Header
Header

Société Générale emittiert neue Aktienanleihen

In den letzten Wochen fiel mir bei den Neu-Emissionen von strukturierten Produkten (Zertifikate, Aktien-Anleihen…) auf, wie fleißig insbesondere der französische Emittent Société Générale war.

So emittierte dieser nicht nur 1.021 neue „Inline-Optionsscheine“, sondern auch 282 neue Aktien-Anleihen.

Aktienanleihen Société Générale

Ein Schwerpunkt der Emissionen bei den Aktien-Anleihen lag darin, bisherige Lücken beim entsprechenden Angebot zu schließen. Neue Aktien-Anleihen gibt es von diesem Emittenten nun auf diese Basiswerte:

  • Adidas AG
  • AXA SA
  • Deutsche Lufthansa AG
  • Erste Group Bank AG
  • Zalando SE

Alle Aktien-Anleihen haben gemeinsam, dass Sie einen Nennwert von 1.000 Euro haben. Die Laufzeit liegt jeweils bei maximal 1,5 Jahren.

Die Höhe der jährlichen Kupons liegt je nach Basiswert bei bis zu 15,25 Prozent bezogen auf den Nennwert von 1.000 Euro bei einer Laufzeit von bis zu 1,5 Jahren.

Schauen wir uns das doch einmal am Beispiel eines konkreten Scheins an. Einer der neu emittierten Scheine war eine Aktienanleihe auf die AXA-Aktie mit der Wertpapierkenn-Nummer (WKN): SG6KRB.

Wenn Sie auf der Internetseite des Emittenten diesen Schein aufrufen (durch Eingabe der WKN), erscheinen in diesem Fall diese Angaben:

Aktien-Anleihe auf AXA

Société Générale emittiert neue AktienanleihenQuelle: Société Générale – Stand 24.12.2014

  • In dem Fall ist der letzte Börsenhandelstag der 16. März 2016.
  • Der Nominalbetrag liegt bei 1.000 Euro.
  • Der Kupon liegt bei 3,62%.

Das bedeutet: Die Zinszahlung wird unabhängig von der Performance der Aktie durch den Emittenten erfolgen. Es sei denn, dieser ist zahlungsunfähig! (Also bitte immer die Bonität des jeweiligen Emittenten beachten).

Wenn Sie die Aktienanleihe kaufen, müssen Sie wie bei einer „richtigen“ Anleihe die aufgelaufenen Stückzinsen bezahlen. In diesem Fall sind das per heutigem 24.12.2014 laut Angaben des Emittenten (siehe Grafik) 0,26%. Und „Prozent“ bezieht sich hier immer auf den Nominalwert = 1.000 Euro.

Interessant wird es bei Aktienanleihen am Laufzeitende:

Denn dann kann der Emittent entweder…

  1. Den Nominalwert (hier: 1.000 Euro) zurückzahlen
  2. Oder stattdessen die Anleihe mit einer bestimmten Zahl an Aktien des Basiswertes tilgen

Letzteres ist eine Größe, die Sie unbedingt kennen sollten. In diesem Fall liegt der Wert bei 64,43299 AXA-Aktien.

Sie können sicher sein: Wenn diese 64,43299 AXA-Aktien bei Laufzeitende weniger als 1.000 Euro wert sein werden, dann wird Ihnen der Emittent statt der 1.000 Euro diese Aktien liefern.

Sie haben also das Risiko, dass die AXA-Aktien bei Laufzeitende unter der Marke stehen. Welcher Marke genau?

Das können Sie selber ausrechnen:

1.000 Euro geteilt durch 64,43299 AXA-Aktien ergibt 15,52 Euro Kurs.

Über dieser Marke wird der Emittent lieber 1.000 Euro pro Anleihe zurückzahlen – unter dieser Marke lieber die Aktien liefern.

Das sollten Sie wissen, und das unbedingt in Ihre Anlagenentscheidung mit einbeziehen – und bitte nicht nur auf die Höhe des Kupons schauen!

Jetzt aber – vom Profanen zum Erhabenen:

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie gesegnete Weihnachten.

Michael Vaupel

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.