Header
Header

Plus500 Betrug, Abzocke oder seriös?

anbieterbox_plus500

Plus500 gehört zu den Online Forex Brokern und ist seit 2009 als Finanzdienstleister im Internet aktiv. Gegründet wurde das Unternehmen bereits im Jahr zuvor und gilt als der erste Broker, welcher den kostenlosen CFD-Handel auf Aktien ermöglichte. Im Laufe der Zeit konnte der Finanzdienstleister sein Angebot stetig weiter ausbauen, sodass heutzutage sogar der Handel auf ETFs möglich ist. Die Plattform ermöglicht das Handeln mit CFD auf mehr als 2.000 verschiedene Basiswerte aus verschiedenen Asset-Klassen und bietet darüber hinaus zahlreiche Zusatzfunktionen.

Entgegen vieler Behauptungen, es gibt Plus500 Betrug bzw. ist nicht seriös, konnten wir uns in unserem umfangreichen Test der Plattform vom Gegenteil überzeugen. Der Online-Broker bietet Anfängern, die über keine Erfahrungen mit dem Handel von Gütern verfügen, ein kostenloses Demokonto. Dieses Konto ist zeitlich nicht begrenzt und hilft Nutzern, sich an die Funktionen und die Gestaltung der Webseite zu gewöhnen.

Plus500 konnte im Test vor allem durch folgende Kriterien überzeugen:

  • Große Auswahl an handelbaren Basiswerten
  • Attraktive Boni bei Neuanmeldung und Einzahlung
  • Kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto
  • Übersichtliches und funktionales Design
  • Geringe Spreads und Beschränkung des maximalen Hebels


WEITER ZU PLUS500: www.plus500.de

Sitz und Regulierung des Brokers

RegulierungGegründet wurde das Unternehmen Plus500 bereits im Jahr 2008 in London, weshalb auch hier die Regulierung des Unternehmens durch die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA erfolgt. Die meisten Trader werden sich jedoch über die Plattform von Plus500CY Ltd anmelden, die ihren Sitz in Limassol auf Zypern hat. Diese hat sich im Laufe der letzten Jahre mehr und mehr auf die Aufsicht von Brokern für Binäre Optionen spezialisiert.

Das Unternehmen ist am „Investor Compensation Fund", dem Entschädigungsfonds von Investment-Firmen beteiligt, sodass die Kundengelder geschützt sind. In der Praxis ist diese Einlagensicherung für den allergrößten Teil der Trader völlig ausreichend.

Plus500 Regulierung

Fazit: Durch die europäische Regulierung sowohl von der britischen FCA als auch der zypriotischen CySEC kann ein Betrug kategorisch ausgeschlossen werden. Zudem werden die Kundengelder auf segregierten Konten aufbewahrt und die Einlagen geschützt.

Handelsangebot: Plus500 bietet mehr als 2.000 Basiswerte

Besonders erwähnenswert bei der Beantwortung der Frage, ob Plus500 seriös ist, ist das Angebot von Basiswerten. Mehr als 2.000 verschiedene BeratungUnderlyings hält der Broker für seine Kunden als Basiswert bereit. Ein Großteil davon nehmen zwar internationale Aktien ein, aber auch Underlyings aus anderen Asset-Klassen stehen für den Handel von CFD zur Verfügung. So befinden sich zahlreiche Devisenpaare im Angebot, genauso wie ETFs und Rohstoffe oder Anleihen. Trader sollten stets bedenken, dass es sich bei CFDs um hochspekulative Derivate handelt und dass das Risiko besteht, das eingesetzte Kapital zu verlieren.

Besonders groß ist das Angebot dabei im Bereich der Währungspaare. Mehr als 50 Forex-Paare können für den Handel genutzt werden, darunter die bekanntesten und wichtigsten. So sind quasi alle Kombinationen aus USD, EUR, CHF, JPY und GBP handelbar. Auch einige sogenannter Kreuzpaarungen können gehandelt werden. Das sind Währungspaare, die aus einem der Majors und einer weniger gängigen Währung bestehen. Wahre Exoten finden sich nur bedingt im Produktangebot, jedoch wird sich auch kaum ein Trader für den Handel interessieren. Schließlich sind die Spreads hierfür in der Regel sehr hoch.

In den anderen Klassen sieht das Angebot an verfügbaren Basiswerten ebenfalls sehr gut aus. Beim Aktienhandel kann auf alle großen Börsen aus den USA, Deutschland und Europa zurückgegriffen werden. Das gilt sowohl für die Indizes wie den Dax als auch einzelne Werte wie etwa Apple.

Neben eines großen Basiswertekataloges finden sich auch zahlreiche Orderarten. Darunter

  • Kaufen/Verkaufen
  • Stop-Limit
  • Stop-Loss
  • Trailing-Stop
  • Garantierter Stop
  • Entry-Orders
  • Positionsüberschlag

Fazit: Nicht nur mit den über 2.000 Basiswerten kann der Broker überzeugen, auch die sinnvolle und große Auswahl an Orderarten sollte einen jeden Trader vom Broker überzeugen können.

WEITER ZU PLUS500: www.plus500.de

Handelskonditionen von Plus500

GebuehrenPlus500 ist nicht nur keine Abzocke oder Betrug, das Portal verschenkt bei Neuanmeldung sogar einen Bonus in Höhe von 25 Euro. Außerdem steht Nutzern ein attraktives Bonussystem zur Verfügung, das Einzahlungen mit hohen Zuschussbeträgen belohnt. Hier gelten die Bonusbedingungen, die Trader der Plus500 Website entnehmen.

Kosten fallen beim Broker natürlich nur dann an, wenn auch wirklich gehandelt wird. Die Eröffnung des Kontos und dessen bloße Führung sind mit keinerlei Gebühren verbunden. Abgerechnet wird bei Plus500 in der Regel über den sogenannten Spread. Es handelt sich hierbei um die Spanne aus An- und Verkaufskurs. Für viele bekannte Basiswerte sind schon Spreads ab 0,5 Pips verfügbar, was in der Branche einen Spitzenwert darstellt. Abhängig sind die Kosten aber natürlich auch davon, wann gehandelt wird. ZU den gängigen Handelszeiten zwischen 08:00 und 18:00 Uhr sind die günstigsten Konditionen verfügbar. Außerhalb dessen wird es teurer, weil Angebot und Nachfrage im Markt zurückgehen.

Um mit dem Handel bei Plus500 beginnen zu können, ist die Mindesteinzahlungssumme von 100€ oder einem Äquivalent in einer anderen Währung notwendig. Das Handelskonto kann dabei in

  • EUR
  • GBP
  • USD

eröffnet werden.

Die Bonus-Tabelle von Plus500

Die Bonus-Tabelle von Plus500. Über die Bonusbedingungen sollten sich Trader auf der Plus500 Website informieren.

Unser Test von Plus500 konnte in jedem Fall etwaige Betrugsvorwürfe gegen den Online-Broker erfolgreich entkräften und zeigen, dass seriöse Börsengeschäfte unter kundenfreundlichen Bedingungen möglich sind. Die Homepage ermöglicht eine intuitive Bedienung und vor allem Anfänger finden sich dank der übersichtlichen Gestaltung schnell zurecht. Besonders attraktiv ist, dass der bei Neuanmeldung ausgezahlte Bonus direkt zur Verfügung steht. Auch ohne eine erste Einzahlung können Nutzer daher direkt loslegen und mit Aktien, Fonds, Währungen oder Rohstoffen handeln. Von der ersten Minute an können so hohe Gewinne erzielt werden. Der maximale Hebel liegt bei 1:294.

Fazit: Ein maximaler Hebel von 1:294 kann genauso überzeugen wie die Mindesteinzahlung von 100€ in Verbindung mit dem Bonus von 25€, den jeder Trader erhalten kann. Es gelten die Bonusbedingungen, die Trader der Website des Brokers im Vorfeld entnehmen sollten.

Handelsplattform von Plus500

Für Trader ist die Ausgestaltung der Handelsplattform beim Broker von zentraler Bedeutung. Sie dient quasi als Wohnzimmer und ist Ausgangspunkt für alle Handelsplattformen. Die Software von Plus500 zählt dabei eindeutig zu den Vorteilen des Anbieters, handelt es sich doch um eine Eigenentwicklung. Dank seiner jahrelangen Erfahrung und ständiger Weiterentwicklung hat es Plus500 geschafft, eine technisch einwandfreie Plattform zu kreieren. Händler können auf unzählige Features zurückgreifen, die sich in vielen Fälle auch individuell ein- oder ausblenden lassen.

Zu überzeugen weiß auch das generelle Benutzerinterface. Alle wichtigen Funktionen und Charts sind mit maximal 2 Mausklicks erreichbar. Das kommt vor allem Anfängern zu Gute, die sich teilweise erst stundenlang in neue Plattformen einarbeiten müssen. Zu den bereitgestellten Features zählen unter anderem die folgenden:

  • Technische Indikatoren, die bei der Chartanalyse helfen
  • Professionelle und detaillierte Charts
  • Wichtige Orderzusätze wie Profit-Loss-Limit oder garantierte Stops sind integriert

Ein unseriöser Anbieter würde sich kaum die Mühe machen und diese aus technischer Sicht teils hochkomplexen Funktionen in die Plattform einbauen. Alle vorgestellten Features und weitere können sich Trader über eine integrierte Hilfefunktion jederzeit erklären lassen. Das ist vor allem bei den Orderzusätzen hilfreich, denn hier finden sich teils sehr ausgereifte Mechanismen wieder. Zusätzlich ist positiv anzumerken, dass Plus500 einen Newsticker in die Software integriert hat. So können sich Trader jederzeit über das aktuelle Börsengeschehen informieren und die nächsten Handelspositionen entsprechend anpassen.

Auf die Software können Trader entweder direkt im Web oder als Download zugreifen. Die „stationäre“ Desktop-Version hat den Vorteil, dass die volle Leistung des eigenen Rechners ausgeschöpft werden kann. Es kommt daher weniger oft zu Verzögerungen bei der Ordererstellung oder anderen Problemen. Beide Versionen laufen aber technisch einwandfrei und sind natürlich kostenlos.

Das Angebot wird durch die Bereitstellung einer App abgerundet. Bereits seit 2012 bietet Plus500 dieses sowohl für Android als auch für Apple an. Damit wird der Broker den Anforderungen moderner Trader gerecht, die immer mehr von unterwegs aus handeln. Gewodnloadet werden können die ebenfalls kostenlosen Anwendungen über die jeweiligen App Stores. Der Funktionsumfang gleich dabei dem, der PC-Version, wurde aber auf die speziellen Bildschirmgrößen und Bedienweisen von Smartphones hin angepasst. So ist hocheffizientes Trading auch von unterwegs aus möglich.

Fazit: Die Handelsplattform an sich spricht natürlich noch nicht für die Seriosität des Brokers. Kaum ein Unternehmen würde sich aber die Mühe machen und ein so ausgereiftes System anbieten, wenn es lediglich auf schnellen Gewinn aus ist. Insofern ist die Handelsplattform ein weiteres Indiz für die Seriosität von Plus500.

 Service, Bildung und weitere Angebote von Plus500

VorlageObwohl der Service keine Rückschlüsse auf die Seriosität eines Brokers zulässt, sollte dieser doch in einem Erfahrungsbericht Erwähnung finden. Und hier finden sich auch die einzigen Kritikpunkte am Broker. So gibt es keine Service-Hotline, über die Kunden mit dem Support in Kontakt treten können. Einzig und allein eine Email-Adresse steht dem Kunden zur Kontaktaufnahme zur Verfügung. Auch das Weiterbildungsangebot lässt sehr zu wünschen übrig. Rudimentäre Aussagen zum grundsätzlichen Handel von CFD sind auf der Webseite von Plus500 zu finden. Anfänger werden hier sicherlich enttäuscht sein, wenn sie nach Handelssignalen, Strategien oder Tipps und Tricks suchen.

 

Demokonto Plus500

Positiv zu erwähnen ist das kostenlose Demokonto

Überzeugen kann hingegen das kostenlose und zeitlich unbegrenzte Demokonto des Brokers. Diese verfügt über die volle Funktionalität und lässt Zugriff auf alle Handelsinstrumente des Anbieters zu.

Fazit: Die Kontaktaufnahme mit dem Broker ist nur per Mail möglich. Nüchtern fällt auch die Bewertung des Weiterbildungsangebotes aus. Vorbildlich hingegen kann das kostenlose und zeitlich unbegrenzte Demokonto überzeugen.

WEITER ZU PLUS500: www.plus500.de

Das Plus500 Demokonto im Detail

Längst nicht alle Broker ermöglichen es Kunden, ein kostenloses und vor allem unabhängiges Konto zu führen. Das ist bei Plus500 wie erwähnt anders und spricht sehr für die Seriosität des Unternehmens. Die Eröffnung dieses Demokontos ist schon in drei einfachen Schritten abgeschlossen:

  1. Zunächst wird die Website des Unternehmens aufgerufen. Hier finden Trader direkt einen Link, der zum Eröffnungsantrag führt.
  2. Plus500 fragt bewusst nur wenige Daten ab. Persönliche Informationen müssen nicht angegeben werden, wenn lediglich das Demokonto genutzt wird. Es genügt, eine gültige E-Mail-Adresse und eine Kombination von Benutzernamen und Passwort zu hinterlegen. Die Informationen werden anschließend per einfachem Mausklick an Plus500 übermittelt.
  3. Trader müssen jetzt noch in ihr Mailpostfach schauen. Dort sollte sich eine entsprechende Nachricht von Plus500 inklusive eines Bestätigungs-Links finden. Über diesen ist es möglich, die Demoversion vollständig zu aktivieren.

Schon hier nach stehen Tradern aller Vorteile der Demoversion zur Verfügung. Das Plus500 Demokonto überzeugt vor allem deshalb, weil es keine Laufzeitbegrenzung hat. Der Broker drängt Trader nicht dazu, ein Livekonto zu eröffnen oder koppelt dieses direkt an die Demo. Andere Broker versuchen hier teilweise recht rabiat, Trader zur Eröffnung eines Livekontos zu bewegen.

Im Demokonto können Trader vollständig unter realen Bedingungen handeln. Alle Kurse werden in Echtzeit zur Verfügung gestellt und auch die Handelsplattform ist ebenso umfangreich wie im „richtigen“ Konto. Zur Verfügung stehen insgesamt 25.000 virtuelle Euro. Der Broker füllt das Kapital aber automatisch wieder auf, wenn Trader weniger als 200 Euro auf dem virtuellen Account haben.

Fazit: Das Plus500 Demokonto ist binnen weniger Minuten eröffnet und ermöglicht es Trader, die Handelsplattform von Plus500 näher kennenzulernen. Es können umfangreiche Tools genutzt werden, die auch bei einer Eröffnung des Livekontos zur Verfügung stehen. Dank der unbegrenzten Laufzeit können Trader den Broker solange testen, bis sie sich sicher sind, hier ein gutes Angebot für das Livekonto vorzufinden.

Einzahlung und Auszahlung: Im Test ohne Probleme verlaufen

Die Seriosität eines Brokers zeigt sich auch immer dann, wenn es um Geld geht. Plus500 setzt in Sachen Ein- und Auszahlungen auf eine verschlüsselte Verbindung zum Kunden, welche das Eindringen unbefugter Dritter unmöglich macht. Zudem bietet der Broker hier zahlreiche Zahlungsmittel an, um für jeden Kunden das passende im Angebot zu haben. Wichtig: Es werden wie erwähnt 100 Euro für die Kontoeröffnung als Einzahlung erforderlich. Das ist im Branchenvergleich ein sehr geringer Wert.

Konkret stehen bei Plus 500 folgende Zahlungsmittel zur Verfügung:

  • Banküberweisung
  • PayPal
  • Skrill
  • Kreditkaten (Visa, MasterCard)
  • Giropay
  • Online Bank Transfer

Damit sollte jeder Trader das Medium vorfinden, das ihm am meisten zusagt. Für die Bearbeitung von Einzahlungen benötigt Plus 500 nur rund 1 bis maximal 3 Werktage, bei Nutzung von PayPal ist das Geld sogar direkt auf dem Konto. Auszahlungen werden ebenfalls schnell bearbeitet. Hier ist das Kapital innerhalb von höchstens einer Woche wieder auf dem Girokonto angelangt.

Plus 500 selbst erhebt weder für Einzahlungen noch für Abhebungen Gebühren. Diese entstehen wenn überhaupt aufgrund des jeweiligen Finanzdienstleisters. Bei PayPal wird zum Beispiel eine Gebühr von rund 1,5 Prozent des Transaktionsvolumens erhoben.

Fazit: Auch bei Ein- und Auszahlungen macht Plus500 alles richtig. Kunden können aus einem breiten Angebot an Zahlungsmitteln wählen. Die Bearbeitungszeiten sind gering und Kosten entstehen keine. Auch das spricht für die Seriosität von Plus500

Ablauf der Kontoeröffnung bei Plus500 – alles nach gesetzlichen Vorschriften

Die EU reguliert Finanzdienstleister wie Plus500 sehr streng. Das gilt insbesondere auch für den Prozess der Kontoeröffnung, denn hier muss die Identität des Kunden zweifelsfrei geklärt werden. Plus500 hält sich an all diese Bestimmungen, ohne dass dem Kunden hierfür zeitlicher Aufwand entstehen würde. Die Kontoeröffnung nimmt nur wenigen Minuten in Anspruch und kann vollständig über das Internet abgewickelt werden:

  1. Zunächst wird – genau wie beim Demokonto – die Homepage des Unternehmens aufgerufen. Hierüber findet sich ebenfalls ein Antragsformular.
  2. Dieses Formular ist natürlich ausführlicher als bei der Demoversion. Schließlich geht es hier um echtes Geld, entsprechend muss Plus500 mehr Daten vom Kontoinhaber abfragen. Unter anderem geht es beispielsweise um die genaue Anschrift und bisherige Tradingerfahrungen. Das Formular lässt sich dennoch innerhalb von maximal 5 Minuten ausfüllen und ist anschließend per einfachem Mausklick an den Broker zu übermitteln.
  3. Der Broker versendet jetzt eine E-Mail, in der Trader einen Aktivierungs-Link vorfinden. Über diesen ist es möglich, den Account bereits vollständig zu aktivieren.
  4. Natürlich muss erst noch Geld einbezahlt werden, bevor tatsächlich erste Positionen eröffnet werden.

Eine Identitätsprüfung führt der Broker erst durch, wenn zum ersten Mal Geld vom Konto abgehoben werden soll. Notwendig ist das aufgrund der EU-Vorschriften zur Geldwäsche. Diese Feststellung der Identität ist bei Plus500 deutlich einfacher als bei anderen Brokern. Es reicht aus, einfache Ausweisdokumente über einen entsprechenden Button im Menü des Brokers hochzuladen. Der Broker wird die Daten anschließend überprüfen und die erste Auszahlung genehmigen. Bei weiteren Transaktionen ist diese Praxis dann nicht mehr notwendig.

Fazit: Die Kontoeröffnung bei Plus500 ist nicht nur schnell abgeschlossen, der Broker hält sich auch an alle gesetzlichen Anforderungen hierzu. Den Bestimmungen des Geldwäsche-Gesetzes wird absolut und vollständig nachgekommen.

WEITER ZU PLUS500: www.plus500.de

 Seriosität: Plus500 ist ein seriöser Broker

Im Test hat Plus500 vor allem durch eine sehr benutzerfreundliche Gestaltung der Homepage überzeugt. Relevante Informationen sind übersichtlich kontoeroeffnungangeordnet und ermöglichen es, Trades schnell und unkompliziert auszuführen. Nutzern bleibt die Entscheidung überlassen, wie sie Plus500 verwenden. Der volle Funktionsumfang kann nicht nur online im Internet abgerufen werden, sondern auch als Software auf dem PC. Selbstverständlich ist die Broker-Anwendung auch als App für Smartphones verfügbar.

Positiv hervorzuheben ist bei Plus500 die Vielzahl an verfügbaren Werten. Nicht nur normale Aktion und Fonds können gekauft und veräußert werden, auch Währungen und Rohstoffe sind handelbar.

Die Live-Spreads beweisen die guten Handelskonditionen

Als seriöser Broker bietet Plus500 seinen Kunden äußerst geringe Spreads und verhindert durch eine Begrenzung des maximalen Hebels, dass Anfänger unkalkulierbare Risiken eingehen.

Unterm dem Strich können wir festhalten, dass wir keinen Plus500 Betrug feststellen konnten – es gibt keine Abzocke sondern der Broker ist in unseren Augen seriös.

anbieterbox_plus500

Lesen Sie als nächstes:

1
1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.