Header
Header

FxPro Erfahrungsbericht 2017: Wegen dieser 7 Vorteile erhielt der Broker beeindruckende 10/10 Punkte

FxPro Testergebnis
FxPro gehört zu den Brokern, die sehr international ausgerichtet sind und ihre Leistung mittlerweile in mehr als 100 Ländern anbieten. Der Hauptsitz befindet sich auf Zypern und die Regulierung findet daher vor allem von der zypriotischen Aufsichtsbehörde CySEC statt. Aufgrund der vielen Standorte wird FxPro aber auch von den Behörden anderer Länder kontrolliert, wie zum Beispiel durch die britische FCA. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 2006. Insbesondere die vielen Trading-Plattformen sind es, die den Broker auszeichnen.


FXPro Videobericht mit informativen Erklärungen (© forexhandel.org)

Die Vor- und Nachteile des Brokers FxPro

  • Regulierung unter anderem durch CySEC und die FCA
  • hoher maximaler Hebel von 500:1
  • ECN-Handel, daher teilweise 0 Pips
  • mehr als 50 handelbare Währungspaare
  • zehn Handelsplattformen zur Auswahl
  • unbegrenzt nutzbares Demokonto
  • deutschsprachiger Kundenservice
  • relativ hohe Mindesteinzahlung von 500 Euro

cta_forex_fxpro

Im Zuge unserer FxPro Erfahrungen können wir zunächst festhalten, dass die Vorteile deutlich überwiegen. Zunächst einmal gibt es den Tradern ein gutes Gefühl, dass der Broker innerhalb der Europäischen Union von verschiedenen Institutionen reguliert wird. Es werden nicht weniger als zehn Handelsplattformen zur Auswahl angeboten und es kann ein Demokonto genutzt werden, ohne dass es in dem Zusammenhang eine zeitliche Beschränkung gibt. Über 50 Währungspaare sind über den Broker handelbar und es kann aufgrund des hohen maximalen Hebels von 500:1 ein hoher Gewinn erzielt werden. Aufgrund des ECN-Handels ist der Handel teilweise kostenlos, da die Spreads ab 0,0 Pips beginnen. Den Tradern steht unter anderem ein deutschsprachiger Kundenservice zur Verfügung und die Webseite ist ebenfalls in deutscher Sprache vorhanden. Da wir in unserem FxPro Test auch nicht so gute Konditionen ansprechen möchten, erwähnen wir an dieser Stelle die Mindesteinzahlung, die mit 500 Euro vergleichsweise hoch angesetzt ist.

FxPro Demokonto im Test

Das FxPro Demokonto

Konditionen-Überblick

  • Mindesttransaktionsgröße 1 Mini-Lot (10.000 Einheiten inklusive Hebel)
  • maximaler Hebel 500:1
  • Spreads ab 0,0 Pips
  • sechs verschiedene Kontowährungen möglich
  • Margin ab 0,2 Prozent
  • über 50 handelbare Währungen
  • Mindesteinzahlung 500 Euro
  • deutschsprachiger Kundenservice
  • zehn Handelsplattformen
  • mobiler Handel per iPhone und Android-Smartphone

Registrierung und Einlagensicherung

EinlagensicherungIn Bezug auf Registrierung und Einlagensicherung konnten wir sehr positive FxPro Erfahrungen machen. In unserem FxPro Test ist es zunächst einmal wichtig festzuhalten, dass der Broker von mehreren Behörden reguliert wird. In der Hauptsache ist die Finanzaufsichtsbehörde im Heimatland, also auf Zypern, zuständig. Darüber hinaus wird aufgrund der internationalen Ausrichtung aber auch noch von weiteren Behörden kontrolliert, beispielsweise von der britischen FCA. Auch im Bereich der Einlagensicherung konnten wir gute Erfahrungen machen, denn die Guthaben auf den Kundenkonten sind bis zu einem Betrag von jeweils 20.000 Euro selbst bei Insolvenz des Brokers geschützt.

Unsere FxPro Erfahrungen im Detail

FAQsZu den Highlights, die auch einen größeren Teil unserer FxPro Erfahrungen ausmachen, gehören definitiv die vielen Trading-Plattformen, die Kunden des Brokers nutzen können. Während einige Broker maximal drei oder vier verschiedene Handelsplattformen anbieten, sind es bei FxPro nicht weniger als zehn Trading-Plattformen, die von den Kunden genutzt werden können. In unserem FxPro Test konnten wir uns ausführlich mit den brokereigenen Plattformen beschäftigen, die sowohl als Desktop-Version als auch auf Webbasis vorhanden sind. Alternativ können sich die Trader aber auch für die brokerübergreifende Trading-Software, den MetaTrader 4, entscheiden. Natürlich fehlt eine mobile Handelsplattform ebenfalls nicht, welche die Kunden beispielsweise über das iPhone oder ein Android-Smartphone nutzen können. Über alle Plattformen können die Trader insgesamt mehr als 50 verschiedene Währungspaare handeln und zwar über den cTrader bereits ab einem Spread von 0,0 Pips.

FXPro Handelsplattformen

Das Angebot der Handelsplattformen

FxPro Test – die Handelskonditionen im Review

GebuehrenNach unseren Erfahrungen ist das Handelskonto kostenlos und der Trader kann zwischen sechs verschiedenen Währungen wählen. Nicht so positiv bewerten wir in unserem FxPro Erfahrungsbericht, dass die Kunden mindestens 500 Euro einzahlen müssen, um das Handelskonto nutzen zu können. Hier bieten viele andere Broker deutlich kundenfreundlichere Konditionen, die teilweise bis zu einer Mindesteinzahlung von nur 50 Euro reichen. Bei nahezu allen anderen Handelskonditionen konnten wir allerdings positive Erfahrungen machen, wie zum Beispiel beim maximalen Hebel. Dieser gehört nämlich mit 500:1 zu den höchsten Hebeln, die im Bereich der Forex-Broker angeboten werden. Darüber hinaus ist definitiv in unserem Test das sogenannte Agency-Modell zu erwähnen, denn im Zuge dieses Modells können die Trader bereits ab einem Spread von 0,0 Pips handeln. Eine weitere interessante Handelskondition ist die minimale Transaktionsgröße, die bei einem Mini-Lot, also bei 10.000 Währungseinheiten, liegt.

cta_forex_fxpro

Mit diesen Handelsinstrumenten können Anleger bei FxPro handeln

MarktausblickDer Broker FXPro wurde im Forex Broker Vergleich bereits von zahlreichen Anlegern für gut befunden. Zu den Gründen gehören neben den zahlreichen Handelsoptionen auch die verschiedenen Handelsplattformen, aus denen Anleger ganz nach Wunsch auswählen können. Zur Verfügung steht in diesem Zusammenhang beispielsweise der MetaTrader, der von vielen Anlegern auch auf anderen Plattformen genutzt werden kann. Er steht als MT4 zur Verfügung und erlaubt hierbei den Handel mit Forex, Aktien, Devisen und Rohstoffen. Der MT4 wird seit neuesten in einer neuen Version angeboten. Fortan ist es Kunden möglich, dass sie den MT4 mit Marktausführung nutzen. Dieser stellt einen provisionsfreien Handel, der ohne Requotes und niedrige Spreads bereitgestellt wird. Kunden können die Version über das Account-Menü einstellen, nachdem das Log-in stattgefunden hat. FxPro stellt den MT4 mit Marktausführung dabei sowohl als Demo- als auch Live-Version zur Verfügung.

In der Version des MT5 verfügt er über eine aktualisierte Benutzeroberfläche und mehr Zeiträume und Indikatoren. Auch der Wechsel zwischen verschiedenen Konten ist hier noch einfacher möglich. Als Alternative zum MetaTrader bietet FXPro zusätzlich den FXPro cTrader, der die volle Markttiefe verspricht und auch keine Beschränkungen auf Stop- und Limit-Level aufweist. Mit dem FXPro SuperTrader steht zusätzlich eine voll automatisierte Investment-Plattform zur Verfügung, die vor allem erfahrenen Tradern zahlreiche Vorteile bietet. Integriert ist auch eine kostenfreie Kreditlinie, deren Risiken allerdings unbedingt beachtet werden sollten.

Aus diesen Plattformen können Anleger wählen:

  • FXPro MetaTrader 4
  • FXPro MetaTrader 5
  • FXPro cTrader
  • FXPro SuperTrader

Kontoarten für jeden Wunsch

VorlageFXPro ist ein Broker für jeden Anleger, vom Einsteiger bis zum Profi. Dies wird nicht nur an den verschiedenen Handelsplattformen, sondern auch bei den Kontomodellen deutlich. So steht zum einen das klassische Handelskonto zur Verfügung, mit dem Anleger in verschiedenen Währungen handeln und natürlich die verschiedenen Handelsplattformen nutzen können. Die Verwahrung der Gelder auf getrennten Konten bei unterschiedlichen Banken sowie ein Negativ-Guthabenschutz gehört ebenfalls zum Angebot und sorgen für einen positiven CFD Konto Vergleich. Speziell für Investoren bietet FXPro zusätzlich das Super Trader Konto, mit dem Anleger auf den Forex-Markt zugreifen können, ohne selbst zu handeln. Mit diesem Konto ist es möglich, erfolgreichen Strategien zu folgen und von den Erfolgen anderer Marktteilnehmer zu profitieren. Sorgfältig risikogetestete Strategien sowie die Möglichkeit, eine Kreditlinie in Anspruch zu nehmen, runden das Angebot ab. Für professionelle Händler wird schließlich das Pamm-Konto angeboten, das ein einfaches Verwalten von Kundenkonten sowie das Ein- und Auszahlen von Geld ohne eine Handelsunterbrechung ermöglicht.

Um den Forex-Handel erst einmal risikolos zu testen, haben Anleger auf FXPro die Möglichkeit, ein kostenfreies Demokonto in Anspruch zu nehmen. Dieses exklusive Trading-Tool sorgt dafür, dass der Handel ähnlich wie auf dem Livekonto möglich ist und Anleger so einen direkten Einblick erhalten.

Veranstaltungen und Webinare von FxPro

handelsplattformAnleger, die neu im Forex-Handel sind oder sich über die CFD Abgeltungssteuer informieren wollen, haben bei FXPro die Möglichkeit, verschiedene Veranstaltungen oder Webinare zu nutzen. Die Online-Webinare können von jedem Kunden kostenlos in Anspruch genommen werden und stehen mehrmals pro Woche zur Verfügung. Bereits abgehaltene Webinare können über YouTube aufgerufen und so auch noch später abgefragt werden. Zusätzlich organisiert FXPro auf der ganzen Welt Seminare, um ihre Anleger noch besser zu informieren und über die Entwicklungen auf den Märkten auf dem Laufenden zu halten. Welche Seminare aktuell zur Verfügung stehen, kann bequem auf der Webseite abgerufen werden. Letztlich ist es auch möglich, die Verantwortlichen von FXPro auf verschiedenen internationalen Messen anzutreffen, Fragen zu stellen oder Fachgespräche zu führen.

Leistungen, Bonus und Extras

bonusZu den besonderen Leistungen, mit denen wir in unserem großen Broker Test ebenfalls eine Erfahrung machen konnten, gehört unter anderem das Demokonto, welches kostenlos genutzt werden kann. Besonders erwähnenswert ist hier, dass es keine zeitliche Begrenzung gibt, sondern der Trader ohne Zeitdruck solange trainieren darf, wie er möchte. Auch die Tatsache, dass der mobile Handel mit nahezu allen gängigen Endgeräten möglich ist, ist in unserem FxPro Erfahrungsbericht lobend zu erwähnen. Einen fixen Bonus gibt es bei diesem Broker nicht, allerdings gibt es von Zeit zu Zeit Aktionen und es besteht zudem die Möglichkeit, einen Bonus individuell zu verhandeln. Besonders gut sind die Aussichten auf einen Bonus natürlich dann, wenn eine vergleichsweise hohe erste Einzahlung vorgenommen wird. Einige Extras hat der Broker ebenfalls im Angebot, wie zum Beispiel Webinare, Infoblätter und ein umfangreiches Hilfe-Center.

FxPro Demokonto für Kunden

Unserem FxPro Erfahrungsbericht nach können Kunden beliebig viele Demokonten eröffnen. Die Nutzung eines Demokontos ist nicht nur für Anfänger zu empfehlen, auch Profis können effektive Ergebnisse aus der Nutzung ziehen. Dabei bietet der Broker ein Demokonto ohne zeitliche Begrenzung, sodass Trader den Handel ausgiebig testen können. Als Guthaben dient ein virtueller Betrag. So können Trader handeln, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen. Wer das virtuelle Guthaben auf dem FxPro Demokonto aufgebraucht hat, kann dieses durch die Option „Konto aufladen“ neu bestücken. Es stehen dazu virtuelle Beträge von 500 € bis zu 500.000 € bereit.

Es sind MT4 und MT5 Demokonten verfügbar, die sich auf maximal 70 offene Positionen beschränken. Wer sein MT4 Demokonto länger als 30 Tage nicht benutzt, muss mit einer Inaktivierung des Kontos rechnen. Trader können über das Demokonto den Ablauf des Handels kennenlernen und die Funktionen der Plattform ausprobieren. Zudem können sinnvolle Strategien erarbeitet und optimiert werden. Mit steigender Erfahrung legt so mancher Trader eine erhöhte Risikobereitschaft an den Tag, die sich auch in der jeweiligen Strategie widerspiegelt. Auch hier können Trader risikoreiche Strategien zunächst auf Tauglichkeit testen.

Deutschsprachiger Kundensupport bei FxPro

Ein relevanter Aspekt in unserem FxPro Erfahrungsbericht stellt sicherlich auch der Kundensupport des Brokers dar. Für Anliegen steht der deutschsprachige Kundensupport an 24 Stunden am Tag, an 5 Tagen in der Woche bereit. Dabei ist eine Kontaktaufnahme per Telefon, E-Mail und Fax möglich. Zudem wird ein Live-Chat angeboten, den Kunden auf der Webseite des Brokers finden. Die Live-Chat-Funktion zeichnet sich durch praktische Merkmale aus. Darüber hinaus können sich Trader auch vom Kundensupport zurückrufen lassen. Antworten auf häufig gestellte Fragen sind in den FAQ von FxPro aufgeführt, sodass sich interessierte Trader auch über diesen Weg informieren können. Des Weiteren führt der Broker den FxPro Blog an, der zur Informationseinholung genutzt werden kann.

cta_forex_fxpro

FxPro Testberichte & Auszeichnungen

VorteileDa der Broker schon viele Jahre am Markt ist und auch in unserem Test sehr gut abschneidet, ist es durchaus nicht verwunderlich, dass FxPro bereits einige Auszeichnungen erhalten konnte. Eine der wichtigsten Auszeichnungen ist sicherlich die des „World Finance Devisen Awards 2012“, im Zuge dessen FxPro als „Best Global ECN Forex Broker“ ausgezeichnet wurde. Eine weitere Auszeichnung stammt aus dem vergangenen Jahr, und zwar erhielt der Broker hier von Investors in Zusammenarbeit mit Financial Times den Investments Award 2013 und die Auszeichnung „Best Forex Trading Platform“. Ferner wurde der Broker im Zuge des „Shares Magazine Awards“ als „Bester FX-Broker 2013“ ausgezeichnet.

Vielen Auszeichnungen für FxPro

Nur einige der vielen Auszeichnungen von FxPro

Fragen und Antworten zum Broker

wissenWie hoch sind die Kosten beim Broker?

Die geringen Kosten sind sicherlich ein großer Pluspunkt, durch den sich FxPro auszeichnen kann. Für die Kontoeröffnung und den Handel als solchen fallen ohnehin keine Gebühren an und die Spreads sind darüber hinaus auch noch sehr günstig, denn je nach gewähltem Handelskonto bzw. Trading-Plattform beginnen diese bereits ab 0,0 Pips.

Wird ein Demokonto angeboten?

Wer den Handel zunächst einmal trainieren und den Broker kennenlernen möchte, der hat dazu ausreichend Gelegenheit, denn der Broker bietet ein kostenloses Demokonto an. Dieses kann im Vergleich zu den Demokonten vieler anderer Broker sogar zeitlich unbefristet genutzt werden.

Was kann über den Broker gehandelt werden?

In erster Linie handelt es sich bei FxPro um einen Forex-Broker, so dass Devisenpaare gehandelt werden können. Mehr als 50 Paare bietet der Broker mittlerweile zum Handel an. Wie es bei vielen Forex Brokern der Fall ist, so können darüber hinaus auch bei FxPro noch zahlreiche CFDs gehandelt werden.

Wie hoch ist die Mindesteinzahlung?

Die Mindesteinzahlung ist ein Punkt, der vielen Tradern bei diesem Broker nicht ganz so gut gefällt. Es müssen nämlich mindestens 500 Euro eingezahlt werden, um aktiv am Handel teilzunehmen bzw. um das Handelskonto nutzen zu können. Im Vergleich zu vielen anderen Brokern ist dies ein relativ hoher Wert.

Welcher maximale Hebel wird angeboten?

Der maximale Hebel gehört zu den sehr kundenfreundlichen Konditionen, denn mit 500:1 befindet er sich im Brokervergleich an der oberen Grenze, da es nur ganz wenige Forex-Broker gibt, die einen noch höheren Hebel zur Verfügung stellen.

Eigene Erfahrungen zum Angebot

Falls Sie bereits über den Broker FxPro gehandelt haben und somit mindestens eine der vielen Handelsplattformen getestet haben, wäre es begrüßenswert, wenn Sie Ihre Praxiserfahrung mit dem Anbieter auch anderen Tradern zugänglich machen würden. Teilen Sie uns und anderen interessierten Trader also gerne ihre Meinung mit, wobei diese selbstverständlich nicht nur die Vorteile beinhalten kann, sondern auch Nachteile können aufgeführt werden.

Fazit zum FxPro Erfahrungsbericht

Unser FxPro Erfahrungsbericht zeigt überzeugende Leistungen und Konditionen auf, die der Broker FxPro für seine Kunden bereithält. Einen besonderen Pluspunkt stellen die niedrigen Spreads dar. Auch das kostenlose Demokonto ist mit zahlreichen Vorteilen versehen, die sich durch eine zeitlich unbegrenzte Nutzung und ein wiederaufladbares Guthaben widerspiegeln. Wer in den aktiven Handel einsteigen möchte, bestückt das Handelskonto zunächst mit der geforderten Mindesteinzahlung von 500 €. Die Mindesteinlage beim Broker präsentierte sich in unserem FxPro Erfahrungsbericht eher durchschnittlich. Sicherlich dürfte eine Mindesteinzahlung von 500 € für einige Kleinanleger eine recht hohe Hürde darstellen. Der deutschsprachige Kundensupport steht an 24 Stunden am Tag, an 5 Tagen in der Woche für Anliegen zur Verfügung. Insgesamt ist der Kundensupport gut erreichbar. Zu Weiterbildungszwecken bietet der Broker für Kunden kostenlose Online-Webinare an, die sich für den weiteren Handel als hilfreich erweisen. In der heutigen Zeit sollte auch eine Lösung für den mobilen Handel vorliegen. Auch hier konnte der Broker mit seiner Leistung punkten. Werfen Sie auch einen Blick in die Übersicht der besten CFD Broker.

FxPro Testergebnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.