Header

Microsoft Kurssprung – das sind die Hintergründe

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Totgesagte leben länger. Es sah eine Zeitlang so aus, als ob „Technologie-Dinosaurier“ wie Microsoft kaum eine Chance haben würden gegen die neuen Startups der Technologiebranche. Doch was ist das? Letzte Woche schoss die Microsoft-Aktie an nur einem Handelstag um über 10% nach oben. Damit hat sich deren Börsenwert mal eben um über 30 Mrd. Euro erhöht. Hier zu den Details:

Bei gut 8 Milliarden Microsoft-Aktien errechnet sich eine aktuelle Marktkapitalisierung auf Euro-Basis von rund 385 Mrd. Euro. Deshalb schrieb ich in der Einleitung, dass der Kurssprung von rund 10% letzte Woche mal eben die Marktkapitalisierung um über 30 Mrd. Euro erhöht hat. In der „Welt“ konnte ich dazu lesen, dass dieser Zuwachs mal eben der Höhe entsprach, die Volkswagen im Zuge des Abgasskandals an Marktkapitalisierung verloren hat.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Marktkapitalisierung mit Milliarden-Sprung nach oben!

Was war der Anlass für den Kurssprung? Die Antwort ist leicht: Gute Quartalszahlen! Letzten Donnerstag vermeldete Microsoft aktuelle Zahlen. Beim Umsatz wurden den Konsensschätzungen zufolge 21 Mrd. Dollar erwartet. Das konnte getoppt werden: Microsoft vermeldete 21,66 Mrd. Dollar Umsätze für das letzte Quartal. Beim Gewinn pro Aktie lagen die Konsensschätzungen (Quelle: Zacks´ consensus) bei 0,58 Dollar je Aktie. Das konnte deutlich übertroffen werden: Microsoft vermeldete einen Gewinn pro Aktie von 0,67 Dollar, was satte 9 Cents über den genannten Erwartungen lag. Für das Gesamtjahr erwarten Analysen nun nach den jüngsten Quartalszahlen einen Gewinn von 2,73 Dollar pro Aktie. Auf Basis des aktuellen Kurses würde das einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von gut 19 entsprechen.

Microsoft-Aktie: Kurs bequem über 200 Tage GD

Am Tag des Kurssprungs wurden im US-Handel rund 135 Mio. Microsoft-Aktien gehandelt. Der 200-Tage-Gleitende-Durchschnitt (GD) der Aktie verläuft derzeit im Bereich 45 Dollar (der 50 Tage-GD liegt ebenfalls auf dieser Höhe). Damit liegt der aktuelle Kurs der Aktie mit rund 52 Dollar deutlich über dieser Marke – auch dem Kurssprung sei Dank. Charttechnisch durchaus positiv. Um das einzuordnen: Auf Dollar-Basis liegt das 12-Monats-Tief der Aktie bei knapp unter 40 Dollar, und das 12-Monats-Hoch bei rund 54 Dollar. Was mir nicht gefällt – das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis der Aktie liegt bei rund 35. Das ist schon happig. Wie oben dargelegt: Wenn die jüngsten Analystenschätzungen stimmen, dann sinkt dieser Wert für das laufende Geschäftsjahr auf gut 19. Richtig günstig ist das nicht, angesichts sinkender Umsätze. Denn genau, im Vergleich zum Vorjahresquartal sind die Umsätze von Microsoft gesunken, nicht gestiegen. Konkret:

Und noch einmal zu den Zahlen. Die Umsätze schlugen zwar die Erwartungen – aber man sollte nicht vergessen, dass der Umsatz absolut gesehen dennoch unter dem Vergleichswert des Vorjahres lieb. Denn damals lagen die Umsätze 6,6% höher. Und im Vorjahresquartal wurden 0,54 Dollar je Aktie Gewinn erzielt (den Angaben von Microsoft zufolge). Sinkende Umsätze, doch steigende Gewinne: Offensichtlich zahlen sich da auch die Investitionen in die „Cloud“ Sparte aus. Damit ist der Konzern nicht mehr nur vom Software-Geschäft abhängig.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

0
0
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Unsere Empfehlung