1822direkt Depot Prämie – Das Top Wertpapier Startangebot

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 13.08.2021


Früher waren wir es gewohnt, bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos eine Prämie zu erhalten. Das haben viele Banken mittlerweile abgeschafft. Nicht nur die Nachfrage an neuen Tagesgeldern von Seiten der Anleger schwindet immer mehr, sondern auch die Kreditinstitute haben immer weniger Interesse am klassischen Einlagengeschäft – zur Zeit zumindest. Ein Geschäft mit den Banken gutes Geld verdienen ist neben dem Kredit- das Wertpapiergeschäft. Daher sollte es nicht überraschen, dass einige Broker sich mit Neukundenprämien geradezu überbieten. Die 1822direkt, ein Unternehmen der Frankfurter Sparkasse, bietet für die Eröffnung des ersten Depot, nicht nur für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden eine Prämie in Form eines 100 Euro Amazon.de Gutscheins. Zudem gibt einige Sonderaktionen. Für welche Kundengruppen sich das Angebot der 1822direkt lohnt und wie die Bedingungen im Detail aussehen, erklärt dieser Artikel.

Weiter zu 1822DIREKT: www.1822direkt.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

100 Euro Amazon.de Gutschein Prämie für’s erste 1822direkt Depot

Eines gleich vorweg: Bei allen hier beschriebenen Angeboten gelten die AGB des Brokers. Es gelten auch immer diverse Fristen, die Kunden einhalten müssen. Beispielsweise müssen Transaktionen innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters stattfinden. Für die 100 Euro Amazon.de Gutschein Prämie muss lediglich ein Depot eröffnet und 12 Monate mit 50 Euro bespart werden. Nach mindestens 6 Einzahlungen wird der Gutschein ausgegeben. Der Übersicht wegen führen wir die einzelnen Fristen jedoch nicht auf, sie können aber in den AGB der Bank nachgelesen werden. Zudem wechseln die Aktionen häufig. Daher kann es sein, dass die hier genannten Bonusbeträge nicht mehr aktuell sind. Da die 1822direkt aber diese in regelmäßigen Abständen immer mal wieder einführt, lassen wir diese hier stehen.

Unsere Erfahrung mit der 1822direkt und speziell mit dem Wertpapierdepot ist aber folgende: Es gibt fast immer eine Prämie. Mal gib es einen Rabatt für die Ordergebühren, mal eine Prämie in Form einer Gutschrift. Manchmal erhalten Neukunden auch beides. Wir beschreiben in diesem Artikel eine Kombination aus beidem.

Entscheidend ist noch ein Punkt: Es muss sich um das erste 1822direkt Depot handeln. Wer bereits einmal ein Depot beim Online Broker hatte, kommt nicht in den Genuss der Aktion.

1822direkt Depot Prämie

D1822direkt Depot Prämie: Günstiger handeln ab 4,95 Euro

Eine weitere Prämie ist die Ordergebühr. Diese beträgt 4,95 Euro zzgl. 0,25 Prozent, mindestens jedoch 9,90 Euro je Trade, maximal 59,90 Euro. Die Gebühren setzen sich somit wie folgt zusammen:

  • Grundentgelt: 4,95 Euro
  • Orderprovision: 0,25 Prozent vom Kurswert
  • Zzgl. eventueller Spesen, Courtage usw.

Die Ordergebühren betragen regulär mindestens 9,90 Euro und maximal 59,90 Euro. An der Aufstellung ist zu sehen, dass zum Beispiel eine Order mit einem Wert von 10.000 Euro 29,95 Euro kostet.

Je nachdem, wie groß das Handelsvolumen ist, können die Kosten auch höher ausfallen. 

Weiter zu 1822DIREKT: www.1822direkt.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

In unserem Aktiendepot Vergleich kommt der Online Broker immerhin in die Top 10. Mittlerweile gibt es seit unserem letzten 1822direkt Test auch einige Verbesserungen vorzuweisen. Daher können wir den Anbieter empfehlen. Was uns konkret an der Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse überzeugt hat, sind folgende Punkte:

  • Kostenloses Depot & Verrechnungskonto (Bei Bestand oder mind. 1 Order im Quartal)
  • Außerbörslicher Handel zwischen 08:00 und 23:00 Uhr
  • Rabatt auf den Ausgabeaufschlag bei mehreren Tausend Fonds
  • Unbegrenzte Einlagensicherung durch das Sparkassensystem
  • Umfangreiches Produktangebot (Vom Depot bis hin zum 1822direkt Girokonto)
  • Rabatte für Viel-Trader
  • Regelmäßige Free-Trade Aktionen im außerbörslichen Handel
  • Viele ETFs kostenlos kaufen

1822direkt Depot Prämie

Die regulären Ordergebühren haben wir bereits angeführt. Diese sind im Vergleich zum Testsieger beispielsweise viel höher. Selbst mit einem Rabatt für Viel-Trader gelangt 1822direkt nicht an den Broker aus den Niederlanden heran. Dafür hat der Sparkassen-Broker einiges anderes zu bieten, wie eben zum Beispiel Free-Trade Aktionen. Außerdem gibt es mit einigen Emittenten auch eine Flat Fee Vereinbarung. Im außerbörslichen Handel mit bestimmten Derivaten und Anbietern gilt ebenso eine Flat Fee Vereinbarung. Zudem können eine ganze Reihe von ETFs kostenlos gekauft werden. Abstriche mussten wir im Test beim Sparplan Angebot machen. Zwar gibt es über 3.400 mögliche Sparpläne, aber keine Aktien-Sparpläne. Auch sind die Gebühren ab 1,90 Euro im Vergleich recht hoch.

Weiter zu 1822DIREKT: www.1822direkt.deInvestitionen bergen das Risiko von Verlusten

Fazit: Interessantes Angebot

Neukunden und Bestandskunden erhalten derzeit eine 1822direkt Depot Prämie für die Depoteröffnung. Für den 100 Euro Amazon.de Gutschein muss lediglich ein Depot eröffnet und 12 Monate mit 50 Euro bespart werden. Nach mindestens 6 Einzahlungen wird der Bonus ausgegeben. Eine lösbare Aufgabe. Allerdings kommen wirklich nur „echte“ Neukunden in den Genuss der Prämienaktion. Kunden, die bereits irgendwann mal ein 1822direkt Depot hatten, sind von der Aktion ausgeschlossen.

Im Gegensatz zu einer Filialbank bietet die 1822direkt hervorragende Konditionen. Selbst im Vergleich zu anderen Online Brokern kann sich das Angebot sehen lassen.

Bilderquelle: shutterstock.com