Synthetische Aktien, Aktien-CFDs und echte Aktien bei XTB handeln

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 16.07.2020


XTB ist ein Broker mit Hauptsitz in Polen, der sich inzwischen auch in anderen europäischen Ländern einen festen Platz erobert hat und zu den führenden europäischen Anbietern gehört. In Deutschland ist XTB mit einer Niederlassung in Frankfurt am Main vertreten. Der Broker hat sich auf den Forex-Handel und den CFD-Handel spezialisiert. Zudem werden XTB Aktien CFD angeboten. Seit einigen Monaten können Sie echte XTB Aktien von 16 globalen Handelsplätzen auswählen. Noch vor einiger Zeit konnten synthetische Aktien gehandelt werden; doch seitdem echte Aktien angeboten werden, können bei den synthetischen Aktien nur noch bereits eröffnete Positionen geschlossen werden.

  • Handel mit synthetischen Aktien ist bei XTB nur noch mit bereits geöffneten Positionen möglich.
  • XTB bietet Handel mit CFDs auf Aktien an.
  • Seit einiger Zeit können bei XTB echte Aktien von 16 Handelsplätzen gehandelt werden.
  • Gebühren sind beim Aktienhandel bei XTB sehr gering.
Weiter zu XTB: www.xtb.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Was ist das Besondere an synthetischen Aktien?

Seitdem der Broker XTB echte Aktien anbietet, die in physischer Form erworben werden können, sind keine synthetischen Aktien mehr verfügbar. Trader können solche Aktien nicht mehr erwerben; doch wer noch synthetischen Aktien besitzt, kann die Positionen halten oder schließen. In der Trading Academy von XTB, die verschiedene Unterrichtseinheiten anbietet, wird der Begriff der synthetischen Aktien in einer Lektion für Anfänger näher erläutert.

Es handelt sich bei synthetischen Aktien um Aktien CFDs. Die Aktien werden, genau wie XTB Aktien CFD, nicht in physischer Form erworben. Der Unterschied zu den eigentlichen CFDs ist der fehlende Hebel bei den synthetischen Aktien. Beim CFD-Handel auf Aktien und auf andere Wertpapiere legen Sie einen Hebel fest, mit dem große Mengen an Kapital mit nur geringem Kapitaleinsatz bewegt werden können. Dieser Hebel ermöglicht hohe Gewinne, doch sind die möglichen hohen Verluste nicht zu vergessen. Bei synthetischen Aktien ist ein solcher Hebel nicht vorhanden.

Synthetische Aktien verhalten sich wie reale Aktien. Da kein Hebel vorhanden ist, gibt es während eines Trades keine Haltekosten. Anders als bei den CFDs können Sie aufgrund des fehlenden Hebels bei den synthetischen Aktien nicht mehr als das eingesetzte Kapital verlieren. Bei den CFDs können Sie dank des Hebels ein Vielfaches des eingesetzten Kapitals verlieren. Bei einigen Brokern galt früher eine Nachschusspflicht. Der Trader musste, wenn nicht genügend Kapital auf dem Handelskonto vorhanden war, Kapital nachschießen. Zum Schutz der Trader gilt bei seriösen Brokern heute keine Nachschusspflicht mehr.

Synthetische Aktien – die wichtigsten Fakten, die Trader kennen sollten

Wenn Sie die Website von XTB besuchen und auf „Unser Angebot“ klicken, werden Sie dort keine synthetischen Aktien mehr finden. Angeboten werden lediglich:

  • Echte XTB Aktien von 16 globalen Handelsplätzen
  • Echte ETFs als börsengehandelte Fonds
  • CFDs auf Aktien, ETFs, Rohstoffe, Indizes und Devisen
  • Kryptowährungen

Der Handel mit Aktien CFDs kann bei XTB noch jederzeit erfolgen, indem Sie neue Positionen eröffnen oder vorhandene Positionen schließen. Allerdings können keine synthetischen Aktien mehr gekauft, sondern nur noch verkauft werden.

Der Preis von synthetischen Aktien beruht auf einem Basiswert, genau wie bei den CFDs mit einem Hebel. Mit dem Kauf erwerben Sie, im Gegensatz zum Handel mit echten Aktien, keine Anteile an einem Unternehmen. Ist eine Position mit synthetischen Aktien noch offen, fallen dafür keine Haltekosten an, im Gegensatz zu XTB Aktien CFD mit einem Hebel. Ein entscheidender Vorteil beim Handel mit synthetischen Aktien ist, dass ein Verlust niemals höher sein kann als Ihr Einsatz. Schließen Sie eine Position, erfolgt umgehend eine Verrechnung. So unglaublich es erscheinen mag: Auch wenn Sie bei den synthetischen Aktien keine Unternehmensanteile erwerben, können Sie eine Dividende erhalten. Das macht diese Derivate so interessant als längerfristige Geldanlage über mehrere Jahre. Halten Sie die synthetischen Aktien über längere Zeit, können Sie aufgrund der Dividendenzahlung gute Gewinne erzielen. Bei deutschen Aktien wird die Dividende einmal jährlich gezahlt. Die Dividendenzahlung bei ausländischen Aktien kann mehrmals jährlich, beispielsweise monatlich oder vierteljährlich, erfolgen.

Mit der XTB-App können Trader investieren und gleichzeitig immer auf dem neusten Stand bleiben

Mit der XTB-App können Trader investieren und gleichzeitig immer auf dem neusten Stand bleiben

CFDs auf Aktien bei XTB – gut geeignet als kurzfristige Anlage

Eine Alternative zu synthetischen Aktien und echten XTB Aktien sind die Aktien CFD. Sie erwerben auch hier keine Anteile an Unternehmen. Vielmehr handeln Sie mit einem Basiswert und setzen auf einen steigenden oder fallenden Kurs. Abhängig vom Broker können Sie unterschiedliche Hebel festlegen. Bei XTB beträgt der maximale Hebel 1:10. Der Hebel ist das charakteristische Merkmal bei den CFDs. Je höher der Hebel gewählt wird, desto höher kann der Gewinn ausfallen. Im Verlustfall kann der Hebel sich in die entgegengesetzte Richtung auswirken. Sie erleiden umso höhere Verluste, je höher Sie den Hebel gewählt haben. Die CFDs können für unterschiedliche Laufzeiten gehandelt werden. Sie eignen sich für kurze oder mittlere Laufzeiten. Sie spekulieren bei den CFDs nur auf die Preisentwicklung eines Basiswertes, ohne den Basiswert zu besitzen. Der CFD-Handel kann nicht nur mit Aktien, sondern auch mit ETFs, Rohstoffen, Devisen oder Indizes erfolgen.

XTB legt großen Wert auf das Wissen seiner Trader. Als seriöser Broker warnt XTB vor möglichen Verlusten. Auf der Website wird auf die Möglichkeit der Verluste hingewiesen. Sie sollten nicht auf das schnelle Geld mit dem CFD-Handel aufgrund des Hebels spekulieren, sondern sich vor Augen führen, dass wegen der Hebelwirkung bei XTB Verluste bei 82 Prozent der Kleinanlegerkonten zu verzeichnen sind. Bevor Sie mit CFDs handeln und echtes Geld einsetzen, sollten Sie überlegen, ob Sie mit diesen komplexen Instrumenten handeln können.

Weiter zu XTB: www.xtb.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

CFD-Handel auf Aktien bei XTB und die Vorteile

Der Handel bei XTB mit Aktien CFD bietet eine Reihe von Vorteilen, zu denen die niedrigen Gebühren im Vergleich zu anderen Brokern gehören. Die Gebühr für eine Position liegt bei 0,08 Prozent, mindestens jedoch bei 8 Euro. Der CFD-Handel auf Aktien bei XTB ermöglicht Ihnen einen direkten Marktzugang. Die Aufträge erscheinen im Orderbuch an der Börse. Ein entscheidender Vorteil liegt im Smart Order Routing. Sie werden automatisch an den Standort geleitet, an dem der Ausführungspreis am günstigsten ist. Um von fallenden Aktienkursen profitieren zu können, bietet XTB auch Leerverkäufe von Aktien CFD an. Eine T+0-Abrechnung ist möglich. Für die Abrechnung müssen Sie keine Wartezeiten in Kauf nehmen.

Möchten Sie bei XTB mit Aktien CFD handeln, können Sie eine Übersicht abrufen, die folgende Daten enthält:

  • Hebel für die einzelnen CFDs
  • Gebühren
  • SWAP-Punkte für Long- oder Short-Positionen
  • Möglichkeit von Leerverkäufen
  • Handelszeiten
  • Mindestgrößen eines Auftrags

Abhängig vom gewählten CFD kann die Größe eines Auftrags bei 100 Euro liegen.

Tipp: Da die meisten Kleinanleger bei XTB Verluste beim CFD-Handel verzeichnen müssen, sollten Sie den CFD-Handel zuerst mit dem kostenlosen Demokonto ausprobieren. Setzen Sie beim Handel mit echtem Geld die Größe einer Order so gering wie möglich an. Um nicht zu viel zu verlieren, kommt es auf das Risikomanagement an. Verwenden Sie für den CFD-Handel nur einen Betrag, dessen Verlust Sie verkraften können.

Echte Aktien handeln bei XTB

Seit einigen Monaten können Sie bei XTB mit Aktien von 16 globalen Handelsplätzen handeln. Den Hauptanteil machen die Aktien der New York Stock Exchange aus, vor allem vom Index S&P 500, in dem die 500 wichtigsten US-amerikanischen Aktiengesellschaften gelistet sind. Auch Aktien von der Frankfurter Börse, der Londoner Börse und anderen wichtigen Börsen werden angeboten. Die Aktien bei XTB zeichnen sich durch sehr niedrige Gebühren von 0,12 Prozent aus. Die Mindestgebühr beträgt bei deutschen und internationalen Aktien 10 Euro. Ein Vergleich auf der Webseite von XTB zeigt, dass Sie bei anderen Brokern teilweise mehr als die doppelte Gebühr zahlen müssen.

Für die verschiedenen Handelsplätze werden die Handelszeiten angegeben. Der Handel mit echten Aktien ist jedoch auch außerhalb der Handelszeiten möglich, indem schwebende Aufträge platziert werden.

Beim Handel mit echten Aktien ist es wichtig, die Kurse zu verfolgen. Während der Handelszeiten wird bei XTB angezeigt, ob Aktien im Kurs steigen oder fallen. Zusätzlich wird die prozentuale Kursveränderung angezeigt. Kerzencharts zu den einzelnen Aktien stellen dar, wie sich der Kurs einer Aktie innerhalb verschiedener Zeiträume verändert. Mit den beiden bei XTB zur Auswahl stehenden Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4 erhalten Sie verschiedene Instrumente, die Ihnen den Handel mit Aktien erleichtern.

Neben der xStation 5 steht auch der MetaTrader4 bei XTB zur Verfügung

Neben der xStation 5 steht auch der MetaTrader4 bei XTB zur Verfügung

Aktien handeln – was Sie beachten sollten

Handeln Sie bei XTB Aktien, erwerben Sie Anteile an Unternehmen. Sie sollten sich gründlich über die Unternehmen informieren, deren Aktien Sie erwerben möchten. Aktien eignen sich als langfristige Geldanlagen. Steigt eine Aktie innerhalb kurzer Zeit im Kurs, mag es verlockend sein, solche Gewinne mitzunehmen und die Aktie zu verkaufen. Sie sollten jedoch auch die Entwicklung der Rendite und die Dividendenzahlung für eine Aktie über mehrere Jahre verfolgen, um langfristig von einer guten Rendite zu profitieren. Sinkt eine Aktie stark im Kurs, kann es sinnvoll sein, die Aktie zu verkaufen, um größere Verluste abzuwenden. Entscheiden Sie sich für die Handelsplattform xStation 5, erhalten Sie einige nützliche Funktionen für den Aktienhandel:

  • Aktienscanner als Hilfe bei der Auswahl der richtigen Aktien.
  • Orderschließung: Mit nur einem Klick können profitable oder verlustreiche Positionen sowie offene Positionen geschlossen werden, um Gewinne zu maximieren und Verluste zu begrenzen.
  • Trading-Rechner: Mit nur einem Klick erfahren Sie, wie hoch Ihr Gewinn oder Verlust ausfällt.
  • Technische Analyse: Zahlreiche Instrumente wie Elliott Waves, Fibonacci-Retracement oder Moving Averages helfen Ihnen beim Aktienhandel.
  • Chart-Trading: Direkt aus dem Chart heraus können Sie Ihre Positionen platzieren.

Die Handelsplattform MetaTrader 4 bringt ebenfalls einige nützliche Funktionen mit. Sie eignet sich für den automatisierten Handel. Für Einsteiger ist sie schwieriger verständlich als xStation 5. MetaTrader 4 ist besser für fortgeschrittene Trader und für Vieltrader geeignet.

Entscheiden Sie sich für den Aktienhandel bei XTB, kommt es auf eine gute Risikostreuung an. Sie sollten deutsche und ausländische Aktien sowie Aktien aus verschiedenen Branchen handeln.

Nur ein Handelskonto für alle Finanzprodukte bei XTB

Bei XTB reicht ein Handelskonto aus, um alle angebotenen Finanzprodukte zu handeln. Haben Sie bereits mit synthetischen Aktien gehandelt, können Sie das Handelskonto weiterhin nutzen, um CFDs auf Aktien, echte Aktien und andere CFDs zu handeln. Der Vorteil liegt in der Zeiteinsparung, da Sie keine weiteren Handelskonten eröffnen müssen. Sie müssen nur auf ein Handelskonto einzahlen und die Auszahlungen anfordern. Über Ein- und Auszahlungen sowie die gehandelten Positionen verlieren Sie nicht den Überblick.

Haben Sie noch kein Handelskonto? Innerhalb weniger Minuten können Sie eines eröffnen. Sie geben Ihre E-Mail-Adresse, Name, Geburtsdatum, Telefonnummer und Wohnanschrift an. Weiterhin müssen Sie angeben, ob Sie bereits Erfahrungen mit dem Handel von Aktien und anderen Wertpapieren gesammelt haben, wie häufig Sie traden und wie Ihre finanzielle Situation aussieht. Sie werden über Ihre Risikobereitschaft und Ihr Anlageziel befragt. Bei der Eröffnung des Handelskontos wählen Sie die Handelsplattform xStation 5 oder MetaTrader 4. XTB empfiehlt für den Handel mit XTB Aktien, aber auch mit Aktien CFD die Handelsplattform xStation 5. Schließlich müssen Sie einen Kontotyp auswählen. Für Einsteiger ist der Kontotyp Standard zu empfehlen, während sich der Kontotyp Pro für fortgeschrittene Trader eignet. Um mit Aktien oder XTB Aktien CFD handeln zu können, ist eine Einzahlung erforderlich. Ein- und Auszahlungen sind gebührenfrei, sofern sie höher als 200 Euro sind; für darunterliegende Beträge fällt eine Gebühr von 10 Euro an.

Mit dem XTB Demokonto können neue Strategien getestet werden

Mit dem XTB Demokonto können neue Strategien getestet werden

Weiter zu XTB: www.xtb.comInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: Synthetische Aktien können bei XTB nicht mehr geordert werden

Bei XTB können Sie keine synthetischen Aktien mehr handeln, seitdem dort echte XTB Aktien von 16 globalen Handelsplätzen angeboten werden. Mehr als 1900 Aktien können zu niedrigen Gebühren gehandelt werden. Mit den Aktien erwerben Sie Anteile an Unternehmen und können von einer jährlichen Dividendenzahlung profitieren. Synthetische Aktien können bei XTB nur noch als offene Positionen gehandelt werden. Haben Sie noch Positionen offen, können Sie diese noch schließen. Mit den synthetischen Aktien erwerben Sie keine Unternehmensanteile, doch können Sie trotzdem eine Dividendenzahlung erhalten. Der Unterschied zwischen synthetischen Aktien und Aktien CFD liegt im Hebel. Bei den synthetischen Aktien können Verluste nie größer als der Einsatz ausfallen, da kein Hebel vorhanden ist. Bei XTB Aktien CFD wird ein Hebel festgelegt, der hohe Gewinne ermöglicht. Allerdings kann es aufgrund des Hebels auch zu Verlusten kommen, die wesentlich höher als der Einsatz sind. XTB weist auf dieses Risiko hin. Sie sollten nur dann mit CFDs handeln, wenn Sie die Funktionsweise des Hebels verstehen.