Header
Header

iShares Core S&P 500 UCITS ETF im Porträt

TESTSIEGER ETF ANBIETER
  • Aktien ab 2€ online handeln
  • Kontoeröffnung in nur 10 Minuten
  • Viele ETFs kostenlos handeln
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

iShares gehört zu den wichtigsten Fondsgesellschaften, die es am Markt gibt. Seit dem 19. Mai 2002 gehört auch der iShares Core S&P 500 UCITS ETF zum Angebot. Trader können Kosten effizient in den Referenzindex investieren, der im Fonds präzise nachgebildet wird. Als Basis-Index werden die Renditen der 500 markstärksten Unternehmen Amerika abgebildet. Durch den ETF können die Anleger ihr Investment breiter streuen und damit das Anlagerisiko minimieren. Dennoch können sie im Umkehrschluss von den Kursentwicklungen der Unternehmen partizipieren. Wie der iShares ETF gehandelt wird und was Trader dabei beachten sollten, zeigen wir.

  • iShares Core S&P 500 UCITS ETF seit 2002 und 2010 erhältlich.
  • ETF wird auch sparplanfähig angeboten.
  • iShares Core S&P 500 UCITS ETF hat größtes Fondsvolumen.
  • TER bei 0,07 Prozent.
Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Anlageziel beim iShares Core S&P 500 UCITS ETF

Trader sollen mit dem iShares Core S&P 500 UCITS ETF die Möglichkeit haben, gleichermaßen aus den Erträgen des Fondsvermögens und dem Kapitalwachstum zu partizipieren. Zugrunde liegt der Referenzindex S&P, der die kapitalstärksten 500 Unternehmen der USA widerspiegelt. Durch das Investment in den ETF haben Anleger die Möglichkeit, ihr Kapital breiter zu streuen und von den Kursentwicklungen der Wertpapiere zu partizipieren. Die Auswahlkriterien für den Basis-Index sind äußerst streng. Ausgewählt werden die Unternehmen nach Liquidität, Größe oder Freefloat-Kriterien.

iShares Core S&P 500 UCITS ETF gibt es gleich zweimal

Für den S&P 500 gibt es gegenwärtig (Januar 2019) 14 ETFs. Ausgegeben werden sie von renommierten Fondsgesellschaften, zu denen auch iShares gehört. Unter den 14 ETFs sind gleich zwei Fonds von iShares mit Bezug auf den S&P 500 Referenzindex vertreten:

  • iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc)
  • iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist)

Schauen wir uns die Unterschiede bei der ETFs an, fällt auf, dass es den iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist) bereits deutlich länger, seit 2002 gibt. Deine Replikation Methode unterscheidet sich allerdings von dem iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc). Der iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist) wird physisch (Optimiertes Sampling) reduziert, der iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc) hingegen physisch (Vollständige Replikation).

Zahlreiche Anlagemöglichkeiten stehen für Kunden von DEGIRO bereit

Zahlreiche Anlagemöglichkeiten stehen für Kunden von DEGIRO bereit

Unterschiede bei den iShare Core S&P 500 ETFs

Um zu zeigen, wo die Unterschiede bei den ETFs der Fondsgesellschaft liegen, schauen wir uns beide näher an. Da es den iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist) länger gibt, geben wir ihm in der Betrachtung den Vorzug. Das Strategie-Risiko bei diesem ETF ist long-only und die TER beträgt 0,07 Prozent. Die Währung ist bei diesem Forum nicht gesichert. Schauen wir auf die Volatilität des letzten Jahres, zeigt sich ein Prozentsatz von 16,81. Die Ausschüttung erfolgt quartalsweise und das Fondsdomizil ist Irland.

iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc) im Vergleich

Den iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc) gibt es erst seit 19. Mai 2010 und damit deutlich kürzer als den iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist). Dennoch sind bei beiden ETFs Parallelen zu erkennen. Das Strategie-Risiko beim iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc) ist ebenfalls long-only und die TER beträgt auch 0,07 Prozent. Das Fondsdomizil ist ebenfalls identisch, Irland. Der Blick auf die Volatilität des letzten Jahres zeigt jedoch eine leichte Abweichung. Bei diesem ETF gab es eine Volatilität von 16,76 Prozent. Das Währungsrisiko ist allerdings wieder gleich, denn auch beim iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc) ist die Währung nicht gesichert.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Handelsplätze für iShares Core S&P 500 UCITS ETF

Der iShares Core S&P 500 UCITS ETF kann an verschiedenen globalen Börsen gehandelt werden. Abhängig vom Broker können die Anleger beispielsweise in XETRA, der London Stock Exchange, Euronext Amsterdam, Borsa Italiana, Börse Stuttgart oder SIX Swiss Exchange investieren.

Kosten beim ETF-Handeln unterscheiden sich

Möchten die Anleger in den iShares Core S&P 500 UCITS ETF investieren, können die Kosten bei den Anbietern deutlich variieren. Bei ist die Gesamtkostenquote stets identisch, aber bei den Handelskosten gibt es Unterschiede. Deshalb empfehlen wir vor dem Handel beim Broker einen Vergleich, um möglichst wenige Handelskosten zu zahlen. Wir erinnern uns: Je höher die Fixkosten beim Handel, desto geringer werden die Gewinne. In einem Broker Vergleich können die Trader gezielt nach Anbietern mit dem iShares Core S&P 500 UCITS ETF und transparenten sowie geringen Transaktionskosten suchen.

Sparpläne sogar kostenfrei nutzen

Wie die Erfahrungen zeigen, bieten viele Broker auch ETF-Sparpläne mit dem iShares Core S&P 500 UCITS ETF. Einige davon gibt es sogar mit der kostenlosen Ausführung. Bei anderen Anbietern müssen Trader beispielsweise Kosten von 1,50 Euro oder mehr pro Sparrate zahlen.

Tipp: Für den Handel der iShares Core S&P 500 UCITS ETFs ist ein Depot erforderlich. Mittlerweile bieten viele Broker das Depot sogar kostenfrei, sodass die Trader sich zusätzliche Gebühren sparen und noch mehr von ihrem Gewinn behalten.

Verschiedene DEGIRO Handelsplattformen bieten auch auf dem Smartphone und Tablet eine Möglichkeit, Geschäfte abzuschließen

Verschiedene DEGIRO Handelsplattformen bieten auch auf dem Smartphone und Tablet eine Möglichkeit, Geschäfte abzuschließen

Wertentwicklung vom iShares Core S&P 500 UCITS ETF & Prognose

Um beurteilen zu können, ob das Investment in iShares ETFs empfehlenswert ist, wird der Blick auf die Wertentwicklung erforderlich. Es zeigt sich, dass der ETF, wie viele andere S&P 500 ETFs auch, vor allem im letzten Jahr deutlich nachgaben. Der Grund liegt vor allem in den innen- und außenpolitischen Spannungen der USA und den Reformen/Steuerzugeständnissen. Da die Performance der ETFs maßgeblich an die Entwicklungen der ETFs geknüpft sind, machen sich Einbußen bei den Unternehmen auch bei den Wertpapieren bemerkbar. Donald Trump forcierte mit seinem Amtsantritt umfassende Änderungen bei den Steuern und den Arbeitnehmervergütungen. Das sind zwar für die Bürger positive Meldungen, welche sich ebenfalls positiv durch eine steigende Kaufkraft auswirken, aber für Unternehmenszahlen sind diese Maßnahme nur bedingt von Vorteil. Durch die steigenden Löhne haben die US-Unternehmen höhere Ausgaben und angepasste Gewinnerwartungen. Genau sie sind es aber, welche den Aktienkurs in Bewegung versetzen. Durch diese Entwicklungen kam es bei dem iShares Core S&P 500 UCITS ETF 2018 im Vergleich zu den Vorjahren zu einer rückläufigen Wertentwicklung.

Prognosen der Vorjahre sind vielversprechend

Richten wir den Fokus nicht nur auf 2018, sondern auch auf die Vorjahre, zeigt sich ein anderes Bild. Der iShares Core S&P 500 UCITS ETF konnte 2017 sogar mit einem Plus bei der Wertentwicklung von 6,71 Prozent und 2016 sogar mit 15,20 Prozent überzeugen. 2015 gab es ebenfalls einen enormen Zuwachs und 12,62 Prozent. Damit zeigt sich, dass der ETF durchaus Potenzial für eine starke Performance hat.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

iShares Core S&P 500 UCITS ETF überzeugt mit niedrigen Kosten & hohem Volumen

Bei der Auswahl der Fonds ist es wichtig, dass sich die Anleger nicht nur von der Performance leiten lassen, sondern auch die TER sowie die Kosten im Blick behalten. Wie schneidet der iShares Core S&P 500 UCITS ETF unter Berücksichtigung beider Faktoren ab?

iShares Core S&P 500 UCITS ETF hat hohes Fondsvolumen

Der Blick auf die ETF-Angebote für den S&P 500 Index zeigt, dass der iShares ETF mit seinem Fondsvolumen zu den Größten gehört. Der iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc) belegt mit einem Volumen von 26.592 Millionen Euro den ersten Platz und auch der zweite iShares ETF, iShares Core S&P 500 UCITS ETF USD (Dist), ist mit 7.027 Millionen Euro unter den TOP 3.

iShares ETFs sind kostengünstig

Wer in ETFs investieren möchte, sollte auch auf die Kosten achten. Im Vergleich der S&P 500 ETFs am Markt zeigt sich, dass die Fonds von iShares ebenfalls zu den besseren gehören. Die Kosten sind deutlich günstiger als bei Fonds übrig Anbieter. Mit 0,07 Prozent ist der iShares Core S&P 500 UCITS ETF (Acc) unter den Top 3. günstiger sind nur die ETFs von Invesco, welche allerdings ein geringeres Volumen und eine weniger gute Performance aufweisen.

Die günstigen Gebühren des Online Brokers DEGIRO auf einen Blick

Die günstigen Gebühren des Online Brokers DEGIRO auf einen Blick

iShares Core S&P 500 UCITS ETF kann sich im Fonds Vergleich behaupten

Das Investment in ETFs sollte stets nach einem Vergleich der einzelnen Fonds erfolgen. Wir empfehlen dabei, die Kosten, die Rendite und das Volumen gegenüberzustellen. Solch ein Vergleich zeigt schnell, welche ETFs wirklich interessant für die Realisierungen der Anlageziele ist. Kann der iShares Core S&P 500 UCITS ETF sich gegen die 13 angeboten ETFs durchsetzen? Wir haben den Test gemacht und können ein eindeutiges Fazit ziehen: Bei der Rendite gehört der iShares Core S&P 500 UCITS ETF zu den Besseren, rangiert unter den Top 5. Geschlagen wird er bei der Rendite allem durch kleinere Fonds. Diese können zwar im ersten Augenblick für Anleger interessant sein, werden aber aufgrund der geringeren Größe auch ein höheres Risiko. Um das Risiko zu senken, empfehlen wir deshalb das Investment bei ETFs mit einem möglichst hohen Volumen.

Xtrackers zwar stark in Rendite, aber mit hohen Kosten

Dass der einseitige Fokus auf die Rendite nicht immer von Vorteil ist, zeigt das Beispiel von Xtrackers. Der Xtrackers S&P 500 UCITS ETF 1C X zwar bei der Rendite leicht vor dem iShares ETF, aber die Kosten sind mit einer TER von 0,15 Prozent deutlich höher. Die vermeintlichen Gewinne können durch die Zusatzkosten geschmälert werden.

Fazit: iShares Core S&P 500 UCITS ETF kann sich gegen andere ETFs behaupten

Anleger können in gleich zwei iShares Core S&P 500 UCITS ETFs investieren, wobei diese sich in nur wenigen Punkten unterscheiden. Den einen Fonds gibt es seit 2002, den anderen seit 2010. Hinsichtlich der Kosten, der Rendite und des Volumens müssen sich beide nicht hinter den 13 übrigen Fonds am Markt verstecken. Im Vergleich schließt der iShares ETF sogar mit guten Werten ab und ist für Anleger empfehlenswert. Da im ETF die Werte der 500 wichtigsten US-Unternehmen vertreten sind, können die Trader mit dem Fonds-Investment auch mit wenig Kapital von deren Kursentwicklung partizipieren. Sparpläne sind für ETF ebenfalls möglich, wenngleich die Konditionen dafür bei den Anbietern variieren. Einige Sparpläne können kostenfrei ausgeführt werden und der anderen müssen Anleger beispielsweise 1,5 Euro/Sparrate zahlen. Damit meint möglichst viel vom ETF-Gewinn übrig bleibt, empfehlen wir den Anbieter Vergleich, vor allem hinsichtlich der Kosten.

 

0
0
TESTSIEGER ETF ANBIETER
  • Aktien ab 2€ online handeln
  • Kontoeröffnung in nur 10 Minuten
  • Viele ETFs kostenlos handeln
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter XTB