Header
Header

Tag der Aktie 2018 – Gratis Aktien kaufen

Tag der Aktie

Seit 2015 findet immer am 16. März eines jeden Jahres der „Tag der Aktie" statt. Der Tag der Aktie ist eine Veranstaltung bzw. ein Angebot der Aktion „pro Aktie", die von der deutschen Börse Frankfurt und führenden Direktbanken ins Leben gerufen wurde. Ziel dieser Aktion ist es, die Aktienkultur in Deutschland zu verbessern. Auch in 2018 findet sie am 16. März statt.

An diesem Tag können alle Kunden der teilnehmenden Direktbanken kostenfrei die 30 DAX Aktien oder ausgewählte ETFs auf den DAX an der deutschen Börse in Frankfurt kaufen. Sowohl die Broker als auch der Börsenbetreiber verzichtet an dem Tag auf Ordergebühren, Courtage usw.

aktien kaufen

Wer Aktien kauft, wird damit zu Teilhaber am Unternehmen. © Denis Junker – Fotolia

Bei diesen Online Brokern zum Tag der Aktie gratis handeln

Ab einem Mindestordervolumen von 1.000 Euro können Kunden folgender Direktbanken am Tag der Aktie, die 30 DAX Aktien und ausgewählte ETFs auf den DAX kostenfrei ordern:

Wie kam es zum Tag der Aktie?

In einer repräsentativen Studie wurde das Anlegerverhalten und Finanzwissen der Deutschen untersucht. Wie die Studie zeigt, haben viele Bundesbürger Vorurteile gegenüber der Anlage in Aktien. Allerdings hat das häufig mit fehlenden Kenntnissen zu tun. So stufen beispielsweise fast 60 Prozent der Befragten die Aktie als das risikoreichste Investment ein, das es gibt. Für fast die Hälfte aller Befragten sind Aktien nur etwas für Reiche. Außerdem wird in der Studie deutlich, dass die Deutschen nur über ein sehr begrenztes Finanzwissen verfügen und Geldanlage als ein lästiges Übel ansehen. Gleichzeitig sind sie sich aber bewusst, dass sie aus ihrer Geldanlage durchaus mehr machen könnten.

Um die Vorteile einer Aktienanlage deutlich zu machen und auch die Deutschen zum Aktienkauf zu bewegen, wurde die „Aktion pro Aktie" ins Leben gerufen. Zu dieser Aktion gehört unter anderem der „Tag der Aktie". Darüberhinaus werden privaten Anlegern aber auch umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung gestellt. Die Börse in Frankfurt bietet ganzjährig Führungen und Seminare zu diesem Thema an.

Jetzt Aktiendepot beim Testsieger DEGIRO eröffnen

Warum Aktien kaufen?

Warum sollten Anleger Aktien kaufen? Sind Aktien wirklich so risikoreich, wie manchmal dargestellt? Um zu verstehen, warum Investoren Aktien kaufen sollten, muss man wissen, was Aktien eigentlich sind.

Kurz gesagt, stellen Aktien eine Miteigentümerschaft an einem Unternehmen dar. Das heißt, wer Aktien kauft, erwirbt Geschäftsanteile an der Aktiengesellschaft. Und damit hat der Aktionär gewisse Pflichten, aber vor allem auch Rechte. Zu den Rechten eines Aktionärs gehört beispielsweise die Teilnahme und Mitbestimmung an den Hauptversammlungen (Es gibt auch Vorzugsaktien, bei denen dieses Recht nicht gewährt wird, der Aktionär dafür aber andere Privilegien eingeräumt bekommt).

  • Aktionäre werden am Gewinn des Unternehmens beteiligt (Dividende)
  • Investoren profitieren von Kursgewinnen
  • Mit Aktien kann auch sukzessive (z.B. monatlich) ein Vermögen aufgebaut werden
  • Renditestärkste Möglichkeit zur Altersvorsorge

Letzten Endes geht es bei privaten Aktionären nicht darum, ob sie Stimmrechte auf einer Hauptversammlung haben. Viel wichtiger sind die Ausschüttungen in Form von Dividenden und Kursgewinne. Auf langfristige Sicht sind Aktien die renditestärkste Anlageform die es gibt.

DEGIRO Preise

Bei DEGIRO können Anleger Aktien ab nur 2 Euro Ordergebühr kaufen

Investieren oder Spekulieren?

Investieren und Anlegen darf nicht mit kurzfristiger Spekulation verwechselt werden! Das Ziel beim Aktienkauf ist zwar mehr oder weniger immer dasselbe: Die Vermögensmehrung. Allerdings kann das auf zwei verschiedene Art und Weisen erfolgen: Investieren oder Trading.

Beim Investieren geht der Anleger davon aus, dass das Unternehmen auch in 20, 30 oder noch mehr Jahren existieren wird. Es ist sicherlich vernünftig anzunehmen, dass Firmen wie BMW, Adidas, Bayer oder Allianz nicht morgen von der Bildfläche verschwinden werden. Wer daher Aktien dieser Unternehmen kauft, erhält jedes Jahr einen Teil der Gewinne (sofern eine Dividende ausgeschüttet wird). Andererseits profitiert er langfristig von einer Kurssteigerung. Kurzfristig mag der Kurs auch mal „einbrechen", doch sämtliche Statistiken und Charts belegen, dass Aktien auf lange Sicht steigen.

Beim Trading versucht der Anleger dagegen, von kurzfristigen Schwankungen zu profitieren. Das Geschäftsmodell, Management, Dividenden etc. haben eine eher untergeordnete Bedeutung. Als Altersvorsorge eignen sich Aktien nur im Rahmen einer langfristigen Investition. 

Jetzt Aktiendepot beim Testsieger DEGIRO eröffnen

Welcher Broker eignet sich für den Aktienkauf?

Grundsätzlich können wir sagen, dass Anleger mit den an der „Aktion pro Aktie" teilnehmenden Online Broker Consorsbank, comdirect und ING-DiBa nichts falsch machen können. Jeder dieser Anbieter arbeitet seriös, preiswert und verfügt über gute Erfahrungsberichte und Bewertungen in unserem Aktiendepot Vergleich.

Allerdings gibt es auch den einen oder anderen Aktiendepot Anbieter, der oben nicht genannt wurde, aber dennoch hervorragende Konditionen bietet. Für interessierte Anleger lohnt sich daher ein Blick auf diese Broker.

DEGIRO Depot Erfahrungen

Zurecht erhielt DEGIRO eine ganze Reihe von Auszeichnungen.

DEGIRO ist Testsieger im Aktiendepot Vergleich

Unser unangefochtener Testsieger im Aktiendepot Vergleich ist DEGIRO. Im DEGIRO Depot Test legen wir auch ausführlich dar, warum gerade dieser Broker den ersten Platz belegt. Hier einige Gründe:

  • Keine Depotgebühren
  • Deutsche Aktien ab 2,00 Euro handeln
  • Keine Gebühren bei Dividendenzahlungen
  • Handel an 29 internationalen Börsen
  • Auch ETFs, Zertifikate, Anleihen, Futures und Optionen handeln
  • Depoteröffnung in 10 Minuten (ohne Post- oder Video-Ident)
  • Teilweise deutlich günstiger als die Konkurrenz
  • DEGIRO App für Android und iOS

Vor allem die extrem günstigen Gebühren sprechen für den Broker DEGIRO. Aktien kaufen an der deutschen Börse Xetra kostet lediglich 2,00 Euro zzgl. 0,008 Prozent des Ordervolumens. Eine 10.000 Euro Order für Adidas Aktien kostet beispielsweise nur 2,80 Euro. Bis dato kann hier kein anderer deutscher Online Broker mithalten. Für den Handel amerikanischer Aktien fallen nur 0,50 Euro zzgl. 0,004 USD je Aktie an.

Den „Tag der Aktie" zu nutzen, nur um Ordergebühren zu sparen, macht schon fast gar keinen Sinn mehr, da eine DEGIRO Order in den meisten Fällen nur etwas über 2 Euro kostet.

Jetzt Aktiendepot beim Testsieger DEGIRO eröffnen

Aktiensparplan bei comdirect nutzen

DEGIRO bietet jedoch keinen Aktiensparplan an. Bei einem Aktiensparplan wird automatisch ein im Vorfeld festgelegter Betrag monatlich oder auch vierteljährlich investiert. Mit einem solchen Sparplan kann ein Anleger schon mit kleinen Beträgen, zum Beispiel ab 25 Euro monatlich, regelmäßig und preiswert in Aktien investieren.

So können Anleger nach und nach ein Vermögen aufbauen bzw. für verschiedene Ziele, Wünsche usw. vorsorgen. Gleichzeitig profitieren sie von einer regelmäßigen Dividendenausschüttung (sofern das Unternehmen eine Dividende zahlt).

Ein Top Anbieter für Aktiensparpläne ist die comdirect Bank. Natürlich kann man auch „händisch" jeden Monat Aktien bei DEGIRO kaufen. Doch bei kleineren Beträgen (z.B. 25 oder 50 Euro monatlich) ist comdirect die preiswertere Wahl.

Diese Konditionen gelten derzeit für einen comdirect Aktiensparplan:

  • Ab 25 Euro Sparrate
  • Monatlich, 2-monatlich oder vierteljährliche Ausführung
  • Nur 1,50 Prozent Provision (Keine Mindestgebühr)
  • Jederzeitiges Pausieren und Stornieren möglich
  • Alle Aktien aus DAX, MDAX, SDAX und viele US-Amerikanische Werte
  • Verkauf der Aktien zu den regulären Gebühren

WEITER ZU COMDIRECT: www.comdirect.de

Doch auch hier gilt: „Nicht alle Eier in einen Korb legen" – sprich: Diversifikation. Möglich ist das auch mit einer Investition oder einem Sparplan in ETFs. So kann mit einem 25 Euro DAX-ETF-Sparplan der gesamte Index angebildet und dadurch eine Diversifikation erreicht werden.Die Konditionen für einen comdirect ETF Sparplan sind identisch mit dem eines Aktiensparplans.

comdirect depot test

Bei comdirect Aktiensparplan aus über 130 Aktien auswählen.

Warum comdirect und nicht Consorsbank?

Wer sich mit den Konditionen der einzelnen Online Broker ein wenig auskennt, der weiß, dass auch die Consorsbank Aktiensparpläne für nur 1,50 Prozent Provision anbietet. Die Mindestrate beträgt ebenfalls nur 25 Euro. Die Auswahl bei der Consorsbank ist allerdings etwas größer als bei der comdirect Bank.

Warum empfehlen wir dann die comdirect? Die Hälfte aller DAX Aktien sind Namensaktien. Beim Erwerb fällt daher zusätzlich eine Umschreibegebühr an. Diese beträgt bei der Consorsbank 1,95 Euro je Ausführung, bei der comdirect nur 0,95 Euro. Und da die meisten Anleger DAX Aktien bevorzugen, empfehlen wir daher in erster Linie comdirect.

WEITER ZU COMDIRECT: www.comdirect.de

Fazit: An Aktien führt auf langfristige Sicht kein Weg vorbei

Auf lange Sicht führt an Aktien kein Weg vorbei. Zumindest nicht, wer vorhat, aus seiner Geldanlage mehr rauszuholen. Natürlich gibt es auch Risiken. Daher sollten sich Interessenten auf jeden Fall vorher auf unserem Portal aktiendepot.com über die Vor- und Nachteile einer Aktienanlage informieren.

Fakt ist aber: Wer sich an gewisse Regeln bei der Geldanlage hält und langfristig orientiert ist, wird mit einer Aktienanlage gut beraten sein. Der „Tag der Aktie 2018" ist sicherlich eine gute Möglichkeit, sich eingehender mit dieser Thematik auseinanderzusetzen.

zum Anbieter DEGIRO

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich

Ruben Wunderlich war nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und einem BWL-Studium 6 Jahre lang im Finanzsektor tätig. Dieses Wissen nutzt er seit einigen Jahren nun für seine freiberufliche Tätigkeit als Finanzredakteur
Ruben Wunderlich

Bildquelle:

© Denis Junker – Fotolia

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.