Jetzt mit PayPal bei Admiral Markets zahlen

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 22.06.2020


Kunden können bei Admiral Markets jetzt auch mit PayPal zahlen. Der Zahlungsdienstleister ergänzt die gewohnten Einzahlungsmethoden wie Klarna oder Banküberweisung. Die Einzahlung erfolgt über das Kundenportal TRADER ROOM. Bis auf Weiteres ist die Einzahlung über PayPal, die besonders schnell erfolgt, kostenlos. Die Gutschrift über das sogenannte Instant Payment System dauert nur wenige Minuten.

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen!CFD Service – 77% verlieren Geld

Admiral Markets seit 2011 auch in Deutschland

Admiral Markets ist ein weltweit tätiger CFD- und Forexbroker, der seit 2011 auch in Deutschland aktiv ist. Seit 2014 wird das Angebot für deutschsprachige Länder unter dem Dach der Admiral Markets UK Ltd. angeboten und ist daher über die Financial Conduct Authority (FCA) reguliert. Der Broker achtet sehr darauf, seine Angebote gezielt für die Kunden vor Ort zuzuschneiden. Daher organisiert das Team in Berlin nicht nur den Kundenservice, sondern auch Webinare und Schulungen.

Der Broker bietet mehreren Kontotypen an, die auf einzelnen Brokertypen zugeschnitten sind. Die Unterschiede liegen in den handelbaren Basiswerten, der Tradingplattform und den Gebühren. Über das Admiral.Markets Konto könnten beispielsweise 36 Währungspaare und acht Kryptowährungen gehandelt werden. Hier beginnen die Spreads bei 0,8 Pips. Weitere Kommissionen fallen nicht an. Neben Standard-Lots können auch Micro- und Mini-Lots gehandelt werden. Über das Admiral.Prime Konto können sogar 45 Währungspaare mit Spreads ab 0,0 Pips gehandelt werden. Der Handel mit Mini-Lots ist auch hier möglich.

Jetzt mit PayPal bei Admiral Markets zahlen

Das ist die Website von Admiral Markets

Wahl zwischen MetaTrader 4 und 5

Der Broker arbeitet mit einer No-Dealing-Desk-Orderausführung ohne Requotes. Die Hebel liegen bei bis zu 1:30 für private Kunden. Im CFD-Handel finden Trader fast 4.000 Basiswerte von Metallen bis Aktien. Je nach gewähltem Kontomodell können Trader den MetaTrader 4 oder 5 nutzen. Beide lassen sich über eine Supreme Edition erweitern. Hier finden Trader zusätzliche Funktionen wie eine Marktstimmungs-Komponente oder ein Mini-Terminal. Ein zusätzliches Indikator-Paket erlaubt den Zugriff auf zahlreiche Indikatoren. Der mobile Handel ist über eine App möglich.

Der Kundenservice des Brokers ist an jedem Werktag von 9 bis 18 Uhr per Telefon und Chat sowie über das Kontaktformular auf der Webseite zu erreichen. Weitere Hilfe bietet auch der Trading Desk, der von Montag bis Freitag rund um die Uhr zu erreichen ist. Die Webseite von Admiral Markets bietet auch einen großen Wissensbereich zu Themen wie den Handelsplattformen oder den einzelnen Orderarten. Täglich finden zudem kostenlose Webinare statt.

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen!CFD Service – 77% verlieren Geld

Großes Angebot und viel Schulungsmaterial

Admiral Markets arbeitet mit dem Geschäftsmodell „Execution Only“, das heißt, dass der Broker keine Anlageberatung anbietet. Dennoch ist der Informationensbereicht mit Schulungen und Support-Angeboten groß.

Im CFD-Handel finden Trader beispielsweise CFDs auf Aktien der NASDAQ oder der NYSE. Bei Aktien-CFDs fällt eine zusätzliche Kommission an. Allein etwa 3.400 Aktien finden sich im Angebot von Admiral Markets. Dazu kommen zahlreiche Rohstoffe und Indizes. Auch etwa 400 ETFs sowie elf Kryptowährungen können über CFDs gehandelt werden. Trader haben die Wahl zwischen zahlreichen Orderarten wie Stop Buy oder Take Profit. Depotgebühren fallen nicht an. Im Forexhandel sind die Spreads variabel.

Admiral Markets bietet jetzt auch Paypal an

CFDs auf Aktien und ETFs

Bei Admiral Markets können CFDs auf Aktien und ETFs ohne Kommissionen gehandelt werden. Auch für Kurse in Echtzeit entstehen keine Kosten. Gleiches gilt für moderne Charting Tools und die Angebote von Premium Analytics. Einzahlungen über Bank- und Kreditkarten sind ebenso kostenlos wie das umfangreiche Bildungsangebot.

Aktien- und ETF-CFDs sind Teil des Kontomodells Trade.MT5. Trader können hier Schwankungen am Markt voll ausnutzen, indem sie Long- oder Short-Positionen eingehen. Auf Aktien-CFDs gelten Hebel von bis zu 1:5. Halten Trader zum Stichtag der Dividendenausschüttung eine Long-Position auf CFDs, so können sie auch Dividenden erhalten.

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen!CFD Service – 77% verlieren Geld

Rohstoffe, Aktien und Kryptowährungen über CFDs handeln

Rohstoff-CFDs können ab einer Mindesteinlage von 100 Euro zahlreiche Basiswerte wie Öl oder Gold gehandelt werden. Bei Rohstoff-CFDs liegen die Hebel bei maximal 1:20. Eine Order kann rund um die Uhr aufgegeben werden. Auch bei Index-CDFs liegen die Hebel bei maximal 1:20. Auch hier ist der Handel an fünf Tagen in der Woche rund um die Uhr möglich.

Im Aktienhandel über CFDs sind bei Admiral Markets die bekanntesten Bluechip-Aktien der Welt zu finden. Die Hebel liegen hier bei bis zu 1:5. Bei Short-Positionen fallen keine zusätzlichen Kosten an. Bei ETFs können Anleger mit Hebeln von bis zu 1:5 ebenfalls von steigenden und fallenden Kursen profitieren. Auch einige Anleihen können mit Hebeln von bis zu 1:5 über CFDs gehandelt werden.

Admiral Markets hat seit einiger Zeit auch Kryptowährungen im Angebot. Hier sind unter anderem Bitcoin, Litecoin und Ethereum mit Hebeln von bis zu 1:2 handelbar. Der Handel mit Kryptowährungen ist auch am Wochenende möglich.

Admiral Markets unterstützt Paypal

Modernes Kundenportal

Eine Besonderheit von Admiral Markets ist der Trader Room. Über das Kundenportal können Trader in nur wenigen Minuten Demo- oder Livekonten erstellen. Zudem können über das Kundenportal Ein- und Auszahlungen vorgenommen und die Handelsplattform heruntergeladen werden.

Der Broker ist bereits seit 2001 aktiv und gehört heute zu den größten Brokern der Welt. Einlagen auf den Kundenkonten sind in vielen nationalen Währungen, beispielsweise Euro oder Dollar, möglich. Um sich vor Währungsschwankungen zu schützen, können Konten in mehreren Währungen geführt werden. Überweisungen zwischen Konten sind ebenfalls über den Trader Room möglich.

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen!CFD Service – 77% verlieren Geld

Handel über den MetaTrader 4 und 5

Der MetaTrader 4 ist vielen Tradern sicher bereits bekannt. Die Plattform ist mehrsprachig und unterstützt moderne Analyse-Werkzeuge. Auch der automatische Handel ist auf diesem Weg möglich. Trader können die Plattform individuell einstellen. Beim MetaTrader 5 wurden die vom MetaTrader 4 bekannten Funktionen nochmals erweitert. Beispielsweise sind hier Trading-Algorithmen nutzbar und eine VPS-Unterstützung ist gegeben. Trader können zudem auf mehrere tausend Märkte zugreifen und Marktdaten, Nachrichten und Bildungskurse nutzen.

Admiral Markets bietet paypal an

Admiral Markets bietet unter anderem den bewährten MT4 an

Erweiterung über StereoTrader

Beide Plattformen können mit einer Supreme Edition erweitert werden. Admiral Markets bietet zudem einen Webtrader und seit kurzem auch den StereoTrader an. Diese Plattform ist eine Erweiterung des MetaTraders, die sich insbesondere an Profi-Trader richtet. Hier sind innovative Orderarten wie Market Trail-Orders und Dynamic Trailing Orders zu finden.

Zudem ist es möglich, strategische Orders zu platzieren. Trader können auch eigene Orders erstellen. Damit richtet sich der StereoTrader auch an technikaffine Händler. Das Add-on für den MetaTrader ist auch für Scalper und Swing-Trader geeignet. Zudem wurde das One-Click-Trading verbessert.

Jetzt zu Admiral Markets und Konto eröffnen!CFD Service – 77% verlieren Geld

Test über Demokonto

Admiral Markets bietet auch ein kostenloses, zeitlich unbegrenztes Demokonto an. Hier können alle Basiswerte risikofrei getestet werden. Das Demokonto ist nicht nur für Neulinge, die den Handel kennenlernen wollen, ideal, sondern auch für erfahrene Trader, die neue Strategien oder Märkte austesten wollen. Das virtuelle Guthaben beträgt bis zu 500.000 Euro. Realtime-Kurse und Software-Erweiterungen sind ebenfalls nutzbar, sodass das Demokonto über realistische Bedingungen verfügt.

Admiral Markets bietet jetzt auch Paypal an

Nutzen Sie das Admiral Markets Demokonto um ohne Verluste den Handel zu testen.

Fazit: PayPal bei Admiral Markets

Der international tätige Broker Admiral Markets ermöglicht jetzt auch Einzahlungen über PayPal. Der Zahlungsweg gilt als sehr schnell und sicher und ist zudem für Kunden kostenlos. PayPal ist im Onlineshopping seit Jahren beliebt. Wer noch kein PayPal-Konto besitzt, kann dieses in wenigen Minuten eröffnen.

Admiral Markets ist dafür bekannt, sein Angebot regelmäßig zu erweitern und auf die Bedürfnisse der Kunden vor Ort zuzuschneiden. Neben einem großen Handelsangebot punkte der Broker mit zahlreichem Informationsmaterial, inklusive täglichen Webinare. Zudem haben Trader die Wahl zwischen dem MetaTrader 4 und 5 sowie mehreren Kontomodellen. Die beiden bekannten Plattformen lassen sich über eine Supreme Edition nochmals ergänzen. Seit kurzem können Profi-Trader auch den Stereo-Trader nutzen. Admiral Markets ist insbesondere für seine Schulungsangebote bekannt.

Bilderquelle:

  • admiralmarkets.de
  • shutterstock.com