Header

Neuemissionen: Schaeffler verschiebt Börsengang!

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Nun sind wir also schon im vierten Quartal des laufenden Jahres. Da fiel mir ein, dass doch dieses Jahr eigentlich noch einige größere Börsengänge anstehen sollen. Das muss dann ja bald der Fall sein – natürlich noch bevor die „Weihnachtspause“ einsetzen wird. Ich habe mir deshalb einmal angeschaut, welche Börsengänge eigentlich noch angekündigt sind für die kommenden Wochen. Hier der Blick auf die Details:

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Noch diesen Monat sollte der Börsengang des KFZ-Zulieferers Schaeffler erfolgen. Eigentlich. Kommenden Montag sollte die Aktie das erste Mal notiert werden. Der Schaeffler Konzern mit seinem Vorstandsvorsitzenden Klaus Rosenfeld hatte das anvisiert, und wollte damit einen Milliardenerlös erzielen. Wieso ich in der Vergangenheitsform schreibe? Heute Vormittag hat der Schaeffler-Konzern mitgeteilt, den Börsengang zu verschieben. Der Grund ist naheliegend: Schaeffler ist ein KFZ-Zulieferer, und im Umfeld des VW-Abgas-Skandals ist ein Börsengang für einen KFZ-Zulieferer nicht gerade „en vogue“. Wenn überhaupt alle Aktien platziert werden können, dann im aktuellen Umfeld wahrscheinlich nicht zum ursprünglich anvisierten Kurs.

Das Schaeffler Management sprach laut eigenen Angaben jedenfalls im Vorfeld mit diversen Investoren und beschloss daraufhin, den Börsengang zu verschieben. Bis zu 166 Millionen Aktien sollen an den Mann bzw. die Frau gebracht werden. Aufgeschoben soll nicht aufgehoben sein: Kommenden Montag möchte Schaeffler mitteilen, wie es mit dem Zeitplan und möglichen Ausgabekurs der Aktien aussehen soll. Bis dahin heißt es nur: Am kommenden Montag wird der Börsenhandel mit den Schaeffler-Aktien definitiv nicht aufgenommen!

Schaeffler wollte eigentlich bis zu knapp 3 Mrd. Euro mit dem Börsengang einnehmen

Schaeffler plant, rund 25% der Aktien zu platzieren. Damit würde das Unternehmen immer noch eine Art Familienunternehmen bleiben – bei dem die Schaeffler Familie ein gewichtiges Wort mitzureden hat. Aber eben kein reines Familienunternehmen. Der Planung zufolge soll rund ein Viertel des jährlichen Gewinns an die Aktionäre in Form einer Dividende ausgeschüttet werden. Mal sehen, wie es weitergehen wird mit diesem verschobenen Börsengang. Es geht hier immerhin um ein gewisses Schwergewicht (Emission neuer Aktien im Milliardenbereich).

Zum Vergleich: Die bisher größte Neuemission seit der Jahrtausendwende am deutschen Markt war – Sie wissen es wahrscheinlich: Die Deutsche Post AG. (Telekom war noch in den 1990ern…) Im Jahr 2000 hatte dieser Börsengang ein Volumen von 6,7 Mrd. Euro.

Auf Platz 2 liegt bisher Infineon. Ebenfalls im Jahr 2000 erfolgte der Börsengang des Chipherstellers, das Emissionsvolumen damals rund 5,4 Mrd. Euro.

T-Online brachte es auch im Jahr 2000 auf rund 2,9 Mrd. Euro Emissionsvolumen.

Quelle: Handelsblatt, „Wettlauf aufs Parkett

Und in dieser Größenordung wollte Schaeffler mitspielen, mit einem Emissionsvolumen von rund 3 Mrd. Euro. Wir werden wahrscheinlich noch in diesem Quartal wissen, was aus diesen Plänen werden wirr.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

0
0
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter eToro