Header
Header

DEGIRO Einlagensicherung: Ist der Broker seriös oder Betrug? Bis zu 20.000€ sind die Einlagen bei dem Anbieter gesichert

 

Auf der Suche nach dem besten Broker spielt in erster Linie die Seriosität eine besonders wichtige Rolle. Eine zuverlässige Regulierung durch eine bekannte Aufsichtsbehörde und eine umfassende DeGiro Einlagensicherung, die das Geld der Kunden im Falle einer Insolvenz absichert, ist deshalb bei der Brokersuche von größter Bedeutung. Wir haben die DeGiro Einlagensicherung unter die Lupe genommen und verraten Ihnen nun, was genau es mit der Einlagensicherung im Allgemeinen auf sich hat, wie es um die Sicherheit bei DeGiro bestellt ist und wie das Angebot des niederländischen Brokers abseits seines Sicherungsumfelds aussieht. Vor allem, wer mit DeGiro Trading betreiben möchte, muss über dieses Thema ausreichend informiert sein.

DeGiro Einlagensicherung: 10 Fakten zum DeGiro Trading

  • Die Regulierung stellt einen sicheren Umgang mit den Kundengeldern und –Daten sicher
  • Als besonders vertrauenswürdig haben sich hierfür EU-Behörden erwiesen
  • Diese unterstehen allesamt den Regelungen der MiFID
  • Die DeGiro Einlagensicherung schützt indes das Kapital der Kunden im Falle einer Insolvenz
  • Innerhalb der EU gilt für Banken und Broker eine gesetzliche Einlagensicherung
  • Diese sichert bis zu 100.000 Euro pro Kunde vor unverschuldeten Verlusten ab
  • Die DeGiro Einlagensicherung gilt jedoch nur für bis zu 20.000 Euro
  • Da es sich hierbei nämlich nicht um eine Bank handelt, greift die Einlagegarantie für Investmentgesellschaften
  • Trotzdem besteht grundsätzlich kein Grund zur Sorge um das eigene Kapital
  • Trader sollten lediglich darauf achten, nicht mehr als 20.000 Euro auf ihrem Handelskonto zu verwahren, um im Schadensfall auf der sicheren Seite zu sein


Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

1. Seriosität im Check: Die Bedeutung von Regulierung & Einlagensicherung

Beim Broker-Vergleich achten die meisten Trader in erster Linie auf die Konditionen, das Angebot oder die Services – allerdings ist keiner dieser Faktoren im Vergleich zur Sicherheit von keiner besonders großen Bedeutung. Der Broker kann nämlich ein noch so kundenfreundliches Angebot mit den attraktivsten Konditionen mitbringen – wenn es sich dabei um einen Betrüger oder um einen unzureichend abgesicherten Anbieter handelt, sind die erzielten Gewinne innerhalb kurzer Zeit verloren.

In erster Linie sollten die Trader deshalb auf die Regulierung ihres Favoriten achten, da diese einen vertrauenswürdigen Umgang des Brokers mit den Geldern und den Daten des Kunden sicherstellt. Dabei haben sich EU-Behörden in der Vergangenheit als besonders vertrauenswürdig erwiesen, da sie allesamt den Vorgaben der MiFID unterstehen und da auf diese Weise eine einheitliche Arbeit der Regulierungsbehörden sichergestellt wird. Insbesondere die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), die britische Financial Conduct Authority (FCA) und auch die zypriotische Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) haben sich in der Vergangenheit als kompetent und zuverlässig erwiesen.

Spannender DEGIRO Video Testbericht auf Youtube © depotvergleich.com

Neben der Regulierung ist schließlich auch die Einlagensicherung von großer Bedeutung beim Anbietervergleich: Sie stellt sicher, dass die Kunden des Brokers ihr Geld zurück erhalten, sofern dieses im Falle einer Insolvenz des Unternehmens verloren ist. Innerhalb der EU gilt dabei für Banken und Broker eine gesetzliche Einlagensicherung, die eine Absicherung des Kapitals bis zu einer Höhe von 100.000 Euro sicherstellt. Besonders kundenfreundliche Anbieter verfolgen darüber hinaus auch eine freiwillige Einlagensicherung, bei der sie mit einem Teil ihres Eigenkapitals für die Verluste der Kunden aufkommen.

ausrufezeichen

Auf der Suche nach dem besten Broker sind die Einlagensicherung und die Regulierung des Favoriten von besonders großer Bedeutung. Trader sollten deshalb sicherstellen, dass ihr Broker durch eine bekannte EU-Behörde reguliert wird. Auch die Einlagensicherung darf dabei keinesfalls außer Acht gelassen werden, da sie eine Absicherung des Kundenkapitals im Falle einer Insolvenz des Brokers bietet.

 

2. DeGiro Einlagensicherung: Wie seriös ist DeGiro?

In unserem Test haben wir selbstverständlich nicht zuletzt auch die DeGiro Einlagensicherung genau unter die Lupe genommen. Dabei konnten wir interessante Ergebnisse verzeichnen: Da es sich bei DeGiro im Grunde weder um eine Bank, noch um einen typischen Online Broker handelt, greift hierbei die gesetzliche Einlagensicherung nicht, die innerhalb der EU eine Absicherung des Kundenkapitals bis zu einer Höhe von 100.000 Euro sicherstellt. Stattdessen erfolgt die DeGiro Einlagensicherung durch die Einlagegarantie für Investmentgesellschaften, die das Kundenkapital bis zu einer Höhe von 20.000 Euro vor unverschuldeten Verlusten absichert, die beispielsweise im Falle einer Insolvenz des Unternehmens entstehen können. Bis zu dieser Höhe brauchen sich Kunden im DeGiro Trading also keine Gedanken machen.

Abgesehen davon verfolgt DeGiro jedoch noch weitere Sicherungsvorkehrungen, um die Gelder der Kunden für den Fall der Fälle abzusichern. Dazu gehört in erster Linie die segregierte Verwaltung der Kundengelder auf geschützten Konten, welche das Kapital der Kunden im Falle einer Insolvenz des Brokers ohnehin vor einem Zugriff der Gläubiger schützt. Auch die zuverlässige Regulierung des Unternehmens, die durch die niederländische Finanzmarktaufsicht und die niederländische Zentralbank vonstattengeht, sorgt für zusätzliche Sicherheit.

Bei der DeGiro Einlagensicherung handelt es sich um die Einlagegarantie für Investmentgesellschaften, welche die Gelder der Kunden bis zu einer Höhe von 20.000 Euro vor unverschuldeten Verlusten absichert. Darüber hinaus sorgen zudem auch die segregierte Verwaltung des Kundenkapitals und die zuverlässige Regulierung durch die niederländische Finanzmarktaufsicht und die niederländische Zentralbank für Sicherheit.

DeGiro Einlagensicherung

Bei DeGiro handelt es sich um einen seriösen Broker

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

3. Lohnt sich die Kontoeröffnung? Das Angebot im Detail

Unser DeGiro Test hat gezeigt, dass der niederländische Broker durch ein kundenfreundliches Angebot zu überzeugen weiß. Dazu gehört in erster Linie die benutzerfreundliche Web-Plattform, die sich durch eine intuitive Bedienung und durch zahlreiche hilfreiche Tools und Funktionen auszeichnet. Darüber hinaus spricht auch die besonders schnelle Online-Kontoeröffnung für das Unternehmen: Trader können ein DeGiro Konto eröffnen, ohne die Verifizierung selbst in die Wege leiten zu müssen – diese übernimmt der Broker bei der Einzahlung per Banküberweisung oder Sofort-Überweisung automatisch. Schließlich können sich die Kunden auch über besonders niedrige DeGiro Gebühren freuen: Die regulären Handelsgebühren fallen sehr gering aus und Depotführungsgebühren werden ebenso wenig berechnet wie Dividendenkosten. Daher lohnt sich das Angebot vor allem für diejenigen, die mit DeGiro Trading betreiben möchten. Darüber hinaus muss der Kunde keine DeGiro Mindesteinlage auf sein Handelskonto einzahlen, um dieses eröffnen zu können. Daher empfehlen uneingeschränkt den DeGiro Trader Account.

Allerdings hat das Angebot von DeGiro nicht nur Vorteile: Trader müssen nicht nur auf eine Mobile Trading App (allerdings ist eine mobile Version im Browser jedes Smartphones und Tablets nutzbar), sondern auch auf ein umfangreiches Bildungsangebot und auf ein DeGiro Demokonto verzichten. Somit können wir festhalten, dass der niederländische Broker sein Angebot in erster Linie auf professionelle Trader ausgelegt hat, die weder auf ein Bildungsangebot, noch auf ein Demokonto angewiesen sind.

VorteileDeGiro kann im Test einige Stärken vorweisen: Das Unternehmen überzeugt durch eine benutzerfreundliche Online-Plattform und eine schnelle und unkomplizierte Online-Kontoeröffnung ohne Verifizierung und auch die Konditionen des Unternehmens erweisen sich im Vergleich als besonders attraktiv. Dafür müssen die Kunden allerdings auf eine Mobile Trading App, ein umfangreiches Bildungsangebot und auch auf ein DeGiro Demokonto verzichten.

4. Mit DeGiro CFD Handel betreiben – empfehlenswert?

DeGiro ist als Allround-Broker bekannt. Trader können fast die gesamte Palette im Wertpapierhandel nutzen, dazu gehört auch der DeGiro CFD Handel. Um es gleich vorwegzunehmen: Bis dato (Stand 06/2017) stehen nur DeGiro CFDs auf französische und britische Basiswerte zur Verfügung, bzw. können über die Börsen Euronext Derivates Paris und London Stock Exchange abgewickelt werden. Das ist ein kleiner Wermutstropfen für alle, die sich vor allem auf Deutsche oder US-Amerikanische Werte spezialisiert haben. Ein neues DeGiro CFD Konto muss nicht eröffnet werden (sofern bereits ein Depot besteht), die bisherige Legitimierung kann dafür genutzt werden. Der DeGiro CFD Handel findet ebenfalls über die hauseigene Plattform statt.

Was kosten DeGiro CFDs?

Der DeGiro CFD Handel kostet dem Trader natürlich den Spread und auch eine Kommission, die bei jedem Trade anfällt. Da die Abwicklung über ausländische Börsen erfolgt, fallen folgende Gebühren an: 4,00 Euro + 0,04 Prozent (maximal jedoch 60 Euro) je Halfturn. Möglicherweise kommen noch Kosten für das Rollen und Halten über Nacht hinzu. Der DeGiro CFD Handel ist demnach nicht so preiswert wie bei der Konkurrenz. Wer jedoch gern alles unter einem Dach hat und sich möglicherweise genau auf diese Basiswerte spezialisiert, könnte hier genau richtig sein. Denkbar ist auch, dass der Broker sein Angebot in Zukunft noch ausbaut.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

5. Der DeGiro Futures Handel: preiswert wie kein Zweiter

Kunden haben die Wahl aus über 10 Börsen, die für sie passenden DeGiro Futures auszusuchen. Mal davon abgesehen, dass der Futures Handel längst nicht bei jedem Online Broker möglich ist, ist das DeGiro Futures Trading dazu noch ausgesprochen günstig. Hier eine Auswahl aus dem aktuellen Preis- und Leistungsverzeichnis:

  • EUREX Indices: 0,75 € je Kontrakt (DAX, Mini DAX und Euro Stoxx)
  • EUREX Bonds: 1,50 € je Kontrakt
  • EUREX STOXX Sector: 2,50 € je Kontrakt (beinhaltet auch viele Einzelwerte)
  • CME: 0,50 € je Kontrakt zzgl. Börsengebühren und Verbindungsgebühren

Interessant für Futures Händler ist die Möglichkeit, neben vielen europäischen Börsen, auch an der amerikanischen CME Futures und Optionen zu handeln. Mit dem aktuellen Preismodell ist der DeGiro Margin Futures Handel so günstig wie fast nirgends anders. Seit kurzem gibt es auch eine DeGiro EUREX Kooperation. Mit dieser Partnerschaft soll erreicht werden, dass private Investoren besser über DeGiro Futures und den Handel allgemein informiert werden. Optionen und andere Derivate bilden eine hervorragende Möglichkeit, das eigene Depot gegen mögliche Risiken abzusichern. Um das auch Privatinvestoren zugänglich zu machen, wurde die DeGiro EUREX Partnerschaft ins Leben gerufen.

Das DeGiro Help Center

Bei Fragen zum Angebot können Trader sich das DeGiro Help Center zunutze machen

6. Fragen und Antworten zum Thema im Überblick

Wie groß ist das DeGiro ETF Angebot?

Kunden des Online Brokers können auf ETFs handeln. Insgesamt stehen Tradern aus der DeGiro ETF Liste mehr als 740 ETFs zur Verfügung. Das Besondere dabei ist, dass der Handel kostenfrei sein kann. Um einen DeGiro ETF kostenfrei zu handeln (Kauf oder Verkauf), müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Pro Monat ist die erste Transaktion jedes ETFs kostenfrei
  • Jede weitere ebenfalls, solange diese in die gleiche Richtung stattfindet (Kauf nach Kauf und Verkauf nach Verkauf)
  • Ab der zweiten Transaktion im Monat, beträgt die Mindesthandelssumme 1.000 Euro
  • Ansonsten fallen die regulären Gebühren an

Interessant ist jedoch, dass jeder DeGiro ETF gratis gehandelt werden kann. Denn die monatliche Gebührenfreiheit bezieht sich auf jeden DeGiro ETF einzeln. Kunden könnten also theoretisch jeden Monat jeden der über 740 ETFs zumindest einmal kostenfrei handeln. Wird jedoch innerhalb eines Kalendermonats ein gegenläufiger Handel durchgeführt (z.B. Verkauf nach Kauf), so fallen die regulären Gebühren an. Wer einen DeGiro ETF handeln möchte, kann dabei auf namhafte Anbieter wie Lyxor, db x-rackers, ComStage oder iShares zurückgreifen. Der DeGiro ETF Handel wird dabei über die Börsen XETRA, Euronext, NASDAQ oder NYSE Arca abgewickelt (je nachdem, um welchen ETF es sich handelt.

Kann man einen DeGiro ETF Sparplan nutzen?

Trader können leider keinen DeGiro ETF Sparplan eröffnen. Stattdessen können sie jedoch dem Handel von ETFs manuell nachgehen. Wer möchte, kann einen Dauerauftrag vom Girokonto zum DeGiroDepot einrichten und sich eine Erinnerung im Kalender eintragen. Da die erste Order Monat je ETF kostenfrei ist, besteht hier sozusagen die Möglichkeit, einen DeGiro ETF Sparplan zwar nicht automatisch, aber gebührenfrei einzurichten. Schon allein das ist auch unserer Sicht ein wesentlicher Vorteil zu anderen Anbietern.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Stellt DeGiro seinen Kunden Boni zur Verfügung?

Dauerhaft verfügbare Bonusangebote, bei denen es sich beispielsweise um Werbeboni handeln kann, werden von DeGiro nicht angeboten. Allerdings können die Kunden des Unternehmens vorübergehend verfügbare Bonusaktionen nutzen.

An wen kann man sich bei Fragen und Problemen wenden?

anfaengerTrader können bei Fragen und Problemen bei der Kontoeröffnung oder beim Handel entweder den mehrsprachigen Kundensupport des Unternehmens kontaktieren, der per E-Mail, Telefon oder per Post erreichbar ist, oder das Help Center nutzen, das Antworten auf die häufigsten Fragen bereithält.

Wie funktioniert die Kontoeröffnung bei DeGiro?

Um ein Handelskonto bei DeGiro zu eröffnen, muss der Trader zunächst ein Online-Formular ausfüllen und nach dem Absenden dieses Formulars seine E-Mail-Adresse bestätigen. Daraufhin kann er seine Einzahlung per Banküberweisung oder per Sofort-Überweisung vornehmen, wobei der Broker währenddessen automatisch eine Verifizierung vornimmt, sodass diese im Anschluss an die Kontoeröffnung nicht mehr nötig ist.

Wie hoch ist die DeGiro Mindesteinzahlung?

Wie unser Test gezeigt hat, können Kunden ihr Handelskonto beim Broker bereits mit einer Einlage von 0,01 Euro eröffnen – eine DeGiro Mindesteinzahlung wird demnach nicht vorausgesetzt.

Gibt es eine DeGiro App?

Nein, es gibt keine DeGiro App und auch keine DeGiro App Android oder iOS. Allerdings ist das auch nicht notwendig, da alle Kunden auf „DeGiro Mobile" im Browser ihres Smartphones oder Tablets zurückgreifen können. Dazu muss nur die Webseite m.degiro.nl aufgerufen werden. Der mobile Handel funktioniert hervorragend. Das Unternehmen spart sich dadurch hohe Kosten für diverse App Stores und auch Aktualisierungen. Egal, welches Betriebssystem der Trader auf seinem Smartphone benutzt, er hat immer Zugang zu „DeGiro Mobile". Daher ist eine DeGiro App auch nicht notwendig.

 

DeGiro Infografik

7. Sie wollen noch mehr erfahren? Weitere Tests & Vergleiche im Detail

Unser Aktiendepot Vergleich liefert Ihnen die wichtigsten Informationen zu den Konditionen und den Angeboten der beliebtesten Broker im Überblick – genaue Infos zum Angebot von DeGiro sind indes in unseren DeGiro Erfahrungen zu finden. Für einen erfolgreichen Handel können Sie sich schließlich auch unsere News und die Trading-Ratgeber zunutze machen.

8. Fazit: Die DeGiro Einlagensicherung schützt 20.000 Euro

EinlagensicherungUnser Test hat gezeigt, dass es sich bei DeGiro um einen seriösen Broker handelt, der eine vertrauenswürdige EU-Regulierung und zumindest eine ausreichende Einlagensicherung mitbringt. Dabei handelt es sich um die Einlagegarantie für Investmentgesellschaften, welche die Gelder der Kunden bis zu einer Höhe von 20.000 Euro vor unverschuldeten Verlusten absichert.

Auch mit seinem übrigen Angebot kann der niederländische Broker schließlich auf ganzer Linie überzeugen, wie unser Testbericht beweist. Händler, die mit DeGiro Daytrading betreiben möchten, sind ebenso gut aufgehoben, wie langfristige Investoren. Doch vor allem für DeGiro Daytrader eignet sich der Broker aufgrund der sehr niedrigen Gebühren hervorragend.


Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.