XTB Nachschusspflicht: Das müssen Trader wissen!

Bei XTB handelt es sich um einen sehr beliebten Broker für den Forex und CFD Handel. Das liegt insbesondere an die günstigen Handelskonditionen und an dem großen Handelsangebot. Viele Anleger stellen sich dabei auch die Frage nach der XTB Nachschusspflicht. Im Rahmen dieses Artikels werden wir uns daher sehr ausführlich mit diesem Thema beschäftigen.

  • Nachschusspflicht XTB: Das müssen Trader wissen
  • XTB hat seinen Firmensitz in der EU
  • Daher gibt es bei dem Broker für Privatanleger keine Nachschusspflicht
  • Darüber hinaus bietet XTB noch weitere Vorteile
field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Was ist die XTB Nachschusspflicht?

  • Eine Nachschusspflicht bedeutet, dass die Kunden einen negativen Kontostand ausgleichen müssen
  • Dazu kann es insbesondere beim Handel mit Forex und CFD kommen
  • Denn hierbei handelt es sich um gehebelte Finanzinstrumente
  • Diese bieten für die Anleger zahlreiche Vorteile
  • So ist es möglich, auf einem Margin Konto zu handeln und einen Hebel einzusetzen
  • Dadurch lässt sich das notwendige Handelskapital sehr stark verringern
  • Wenn beispielsweise der DAX bei 15.000 Punkten notiert, dann sind Dank des Hebels für den Handel nur 750 Euro erforderlich
  • Ohne Hebel würden die Anleger hingegen 15.000 Euro benötigen
  • Beim Handel mit Hebel gibt es allerdings auch einige Punkte zu beachten
  • So können sich damit die Kursbewegungen in beide Richtungen verstärkt auswirken
  • Aus diesem Grund besteht auch die Möglichkeit, dass Verluste verstärkt werden
  • Theoretisch ist es daher auch möglich, dass der Kontostand negativ wird
  • Erfreulicherweise gibt es aber keine XTB Nachschusspflicht
  • Das gilt mittlerweile für alle Broker, die innerhalb der Europäischen Union tätig sind
  • Das sind sehr gute Nachrichten für die Anleger
  • Bei XTB profitieren sie außerdem von sehr guten Handelskonditionen
  • Bei dem Broker ist es insgesamt sehr einfach, ein Handelskonto zu eröffnen
  • Wer möchte, kann den Anbieter auch vorab auf einem kostenlosen Demokonto ohne Risiko testen
XTB Nachschusspflicht
Handeln Sie ohne Nachschusspflicht bei XTB/ Bilderquelle: xtb.com

Über die Nachschusspflicht

Immer mehr Anleger interessieren sich auch in Deutschland für den Handel mit CFD und Forex. Damit stellt sich dann auch schnell die Frage nach der XTB Nachschusspflicht.

Mit diesem Begriff ist folgendes gemeint: Falls das Handelskonto eines Anlegers einen negativen Saldo aufweist, so kann die Pflicht bestehen, das Konto auszugleichen.

Zu einer solchen Situation kann es kommen, wenn mit Forex oder CFD gehandelt wird. Denn hierbei handelt es sich um gehebelte Finanzprodukte.

Bei diesen Finanzinstrumenten handelt man auf einem Margin Konto. Darauf besteht die Möglichkeit, einen Hebel einzusetzen. Der Hebel entsteht dadurch, dass die Anleger nur eine bestimmte Mindestmenge an Kapital hinterlegen müssen. Die erforderliche Kapitalmenge hängt dabei vom gehandelten CFD ab. Dazu einige Beispiele

  • Devisen: 3,33 % Margin notwendig
  • Indices: 5 % Margin notwendig
  • Rohstoffe: 10 % Margin notwendig
  • Einzelne Aktien: 20 % Margin notwendig
  • Kryptowährungen: 50 % Margin notwendig
field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Nachschusspflicht XTB: Vorteile des Hebels

Der Handel mit Margin hat für die Anleger sehr viele Vorteile. So lässt sich damit die notwendige Menge an Kapital sehr stark reduzieren. Das zeigt sich auch am folgenden Beispiel:

Wir nehmen an, dass der DAX bei einem Kurs von 15.000 Punkten notiert. Beim Handel ohne Hebel würde der Anleger 15.000 Euro auf dem Handelskonto benötigen. Wird hingegen der Hebel eingesetzt, so verringert sich dieser Wert auf nur noch 750 Euro.

Wie gesagt, hängt die Höhe des Hebels davon ab, mit welchem CFD gehandelt wird. Sehr beliebt ist beispielsweise auch der Handel mit Aktien CFD. In diesem Fall beträgt der maximale Hebel 1 zu 5.

Wenn daher eine Aktie bei dem Kurs von 1.000 Euro notiert, dann benötigen die Anleger für den Handel ohne Hebel 1.000 Euro auf dem Konto. Mit dem Hebel reduziert sich dieser Wert dann allerdings auf nur noch 200 Euro. Der Hebel ist daher gerade auch beim Handel mit teuren Aktien ein großer Vorteil. Beispiele hierfür sind die Papiere von Amazon oder Tesla.

nachschusspflicht xtb
Kryptohandel bei XTB/ Bilderquelle: xtb.com

XTB Nachschusspflicht: Die Auswirkungen des Hebels

wer sich für den Handel mit dem Hebel entscheidet, sollte allerdings auch folgendes bedenken: die Kursbewegungen können sich durch den Hebel stärker auswirken. Dadurch können sich nicht nur die Gewinne vergrößern, sondern auch die Verluste.

Dies kann dann beispielsweise auch dazu führen, dass es zu einem negativen Kontostand kommt. Bei einer Nachschusspflicht müsste dies dann durch den Anleger ausgeglichen werden.

Zusammenfassend bedeutet das:

  • Zu einer Nachschusspflicht kann es kommen, wenn mit gehebelten Finanzinstrumenten gehandelt wird
  • Dazu zählen insbesondere CFD und Forex
  • Bei diesen Finanzinstrumenten haben die Anleger die Möglichkeit, einen Hebel zu nutzen
  • Dadurch lässt sich die nötige Menge an Kapital sehr stark verringern
  • Die Höhe des Hebels hängt hierbei davon ab, mit welchen Finanzinstrumenten die Anleger handeln
  • Der höchste Hebel steht einem bei XTB zur Verfügung, wenn mit Forex getradet wird
  • Auch beim Handel mit Aktien CFD können die Anleger einen Hebel einsetzen
  • Das ist vor allem bei teuren Aktien sehr hilfreich
  • Zu einer XTB Nachschusspflicht könnte es dann kommen, wenn der Kontostand negativ wird
  • Allerdings besteht eine solche Nachschusspflicht bei XTB erfreulicherweise nicht
field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Keine XTB Nachschusspflicht

Wie gerade erwähnt, gibt es keine XTB Nachschusspflicht. Daher besteht für die Kunden nicht das Risiko, dass sie einen negativen Kontostand ausgleichen müssen. Dies sind sehr gute Nachrichten.

XTB hält sich daher an die Vorgaben der Europäischen Union. So hat die EU schon vor einigen Jahren beschlossen, dass Privatanleger besser geschützt werden müssen. Aus diesem Grund ist eine Nachschusspflicht nicht mehr zulässig.

Bei XTB handelt es sich um einen polnischen Broker. Daher gelten auch für XTB die Vorgaben der EU. Aus diesem Grund existiert heutzutage keine XTB Nachschusspflicht mehr.

Obwohl es sich bei dem Broker um einen polnischen Anbieter handelt, ist XTB heutzutage auch international sehr erfolgreich aufgestellt. So besteht beispielsweise auch eine Niederlassung in Deutschland. Diese wird von der deutschen Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt.

Generell erfolgt die Kontrolle von XTB durch die polnische Finanzaufsicht KNF.

XTB Nachschusspflicht
Das ist die Website von XTB/ Bilderquelle: xtb.com

Zusammenfassend bedeutet das:

  • Es besteht keine XTB Nachschusspflicht
  • XTB hält sich daher an die Regelungen der Europäischen Union
  • Denn diese hat beschlossen, Privatanleger besser zu schützen
  • Aus diesem Grund ist es nicht mehr erlaubt, eine Nachschusspflicht zu verlangen
  • Auch bei XTB besteht daher für die Privatanleger nicht das Risiko, einen negativen Kontostand ausgleichen zu müssen
  • Das sind insgesamt sehr gute Nachrichten
  • Bei XTB handelt es sich um ein polnisches Unternehmen
  • Allerdings verfügt XTB auch über eine Niederlassung in Deutschland
field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Die Vorteile von XTB

Wie gezeigt, gibt es keine XTB Nachschusspflicht. Wer sich für den Anbieter entscheidet, kann allerdings noch mit vielen weiteren Vorteilen rechnen. So ist beispielsweise das Handelsangebot sehr groß: So stehen insgesamt mehr als 5.400 Finanzinstrumente zur Verfügung. Dazu zählen auch echte Aktien.

Mittlerweile handelt schon mehr als 440.000 Kunden bei XTB. Das zeigt, dass es sich um einen sehr erfolgreichen und vor allem auch beliebten Anbieter handelt.

Auch wir stellen bei unseren Tests immer wieder fest, dass XTB sehr gute Konditionen bietet. Dazu zählen insbesondere die niedrigen Spreads.

nachschusspflicht bei xtb
Diese Gründe sprechen unter anderem für den Handel bei XTB/ Bilderquelle: xtb.com

Auch die angebotenen Handelsplattformen sind sehr gut. Unseren Erfahrungen nach lassen sich diese ebenfalls von Anfängern gut bedienen.

Ein weiterer Vorteil ist der Kundensupport: Dieser steht ebenfalls auf Deutsch zur Verfügung. Die Mitarbeiter des Brokers können hierbei insbesondere auch per Telefon erreicht werden.

field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

XTB auf einem Demokonto ausprobieren

Wie gesagt, müssen sich die Anleger keine Gedanken um eine XTB Nachschusspflicht machen.

Trotzdem ist es empfehlenswert, den Handel mit Forex und CFD zunächst auf einem Demokonto ausprobieren. Auch diese Möglichkeit besteht bei XTB. Die Anleger bekommen dort virtuelles Kapital zur Verfügung gestellt.

Dieses kann dann dazu eingesetzt werden, um den Handel ohne Risiko kennen. Ein solches Konto ist außerdem eine gute Möglichkeit, um neue Strategien zu testen. Des Weiteren bietet sich das Demokonto dazu an, um sich mit den Handelsplattformen von XTB vertraut zu machen.

Um ein solches Konto zu eröffnen, sind nur wenige Minuten erforderlich.

nachschusspflicht xtb
Handeln sie mobil ohne Nachschusspflicht bei XTB/ Bilderquelle: xtb.com

Zusammenfassend bedeutet das:

  • Es gibt keine XTB Nachschusspflicht
  • Der Broker verfügt darüber hinaus noch über viele weitere Vorteile
  • Zu nennen sind hierbei insbesondere das große Handelsangebot
  • So stehen mehr als 5.400 Finanzinstrumente zur Verfügung
  • Dazu zählen insbesondere auch echte Aktien
  • Sehr gut sind auch die Handelskonditionen
  • Mittlerweile vertrauen schon über 440.000 Kunden auf den polnischen Anbieter
  • Auch in Deutschland besteht eine Niederlassung
  • Der Kundensupport kann beispielsweise per telefonischer Hotline erreicht werden
  • Um den Broker ohne Risiko zu testen, empfehlen wir das kostenlose Demokonto
field_5dcd1fcbfd9ce field_5dcd23d959f2a

Fazit: XTB bietet für die Anleger sehr viele Vorteile

In diesem Artikel haben wir uns ausführlich mit der XTB Nachschusspflicht beschäftigt. Wie gezeigt, besteht eine solche Pflicht für die Privatanleger nicht. Verantwortlich dafür ist die Europäische Union. Diese hat entschieden, dass Privatanleger besser geschützt werden müssen.

Seither besteht daher nicht mehr die Pflicht, einen negativen Kontostand ausgleichen zu müssen. Das sind insgesamt sehr gute Nachrichten.

Bei XTB erwarten die Kunden allerdings noch viele weitere Vorteile. So ist das verfügbare Handelsangebot überaus groß. Dadurch kann sich der Broker von vielen anderen Anbietern positiv abheben. Das gilt auch für die günstigen Handelskonditionen.

XTB und Nachschusspflicht
Bei XTB können Sie den Handel risikolos auf einem Demokonto testen/ Bilderquelle: xtb.com

Sehr gut gefallen hat uns in unserem Test außerdem der deutsche Kundensupport. So verfügt XTB auch in Deutschland über eine Niederlassung. Die Mitarbeiter des Unternehmens können hierbei auch telefonisch kontaktiert werden.

Um den Broker ohne Risiko ausprobieren zu können, empfehlen wir das kostenlose XTB Demokonto.

Bilderquelle:

  • xtb.com