Header
Header

Neue kostenlose ETF Sparpläne bei der comdirect

Die comdirect bank hat bereits eine Auswahl an ETFs, die Kunden im Rahmen eines Sparplans kostenlos kaufen bzw. besparen können. Bisher waren darunter ETFs der beiden Anbieter ComStage und Lyxor. Im Rahmen der Aktion „comdirect kostenlose ETF Sparpläne" fällt mit Ende Dezember diesen Jahres ComStage jedoch weg. Dafür können Nutzer einige andere Top-Preis ETFs der Anbieter Lyxor, Xtrackers, Vanguard und Franklin Templeton nutzen. Kunden haben dann nach wie vor die Auswahl aus 90 Top-Preis ETFs zum kostenlosen Besparen. Einmalige Käufe in diese ETFs sind ebenfalls rabattiert. Der Preis liegt bei 3,90 Euro. Allerdings gibt es dazu einige Details zu beachten. Welche das konkret sind und warum ETF eine hervorragende Möglichkeit sind, langfristig Vermögen aufzubauen, erklärt dieser Artikel.

90 ETFs kostenlos besparen

Ab dem ersten Januar 2018 können comdirect Kunden aus über 90 kostenlosen ETF Sparplänen wählen. Der Anbieter ComStage verlässt zum Jahresende das Angebot. Allerdings ist eben für Ersatz gesorgt. Zum Jahreswechsel kommen die Partner Xtrackers, Franklin Templeton und Vanguard hinzu. Der Partner Lyxor bleibt bestehen. Übrigens sind Lyxor ETFs bei vielen Online Brokern Teil der kostenlosen ETF Angebote. Zum Beispiel können Anleger bei flatex kostenlos Lyxor ETFs kaufen, sofern die Käufe im Rahmen eines Sparplans stattfinden. Das gleiche gilt übrigens auch für die Consorsbank, auch dort können Kunden Lyxor ETFs gebührenfrei besparen.

Wie lauten die Details zur comdirect Top-Preis ETF Aktion?

  • Gültig ab 01. Januar 2018; befristet zunächst bis Ende 2019
  • Der Kauf von 90 ETFs ist im Rahmen eines Sparplan kostenfrei
  • Partner: Franklin Templeton, Lyxor, Vanguard und Xtrackers
  • Monatliche Sparrate ab 25 Euro
  • Verkäufe werden zu den regulären Gebühren abgerechnet
  • Einmalkäufe sind ebenfalls rabattiert

Comdirect bietet mit der Auswahl an 90 ETFs eine sehr große Bandbreite. Der Anbieter hat darauf geachtet, dass Anleger auch die Wahl aus unterschiedlichen Branchen und Themen haben. So stehen zum Beispiel nicht einfach nur ETFs auf verschiedene Aktienindizes zur Verfügung, sondern auch auf Anleihemärkte oder Rohstoffmärkte. Selbst innerhalb einer Anlageklasse gibt es wiederum Unterkategorien wie ETFs auf Staatsanleihen oder Unternehmensanleihen Euro oder global usw. Wer möchte kann auch mit ETFs in bestimmte Länder, Regionen oder Branchen investieren. Greifen wir nur mal den Lyxor MSCI World Health Care TR UCITS ETF heraus. Dieser ETF bildet den MSCI World Health Care Index ab, sprich Anleger erhalten hier Zugang zu Unternehmen aus der Gesundheitsbranche. Diese Branche entwickelt sich tendenziell ganz anders als Unternehmen aus der Infrastruktur-Branche. So können Sparer mit wenig Aufwand eine breite Diversifizierung, das heißt Risikostreuung, erreichen. Die fünf angebotenen Vanguard ETFs sind Renten-ETFs. Über den Partner Franklin Templeton steigt der Anbieter mit sogenannten Smart Beta ETFs in den deutschen Markt ein. Smart Beta ETFs versuchen das beste aus klassischen passiv und aktiv gemanagten Fonds herauszuholen. Die Angebote von Franklin Templeton beinhalten auch Dividendenstrategien bzw. bilden sie Indizes ab, die vorwiegend aus Dividendenstarken Aktien bestehen.

Mit den vier Anbietern bietet comdirect eine hervorragende Auswahl an ETF Sparplänen. Lyxor und Xtrackers sind dabei eine der größten ETF Partner in Deutschland. Anleger haben somit ein breites Spektrum zur Auswahl, in welche Indizes, Branchen, Länder, Assetklassen usw. sie investieren möchten. Kunden können einen comdirect ETF Sparplan ab 25 Euro monatlich abschließen. Sofern dieser in einen der Top-Preis ETFs erfolgt, sind die Käufe gebührenfrei. Verkäufe werden gemäß Preisverzeichnis abgrechnet. 

Allgemeine Bedingungen zu den comdirect ETF Sparplänen

Generell – unabhängig von der hier beschriebenen Aktion – haben Anleger bei comdirect die Wahl aus über 200 ETF Sparplänen. 90 davon sind im Rahmen der obigen Aktion gebührenfrei zu kaufen. Das ist mit Sicherheit für die allermeisten Anleger eine ausreichend große Auswahl. Selbstverständlich können weitere ETFs gekauft und verkauft werden, dann allerdings nicht als Sparplan. Hier noch einige allgemeine Infos zum comdirect ETF Sparplan:

  • Ab 25 Euro Sparrate
  • Verschiedene Ausführungsintervalle: monatlich, vierteljährlich, halbjährlich usw.
  • Jederzeit änderbar, löschbar
  • comdirect führt alles automatisch für den Kunden aus
  • Verschiedene Ausführungstage im Monat zur Auswahl
  • ETFs können jederzeit über die Börse ge- und verkauft werden

In einer Pressemitteilung der comdirect äußert sich Matthias Hach, Leiter Brokerage bei comdirect wie folgt:

„Sowohl Einmalanlage als auch Sparpläne in ETFs werden von unseren Kunden sehr positiv angenommen. Mit diesen 90 Top-Preis ETFs von vier Anbietern stellen wir unseren Kunden eine tolle Bandbreite an unterschiedlichen ETFs zur Verfügung.“

Top Preis ETFs bei comdirect gebührenfrei kaufen

Der Online Broker bietet mit den Top Preis ETFs noch einen weiteren Vorteil. Denn diese können nicht nur im Rahmen eines Sparplans günstig gehandelt bzw. gekauft werden, sondern auch bei Einmalanlagen gibt es eine Rabattierung der Ordergebühren. Hier gibt es ebenfalls wieder eine Bedingungen zu erfüllen, damit der Kauf günstiger über die Börse erfolgen kann:

  • Gültig für alle derzeit 90 Top-Preis ETFs
  • 3,90 Euro je Trade Festpreis
  • Ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro
  • Maximales Ordervolumen 50.000 Euro je ETF
  • Kauf muss über Xetra erfolgen
  • Gebühren bei Verkäufen wie im Preisverzeichnis

Selbstverständlich können sich das Angebot bzw. die Konditionen auch jederzeit ändern. Zu beachten ist außerdem, dass die Rabattierung erst ab einem Ordervolumen von 1.000 Euro je ETF-Kauf greift. Hervorragend ist, dass es sich um einen Festpreis handelt. Also auch bei größeren Käufen werden nur 3,90 Euro fällig, was prozentual bei größeren Käufen dann weniger ins Gewicht fällt.

 

 

Fazit: comdirect auf dem Vormarsch in Sachen ETF

 

 

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich war nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und einem BWL-Studium 6 Jahre lang im Finanzsektor tätig. Dieses Wissen nutzt er seit einigen Jahren nun für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur
Ruben Wunderlich
0
0