Header
Header

LBB VISA Card prepaid Kreditkarte Erfahrungen: 0,25% Guthabenzins sichern!

LBB Testergebnis
Die Abkürzung LBB steht für Landesbank Berlin AG und es handelt sich um eine Universalbank mit Sitz in Berlin. Die LBB ist die Tochtergesellschaft der Landesbank Berlin Holding AG und ging im Jahr 2007 vollständig in den Besitz der Sparkassen Finanzgruppe. Der Fokus des Produktangebots der Bank liegt auf der Herausgabe von Kreditkarten sowie auf sogenanntem Co-Branding. Dabei handelt es sich um eine Dienstleistung der LBB, bei der es darum geht, in Zusammenarbeit mit den beauftragenden Unternehmen spezielle Kreditkartenangebote zu erstellen, die sich nach den Anforderungen und Zielen der Partnerunternehmen richten. Im nachfolgenden Testbericht auf aktiendepot.com wollen wir uns allerdings weniger das Gesamtangebot der Bank sondern vielmehr ein ganz bestimmtes Produkt vorstellen und testen. Lesen Sie hier unsere ausführlichen LBB VISA Card prepaid Erfahrungen.

Pro und Contra im großen LBB Test

  • Dauerhaft keine Jahresgebühren
  • Kostenlose Bargeldabhebungen innerhalb Deutschlands
  • Guthabenzins von 0,25 Prozent p.a.
  • Unterschiedliche Zusatzleistungen
  • Sicheres Kreditkarten-Banking
  • Einzahlungen in beliebiger Höhe
  • Kaum Voraussetzungen zu erfüllen
  • Keine Bonitätsprüfung und Einkommensnachweise
  • Keine Serviceangebote in Form von FAQ Bereich oder Finanzlexikon
  • Kein Bonusprogramm für Vielnutzer

cta_kreditkarte_lbb

Unsere LBB VISA Card Prepaid Kreditkarte Erfahrungen im Überblick

  • Kartenart: Prepaid-Kreditkarte von Visa
  • Bargeld abheben kostenlos: Kostenlos im Inland, 5 Euro im Ausland
  • Bezahlung kostenlos: Kostenlose Euro-Zahlungen
  • Guthabenzinsen: 0,25 Prozent p.a.
  • Dispolimit-/zins: —
  • Bonusprogramm: Nein
  • Zusatzleistungen: Zugang zum Online-Banking, Bargeldservice
  • Standardlimit: —
  • Nebenkosten & Gebühren: Auslandseinsatzgebühren von 1,75 Prozent, keine Jahreszinsen
  • Anforderung Antragsteller: Volljährigkeit, gültiger Personalausweis oder Reisepass

Lesen Sie hier, was unser LBB VISA Card prepaid Test ergeben hat!

Der Webauftritt der Landesbank Berlin

So präsentiert sich die LBB auf der eigenen Webseite

An dieser Stelle beginnt unser großer LBB VISA Card prepaid Test. Mit einer Kreditkarte sind unterschiedliche Leistungen und Konditionen verbunden und so ist es nicht immer einfach, sich einen vollständigen und detaillierten Blick über die Teilaspekte einer gesamten Leistungspalette zu erhalten. Aus diesem Grund haben wir uns zehn verschiedene Kategorien ausgedacht und somit das Gesamtangebot in einzelne Bereiche unterteilt. In jeder Kategorie vergeben wir eine gesonderte Punktzahl und fassen diese Teilbewertungen anschließend in einer Gesamtnote zusammen. Auf diese Weise ergibt sich ein sehr transparentes Gesamtbild und der Leser kann Schritt für Schritt nachvollziehen, wie die Endbewertung entstanden ist.

Kreditkartenangebot: Drei Kreditkartenvarianten

Im ersten Abschnitt unserer LBB VISA Card prepaid Kreditkarte Erfahrungen haben wir uns mit dem Gesamtangebot an Kreditkarten befasst, das es bei dieser Bank zu finden gibt. Wir haben herausgefunden, dass die LBB neben der prepaid Kreditkarte noch zwei Kartendoppel anbietet und zwar das LBB-Kreditkarten-Doppel und das LBB-Goldkarten-Doppel. Kartendoppel bedeutet, dass es sowohl eine Visa als auch eine Mastercard gibt. Das LBB-Kreditkartendoppel kommt mit Jahresgebühren von 44 Euro daher und bei dem Golddoppel sind es 99 Euro, die jährlich fällig werden.

Viele Zusatzleistungen gibt es bei beiden Karten und dazu gehören beispielsweise:

  • Rabatte bei Buchungen über den hauseigenen Reisecenter
  • Guthabenverzinsung
  • Kostenlose Notfallkarten
  • Flexibler Rechnungsausgleich
  • Kreditkartenbanking

Auch wenn viele Leistungen gleich sind, gibt es doch Unterschiede, die die Differenz in der Jahresgebühr rechtfertigen. So gibt es beispielsweise unterschiedliche hohe Tankrabatte, die bei dem Golddoppel bei drei Prozent und bei dem Kartendoppel bei zwei Prozent liegen. Weiterhin gibt es bei den goldenen Kreditkarten Leistungen, die bei der anderen Variante nicht zu finden sind:

  • Erstattung von Sitzplatzreservierungskosten bis zu 50 Euro
  • Karten- und Dokumentenschutz bei Verlust und Diebstahl
  • Bonusprogramm
  • Reiseversicherungspaket aus vier Teilversicherungen inklusive

Alles in allem lässt sich sagen, dass das Angebot an Kreditkarten zwar nicht sehr umfangreich ist, diese Kartenvarianten aber für die meisten Nutzer durchaus genügen werden, denn diese bieten zahlreiche Zusatzleistungen und verschiedene Vorteile.

Kreditkartenangebote bei der LBB

Unterschiedliche Kreditkarten bei der Landesbank Berlin

In unseren LBB VISA Card prepaid Erfahrungen konnten wir herausfinden, dass noch zwei weitere kartenvarianten angeboten werden. Dabei handelt es sich um ein Kartendoppel als Visa und Mastercard und zwar in der klassischen und in der Gold-Variante. Bei dem LBB-Kartendoppel liegt die Jahresgebühr bei 44 Euro und bei der Gold-Variante sind es 99 Euro, die Jahr für Jahr fällig werden. Jede Kreditkarte kann zahlreiche Zusatzleistungen bieten, wobei die der goldenen Kreditkarten zahlreicher sind.

Punkte: 8 von 10

Konditionen: Keine Jahresgebühren

Wie wir bei unseren LBB VISA Card prepaid Kreditkarte Erfahrungen feststellen konnten, kann diese Karte nur auf Guthabenbasis geführt werden. Das bedeutet, dass es keinen Verfügungsrahmen gibt und dass für die Nutzung der Karte zunächst eine Überweisung vom Referenzkonto erfolgen muss. Dabei kann der Karteninhaber die Häufigkeit und die Höhe der Einzahlungen selbst bestimmen. Eine Beschränkung seitens der Bank gibt es nicht. Diese Karte gibt es nur in als Visa-Card und sie kann ebenso wie die anderen Varianten bequem und kostenlos online verwaltet werden.

Diese Karte ist von Anfang an und dauerhaft ohne Jahresgebühren zu haben. Ebenso wie jede andere Visa Karte auch, kann diese prepaid card weltweit bei allen Akzeptanzstellen uneingeschränkt eingesetzt werden und der Nutzer bekommt auch eine eigene PIN, falls er Bargeld abheben möchte. Versteckte Kosten sind nicht zu finden und die Einzahlung kann von einem beliebigen Referenzkonto erfolgen. Alles in allem handelt es sich hier um eine klassische Prepaid-Kreditkarte mit allen spezifischen Merkmalen.

Es muss auch nicht immer nur das Standardmotiv sein. Bei dieser Kreditkarte, kann sich der Kartennutzer frei für ein ganz individuelles Motiv entscheiden, mit dem die Karte bedruckt werden soll. So entsteht eine einzigartige Kreditkarte und das ohne Extrakosten.

Wie wir in unserem LBB VISA Card prepaid Kreditkarte Testbericht herausgefunden haben, kann diese Karte rein auf Guthabenbasis geführt werden und es gibt keinen Verfügungsrahmen. Diese Karte ist nur als Visa erhältlich und es gibt keine Jahresgebühren. Einzahlungen können in unbegrenzter Höhe erfolgen und zwar per Überweisung vom Referenzkonto.

Punkte: 10 von 10

cta_kreditkarte_lbb

Anforderungen Antragsteller: Keine Bonitätsprüfung

BeratungWer eine klassische Kreditkarte beantragen möchte, muss mehr Voraussetzungen erfüllen als jemand, der eine Prepaid-Kreditkarte erhalten möchte. Hat eine Karte einen Kreditrahmen, dann muss sich der Kreditkartenanbieter dahingehend absichern, dass der Karteninhaber auch die Rückzahlungen tätigt. Deshalb muss ein Antragsteller beispielsweise eine Bonitätsprüfung über sich ergehen lassen und die Höhe der eigenen Einkünfte angeben.

Dies ist bei der Beantragung einer Prepaid-Kreditkarte nicht notwendig. Wo kein Verfügungsrahmen existiert, muss auch keine einwandfreie Bonität vorhanden sein. Wo nur auf Guthabenbasis gearbeitet wird, wird auch kein regelmäßiges Einkommen verlangt. So ist die einzige Voraussetzung die Volljährigkeit und ein gültiger Personalausweis oder Reisepass. Eine Kontoverbindung ist ebenfalls erforderlich.

Das war es aber auch schon. Keine Schufa-Auskunft, keine Gehaltsangaben. Erwerbslose, Hausfrauen, Auszubildende oder Studenten können gleichermaßen diese Kreditkarte beantragen und auch erhalten. Somit gibt es bei dieser Kreditkarte praktisch keine Einschränkungen, wem sie gewährt wird. In diesem Abschnitt unserer Erfahrungen mit LBB VISA Card prepaid können wir vor dem Hintergrund dieser Erkenntnisse die volle Punktzahl geben.

Wie wir herausfinden konnten, kann praktisch jeder diese Kreditkarte beantragen und zwar unabhängig von der Bonität und dem persönlichen Einkommen. Da hierbei kein Verfügungsrahmen existiert, muss auch keine Sicherheit gegeben sein, dass die in Anspruch genommenen Beträge zurückgezahlt werden. Auch die Höhe des Einkommens spielt keine Rolle. Volljährigkeit, ein gültiger Personalausweis und ein Referenzkonto sind die einzigen Voraussetzungen, die es zu erfüllen gilt.

Punkte: 10 von 10

Bargeld abheben & Bezahlen: Überzeugende Konditionen

GebuehrenBei der Nutzung einer Kreditkarte können unter Umständen Gebühren anfallen. Genauso sieht es aus, wenn der Kartenbesitzer Bargeld abheben möchte. Die entsprechenden Konditionen sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich und es lohnt sich, die genauen Konditionen des eigenen Kartenanbieters zu kennen. So haben wir uns bei unserem Test auch diese Regelungen der Landesbank Berlin angeschaut.

Wie wir dabei sehen konnten, wird bei der Nutzung der LBB VISA Card prepaid Kreditkarte eine Auslandseinsatzgebührt in Höhe von 1,75 Prozent des Umsatzes fällig. Als Ausland gelten dabei Länder, die sich außerhalb der EU-Zone befinden und bei Zahlungen in einer anderen Währung als dem Euro. Transaktionen in Euro sind kostenlos. Wer im Inland Bargeld abheben will, tut dies kostenlos. Bei Abhebungen im Ausland wird eine pauschale Gebühr von fünf Euro fällig. Dies ist bei Kreditkarten ungewöhnlich, denn in den meisten Fällen richten sich diese Gebühren ebenfalls nach der Höhe des zugrundeliegenden Betrags.

Wer diese Prepaid-Kreditkarte für Zahlungen oder für Bargeldabhebungen nutzt, zahlt unter Umständen Gebühren. Bei Auslandseinsatz und bei Zahlungen, die nicht in Euro sind, wird eine Gebühr in Höhe von 1,75 Prozent des Umsatzes berechnet. Bei Bargeldabhebungen im Ausland betragen die Kosten pauschal fünf Euro. Weitere Kostenpunkte fallen bei der Nutzung der Karte nicht an.

Punkte: 7 von 10

Guthabenzinsen: Fester Zinssatz fürs Guthaben

Unser LBB VISA Card prepaid Kreditkarte Testbericht hat gezeigt, dass bei dieser Karte Guthabenzinsen angeboten werden. Mit dem Vorhandensein einer Verzinsung stellt diese Kreditkarte eher die Ausnahme als die Regel dar. Bei den meisten anderen Kreditkarten ist es gar nicht möglich, die Karte auf Guthabenbasis zu führen und wenn es dann doch so ist, dass gibt es für das Geld auf dem Kreditkartenkonto keine Zinsen.

Wer Guthaben auf dieses Kreditkartenkonto einzahlt, kann von einer Verzinsung in Höhe von 0,25 Prozent p.a. profitieren. Die Verzinsung erfolgt ab dem ersten Cent und für die Berechnung dient das Durchschnittsguthaben, das sich innerhalb des Rechnungszeitraums auf dem Konto befindet. Auch wenn es sich nicht unbedingt um einen hohen Zinssatz handelt, schadet es doch nicht, dass überhaupt eine Verzinsung angeboten wird. Die meisten anderen Karten wie beispielsweise die easyCredit-Card oder die ICS CARD Visa World Card können nicht mit Guthabenzinsen aufwarten. Die volle Punktzahl können wir bei unserem Test nicht vergeben, da es in puncto Zinsen noch viel Platz nach oben gibt, aber allein durch das Vorhandensein des Guthabenzinses ist eine gute Bewertung gerechtfertigt.

Unsere Erfahrungen mit LBB VISA Card prepaid haben ergeben, dass hierbei eine Guthabenverzinsung gewährt wird. Das Geld, das sich auf dem Kreditkartenkonto befindet, wird zu einem Satz von 0,25 Prozent p.a. verzinst. Die Berechnung erfolgt auf Grundlage des durchschnittlichen Guthabens innerhalb eines Rechnungszeitraums.

Punkte: 8 von 10

Zusatzleistungen: Überzeugendes Angebot

Daumen_hochDafür, dass es sich hierbei um eine kostenlose Kreditkarte handelt, wird seitens der LBB doch die eine oder andere Zusatzleistung in Verbindung mit der Kreditkarte angeboten. So erhalten Kartennutzer Rabatte auf Buchungen in hauseigenen Reisecenter der Landesbank Berlin. Weiterhin wird ein Bargeldservice angeboten sowie der Zugang zum hauseigenen Online-Banking. Im Falle des Verlustes oder Diebstahls der Karte, gibt es einen 24 Stunden Notfallservice, bei dem man sich meldet, um die Karte innerhalb kurzer Zeit sperren zu lassen.

Versicherungspakete werden bei dieser Karte dagegen nicht angeboten und es gibt auch kein Bonusprogramm, mit dem man Punkte sammeln kann. Trotzdem konnten die Zusatzleistungen bei unseren Erfahrungen überzeugen, vor allem vor dem Hintergrund der Tatsache, dass bei dieser Kreditkarte keine Jahresgebühren fällig werden. Auch wenn es für die volle Punktzahl nicht ausreicht, so können wir trotzdem eine gute Bewertung geben.

Unsere LBB VISA Card prepaid Kreditkarte Erfahrung hat gezeigt, dass zum Gesamtangebot auch einige Zusatzleistungen gehören. Dabei handelt es sich um einen Bargeldservice, einen 24 Stunden Notfallservice bei Verlust oder Diebstahl der Karte, um den Zugang zum Online-Banking und um Rabatte auf Reisebuchungen.

Punkte: 8 von 10

Support: Nur das Nötigste

Unterschiedliche Servicenummern bei der LBB

Für jede Kreditkarte eine eigene Servicehotline

Bei unserem LBB VISA Card prepaid Test konnten wir schnell feststellen, dass in puncto Kundenservice nur die nötigsten Leistungen zu finden sind. So kann der Kontakt zum Kundensupport beispielsweise per Telefon oder per Mail hergestellt werden. Dabei gibt es für jede Kreditkarte der Bank eine spezielle Telefonnummer und ein entsprechendes Kontaktformular.

Was sehr positiv aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass die Servicenummern an jedem Tag in der Woche und rund um die Uhr erreichbar sind. Die Verbindung ist in wenigen Sekunden per Skype aufgebaut und Warteschleifen sind nicht zu befürchten. Auch kann das Beratungsangebot der Landesbank Berlin überzeugen. Ausführlich und geduldig beantworten die Kundendienstmitarbeiter alle Fragen des Anrufers und sind jederzeit darum bemüht, individuelle Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Einen FAQ-Bereich oder andere Wissens- und Informationsangebote sucht man dagegen vergebens. Einige Finanzberichte des Unternehmens sind zu finden sowie weitere Veröffentlichungen wie Protokolle der Hauptversammlungen. Wer dagegen Angebote wie Ratgeber, Finanzlexika oder auch Newsletter sucht, wird nicht fündig. Es ist schnell ersichtlich, dass der Fokus vor allem auf den Kreditkartenvorstellungen liegt und auf alles andere abseits davon wird seitens der Bank verzichtet.

In unserem Test haben wir herausgefunden, dass für die Kontaktaufnahme zum Kundensupport eine Skype-Telefonnummer sowie ein Kontaktformular zu finden ist. Der Kundensupport ist rund um die Uhr und an jedem Tag in der Woche verfügbar. Wissensangebote wie FAQ Bereich oder Ratgeber und News aus der Welt der Kreditkarten sind nicht zu finden.

Punkte: 6 von 10

cta_kreditkarte_lbb

Sicherheit: Mehrstufiges Sicherheitssystem

DemoDie Verwaltung der Kreditkarten der LBB läuft über ein hauseigenes Online-Banking. Um die Sicherheit der Transaktionen zu gewährleisten, wurde seitens der Bank ein mehrstufiges Sicherheitssystem entwickelt. Insgesamt fünf Komponenten sind zu finden und wer die maximale Sicherheit haben will, sollte jede dieser Stufen kennen und beachten:

  1. Browser: Der Browser des Kreditkartenkunden sollte immer in der aktuellsten Version vorhanden sein, denn nur so kann das Verschlüsselungsverfahren der LBB funktionieren.
  2. Daten-Verschlüsselung: Um die Kundendaten zu übertragen, wird eine SSL-Verschlüsselung genutzt und zwar eine mit einer Bit-Stärke von mindestens 128bit.
  3. Zertifikatsprüfung: Es wird seitens der Bank empfohlen, bei jeder Anmeldung zum Kreditkarten-Banking das übermittelte Zertifikat zu prüfen.
  4. Passwort-Verfahren: Dieses verfahren wird eingesetzt, damit niemand auf das Online-Konto des Kreditkarteninhabers unberechtigt zugreifen kann.
  5. Sorgfältiger-Umgang: Auch der Karteninhaber kann etwas dazu beitragen, um die Sicherheit der eigenen Daten zu gewährleisten. Dazu gehört es beispielsweise, die eigenen Passwörter nicht auf dem Computer zu speichern oder das Verwenden von Internetbrowsern, die aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammen.

Wer sich diese Sicherheitsmechanismen anschaut, kann keinen Zweifel daran haben, dass die Bank stets vertrauensvoll mit den Kundendaten umgeht und darum bemüht ist, stets die maximale Sicherheit zu gewährleisten.

Bei unseren Erfahrungen konnten und die Sicherungsmechanismen der LBB auf ganzer Linie überzeugen. Der Schutz der Kundendaten wird durch ein mehrstufiges Sicherheitssystem gewährleistet, zu dem beispielsweise die neuesten Verschlüsselungstechniken gehören.

Punkte: 10 von 10

Expertenmeinungen: Keine Auszeichnungen

Als wir uns mit den Expertenmeinungen der Landesbank Berlin befasst haben, konnten wir feststellen, dass das Angebot seitens von Fachexperten bislang keine Beachtung fand, zumindest nicht in letzter Zeit. So finden sich beispielsweise keine Erfahrungsberichte oder Auszeichnungen. Auch sucht man vergeblich irgendeine Art von Zertifikaten. Auch haben wir keinerlei Kundenbewertungen oder Meinungen von Menschen finden können, die bereits Erfahrungen mit dieser Kreditkarte oder mit dem Kundensupport der Bank machen konnten.

Somit können wir in diesem Bereich keine gute Bewertung vergeben. Allerdings muss das Fehlen von Auszeichnungen nicht bedeuten, dass das Angebot nicht überzeugen konnte. Es gibt unzählige Kreditkartenanbieter und vielleicht ist den Experten diese spezielle Kreditkarte einfach noch nicht aufgefallen und das weder positiv noch negativ.

Bei unseren Erfahrungen haben wir uns auch mit den Auszeichnungen der Bank und den Kundenmeinungen zur Kreditkarte befasst. Dabei haben wir herausfinden können, dass bislang noch keine Auszeichnungen und Bewertungen erfolgt sind und zwar weder für die Kreditkarte noch für das weitere Angebot der Landesbank Berlin.

Punkte: 0 von 10

Weitere Produkte: Co-Branding

EinlagensicherungDer Fokus des Produktangebots der Landesbank Berlin beschränkt sich auf Kreditkarten. Neben dem hauseigenen Kartenangebot, mit dem wir uns bereits befasst haben, gibt es noch das sogenannte Co-Branding. Das bedeutet, dass die Bank mit Unternehmen zusammenarbeitet und in Zusammenarbeit mit den Auftraggebern individuelle Kreditkartenpakete entwickelt.

Wenn ein bestimmtes Unternehmen eigene Kreditkarten herausgeben möchte, kann es sich an die Landesbank Berlin wenden und die konkreten Vorstellungen und Ziele mitteilen. Dabei kann es sich um spezielle Konditionen handeln, um individuelle Bonusprogramme und um das festlegen der Kostenpunkte. Die LBB setzt die Vorgaben um und entwickelt ein maßgeschneidertes Paket. Zu den Partnern der LBB gehört beispielsweise der ADAC oder auch Amazon sowie airberlin. Weitere Produkte sind bei der LBB für den deutschen Markt nicht zu finden.

Das weitere Produktangebot der LBB liegt bei dem sogenannten Co-Branding. Dabei werden Kreditkartenpakete für die Partnerunternehmen der Bank entwickelt. Dazu gehören die individuellen Konditionen und Kostenpunkte sowie die Zusatzleitungen und eventuelle Bonusprogramme.

Punkte: 5 von 10

Unser Fazit: Das haben wir herausfinden können!

Nachdem wir uns ausführlich mit allen Leistungen und Konditionen der LBB VISA Card prepaid Kreditkarte befasst haben, konnten wir feststellen, dass sich das Angebot durchaus sehen lassen kann. Die Jahreszinsen werden dauerhaft erlassen und trotzdem werden Zusatzleistungen wie Rabatte für Reisebuchungen und der Zugang zum Kreditkarten-Banking der LBB. Die Guthabenverzinsung liegt bei 0,25 Prozent p.a. Die Einzahlungen auf diese Prepaid-Kreditkarte erfolgen per Überweisung und dabei gibt es keine Einschränkungen, was die Höhe oder Häufigkeit der Einzahlungen angeht. Wer im Ausland Bargeld abheben will, zahlt eine pauschale Gebühr in Höhe von fünf Euro, Abhebungen innerhalb Deutschlands sind kostenlos. Für den Auslandseinsatz werden Gebühren in Höhe von 1,75 Prozent des Umsatzes fällig. Euro-Zahlungen sind gebührenfrei. Die Kundenberatung ist überzeugend und ebenso ist es das Sicherheitssystem der Bank.

LBB Testergebnis