Header
Header

Anfänger und VIP Konto bei XTB – Zwei attraktive Kontomodelle

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Keine Depotgebühren
  • Handel an vielen Börsen weltweit
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Nicht alle Anleger haben die gleichen Anforderungen an ein Handelskonto. So unterscheidet sich beispielsweise das Handelsverhalten von privaten Gelegenheitstradern und professionellen Händlern deutlich. Um beiden Zielgruppen gerecht zu werden, bietet XTB zwei verschiedene Kontotypen an. So soll sichergestellt werden, dass bestmöglich auf die Bedürfnisse aller Trader eingegangen werden kann und attraktive Konditionen geboten werden.

Weiter zu XTB: www.xtb.com

Wir haben das Trading selber unter die Lupe genommen und uns dabei auch die Frage gestellt, welches der beiden Konten für bestimmte Arten von Tradern am besten geeignet ist. Im folgenden Artikel berichten wir von unserem XTB Erfahrungen mit den beiden Handelskonten des Brokers.

  • Wahlweise Standard- oder Pro-Konto
  • CFDs auf Devisen, Indizes und Rohstoffe werden beim Standard-Konto ohne Kommissionen gehandelt.
  • Beim Pro-Konto beginnen die Spreads bereits bei 0,1 Pips.
  • für Aktien-CFDs fallen bei beiden Kontotypen Gebühren in Höhe von 0,08 % an.

Welches XTB Konto ist für mich am besten geeignet?

Kleinanleger handeln in der Regel geringere Beträge als professionelle Investoren. Daher ist es für sie von Vorteil, wenn keine Kommissionen berechnet werden. Bei größerem Handelsvolumen ist es dagegen oft sinnvoll, wenn eine Kommission in Kauf genommen wird und die Kunden dafür zu besonders niedrigen Spreads handeln können.

Um feststellen zu können, welches Konto am besten geeignet ist, muss daher bekannt sein, welches Volumen monatlich ungefähr gehandelt wird. Eine solche Berechnung sollte ohnehin bei der Planung der Handelsstrategie erfolgen. Bei kleinerem Handelsvolumen ist das Standard-Konto zu bevorzugen, weswegen XTB für Anfänger diesen Kontotyp empfiehlt. Da sich die Gebühren hier ausschließlich auf die Spreads belaufen, können die Anleger die Kosten besonders gut überblicken. Professionelle Trader bevorzugen dagegen das Pro-Konto, da sie hier zu besonders niedrigen Spreads handeln. Dafür muss allerdings eine Kommission von 3,50 Euro pro Lot für das Eröffnen und Schließen einer Position in Kauf genommen werden.

Wer sich bei der Wahl des Kontomodells nicht sicher ist, sollte die Kosten bei beiden Varianten durchrechnen und sich dann natürlich für die günstigere Option entscheiden. Mit dem kostenlosen Demokonto von XTB besteht auch die Möglichkeit, das gewünschte Kontomodell unverbindlich mit virtuellem Guthaben zu testen. Bei einer solchen Handelssimulation können nicht nur alle bei XTB verfügbaren CFDs gehandelt werden, sondern auch die Kosten werden berücksichtigt. So erhalten interessierte User einen realistischen Eindruck von den Unterschieden zwischen den bei dem Broker angebotenen Kontotypen.

Das Standard-Konto: Außer den Spreads fallen keine Kosten an

Das Standard-Konto von XTB hat beim CFD Broker Vergleich überzeugen können. Da keine Kommissionen pro Trade anfallen, sind die Gebühren gut überschaubar und lassen sich so auch von Einsteigern von vornherein problemlos einkalkulieren. Lediglich bei Aktien-CFDs fallen Gebühren in Höhe von 0,08 % des gehandelten Volumens an (mindestens 8 Euro). Für Kleinanleger ist das geringe Mindesthandelsvolumen von nur 0,01 Lot von Vorteil. So können auch mit geringem Kapital Positionen eröffnet werden. Da auch keine Mindesteinzahlung gefordert wird, ist dieses Konto auch für Anfänger besonders gut geeignet. Diese können mit geringen Beträgen beginnen und so ihre Fähigkeiten nach und nach ausbauen. Das Training ist bei Bedarf auch vollständig ohne eigenes Kapital möglich, denn XTB bietet ein Demokonto an, welches bereits mit einem virtuellen Guthaben aufgeladen ist.

Das Standard-Konto bietet Zugriff auf alle bei XTB verfügbaren Handelsplattform. Die Kunden profitieren von einem umfangreichen Kundenservice auf Deutsch und vielen weiteren Vorteilen:

  • umfangreiches Bildungsprogramm mit regelmäßigen Webinaren
  • kostenlose Kontoführung (bei mindestens einer Transaktion / Jahr)
  • mehr als 3.000 handelbare Finanzinstrumente
  • automatisiertes Trading mit Expert Advisors möglich

Die Kontoeröffnung kann, wie bei den anderen Kontomodellen auch, online durchgeführt werden. Sollte sich das Handelsverhalten eines Users mit der Zeit so stark verändern, dass ein Pro-Konto besser geeignet wäre, so kann der Kunde sich jederzeit an den Kundenservice wenden und einen Wechsel des Kontomodells veranlassen.

Der Aktienhandel auf XTB bietet einige Vorteile, die auch vom Smartphone aus genutzt werden können

Der Aktienhandel auf XTB bietet einige Vorteile, die auch vom Smartphone aus genutzt werden können

Das Pro-Konto: Trading bereits ab 0,1 Pips

Mit dem Pro-Konto können die Kunden bereits ab Spreads von 0,1 Pips mit CFDs handeln. Allerdings sollte dabei beachtet werden, dass das Mindestvolumen pro Trade 0,1 Lot beträgt. Wer dagegen mit geringeren Beträgen handeln möchte, sollte sich für das Standard-Konto entscheiden, welches XTB für Anfänger und Kleinanleger mit geringem Handelskapital entwickelt hat. Hier ist der Handel bereits ab einem Volumen von 0,01 Lot pro Trade möglich.

Zusätzlich zu den den engen Spreads fällt beim Pro-Konto eine Kommission in Höhe von 3,50 Euro pro gehandeltem Lot an. Damit fallen die Gesamtgebühren im Vergleich mit anderen Brokern niedrig aus, was sich für die Kunden natürlich positiv auf die Handelsbilanz auswirkt.

Über ein Demokonto können sich interessierte potentielle Neukunden mit den Konditionen des Pro-Kontos vertraut machen. Hierzu erhalten sie von XTB ein virtuelles Guthaben in Höhe von 10.000 Euro, mit welchem sie alle Funktionen der Handelsplattformen ausführlich testen können. Bei der Eröffnung des Demokontos muss angegeben werden, dass die Gebühren nach den Konditionen des Pro-Kontos simuliert werden sollen.

Unabhängig vom Kontotyp: Mehrere professionelle Handelsplattformen zur Auswahl

Die Kunden von XTB können sich zwischen den beiden Handelsplattformen xStation 5 und MetaTrader 4 entscheiden. Beide bieten viele professionelle Funktionen und lassen sich individuell an die Anforderungen des Users anpassen.

Bei xStation 5 handelt es sich um die eigene Plattform von XTB, welche auf die Bedürfnisse der Trader abgestimmt wurde und regelmäßig weiterentwickelt wird.

Der MetaTrader4 zählt zu den weltweit beliebtesten Handelsplattformen und wird daher von professionellen Tradern oft bevorzugt. Er kann auch für den automatisierten Handel mit Expert Advisors verwendet werden. Dadurch haben die Anleger die Möglichkeit, vorgefertigte Handelssysteme anzuwenden oder eigene Strategien zu automatisieren.

Welche Plattform für den einzelnen Trader am besten geeignet ist, kommt auf dessen Vorerfahrungen und Anforderungen an. Hier muss immer eine individuelle Entscheidung getroffen werden. Professionelle Handelsvoraussetzungen sind mit beiden Plattformen vorhanden. Für einen unverbindlichen Test der Plattformen können Besucher der Website auch ohne Handelskonto ein CFD Demokonto eröffnen.

Beide Handelsplattformen sind auch als mobile Version verfügbar. Die entsprechende App kann im Store von Google oder Apple kostenlos heruntergeladen werden. So haben die Trader unabhängig vom gewählten Kontotyp auch unterwegs jederzeit den vollen Zugriff auf ihr XTB Konto und können zeitnah auf aktuelle Kursveränderungen reagieren.

Weiter zu XTB: www.xtb.com

Noch besserer Service mit dem XTB VIP Konto

Bereits für die regulären Kunden mit einem Standard- oder Pro-Konto bietet XTB einen umfangreichen Service an. Hierzu zählen ein Bildungsangebot mit erstklassigen Ausbildungsmaterialien, aktuelle News und ein kompetenter Support auf Deutsch.

Besonders aktive Trader können ihr Handelskonto in ein XTB VIP Konto umwandeln lassen, wenn sie die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Mindesteinlage in Höhe von 25.000 Euro
  • Mindesthandelsvolumen von 200 Lots pro Monat

Für das VIP-Konto gelten die selben Handelskonditionen wie beim regulären Handelskonto. Der Kunde tradet entweder zu den Gebühren des Standard-Kontos oder denen des Pro-Kontos, je nachdem, für welchen Kontotyp er sich bei der Kontoeröffnung entschieden hat.

Zusätzlich zu den herkömmlichen Leistungen können Trader mit einem XTB VIP Account weitere Dienste in Anspruch nehmen:

Marktanalysen auf Anfrage:

Wird eine schnelle Marktanalyse für einen bestimmten CFD gewünscht, so können sich VIP Trader diese direkt anfordern. Das Analysten-Team schaut sich das gewünschte Finanzinstrument an und gibt eine Einschätzung dazu ab. Dies geschieht in Verbindung mit dem individuellen Portfolio des Kunden.

Persönliche Schulungen:

Jeder VIP-Trader bekommt bei XTB einen erfahrenen Coach zur Seite gestellt. Dieser hilft beim Einstieg in das Trading bei dem Broker und verhilft mit einem monatlichen Rückblick zu einer Verbesserung der Leistungen. Die Handelsstrategie, das Risikomanagement und weitere Aspekte können mit dem Trainer besprochen werden.

Direktkontakt zu einem Marktanalysten:

Mit ihrem XTB VIP Konto erhalten die Kunden die Möglichkeit, direkt mit einem Analysten aus dem Team des Brokers zu sprechen und seine Meinung zu verschiedenen Themen zu erfragen.

Einzahlung: Wie viel Geld sollte für den Handel investiert werden?

Sowohl Standard- als auch Pro-Konto können ohne Mindesteinzahlung eröffnet werden. Daher entscheidet allein der Kunde, wie viel Geld er bei XTB investieren möchte. Lediglich für den XTB VIP Account ist eine Mindesteinzahlung von 25.000 Euro erforderlich. Diese sollte aber nur von Tradern getätigt werden, die diesen Betrag ohnehin in den Handel mit CFDs investieren möchten. Es ist dagegen nicht ratsam, eine höhere Einzahlung als geplant zu leisten, um dafür Zusatzleistungen in Anspruch nehmen zu können. Schließlich handelt es sich bei CFDs um eine sehr spekulative Anlageform, bei welcher durch die hohe Volatilität ein entsprechendes Verlustrisiko besteht. Anleger sollten daher immer nur so viel Geld investieren, wie sie im Fall ungünstiger Kursverläufe problemlos entbehren können. Wird mehr Geld eingezahlt, befindet sich der Anleger beim Handel nicht mehr in seiner persönlichen Komfortzone, was häufig einen negativen Einfluss auf die Qualität der getroffenen Entscheidungen hat.

Einzahlungsbetrag und das Handelsvolumen pro einzelner Position sollten in einem solchen Verhältnis zueinander stehen, dass ein sinnvolles Risikomanagement möglich ist. Es sollte also eine Streuung des Handelskapitals auf mehrere Positionen möglich sein. Daher ist es sinnvoll, sich bereits vor der ersten Einzahlung Gedanken über die eigene Handelsstrategie zu machen und das Trading zu planen.

Mehrere Auszeichnungen beweisen, dass XTB eine hervorragende Wahl ist

Mehrere Auszeichnungen beweisen, dass XTB eine hervorragende Wahl ist

XTB Konto eröffnen: In nur wenigen Minuten online möglich

Das Handelskonto bei XTB kann online eröffnet werden. Hierzu müssen die angehenden Kunden ein Formular aufrufen, ausfüllen und an den Kundenservice des Brokers senden. Für die Kontoeröffnung sind die üblichen Angaben erforderlich:

  • vollständige Personalien wie zum Beispiel Name, Adresse und Geburtsdatum
  • Angaben zum Einkommen und zu den finanziellen Verhältnissen
  • bisherige Erfahrungen als Trader

Außerdem muss der Trader angeben, welchen Kontotyp er für den Handel nutzen möchte. Daher sollten angehende Kunden von XTB sich vor der Kontoeröffnung ausführlich mit den unterschiedlichen Konditionen vertraut machen und diese bei Bedarf auch mit dem Demokonto des Brokers testen.

Im Anschluss erhalten die Trader eine Mail mit einem Link, über welchen sie die Kontoeröffnung bestätigen können. Bevor das Handelskonto vollständig freigegeben werden kann, muss noch eine Verifizierung erfolgen. Diese kann mit Hilfe des Personalausweises ebenfalls online durchgeführt werden und soll verhindern, dass sich Personen unter falschem Namen anmelden und beispielsweise Geldwäsche betreiben können.

Die erste Einzahlung kann ebenfalls direkt im Anschluss an die Kontoeröffnung erfolgen, so dass die Trader schon bald mit dem Handel beginnen können. Eine Mindesteinzahlung ist für beide Kontomodelle nicht erforderlich, so dass auch mit geringen Beträgen gehandelt werden kann.

Weiter zu XTB: www.xtb.com

Kontowechsel: Der Support hilft schnell und unkompliziert

Bei der Kontoeröffnung müssen die Kunden sich für eines der beiden angebotenen Kontomodelle entscheiden. Ist die Handelsstrategie zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar definiert, so kann es durchaus passieren, dass sich im Nachhinein der andere Kontotyp als besser geeignet erweist. In diesem Fall kann beim Support angefragt werden, ob der Kontotyp nachträglich geändert werden kann. Ist dies nicht möglich, so kann das bestehende Handelskonto natürlich jederzeit geschlossen werden, und die Trader können ein Handelskonto nach dem anderen Modell eröffnen. Kosten entstehen hierdurch nicht, da sowohl die Kündigung als auch die Eröffnung eines Handelskontos gebührenfrei sind.

Da gute Trader sich kontinuierlich weiterentwickeln, kann es auch erst nach einer gewissen Zeit dazu kommen, dass ein Wechsel des Kontomodells sinnvoll ist. Dies ist beispielsweise häufig der Fall, wenn sich das Handelsvolumen deutlich erhöht, da der Kunde nun mehr Kapital zur Verfügung hat. Daher sollte bei einer Veränderung der Handelsstrategie regelmäßig auch geprüft werden, ob das aktuelle Kontomodell die neuen Anforderungen noch am besten erfüllt.

Möchte ein Trader nach anfänglich vergleichsweise geringen Investitionen mehr Geld beim Handel mit CFDs verwenden, so kann er sein bestehendes Handelskonto jederzeit auf ein XTB VIP Konto hochstufen lassen, wenn er die hierfür geltenden Voraussetzungen erfüllt. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich um ein Standard- oder um ein Pro-Konto handelt.

Weiter zu XTB: www.xtb.com

Fazit: Verschiedene Konten für verschiedene Bedürfnisse

Durch die verschiedenen Handelskonten bei XTB ist der Broker für eine breite Zielgruppe geeignet. Jeder Trader kann das Handelskonto eröffnen, welches am besten zu ihm passt.

Da keine Mindesteinzahlung gefordert wird und der Handel über das Standard-Konto bereits ab 0,01 Lot möglich ist, ist XTB für Anfänger die nicht viel Geld investieren möchten gut geeignet. Trader mit einem höheren Handelsvolumen können mit dem Pro-Konto oft von noch günstigeren Konditionen profitieren.

Wer mindestens 25.000 Euro auf sein Handelskonto einzahlt und monatlich mindestens 200 Lot umsetzt, kann durch die Premium-Leistungen des Brokers noch mehr Vorteile erhalten. So können beispielsweise ein persönliches Training oder Gespräche mit Finanzexperten in Anspruch genommen werden.

Ändern sich die Bedürfnisse eines Traders, so kann er auch sein Konto bei XTB problemlos wechseln. Hierbei entstehen keine Kosten.

Wer XTB zunächst unverbindlich kennenlernen möchte, kann mit wenigen Klicks ein Demokonto eröffnen. Hier wird dann gefragt, welcher Kontotyp simuliert werden soll. So erhalten die User auch in der Demoversion einen realistischen Eindruck von den Konditionen und können den Handel bei XTB trainieren.

0
0
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Keine Depotgebühren
  • Handel an vielen Börsen weltweit
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

zum Anbieter XTB