Header
Header

flatex Dividenden ETF kostenlos kaufen: Aktion bis Ende Juli

flatex dividenden etfs kostenlos

Das investierte Kapital in ETFs nimmt seit Jahren nicht nur konstant, sondern auch rasant zu. Kein Wunder, dass daher auch Online Broker wie flatex, durch spezielle Aktionen die Aufmerksamkeit der Anleger gewinnen wollen. Mittlerweile können Anleger eine ganze Reihe von ETFs kostenlos kaufen. Bei flatex besteht die Möglichkeit, bis Ende Juli diesen Jahre einige Dividenden ETFs ohne Gebühren zu erwerben. Insgesamt stehen 9 verschiedene iShares Dividenden ETFs bei flatex im Rahmen dieser Aktion zur Verfügung. Bedingung ist jedoch, dass das Kaufvolumen mindestens 1.000 Euro beträgt. Welche Teilnahmebedingungen noch gelten und ob sich die Anlage in Dividenden ETFs überhaupt lohnt, zeigt dieser Artikel.

Weiter zu FLATEX: www.flatex.de

iShares Dividenden ETFs bei flatex zum Nulltarif kaufen

ETFs sind unter anderem deshalb so beliebt, weil sie mit geringem Kapitaleinsatz eine enorme Diversifizierung ermöglichen. Über preiswerte ETFs wird ein ganzer Index abgebildet. Indizes gibt es nicht nur für bestimmte Länder un Regionen, sondern auch zu den verschiedensten Themen, wie eben zum Beispiel Dividenden. In diesem Segment existieren Indizes, die Aktien von Unternehmen beinhalten, die seit Jahren eine nachhaltige Dividende zahlen. Was im Einzelnen unter „nachhaltig" zu verstehen ist, wird im jeweiligen Produktprospekt erläutert. Teilweise bedeutet dass, dass in den vergangenen 5 Jahren die Dividende gleich bleiben muss, manchmal sieht die Definition jedoch auch einen längeren Zeitraum und noch mehr Parameter vor. Wer bei flatex Dividenden ETFs kostenlos kaufen will, muss folgende Bedingungen erfüllen:

  • Aktuelle Aktion gültig vom 01. Mai bis 31. Juli 2018
  • Gültig nur für ETF Käufe
  • 9 ausgewählte iShares ETFs zum Thema Dividenden
  • Mindestordervolumen: 1.000 Euro
  • Kauf muss über einen dieser Handelsplätze erfolgen:
    • Tradegate
    • Baader
    • gettex
    • Lang & Schwarz
  • flatex berechnet keine Kaufgebühr
  • Fremdkosten fallen dennoch an
  • Für Käufe, die nicht die o.g. Bedingungen erfüllen sowie für Verkäufe werden Gebühren gemäß Preisverzeichnis berechnet
flatex etf aktion

flatex überzeugt mit interessanten und wechselnden Aktionen.

Welche iShares Dividenden ETFs stehen zur Auswahl?

Im Folgenden zeigen und erläutern wir kurz die iShares Dividenden ETFs, die bei flatex im Rahmen dieser Aktion zur Verfügung stehen.

1.) iShares STOXX Global Select Dividend 100 UCITS ETF (DE)

Hier sind 100 Werte mit der größten Dividendenrendite aus drei verschiedenen Indizes (Europa, Nordamerika und Asien/Pazifik) zusammengestellt. In den letzten fünf Jahren müssen die Unternehmen mindestens vier Mal Dividende gezahlt haben und es darf kein negatives Dividendenwachstum in dieser Zeitspanne vorhanden sein. Zudem liegt die Ausschüttungsquote bei maximal 60 Prozent; 80 Prozent für den Raum Asien/Pazifik).

2.) iShares DivDAX® UCITS ETF (DE)

Hier wird der DivDAX abgebildet, der die 15 führenden Werte, nach Dividendenrendite, aus dem DAX beinhaltet.

Weiter zu FLATEX: www.flatex.de

3.) iShares EURO STOXX Select Dividend 30 UCITS ETF (DE)

Der Index enthält 30 Unternehmen aus der Eurozone, die zum Zeitpunkt ihrer Aufnahme in den Index, in vier von fünf Kalenderjahren Dividenden gezahlt haben, in den letzten fünf Jahren kein negatives Dividendenwachstum erzielt haben und deren Ausschüttungsquote maximal 60% beträgt. Die 30 Unternehmen sind dabei die nach der Dividendenrendite führenden Unternehmen.

4.) iShares Dow Jones Asia Pacific Select Dividend 30 UCITS ETF (DE)

Hier sind die 30 führenden Unternehmen nach der Dividendenrendite aus dem Raum Asien/Pazifik enthalten. Der Index deckt derzeit die Länder Australien, Hongkong, Japan, Neuseeland und Singapur ab und umfasst alle Unternehmen, die in jedem der vorangegangenen drei Jahre eine konstante Dividende gezahlt haben.

flatex etf sparplan

Neben den hier genannten ETFs können Kunden natürlich noch deutlich mehr ETFs bei flatex handeln.

5.) iShares STOXX Europe Select Dividend 30 UCITS ETF (DE)

Ähnlich wie der iShares ETF Nummer 3. Unterschied ist hier, dass sich die Auswahl nicht nur auf Unternehmen aus der Eurozone beschränkt, sondern aus ganz Europa erfolgt.

6.) iShares Asia Pacific Dividend UCITS ETF

Ähnlich wie der iShares ETF Nr. 4. Die Beschreibung des Emittenten zu diesem ETF lautet:

Die derzeit in den Referenzindex einbezogenen Länder sind Australien, Neuseeland, Japan, Hongkong und Singapur. In dem Index enthalten sind Unternehmen, die in jedem der vorangegangenen drei Jahre eine Dividende je Anteilsverhältnis von gleich oder mehr als deren dreijährige durchschnittliche Jahresdividende je Anteilsverhältnis gezahlt haben, deren durchschnittliche Ausschüttungsquote in den letzten fünf Jahren weniger als das 1,5-fache der Ausschüttungsquote des entsprechenden Dow Jones-Länderindex in den letzten fünf Jahren oder weniger als 85% beträgt, je nachdem was weniger ist.

Weiter zu FLATEX: www.flatex.de

7.) iShares Euro Dividend UCITS ETF

Der Referenzindex misst die Wertentwicklung von 30 Aktienwerten, die von Unternehmen in der Wirtschafts- und Währungsunion der EU ausgegeben wurden, die in den nächsten 12 Monaten voraussichtlich höhere Dividenden als andere Aktienwerte ausschütten werden. Ähnelt den Nummern 3 und 5.

8.) iShares UK Dividend UCITS ETF

Wie der Name ja bereits vermuten lässt, investiert dieser iShares ETF in die aus den 50 nach der Dividendenrendite führenden Aktien von börsennotierten Unternehmen im Vereinigten Königreich, unter Ausschluss von Investmentfonds. Die Aktien stammen dabei alle aus dem FTSE-350, dem führenden Aktienindex in Großbritannien.

9.) iShares MSCI USA Quality Dividend UCITS ETF

Hier lautet die Beschreibung wie folgt: „Der Fonds strebt die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index an, der aus US-Unternehmen besteht, die höhere Dividendenerträge und Qualitätsmerkmale aufweisen als der breite US-Aktienmarkt."

flatex 0 Euro Handel

Bei flatex gibt es sogar den 0 Euro Handel – günstiger geht's wirklich nicht.

Welchen Dividenden ETF kaufen?

Grundlegend haben Dividenden ETFs den Vorteil, dass, sofern sie ausschüttend sind, was jedoch bei fast allen zutrifft, sie einen regelmäßigen Cashflow erzeugen. Das heißt, der Anleger erhält regelmäßig, häufig vierteljährlich, eine Ausschüttung auf sein Konto. Bei der Auswahl des passenden Dividenden ETFs spielen mehrere Faktoren eine Rolle. In erster Linie wird es natürlich die Wertentwicklung des Index sowie die der Ausschüttungen sein. Anleger sollten jedoch auch beachten, dass die dargestellte Wertentwicklung nicht immer die Ausschüttungen beinhaltet. Dies ist jedoch gerade bei Dividenden ETFs eine wichtige Komponente. Daher mag die Wertentwicklung teilweise eher bescheiden aussehen. Wenn man jedoch die Ausschüttungen mit einberechnet, sieht es schon deutlich besser aus.

Es macht auf keinen Fall Sinn, alle 9 ETFs zu kaufen um damit eine noch breitere Streuung zu erzielen. Die ETFs unterscheiden sich teilweise nicht so starkt voneinander. Wer insbesondere auf eine hohe Streuung achten möchte, sollte sich daher den Dividenden ETF anschauen, der möglichst global investiert, wie zum Beispiel der erstgenannte ETF. Aktienunternehmen aus den USA legen häufig viel mehr Wert auf eine nachhaltige Dividende und auch Dividendensteigerung als hierzulande. Das könnte ebenfalls bei der Entscheidung eine Rolle spielen.

Weiter zu FLATEX: www.flatex.de

ETF Sparplan anstatt Einmalkauf

Entweder ergänzend oder auch als Alternative könnten Anleger einen ETF Sparplan auf einen dieser flatex Dividenden ETFs einrichten. Zwar handelt es sich nicht um kostenlose ETF Sparpläne. Dennoch können Anleger bereits ab nur 50 Euro Sparrate in jeden dieser ETFs sparen. Allerdings empfehlen wir die Sparrate etwas höher anzusetzen. Hintergrund ist, dass jede Ausführung pauschal 1,50 Euro kostet. Bei einer Sparleistung von 50 Euro wären das 3 Prozent Gebühren, was dann doch recht viel ist. Wenn ein Anleger derzeit nicht mehr als 50 Euro im Monat sparen kann, dann könnte er mehrere Sparraten „bündeln". Das heißt, dass er zum Beispiel drei Monate hintereinander jeweils die 50 Euro beiseite legt und den ETF Sparplan dann einmal im Quartal ausführen lässt. Nach den drei Monaten hätte er 150 Euro gespart. Die Gebühren würden sich dann nur noch auf ein Prozent belaufen. Den ETF Sparplan kann er problemlos auf vierteljährliche Ausführung einstellen. Mit jedem Euro mehr an Sparrate, reduzieren sich prozentual die Kaufgebühren. 

Das überzeugt uns an flatex außerdem

Nun können Anleger beim Online Broker flatex ja nicht nur ETFs handeln. Kunden können dort Aktien, Anleihen, Fonds, Zertifikate usw. ebenfalls handeln. flatex ist besonders für Viel-Trader interessant, da der Broker ein Flatrate Modell für Orders bietet. Jede Order kostet pauschal nur 5,90 Euro, unabhängig vom Handelsvolumen. Hinzu kommen noch Fremdspesen. In unserem Online Depot Vergleich belegt flatex sogar Platz 2. Das überzeugt uns noch an flatex:

  • Keine Depot- & Kontoführungsgebühren (allerdings Negativzins auf Guthaben auf dem Verrechnungskonto)
  • 5,90 Euro Order Flatrate
  • Auch CFD Handel möglich
  • Umfangreiche Aktionsangebote, wie 0 Euro Handel oder kostenlose ETF Sparpläne
  • Keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • 5 Free Trades bei Depoteröffnung
flatex konditionen preise

Jede flatex Order kostet pauschal 5,90 Euro – unabhängig vom Handelsvolumen. Ausgenommen sind Orders im Auslandshandel.

Fazit: flatex Dividenden ETFs sind gute Ergänzung für regelmäßigen Cashflow

Die aktuelle Aktion ist vor allem für Anleger interessant, die sich mit ihrem Wertpapierdepot einen regelmäßigen Cashflow aufbauen möchten. Dividendenzahlungen eigen sich in dieser Hinsicht hervorragend. Dividenden ETFs bieten die Möglichkeit, mit relativ wenig Kapital eine breite Diversifizierung auf viele Dividenden-Unternehmen zu erreichen. Vorteil der oben vorgestellten ETFs ist außerdem, dass diese vierteljährlich an den Anleger auszahlen. Ganz allein auf Dividenden ETFs zu setzen, ist jedoch auch nicht empfehlenswert. Sie sollten eher als Ergänzung für ein Depot angesehen werden.

flatex dividenden etf

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich war nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und einem BWL-Studium 6 Jahre lang im Finanzsektor tätig. Dieses Wissen nutzt er seit einigen Jahren nun für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur
Ruben Wunderlich
0
0