Header
Header

Gerry Weber: Gewinnwarnung lässt Kurs einbrechen

Am 10. Juni gab es für den Kurs der Gerry Weber-Aktie ein Desaster: Im frühen Handel brach der Kurs ein – und am Mittag betrug das Minus rund 30%! Was war passiert? Das Unternehmen hatte eine saftige Gewinnwarnung abgegeben. Hier die Details:

Gerry Weber: Details der Gewinnwarnung

  • In der Gewinnwarnung von Gerry Weber hieß es, dass das Ebit im laufenden Geschäftsjahr voraussichtlich um 20-25% unter dem Vorjahreswert liegen wird.
  • Der Vorjahreswert hatte bei 108,9 Mio. Euro Ebit gelegen. Bisher hieß es, dass der Vorjahreswert mindestens erreicht werden soll.
  • Der Umsatz sei zwar in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres (welches bei Gerry Weber von November bis November geht) zwar um 4,8% gestiegen, auf 432,7 MIo. Euro. Dies sei aber nur einer Übernahme zu verdanken (Modemarke Hallhuber).
  • Ohne die Übernahme wären die Umsätze um 4,6% gesunken (auf vergleichbarer Fläche). Das läge unter den Erwartungen des Vorstands.
Gerry Weber
Gerry Weber ist ein deutsches Modeunternehmen. Die Aktie ist seit 2011 im MDAX gelistet. Das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 5.000 Mitarbeiter und hatte im letzten Jahr das Unternehmen Hallhuber übernommen.

Als Begründung für die schlechten Zahlen bzw. die Gewinnwarnung wurde auf ungünstiges Wetter und ausbleibende Kunden in den Innenstädten verwiesen. In einer Analyse las ich, dass dies bereits die dritte Senkung der Prognosen durch das Management sei. Und so etwas zerstört natürlich die Zuversicht von Aktionären.

Analysten stufen die Aktie herab

Bei den Analysten der Bankhäuser zeigt sich das übliche Bild. NACH dem Kurssturz werden die Kursziele angepasst. So bei der Privatbank Berenberg, die ihr Kursziel für die Aktie von 45 auf 25 Euro senkte. Und die Commerzbank setzt die Aktie nun auf „verkaufen“ – zuvor hatte das Rating „hold“ = Halten geheißen.

Die Gewinnwarnung ist negativ, keine Frage. Ich bin mir nur nicht sicher, ob der darauf folgende Kurssturz auf rund 20 Euro nicht etwas übertrieben war. Mal sehen, ob die darauf einsetzende leichte Erholung mehr ist als eine kleine technische Gegenbewegung.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Der Autor weist darauf hin, dass er in SMA Solar Aktien investiert ist.

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.