiss ist eine Trading-App, die es ihren Kunden nicht unbedingt sehr leicht macht, sie zu mögen. Selbst beim Testen der App machen Interessenten dabei häufig die Erfahrung, dass die Funktion zum Einloggen fehlerhaft ist und es deswegen häufig nicht funktioniert. Zuverlässigkeit ist allerdings eine der wichtigsten Eigenschaften überhaupt beim Trading. Wer schnell auf geänderte Marktbedingungen reagieren möchte oder Positionen aufgrund von Nachrichten schnell schließen will, muss sich auf die App verlassen können. Es ist deswegen sehr ärgerlich, dass die BDSwiss App nicht zuverlässig genug ist.

Darüber hinaus bietet die App allerdings einen sinnvollen Funktionsumfang. Natürlich können Kunden Echtzeit-Kurse einsehen und auch ihr Depot überwachen. Darüber hinaus können sie auch:

  • Interaktive Diagramme einsehen
  • Ein- und Auszahlungen tätigen
  • Konto einrichten und Daten verifizieren

Dabei ermöglicht das Unternehmen auch, mobil zu handeln. Dabei legt es allerdings primär Wert auf die Benutzerfreundlichkeit, auch bei kleineren Bildschirmen. Damit rechnet sich die App weniger an Profis als an Einsteiger. Umfangreiche Chartanalyse, die bis ins kleinste Detail jeden wichtigen Aspekt erfassen, sind zwar eher nicht möglich. Dafür bietet der Broker jedoch jedem Kunden die Möglichkeit, schnell und unkompliziert Positionen zu öffnen und zu schließen und dabei die wichtigsten Daten dennoch im Blick zu haben.

Wer möchte, kann die App ohne Risiko herunterladen und kostenfrei testen. Sie ist in den jeweiligen Software-Stores von iOS und Android erhältlich.

Jetzt zum Testsieger XTB!77% verlieren Geld

XM Trading App mit guten Bewertungen

 width=Obwohl XM auch das Trading mit dem MetaTrader 4 und 5 anbietet, hat sich das Unternehmen dennoch die Mühe gemacht, auch eine eigene XM Trading App zu entwickeln. Die XM Trading App Erfahrungen sind positiv. So bewerten Kunden die App nach dem XM Trading App Download im Play Store mit 3,9 Sternen von 5 möglichen. Ein großer Teil vergibt dabei sogar 5 Sterne, es gibt jedoch auch einige sehr unzufriedene Kunden.

Ein Manko ist zudem, dass nur Trader die App nutzen können, die sich für ein MT5-Konto bei XM entschieden haben. Die App kann also nur auf die Account-Informationen im MT5 zugreifen und basiert vermutlich auch auf dieser. Das würde in jedem Fall auch die guten Bewertungen erklären, die die App erzielen kann. Der MetaTrader ist auch in der mobilen Version sehr beliebt.

Das hat für Trader, die bei XM im MetaTrader 4-Konto handeln den Vorteil, dass sie durch den Ausschluss letztlich keine wirklichen Nachteile haben. Trader können dann immer noch den MT4 in der mobilen Version nutzen, indem sie sich mit ihren gewohnten Login-Daten dort einloggen und XM als Broker auswählen.

Die XM Trading App hat zudem noch einige weitere Schwächen. So bietet der Broker in der App beispielsweise kein Trailing-Stop, was für viele Strategien ein großes Problem darstellen kann. Ein Problem der App ist zudem auch, dass Ein- und Auszahlungen nicht völlig ohne Probleme funktionieren. Davon abgesehen bietet XM Trading jedoch mit seiner App ein sehr gutes und zuverlässiges Angebot.

xm trading app download

XTB Trading App im Test

Auch die XTB Trading App Erfahrungen sind insgesamt sehr gut. Die App kann sogar 4,2 von 5 Sternen im Google Play Store erreichen. Eine so hohe Bewertung erzielt ein Programm nur dann, wenn Funktion und Zuverlässigkeit die meisten Trader überzeugen kann. Tatsächlich sind auch die Fakten im Vergleich mit anderen Apps gut, wenn auch nicht herausragend:

  • Mehr als 1.500 CFD-Instrumente
  • Erweiterte Charts mit 10 Indikatoren
  • Trading-Rechner und Preisalarme
  • Nachrichten und Makroökonomie

Außerdem sind noch einige Angebote Teil der App, die möglicherweise nicht für jeden relevant sind. So ist auch die Trading Academy per App nutzbar. Nutzer können zudem im Marktsentiment einsehen, wie sich die anderen Trader positionieren.

Damit bietet der Broker in seiner App die Grundlagen für erfolgreiches Trading. XTB versteht die App allerdings im Gegensatz zu Bux nicht als das primäre Angebot. Wer alle Funktionen bei diesem Broker nutzen möchte, muss an PC oder Laptop handeln. Gerade die Anzahl an Indikatoren ist recht klein und umfasst zwar die am häufigsten genutzten, für viele Trader mit Fokus auf technischer Analyse werden diese jedoch kaum ausreichen. Deswegen ist die App von XTB vor allem für die Überwachung offener Positionen sehr gut geeignet und weniger für eine umfangreiche und detaillierte Analyse ausgelegt.

Wer gerade erst mit dem Trading beginnt, kann bei dieser Forex Trading App auch innerhalb von Sekunden ein Demokonto eröffnen. Es wird mit 10.000 € Spielgeld aufgefüllt und eignet sich gut, um einen ersten Einblick in das Angebot zu bekommen.

Jetzt zum Testsieger XTB!77% verlieren Geld

IG Trading App

Die IG Trading App ist eine weitere hochwertige Lösung für das mobile Trading. Dass viel Kunden positive Erfahrungen mit dieser App gemacht haben, zeigt auch die gute Bewertung: 4 von 5 Sternen erhält die mobile Lösung im Google Play Store. Ein Großteil der Nutzer ist also sehr zufrieden.

Das ist auch nicht überraschend, denn es handelt sich nicht nur um eine echte Forex Trading App, obwohl der Broker in diesem Segment sogar direkten Marktzugang bietet. Das Unternehmen ermöglicht über die mobile Variante Zugriff auf mehr als 16.000 Märkte und bietet nicht nur die Möglichkeit, CFDs zu handeln, sondern auch Turbo24, Barriers und Optionen.

Für die technische Analyse bietet der Broker zahlreiche Indikatoren und unterschiedliche Optionen in der Chartdarstellung an. In diesem Bereich zählt die IG Trading App ohne Frage zu den besseren Angeboten auf dem Markt und ermöglicht auch mobil eine recht detaillierte Chartanalyse mit diversen Möglichkeiten.

Darüber hinaus bietet die App auch viele Funktionen, die gerade für das mobile Trading sehr sinnvoll sind. Darunter beispielsweise Alarme und Watchlisten sowie die Versorgung mit Nachrichten.

Etwas fehleranfällig scheint die App allerdings nach Updates zu sein. Viele Kunden berichten in regelmäßigen Abständen davon, dass die Zuverlässigkeit nicht mehr wie gewohnt vorhanden ist, wenn IG ein Update durchgeführt hat. Die Entwickler beheben die Fehler dann zwar zeitnah, dennoch ist dies natürlich etwas ärgerlich für Trader. Der Kundenservice ist allerdings sehr gut und geht oft zeitnah auf die Fehler ein. Der IG Trading App Download ist bei iTunes und Google Play möglich.

ig trading app download

Social Trading Apps als Nischenangebot

 width=Einer der großen Trends des letzten Jahrzehnts sollte das Social Trading werden. Nach einem bedeutenden Zuwachs konnte sich das Prinzip jedoch nur bei wenigen Anbietern und Tradern auch tatsächlich durchsetzen. Einige der Mitbewerber, wie beispielsweise das eigentlich vielversprechende FinTech Ayondo, mussten sogar inzwischen Insolvenz anmelden.

Dabei ist Social Trading gerade für das mobile Trading wie gemacht: Trader können so noch unkomplizierter Neuigkeiten checken und sind jederzeit über die Trades von ihren Top-Tradern informiert.

Eine Art Social Trading-App in der „Light-Version“ ist mit Bux natürlich bereits vorgestellt worden. Hier ist der soziale Aspekt am Trading zwar gegeben, allerdings ist es natürlich nicht mit „richtigem“ Social Trading vergleichbar, bei dem Nutzer auch anderen Tradern folgen können.

Die möglicherweise bekannteste Forex Social Trading App stammt von eToro. Der Broker ist einer der bekanntesten Anbieter für Social Trading. Entsprechend groß ist die Community, sodass sich dort auch einige sehr erfolgreiche Trader finden. Die App ist für iOS und Android kostenfrei zum Download verfügbar und erhält gute Kritiken (4 von 5 möglichen Sternen bei Google Play).

Ein Alternative kann die nextmarkets App sein. Der Broker verfolgt zwar nicht direkt Social Trading, sondern einen Ansatz, der auf den Namen „Curated Investment“ hört. Das Unternehmen setzt also gezielt Profis ein, die ihre Trades Followern zur Verfügung stellen. Auch die App stößt dabei auf großen Anklang: Mit 4.8 von 5 Sternen zählt es zu den bestbewerten Trading Apps bei Google Play, auch wenn die Anzahl der Bewertungen erst dreistellig ist.

Jetzt zum Testsieger XTB!77% verlieren Geld

Auto Trading App als bequeme Alternative?

Für viele Trader hat das Auto Trading einen besonderen Reiz. Gerade dann, wenn Trader eigentlich berufstätig sind, können sie auf diese Weise ihre Strategie auch in Märkten umsetzen, die während ihrer eigentlichen Arbeitszeit besonders liquide sind. Eine Auto Trading App eignet sich dabei optimal, um in Wartezeiten oder Pausen zu überwachen, ob die Strategie sich auch wie gewünscht entwickelt.

Allerdings gibt es dabei die Herausforderung, dass die App kompatibel mit dem Broker sein muss und nicht jeder Broker so dezidiert AutoTrading anbietet. Entsprechend gering ist die Möglichkeit dafür, bereits bestehende Trading-Bots auch per App zu integrieren. Wer weiß, dass manche Broker noch kein Trailing Stop in der App anbieten können, weiß wie unwahrscheinlich es ist, dass eine Schnittstelle für Trading-Roboter realisiert wird.

Eine gute Auto Trading App ist auf dem Markt deswegen kaum zu finden. Stattdessen müssen Trader gerade in diesem Bereich ein Auge darauf haben, keinen Betrügern aufzusitzen oder besonders schlechte Konditionen in Kauf zu nehmen.

Deutlich sinnvoller kann es deswegen sein, mit einem VPS einzurichten. Dieser bleibt dauerhaft online und handelt auf Wunsch für den Trader. Auf diesen können Trader dann auch von unterwegs zugreifen und Trades beispielsweise ganz unkompliziert über die Forex Trading App einsehen. Deswegen sollten alle, die sich für AutoTrader interessieren, eher einen Blick auf diese Lösung werfen und eine möglichst hochwertige Lösung wählen.

forex trading app for android

Worauf sollten Trader besonders bei einer App achten?

 width=Wer sich direkt über die App bei einem Broker anmeldet, sollte darauf achten, dass der Anbieter der App auch seriös und vertrauenswürdig ist. Der Handel mit Forex und CFDs lockt immer wieder Betrüger an, die über Apps oft besonders leichtes Spiel haben. Deswegen müssen Interessenten die Seriosität prüfen, bevor sie Echtgeld einzahlen. Entscheidende Faktoren sind:

  • Lizenz innerhalb der EU und Einlagensicherung von min. 20.000 Euro
  • Verschlüsselte Übertragung (optimalerweise mit 256-Bit-Verschlüsselung)
  • Keine versteckten Inaktivitätsgebühren oder Auszahlungskosten

Ein guter Anhaltspunkt für die Qualität und Fairness eines Brokers ist auch die Anzahl der Privatkonten, die dort Geld verlieren. Jeder Anbieter in der EU ist verpflichtet diesen Wert in Prozent anzugeben. Die Angabe dient vor allem dazu, dass Anleger das Risiko besser verstehen. Allerdings zeigen die Differenzen auch, wie leicht ein Einsteiger bei einem Broker Geld verliert und wann ein Gewinn wahrscheinlicher wird. So ist es auch möglich, diese Prozentzahl als Indikator für Fairness zu nutzen. Gute Broker erreichen eine Quote von unter 80 %.

Es kann zudem sehr sinnvoll sein, sich vor allem auf die Broker-Qualität zu konzentrieren und sich nicht zu sehr auf Bewertungen für die Trading App zu versteifen. Viele professionelle Trading-Broker haben den Markt für mobiles Trading entdeckt und die Wahrscheinlichkeit ist verhältnismäßig groß, dass ein Broker mit gutem Angebot es langfristig auch schafft, eine hochwertige App bereitzustellen. Als Alternative bieten die meisten zudem den MT4 oder MT5 als App an, sodass mobiles Trading auf gutem Niveau oft sichergestellt ist.

Jetzt zum Testsieger XTB!77% verlieren Geld

Lohnt es sich, Forex-Trading erst bei Einsteiger-Apps zu testen?

Es ist in jedem Fall empfehlenswert, dass Trader erst einmal nach Möglichkeiten suchen, Forex-Trading so risikoarm wie möglich zu testen. Dabei bieten sich die klassischen Einsteiger-Apps wie beispielsweise die Bux App natürlich sehr an. Sie ermöglichen gerade zu Beginn das Trading unter möglichst realen Bedingungen, aber ohne Echtgeldeinsatz. Auf diese Weise werden Trader sogar gezwungen, kein Geld zu investieren, bevor sie nicht genügend Erfahrungen gesammelt haben.

Es gibt auch viele Profi-Broker, die ein Demokonto anbieten. Gerade Interessenten, die über die App zum Broker finden, können diese oft sehr unkompliziert nutzen. Der Vorteil ist hierbei, dass sie bereits deutlich mehr Möglichkeiten haben und sich das Trading auch deswegen „echter“ anfühlt.

Allerdings ist diese Entscheidung auch abhängig davon, wie viel Geld ein Trader später investieren kann. Der Vorteil von Trading Apps für Einsteiger ist nicht zuletzt, dass sie oftmals deutlich geringe Investments je Position ermöglichen. So lässt sich ein gutes Risikomanagement auch dann umsetzen, wenn der Trader nicht viel Gesamtkapital aufbringen kann. Bei Brokern, die sich eher an semi-professionelle und sehr ambitionierte Trader richten, sind zwar die Kosten und Bedingungen oft deutlich besser, zugleich müssen Trader jedoch auch deutlich mehr Kapital aufbringen.

Welche Art von App und Broker sich für einen Trader eignet, hängt also nicht zuletzt auch davon ab, welche Ambitionen er hat und wie viel Kapital er aufbringen möchte. Für ein geringes Risiko gemessen am eingesetzten Kapital eignen sich Einsteiger-Apps oft deutlich besser, weil sie weniger Kapital fordern.

live forex trading app

Fazit: Beste Trading App vom Broker abhängig machen

Im Test der unterschiedlichen Live Forex Trading-Apps könnte kaum unterschiedlichere Ergebnisse hervorbringen. Das zeigt, wie unterschiedliche die Voraussetzungen und Angebote aktuell sind. Ein Weltkonzern wie die Deutsche Bank versäumt es sogar ganz, eine geeignete Trading-App anzubieten. Andere Anbieter wie Bux richten sich vor allem an Einsteiger, die erst Erfahrungen sammeln müssen, bevor sie Echtgeld einzahlen können.

Andere Apps wie die App von IG oder XTB sind hingegen eher für erfahrene und ambitionierte Privatkunden entworfen. Diese Apps sind zwar gut und ermöglichen Trading auf deutlich anspruchsvollerem Niveau, können jedoch die Desktop-Version der Software niemals vollständig ersetzen.

Denn um die Nutzerfreundlichkeit bei kleineren Touchscreens aufrecht zu erhalten, spart so mancher Anbieter an Funktionen. Deswegen muss fast jeder mobile User Abstriche zur Desktop-Variante machen. Außerdem ist die Zuverlässigkeit der Apps teils sehr wechselhaft.

Ein großer Vorteil bei den Apps ist, dass viele der Anbieter ihre App in einem Demokonto kostenfrei zur Verfügung stellen. Auf diese Weise können Interessenten in Ruhe und risikofrei testen, wie gut die App tatsächlich funktioniert und wie zuverlässig sie auf dem eigenen Smartphone-Modell läuft. Hier gibt es teils deutliche Unterschiede, die natürlich auch die Erfahrung mit der Trading-App sehr stark beeinflussen können.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com