Header
Header

TARGOBANK Erfahrungen: Trading mit verschiedenen Kontomodellen

TARGOBANK Testergebnis
Die TARGOBANK bietet nicht nur die Leistungen einer Direktbank, sondern zudem einen persönlichen Service in mehr als 360 deutschlandweiten Filialen. Das Wertpapierdepot der Bank bietet zahlreiche Handelsmöglichkeiten. Die Kunden können bei der TARGOBANK Zertifikate sowohl an der Börse handeln als auch direkt bei vielen Emittenten kaufen und verkaufen.

Durch die verschiedenen Depotmodelle möchte die Bank die Bedürfnisse unterschiedlicher Trader bestmöglich erfüllen. So kann sich jeder Anleger für das Kontomodell mit den für ihn persönlich am besten geeigneten Konditionen entscheiden.

Wir haben den Zertifikate-Handel bei der TARGOBANK ausführlich getestet und die Ergebnisse im folgenden Review zusammengefasst.

Weiter zur TARGOBANK: www.targobank.de

Die Vor- und Nachteile bei der TARGOBANK:

  • Große Auswahl verschiedener Zertifikate-Typen
  • Praktische, webbasierte Handelsplattform
  • Hohe Einlagensicherung und Regulierung durch die BaFin
  • Anlageberatung möglich
  • Verschiedene Depot-Arten berücksichtigen individuelle Anforderungen der Kunden
  • Kein Trading per App

Über das Depot der TARGOBANK können zahlreiche Wertpapiere gehandelt werden. Dazu gehört auch eine große Auswahl an Zertifikaten, welche sowohl an der Börse als auch direkt über die Emittenten verfügbar sind.

Die Einlagen der Kunden sind gut geschützt, denn zusätzlich zur bei allen deutschen Banken vorhandenen gesetzlichen Einlagensicherung ist eine private Einlagensicherung vorhanden, welche auch hohe Summen abdeckt.

Die Handelsplattform bietet einen schnellen Zugriff auf das Depot und viele praktische Funktionen. So kann die Order komfortabel und mit geringem Zeitaufwand aufgegeben werden. Eine Trading-App ist allerdings nicht vorhanden.

TARGOBANK Zertifikate Erfahrungen von Aktiendepot.com

Online-Brokerage zu attraktiven Konditionen bei der TARGOBANK

Bei der Kontoeröffnung können die Anleger sich für verschiedene Depot-Arten entscheiden. So werden unterschiedliche Bedürfnisse berücksichtigt, denn nicht jeder Anleger stellt die gleichen Anforderungen an ein Depot. Sowohl das eigenständige Handeln als auch die Unterstützung durch einen Anlageberater sind möglich.

Der Antrag für die Kontoeröffnung kann über die Website der Bank aufgerufen und ausgefüllt werden. Auch beim Depotwechsel können die Kunden sich vom Service-Team der TARGOBANK unterstützen lassen und müssen dadurch selber nur wenig Zeit investieren.

Konditionen im Überblick

  • Trading an der Börse und im außerbörslichen Direkthandel
  • Drei verschiedene Kontomodelle zur Auswahl
  • Alle an der deutschen Börse handelbaren Zertifikate verfügbar
  • Neukunden handeln im ersten Jahr für eine pauschale Orderprovision von 4,90 Euro
  • Webbasierte Handelsplattform
  • Kundenservice 24/7
Weiter zur TARGOBANK: www.targobank.de

Regulierung und Einlagensicherung

Für Trader ist es wichtig, sich vor einer Einzahlung zu vergewissern, dass ihre Gelder auf dem Verrechnungskonto gut geschützt sind. Hierfür sorgt die TARGOBANK durch eine Einlagensicherung, welche die gesetzlich geforderten Mindeststandards deutlich übertrifft. Über die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) sind mehrere Millionen Euro pro Kunde zuverlässig geschützt. Sollte es dazu kommen, dass die Bank nicht in der Lage ist, die Gelder auf den Verrechnungskonten an die Kunden auszuzahlen, würde der BdB einspringen und die Anleger entsprechend entschädigen.

Die im Depot verwalteten Wertpapiere wären bei einer Insolvenz der TARGOBANK ohnehin nicht betroffen, denn als sogenanntes Sondervermögen bleiben sie Eigentum der Anleger und könnten somit ohne Probleme auf ein anderes Depot des Kunden übertragen werden.

Als deutsches Unternehmen arbeitet die TARGOBANK nach den strengen Richtlinien der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), welche für die Regulierung zuständig ist. Deshalb können die Kundengelder von der Bank nicht für eigene Zwecke verwendet werden und alle Transaktionen sind lückenlos zu dokumentieren. Ähnlich strenge Auflagen gelten auch beim Datenschutz: Kundendaten dürfen nicht an unberechtigte Dritte weitergegeben und ausschließlich für den vertraglich vereinbarten Zweck genutzt werden.

Die Targobank Erfahrungen der Kunden zeigen, dass diese sich durch die strengen Bestimmungen bei der Bank gut aufgehoben fühlen. In der Vergangenheit sind keine nennenswerten Probleme bekannt geworden, bei welchen die Regulierungsbehörde hätte eingreifen müssen.

TARGOBANK Homepage

Ein Blick auf die Startseite der TARGOBANK

Unsere TARGOBANK Erfahrungen mit dem Handelsangebot

Neben Zertifikaten können über das Depot auch Aktien sowie verschiedene weitere Wertpapiere gehandelt werden. Damit haben die Trader sowohl die Möglichkeit, sich vollständig auf den Handel mit Zertifikaten zu spezialisieren als auch eine breiter aufgestellte Strategie zu wählen und mehrere Arten von Wertpapieren zu handeln.

Bezüglich der Zertifikate-Typen ist eine gute Auswahl vorhanden. Über die Handelsplattform können die Anleger filtern, welche Arten von Zertifikaten sie sich anzeigen lassen möchten. Die Auswahl beinhaltet unter anderem folgende Gruppen von Zertifikaten:

  • Aktienanleihe
  • Themen und Strategie
  • Index und Partizipation
  • Bonus und Teilschutz
  • Sprint
  • Discount

Überdies sind weitere Zertifikate-Typen verfügbar, sodass die Kunden ihre TARGOBANK Anlagestrategie nicht auf die gängigsten Wertpapiertypen beschränken müssen, sondern auch exotischere Zertifikate handeln können.

Zertifikate der bekanntesten Emittenten können bei der TARGOBANK nicht nur an den Börsen gehandelt werden, sondern stehen den Kunden auch im außerbörslichen Direkthandel zur Verfügung. Dies hat den Vorteil, dass die Kosten für das Trading geringer ausfallen, weil keine Börsengebühren gezahlt werden müssen. Außerdem wissen es viele Kunden zu schätzen, dass beim außerbörslichen Direkthandel längere Handelszeiten gelten als beim Trading an der Börse. Die deutschen Börsen schließen in der Regel um 20 Uhr, während bei den meisten Emittenten bis 22 Uhr gehandelt werden kann.

Weiter zur TARGOBANK: www.targobank.de

Die Handelskonditionen bei der TARGOBANK

Die Trader können bei der TARGOBANK zwischen drei verschiedenen Depottypen wählen:

  • Direkt-Depot
  • Klassik-Depot
  • Plus-Depot

Die einzelnen Depot-Arten unterscheiden sich sowohl hinsichtlich des Beratungsangebots als auch bezüglich der Kosten. Das Direkt-Depot entspricht einem klassischen Online-Depot, welches für eigenverantwortliche Anleger entwickelt wurde, welche ihre Handelsentscheidungen selber treffen und keine Beratung von Finanzexperten benötigen.

Neukunden handeln mit dem Direkt-Depot in den ersten 12 Monaten zum Vorzugspreis von nur 4,90 Euro pro Trade. Danach gilt eine Orderprovision von 0,25 %, mindestens aber 8,90 Euro pro Trade. Die maximale Orderprovision ist auf 34,90 Euro begrenzt.

Das Klassik-Depot ist für Anleger geeignet, welche nicht auf eine Beratung verzichten möchten. Diese kann hier in Anspruch genommen werden. Die Kunden können ihre Order sowohl online als auch in der Filiale aufgeben, wobei bei der Orderaufgabe in der Filiale eine Gebühr in Höhe von 0,5 % des Ordervolumens anfällt, mindestens aber 34,90 Euro. Für die Online-Order gelten hingegen dieselben günstigen Konditionen wie beim Direkt-Depot.

Das Plus-Depot richtet sich an Anleger, welche einen umfassenden Service wünschen. Es beinhaltet bis zu 50 kostenlose Trades pro Jahr. Im Gegensatz zu den anderen beiden Depot-Modellen wird ein jährliches Volumenentgelt in Höhe von 1,25 % auf das Depotvolumen erhoben.

Die Kontoführung ist bei allen drei Depotmodellen kostenfrei, wenn für den Schriftverkehr das Online-Postfach genutzt wird, sodass Portogebühren eingespart werden können. Anderenfalls erhebt die TARGOBANK Gebühren in Höhe von 2,50 € pro Monat.

TARGOBANK Depots

Die TARGOBANK bietet 3 verschiedene Depots an

Kundenservice rund um dir Uhr

Der Kundenservice der TARGOBANK kann online per Mail oder über das Kontaktformular auf der Website erreicht werden. Eine Telefonnummer ist ebenfalls angegeben. Bei Bedarf können die Kunden auch direkt eine Filiale der Bank aufsuchen. Inhaber eines Direkt-Depots haben hier jedoch keinen Anspruch auf eine Finanzberatung, da sie zu besonders günstigen Konditionen handeln und diese Leistung nicht in ihrem Kontomodell enthalten ist.

Beim Plus-Depot wird die Entwicklung der enthaltenen Wertpapiere dagegen von einem Anlageexperten beobachtet. Die Kunden erhalten regelmäßig Vorschläge, wie sie ihr Portfolio entsprechend den individuellen Risiko- und Renditevorstellungen optimieren können.

Damit die Trader jederzeit einen Ansprechpartner haben, sind die Servicezeiten nicht beschränkt. Der Kundenservice ist durchgehend erreichbar, und das nicht nur an den Handelstagen, sondern auch am Wochenende.

Unser TARGOBANK Test hat gezeigt, dass die Mitarbeiter die Fragen der Kunden kompetent beantworten. Probleme können in der Regel schnell behoben werden.

Wird das Depot online eröffnet, wird auch die gesetzlich vorgeschriebene Legitimation über den Kundenservice abgewickelt. Besonders schnell und praktisch ist hierbei die Video-Legitimation, welche nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Unsere TARGOBANK Erfahrungen haben erwiesen, dass mit langen Wartezeiten nicht zu rechnen ist. Bei einem Chat mit einem Support-Mitarbeiter halten die Kunden ihren Personalausweis in die Kamera und können somit beweisen, dass die bei der Kontoeröffnung angegebenen Personalien der Wahrheit entsprechen.

Weiter zur TARGOBANK: www.targobank.de

Die Handelsplattform im TARGOBANK Test

Die Handelssoftware der TARGOBANK muss nicht heruntergeladen werden. Sie wird stattdessen direkt im Browser aufgerufen, wo die User sich mit ihren Zugangsdaten einloggen und auf ihr Depot zugreifen können.

Für den Handel mit Zertifikaten sind verschiedene Suchfunktionen vorhanden, damit die Anleger sich trotz der großen Auswahl gut zurechtfinden sowie die für ihre Anlagestrategie passenden Wertpapiere finden.

Über die „Zertifikate Matrix“ können Trader schnell herausfinden, wie viele Zertifikate welchen Typs aktuell für einen bestimmten Basiswert verfügbar sind. Hierzu sind die angebotenen Zertifikate in vier Basiswertgruppen aufgeteilt:

  • Aktien
  • Indizes
  • Währungen
  • Rohstoffe

In jeder Gruppe wird eine alphabetisch sortierte Tabelle der verfügbaren Basiswerte angezeigt. In den Spalten dieser Tabelle ist die Zahl der einzelnen Zertifikat-Typen aufgeführt. Wird diese angeklickt, gelangen die User zu einer Liste der entsprechenden Zertifikate.

Die Suchfunktion beinhaltet weitere Möglichkeiten, um schnell das gewünschte Zertifikat zu finden. Hier kann entweder direkt eine Wertpapierkennnummer eingegeben werden oder die Trader verwenden einen individuell gestaltbaren Filter. Über diesen können sie dann nicht nur auswählen, welcher Basiswert sowie welcher Zertifikate-Typ gehandelt werden sollen, sondern überdies auch den gewünschten Emittenten, die Laufzeit und weitere Parameter eingeben. Die Suchergebnisse können ebenfalls nach verschiedenen Kategorien sortiert werden.

Eine App für das mobile Trading gibt es bei der TARGOBANK bislang nicht, sodass die Anleger sich auf den Handel am Computer beschränken müssen.

TARGOBANK Depoteröffnung

Die Depoteröffnung bei der TARGOBANK nimmt nur wenig Zeit in Anspruch

Depoteröffnung und Einzahlung

Das Direkt-Depot kann ausschließlich online eröffnet werden. Hierzu füllen die Trader den Depoteröffnungs-Antrag am Computer aus und senden ihn anschließend online an die TARGOBANK. Die gesetzlich vorgeschriebene Verifizierung kann ebenfalls online stattfinden. Hierfür ist ein Video-Chat mit einem Mitarbeiter des Kundenservices erforderlich. Der Kunde muss dabei seinen Personalausweis gut sichtbar in die Kamera halten und bestätigt somit die bei der Kontoeröffnung angegebene Identität. Wer bereits Kunde bei der TARGOBANK ist, braucht keine erneute Verifikation durchzuführen, da diese bereits vorher erfolgt ist.

Das Klassik-Depot kann sowohl online als auch in der Filiale eröffnet werden. Die Online-Kontoeröffnung gleicht der beim Direkt-Depot beschriebenen Vorgehensweise. Für die Depoteröffnung in der Filiale kann der Antrag im Vorfeld am Computer ausgedruckt werden. Alternativ können Anleger auch direkt bei der Bank einen Depoteröffnungs-Antrag erhalten. Der Personalausweis wird bei der Depoteröffnung in der Filiale ebenfalls benötigt. Hier erfolgt die Überprüfung der Angaben durch einen Bankmitarbeiter.

Das Plus-Depot kann ausschließlich in der Filiale eröffnet werden. Eine Online-Kontoeröffnung wird bei diesem Kontomodell nicht angeboten, da das Depot eine intensive persönliche Beratung des Kunden beinhaltet.

Wer bei der TARGOBANK Zertifikate oder auch andere Wertpapiere erwerben möchte, benötigt ein entsprechendes Guthaben auf seinem Verrechnungskonto. Dieses kann per Überweisung eingezahlt werden und wird in der Regel nach einem oder zwei Tagen gutgeschrieben. Das für Ein- und Auszahlungen genutzte Girokonto muss bei der Kontoeröffnung als Referenzkonto angegeben werden. Zahlungen über andere Konten werden aus Sicherheitsgründen abgelehnt.

Weiter zur TARGOBANK: www.targobank.de

Leistungen und Extras

Die Trader können bei der TARGOBANK selber entscheiden, wie viel Beratung sie bei ihren Anlageentscheidungen benötigen. Während das Direkt-Depot keine Anlageberatung umfasst, werden beim Plus-Depot gemeinsam mit einem Finanzexperten der TARGOBANK Anlagestrategie und die entsprechend geeignete Zusammensetzung des Portfolios erstellt und umgesetzt. Auch im Klassik-Depot sind Beratungsleistungen enthalten.

Bei einem Depotwechsel können Anleger bis zu 5.000 Euro von der TARGOBANK erhalten, wenn sie ihr altes Depot bei einer anderen Bank schließen und die in diesem verwalteten Wertpapiere auf das TARGOBANK Depot übertragen lassen. Beim Wechsel müssen die Trader nicht viel Zeit investieren, denn die lästigen Formalitäten können durch den Kundenservice der TARGOBANK übernommen werden.

Auf der Website der Bank finden Kunden viele hilfreiche Informationen, welche bei den Anlageentscheidungen behilflich sein können. Hierzu zählen Marktanalysen von Experten und aktuelle News. Auch die Neuemissionen bei den Zertifikaten werden ausführlich vorgestellt.

Wer sich einen eigenen Eindruck von den Handelsmöglichkeiten bei der TARGOBANK verschaffen möchte, kann über eine Watchlist ein eigenes Musterportfolio zusammenstellen und dessen Entwicklung beobachten. Dadurch steht quasi ein Demokonto zur Verfügung, über welches Einsteiger das Trading mit Zertifikaten unverbindlich kennenlernen und ausprobieren können.

Entscheiden sich die Anleger bei der Kontoeröffnung für das Direkt-Depot, so handeln sie ein Jahr lang zu vergünstigten Konditionen: Jede Order kann unabhängig vom Volumen für eine Provision von nur 4,90 Euro aufgegeben werden. Dadurch lassen sich zum Teil hohe Einsparungen erzielen, was sich entsprechend positiv auf die Gesamtbilanz des Kunden auswirkt.

TARGOBANK Auszeichnung

Die TARGOBANK wurde bereits für die Brokerage Konditionen ausgezeichnet

Testberichte und Auszeichnungen

Wir sind nicht die Einzigen, die das Trading mit Zertifikaten bei der Bank aus Düsseldorf getestet haben. Auch viele Finanzmagazine haben bereits einen TARGOBANK Test durchgeführt und kommen dabei zu klaren Ergebnissen.

So hat die Bank für ihr Depot bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Dabei wurden sowohl das Gesamtpaket als auch unter anderem folgende Teilbereiche ausgezeichnet:

  • Anlageberatung
  • Kundenservice
  • Sicherheit
  • Handelskonditionen

Die zahlreichen Auszeichnungen für die TARGOBANK resultieren unter anderem auch daraus, dass drei verschiedene Depotmodelle angeboten werden. So müssen nicht mit einem Depot die zum Teil sehr unterschiedlichen Anforderungen aller Anleger erfüllt werden, sondern jeder Trader kann sich das Angebot heraussuchen, welches für ihn am besten geeignet ist. Ein Trader, welcher seine Anlageentscheidungen ohnehin eigenständig treffen möchte, kann somit von besonders günstigen Konditionen profitieren. Wer vor dem Kauf oder Verkauf seiner Zertifikate lieber ausführlich beraten werden möchte, kann diesen Service mit dem entsprechenden Kontomodell ebenfalls nutzen.

Die strenge Regulierung durch die BaFin und die hohe freiwillige Einlagensicherung tragen ebenfalls dazu bei, dass die TARGOBANK bei Kunden und Finanzexperten einen guten Ruf genießt. So müssen sich die Anleger keine Sorgen darüber machen, ob eine Auszahlung ihrer Gelder im Fall einer Insolvenz der Bank möglich ist, sondern können sich ausschließlich auf das Trading konzentrieren.

Weiter zur TARGOBANK: www.targobank.de

Fragen und Antworten zur TARGOBANK

Welches ist das attraktivste Depotmodell?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden, denn während einige Kunden Wert auf eine umfassende Anlageberatung legen, möchten andere Trader ihre Entscheidungen ohne Expertenunterstützung treffen und dabei zu möglichst günstigen Preisen handeln. Deshalb muss jeder Nutzer zunächst für sich selbst festlegen, was er beim Trading mit Zertifikaten von seiner Bank erwartet. Anschließend kann das entsprechende Depotmodell gewählt werden.

Wann ist der Kundenservice erreichbar?

Bei Fragen oder Problemen sind die Kunden der TARGOBANK nicht an bestimmte Zeiten gebunden, sondern können sich jederzeit an den Support wenden. Dieser lässt sich telefonisch, per Mail oder über das Kontaktformular auf der Website rund um die Uhr erreichen und ist auch am Wochenende für die Anleger da.

Welche Kosten entstehen beim Trading?

Die Orderprovision beträgt 0,25 % des Handelsvolumens, mindestens aber 8,90 Euro. Hinzu kommt ein Handelsplatzentgelt, welches je nach Handelspartner unterschiedlich ausfällt. Beim Trading an der Börse müssen in der Regel höhere Kosten einkalkuliert werden als beim außerbörslichen Direkthandel. Je nach gewähltem Depotmodell können sich die Gebühren unterscheiden. Inhaber eines Direkt-Depots handeln im ersten Jahr zum Vorzugspreis von 4,90 Euro pro Trade, während beim Plus-Depot ein Volumenentgelt von 1,25 % pro Jahr zusätzlich berechnet wird.

Zusammenfassung: Das Fazit zu unseren TARGOBANK Erfahrungen

Die Depots der TARGOBANK bieten ein großes Handelsangebot und einen durchgehend erreichbaren Kundenservice. Vor der Kontoeröffnung sollte sich der angehende Kunde überlegen, wie viel Beratung er für den Handel mit Zertifikaten und anderen Wertpapieren benötigt und ob er Wert auf den Service einer Filialbank legt. Entsprechend der Kundenwünsche stehen insgesamt drei Depotmodelle zur Auswahl.

Mit dem Direkt-Depot können Neukunden besonders günstige Konditionen erhalten und 12 Monate lang unabhängig vom Volumen zum Orderpreis von nur 4,90 Euro pro Trade handeln. Allerdings ist bei diesem Kontomodell keine Anlageberatung enthalten. Bei den Kontomodellen „Klassik“ und „Plus“ fallen die Gebühren hingegen etwas höher aus, dafür sind hier bestimmte Leistungen eines Anlageberaters bereits enthalten.

Unabhängige Finanzexperten bestätigen mit ihrer Bewertung unseren TARGOBANK Test und zeichneten das Depot der Bank bereits mehrfach mit Preisen aus.

Einen unverbindlichen Eindruck von der großen Auswahl bei den Zertifikaten und den Konditionen für alle angebotenen Produkte können Interessenten sich über die Watchlist verschaffen, welche im Prinzip einem Musterdepot entspricht. Hier kann die Wertentwicklung einzelner Zertifikate gezielt beobachtet werden, wobei auch die Handelsgebühren Berücksichtigung finden.

TARGOBANK Testergebnis