Header

Zuletzt hohe Zuflüsse in Japan-ETFs! – Ein Blick auf die Kapitalströme und Trends!

TESTSIEGER ETF ANBIETER
  • Aktien ab 2€ online handeln
  • Kontoeröffnung in nur 10 Minuten
  • Viele ETFs kostenlos handeln
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Zuletzt gab es recht hohe Netto-Zuflüsse in europäische ETFs auf japanische Aktien. Ich habe die jüngsten Zahlen zum ETF-Markt (Quelle: Lyxor ETF) in einigen Beiträgen bereits unter diversen Aspekten beleuchtet – in diesem Beitrag möchte ich mir die Kapitalflüsse bei den ETFs auf Aktien genauer anschauen. Die Beobachtung der recht hohen Zuflüsse in die Japan ETFs war nur eine von mehreren Auffälligkeiten – was gab es sonst noch Berichtenswertes? Hier die Details:

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Ich beziehe mich hier auf die Kapitalströme des gesamten letzten Jahres – damit sich sozusagen größere Trends herauskristallisieren. Bei den Zahlen für 2015 (Quelle: Lyxor ETF) fiel mir auf, dass die Netto-Zuflüsse in europäische ETFs auf den japanischen Markt im letzten Jahr um satte 70% auf 3,7 Mrd. Euro gestiegen sind. Allerdings lag dies immer noch unter dem Rekordhoch von 2013 – die Tendenz ist aber eindeutig gewesen. Hier beflügelte offensichtlich die „Abenomics“-Wirtschaftspolitik des japanischen Premierministers Shinzo Abe. Seit Ende 2012 ist dieser Premierminister Japans, und er hat einen durchaus eigenwilligen Regierungsstil – was sich schon daran zeigt, dass seine Wirtschaftspolitik in Anlehnung an seinen Namen „Abenomics“ genannt wird (aus „Abe“ und „Economics“ = Wirtschaft). Der studierte Politikwissenschaftler hat seit Sommer 2013 in beiden japanischen Kammern eine Mehrheit, und damit eine recht große Macht, auch seine Wirtschaftspolitik umzusetzen. Diese geht Hand in Hand mit der Geldpolitik der japanischen Zentralbank (= Bank of Japan, BoJ). Was das bedeutet:

„Abenomics“ in Japan

Hand in Hand gehen muss nicht zwangsläufig gut sein – wenn es in die falsche Richtung geht. Und es gibt durchaus Kritik an „Abenomics“ und dem Kurs der Bank of Japan. Ich selbst sehe diese Politik äußerst kritisch. Um was es geht: Es soll mit weiterhin Zinsen auf Niedrigstniveau und massiver Staatsverschuldung versucht werden, die japanische Wirtschaft zu beflügeln. Dazu werden z.B. staatliche Ausgabenprogramme gestartet – auf Schuldenbasis. Im Grunde ein ähnliches Rezept, wie es in Japan seit dem Börsencrash von 1989 verfolgt worden ist – und was das Land auch nicht aus einer inzwischen jahrzehntelangen Stagnation herausholte. Grundsätzlich ist so eine „Politik des leichten Geldes“ aber für den Aktienmarkt bullish. Denn tendenziell fördert diese Politik den Anstieg der Inflation – und in Zeiten von Inflation sind Aktien allgemein beliebt. Kein Wunder:

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Aktien als Inflationsschutz?

Aktien sind historisch gesehen ein guter Inflationsschutz. Wenn die Inflation steigt, dann können die Preise = Kurse der Aktien schließlich mitsteigen. Anders als bei Anleihen, bei denen die Rückzahlung zum Nominalwert meist fixiert ist. Und wieviel dieser Nominalwert dann bei Rückzahlung real gesehen (d.h. unter Berücksichtung der Inflation) noch wert ist, das ist eine ganz andere Frage. So haben wir zum Beispiel 1923 gesehen, dass in Deutschland die Besitzer von vermeintlich recht sicheren Staatsanleihen ihr gesamtes Vermögen verloren – mit bestimmten Aktien hingegen konnte das Kapital erhalten werden. Aktien galten damals als Sachwerte, mit entsprechendem Erfolg. So weit (= Hyperinflation) ist es in Japan derzeit bestimmt nicht. Jedenfalls sind im letzten Jahr erheblich mehr Mittel in europäische ETFs auf japanische Aktien geflossen.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

 

0
0
TESTSIEGER ETF ANBIETER
  • Aktien ab 2€ online handeln
  • Kontoeröffnung in nur 10 Minuten
  • Viele ETFs kostenlos handeln
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter eToro