Unser ETF des Monats: Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 12.06.2020


ETFs von Lyxor Asset Management sind börsennotierte und effiziente Anlageinstrumente, die den Anlegern einen kostengünstigen, liquiden und transparenten Zugang zum Exposure des Referenzindex bieten. Der Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc (ISIN: LU1900066629, WKN: LYX02D) ist ein OGAW-konformen börsengehandelter Fonds, der das Ziel hat, den Referenzindex MSCI Daily TR Net Emerging Markets Latin America USD möglichst genau abzubilden. Bei dem MSCI Daily TR Net Emerging Markets Latin America USD handelt es sich um einen nach Marktkapitalisierung und Free Float gewichteten Index. Er bildet die Performance der Aktienmärkte in Lateinamerika ab.

Jetzt zum Testsieger DEGIRO!
  • Der Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc ist ein börsengehandelter, OGAW-konformer Fonds.
  • Der Fonds thesauriert seine erzielten Erträge.
  • Er bildet den MSCI Daily TR Net Emerging Markets Latin America USD so genau wie möglich ab.
  • Das Fondsdomizil ist Luxemburg.

ETF Trading

Datenblatt

Bezeichnung des Fonds:Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc, Teilfonds der Investmentgesellschaft MULTI UNITS LUXEMBOURG
Verwaltungsgesellschaft:Lyxor International Asset Management S.A.S. („LIAM“)
Depotbank:Société Générale Bank & Trust
Regulierung:Commission de Surveillance du Secteur Financier
ISIN:LU1900066629
WKN:LYX02D
Investmentziel:Aktienfonds
Basiswährung:Euro
Domizil:Luxemburg
Vergleichsindex:MSCI Daily TR Net Emerging Markets Latin America USD
Auflagedatum:14. März 2019
Zum Vertrieb zugelassen in:Deutschland, Frankreich, Schweiz, Finnland, Luxemburg, Niederlande und weitere
Ertragsverwendung:Thesaurierend
Produktstruktur:Synthetisch replizierend
Laufende Kosten:0,65 % pro Jahr
Fondsgröße:61,1 Mio. Euro
Jetzt zum Testsieger DEGIRO!

Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc

1. Die Top 10 Komponenten

  • Banco Bilbao Vizcaya Argenta: 8,88 %
  • Iberdrola SA: 5,38 %
  • Transurban Group: 4,69 %
  • Axa SA: 4,68 %
  • Telefonica SA: 4,41 %
  • Coca-Cola Amatil LTD: 4,39 &
  • Banco Santander SA: 3,88 %
  • Aena SA: 3,62 %
  • Sydney Airport: 3,56 %
  • Kerry Group PLC-A: 2,62 %

Der Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc verwendet die synthetische Replikation zur Nachbildung der Performance des Index. Deshalb können die Bestandteile des ETFs von denen des Benchmark-Index abweichen.

etf des monats

2. Branchenallokation

  • Industrie: 26,67 %
  • Finanzdienstleistung: 21,87 %
  • Basiskonsumgüter: 14,24 %
  • Versorger: 9,36 %
  • Nicht-Basiskonsumgüter: 8,52 %
  • Kommunikation: 6,99 %
  • IT: 5,38 %
  • Andere: 6,99 %

3. Länderaufteilung

  • Brasilien
  • Mexiko
  • Chile
  • Kolumbien
  • Peru
  • Argentinien
Die Qualitätsstandards von Lyxor

Lyxor ETF setzt hohe Qualitätsstandards hinsichtlich der Performance, der Risikokontrolle, der Liquidität und der Transparenz. Wettbewerbsfähige Gebühren, niedrige Handelskosten und genaue Indexabbildung machen die ETFs des Anbieters zu effizienten Produkten, um in die globalen Märkte zu investieren. Jeder Fonds verfolgt das Ziel, das Kontrahentenrisiko auf null Prozent zu minimieren. Dafür halten die Fonds alle eigenen Wertpapiere im Sondervermögen, um somit eine hohe Sicherheit für die Investments der Anleger zu gewährleisten.

Jetzt zum Testsieger DEGIRO!

Ziele und Anlagepolitik des Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc

Der Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc ist ein OGAW-konformer börsengehandelter Fonds, der das Ziel hat, den Referenzindex MSCI Daily TR Net Emerging Markets Latin America USD möglichst exakt abzubilden. Der MSCI Daily TR Net Emerging Markets Latin America USD ist ein nach Free Float und Marktkapitalisierung gewichteten Index, welcher die Performance der Aktienmärkte in Lateinamerika abbildet.

Das Anlageziel

Wichtige Daten im Überblick:

  • Dividendenpolitik: Die eventuell ausschüttbaren Fondserträge werden an die Anteilsinhaber nicht ausgeschüttet, sondern erneut angelegt.
  • Investierte Finanzinstrumente: Internationale Aktien, derivative Finanzinstrumente.
  • Nettoinventarwert: Dieser wird täglich berechnet, sofern es sich um einen Geschäftstag an der Börse handelt und es möglich ist, die Anträge auszuführen.
  • Rücknahmen: Die Anleger können an jedem Börsentag vor 18:30 Uhr MEZ oder während der Handelszeiten an den Handelsplätzen des ETFs für ihre Anteile Rücknahmeanträge auf dem Primärmarkt stellen.

Das Anlageziel des Fonds ist die Nachbildung der Auf- und Abwärtsbewegungen des Referenzindex. Dieser repräsentiert die Mid und Large Caps in den Schwellenländern Lateinamerikas. Gleichermaßen soll der Tracking Error zwischen der Wertentwicklung des ETFs und den Benchmark-Index minimiert werden. Der Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc versucht, das Anlageziel über eine indirekte Nachbildung zu erreichen, indem er eine Swap-Vereinbarung auf OTC-Märkten eingeht. Darüber hinaus investiert der Fonds in ein gestreutes Portfolio internationaler Aktien, dessen Wertentwicklung mittels FDI (Finanzderivat) gegen die Wertentwicklung des Benchmark-Index ausgetauscht wird. Die Fondswährung ist der Euro (EUR).

etf traden

Risiko- und Ertragsprofil

Potenzielle Anleger sollten die möglichen Risiken berücksichtigen, die diese Anlage birgt. Der Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc wurde aufgrund des Engagements im Benchmark-Index in die Risikokategorie 6 eingestuft. Das heißt, dass es unter normalen Marktbedingungen zu einem hohen Kapitalverlust kommen kann. Der Wert der Anlage kann sich ändern und täglich großen Auf- und Abwärtsbewegungen unterliegen.

Wesentliche Risiken

Nicht durch den Indikator erfasste Risiken, die zu einem Rückgang des Nettoinventarwertes des ETFs führen können, sind:

  1. Kontrahentenrisiko: Der Anleger ist Risiken in Folge der Nutzung eines OTC-Swap mit der J.P. Morgan Securities PLC ausgesetzt.
  2. Kapitalrisiko: Bei ETFs handelt es sich um nachbildende Instrumente. Ihr Risikoprofil ist mit dem einer direkten Anlage in den Referenzindex gleichzusetzen. Das Kapital der Anleger ist dem Risiko vollständig ausgesetzt, sodass diese ihr ursprünglich investiertes Geld möglicherweise nicht zurück erhalten.
  3. Replikationsrisiko: Die Anlageziele des ETFs werden wegen unerwarteter Geschehnisse an den zugrundeliegenden Märkten, die die effiziente Fondsnachbildung und die Index-Berechnung behindern, eventuell nicht erreicht.
  4. Liquiditätsrisiko: Die Liquidität wird durch zugelassene Market Maker an den Börsen bereitgestellt. In Folge einer Unterbrechung am jeweiligen Markt, einer anormalen Handelssituation oder eines Systemausfalls kann die Liquidität beschränkt sein.
  5. Währungsrisiko: Fonds können einem Währungsrisiko unterliegen, wenn sie auf andere Währungen als die des nachgebildeten zugrundeliegenden Index lauten. Das heißt, dass Wechselkursschwankungen die Renditen positiv oder negativ beeinflussen können.

ETFs mit einem Engagement an Schwellenmärkten sind mit einem größeren Verlustrisiko verbunden als eine Anlage in Industrieländern, da sie unvorhersehbaren Schwellenländer-Risiken ausgesetzt sind.

Wertentwicklung des Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc

Die Fondsgröße des Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc beträgt 61,1 Millionen Euro. Die TER (Gesamtkostenquote) beläuft sich auf 0,65 Prozent.

Performance

Produkt201820172016
ETF-2,52 %8,00 %34,00 %
Index-1,86 %8,69 %34,96 %
Jetzt zum Testsieger DEGIRO!
ProduktYTD1 M3 M6 M1 Y3 Y5 YALL
ETF8,22 %-0,51 %-1,45 %6,47 %13,23 %37,03 %10,58 %-2,28 %
Index8,53 %-0,44 %-1,27 %6,82 %13,99 %39,76 %14,73 %6,03 %

 

Quelle: Lyxor International Asset Management (Kurs zum 5. Juni 2019)

SWAP-Preiskomponente

Die Performance der Vergangenheit ist grundsätzlich kein Indikator für die künftige Wertentwicklung. Dennoch können Anleger eine Schätzung der SWAP-Preiskomponente über die vergangenen 12 Monate bekommen, indem sie die Gesamtkostenquote zu der Tracking-Differenz addieren. Der Preis, der im Index eine Long-Position und eine Short-Position in dem vom Fonds gehaltenen Wertpapierkorb reflektiert (das bedeutet: der Spread, der die Wertentwicklung des Index betrifft, zur Verfügung gestellt von dem Swap-Kontrahenten), ist als SWAP-Preiskomponente zu verstehen.

Sie kann unter Berücksichtigung der folgenden Faktoren negativ oder positiv sein: mit der Index-Replikation verbundene Preisparameter sowie die Differenz des Reposatzes zwischen den Index-Komponenten und dem vom Fonds gehaltenen Wertpapierkorb. Lyxor verwendet eigene Bewertungsinstrumente, um den von der anderen Partei genannten Spread nicht als Gegeben hinzunehmen, um den RFP-Prozess umzusetzen oder um Marktpreise zu bekommen. Dem Fondsmanager obliegt die tägliche Kontrolle des Performance Swaps.

etf wertentwicklung

Kosten des Lyxor MSCI EM Latin America ETFs

Die von den Anlegern getragenen Gebühren werden für die Funktionsweise des Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc, einschließlich Vermarktung und Vertrieb, verwendet. Diese Kosten beschränken das mögliche Wachstum der Anlage.

Einmalige Kosten vor und nach der Anlage

Bei dem Ausgabeaufschlag und dem Rücknahmeabschlag handelt es sich jeweils um den Höchstbetrag, der vor der Anlage und vor der Auszahlung der Rendite abgezogen wird.

  1. Nur am Primärmarkt geltender Ausgabeaufschlag: Maximal der höchste der nachfolgenden Werte: 50.000 Euro pro Zeichnungsantrag bzw. fünf Prozent des Nettoinventarwertes pro Anteil, mit der Anzahl der gezeichneten Anteile multipliziert.
  2. Nur am Primärmarkt geltender Rücknahmeabschlag: Maximal der höchste der nachfolgenden Werte: 50.000 Euro pro Rücknahmeantrag bzw. fünf Prozent des Nettoinventarwertes je Anteil, mit der Anzahl der zurückgenommenen Anteile multipliziert.

Bei einer Anlage an der Börse, an der der Fonds notiert ist, werden weder Ausgabeaufschlag noch Rücknahmeabschlag erhoben. Es können jedoch weitere Gebühren, wie beispielsweise Maklerprovisionen, angewandt werden.

Kosten, die vom Fonds im Laufe des Jahres abgezogen werden

  • Laufende Kosten: 0,65 %

Der hier angegebene Satz für die laufenden Kosten stellt eine Schätzung des Prozentwertes der Kosten (inklusive möglicher Steuern) dar, die dem ETF im laufenden Geschäftsjahr eventuell entstehen können. Darin sind nicht enthalten: an die Wertentwicklung des Fonds gebundene Gebühren und Portfoliotransaktionskosten (mit Ausnahme von Ausgabeaufschlägen und Rücknahmeabschlägen).

Jetzt zum Testsieger DEGIRO!

Lyxor Asset Management Group

Lyxor – Lyxor Asset Management Group – wurde im Jahr 1998 gegründet und besteht aus zwei Tochterunternehmen der Société Générale Gruppe. Das Unternehmen stützt sich auf die Kompetenzen der rund 600 Mitarbeiter, die weltweit für Lyxor tätig sind. Das Volumen der im Rahmen der Vermögensberatung und -verwaltung betreuten Portfolios beläuft sich auf zirka 118 Milliarden Euro. Lyxor bietet interessierten Kunden maßgeschneiderte Vermögensverwaltungsservices an und greift hierfür auf die eigenen Kompetenzen in den Bereichen Index- und ETF-Management, Performance-Lösungen sowie Multi- und alternatives Management zurück.

Lyxor ETF

Lyxor ETF ist einer der erfahrensten Akteure am Markt. Europaweit ist er der drittgrößte ETF-Anbieter. Nimmt man die Liquidität hinzu, ist er sogar zweitgrößter Anbieter, der ein Gesamtportfolio von rund 50 Milliarden Euro verwaltet. Lyxor ETF bietet mit 220 an 13 Handelsplätzen gehandelten ETFs den Anlegern zahlreiche Anlagemöglichkeiten zur Diversifizierung ihrer Asset-Allokationen über alle Anlageklassen: Anleihen, Aktien, Geldmärkte sowie Rohstoffe über die Verwendung von Terminkontrakten.

Um die hohen Qualitätsstandards seiner ETFs gewährleisten zu können, hat sich der Anbieter im Jahr 2011 für eine Qualitätscharta entschieden. In deren Rahmen muss Lyxor ETF strengste Standards hinsichtlich des Risikomanagements sowie der Transparenz, Liquidität und Replikationsqualität aller Exchange Traded Funds (ETFs), die er anbietet, einhalten.

etf kosten

Fokus liegt auf physischen ETFs

Nach der Umstrukturierung, die Lyxor jüngst durchführte, werden nun vermehrt physisch replizierende Fonds angeboten. Lyxor ETF möchte den Kunden damit ETFs von höchster Qualität anbieten, die den zugrundeliegenden Index exakt nachbilden und effiziente Transaktionen umsetzen, und zwar unabhängig von Anlageklasse, Region und Anlagestil. Aus diesem Grund stellt Lyxor weiterhin Produkte auf die physische Nachbildung von Indizes um, sofern sich somit die Performance verbessern lässt.

Umfangreiches Angebot

Mehr als zehn Fonds wurden bereits umgestellt. Lyxor vertritt diesbezüglich die Meinung: Die physische Nachbildung einfacher und liquider Engagements und die synthetische Nachbildung wenig komplexer und liquider Strategien und Engagements sind ein wichtiger Schritt hinsichtlich der Umstellung auf ein ausbalanciertes Angebotsportfolio. Bevor Lyxor aber ein Produkt umstellt, werden fundierte Überlegungen getroffen. Diese richten sich auch nach dem jeweiligen Index. Denn jeder Index ist anders und ein ETF muss seinen Referenzindex so nachbilden, dass die Anleger die besten Ergebnisse erzielen können.

Ob alle ETFs auf physische Replikation umgestellt werden, ist unklar. Der Anbieter sagt hierzu, dass es ihm aufgrund der langen Erfahrung möglich ist, rasch neue Produkte aufzulegen. Lyxor ETF hat außerdem Zugang zu Marktsegmenten, welche sich durch die physische Replikation nicht erschließen lassen. Das heißt, dass es nicht möglich wäre, den Anlegern ohne synthetische Replikation eine so umfangreiche Angebotspalette anzubieten. Es gibt keine Universallösung für eine gute Performance. Deshalb trifft der Anbieter immer individuelle Entscheidungen, stets mit Blick auf den jeweiligen Index.

Jetzt zum Testsieger DEGIRO!

Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc: OGAW-konformer, thesaurierender Fonds

Der Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc ist ein börsengehandelter und OGAW-konformer Fonds, der das Ziel hat, den Referenzindex MSCI Daily TR Net Emerging Markets Latin America USD so exakt wie möglich abzubilden. Es handelt sich um einen Teilfonds der Investmentgesellschaft MULTI UNITS LUXEMBOURG, die ihren Sitz in Luxemburg hat. Der ETF ist entsprechend in Luxemburg zugelassen und unterliegt der Commission du surveillance du secteur financier. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,65 Prozent. Die Verwaltungsgesellschaft ist Lyxor International Asset Management S.A.S., die durch die Autorité des marchés financiérs reguliert wird. Die Verwahrstelle des Fonds ist die Société Générale Bank & Trust. Bei dem Lyxor MSCI EM Latin America UCITS ETF – Acc handelt es sich um einen thesaurierenden Fonds, der die erzielten Erträge erneut anlegt. Er eignet sich somit für Anleger mit langfristigem Anlagehorizont, die sich für ein Investment in die Schwellenländer Lateinamerikas interessieren.

Bilderquelle: shutterstock.com