Header
Header

Xtrackers EURO STOXX 50 ETF: Alles Wichtige im Überblick

MSCI World ETF

Der Xtrackers Euro Stoxx 50 UCITS ETF 1C ist ein Teilfonds von Xtrackers und ermöglicht die direkte Investition in die liquidesten Unternehmen der Eurozone. Als Referenzindex gilt der Euro Stoxx 50 Index, der die 50 größten Unternehmen aus elf Ländern der Europäischen Union beinhaltet. Es handelt sich hierbei um einen thesaurierenden ETF, der nicht mit dem Xtrackers EURO STOXX 50 UCITS ETF 1D (ISIN: LU0274211217, WKN: DBX1EU) verwechselt werden sollte. Trotz ähnlicher Namensgebung handelt es sich hierbei um einen ausschüttenden ETF.

  • ETF bildet den EURO STOXX 50 Index ab
  • Erträge des thesaurierenden ETFs werden reinvestiert
  • Index-Berechnung auf Grundlage der Netto-Gesamtrendite
  • Handelsplatz: a. München, Stuttgart, Berlin, Hamburg, Xetra, SIX Swiss (CHF)
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    Basisinformationen über den Xtrackers EURO STOXX 50 UCITS ETF

    In der nachfolgenden Tabelle haben wir relevante Eckdaten des Xtrackers EURO STOXX 50 UCITS ETF übersichtlich zusammengefasst. Tiefergehende Informationen zur Performance oder Risikoklasse des ETFs finden interessierte Anleger im weiteren Verlauf dieses Porträts. Die gesammelten Informationen können anschließend in einem ETF Vergleich genutzt werden.

    NameXtrackers EURO STOXX 50 UCITS ETF 1C
    Rechtliche StrukturETF
    ISINLU0380865021
    WKNDBX1ET
    Auflegungsdatum29. August 2008
    VergleichsindexEURO STOXX 50 Index
    HerkunftslandLuxemburg
    FondsgesellschaftDeutsche Asset Management S.A.
    Gesamtkostenquote (TER)0,09%
    Gewinnverwendungthesaurierend
    Ausschüttungsintervall
    ReplikationsmethodePhysisch (Vollständige Replikation)
    FondswährungEUR

    Zu beachten ist, dass zum 16. Februar 2018 eine Änderung im ETF-Geschäft der Deutsche Asset Management in Kraft trat. Diese bezieht sich jedoch ausschließlich auf die Benennung der Anteilsklassen und hat keinen Einfluss die Ziele oder Zusammensetzungen der Fonds. Beispielsweise heißen diese fortan nicht mehr DB X-Trackers, dieser Namensbestandteil wurde durch „Xtrackers“ ersetzt. Der Zusatz „swap“ im Namen eines ETFs weist darauf hin, dass es sich hierbei um einen swap-basierten ETFs mit indirekter Nachbildung handelt. Im Gegenzug wurde bei ETFs mit direkter Nachbildung das „DR“ aus dem Namen entfernt.

    EURO STOXX 50 ETF Zusammensetzung im Detail

    Auf die Zusammensetzung des ETFs hatte die eben angesprochene Umbenennung jedoch keinen Einfluss. Dieser nutzt weiterhin den EURO STOXX 50 als Vergleichsindex, wodurch Anleger in die Top 50 Blue-Chip-Unternehmen aus elf Ländern der Eurozone investieren können. Berücksichtigt werden die 50 größten und liquidesten Unternehmen verschiedener Sektoren. Durch eine jährliche Indexprüfung  ist gewährleistet, dass Anleger die Möglichkeit zum diversifizierten Portfolioaufbau haben.

    EURO STOXX 50 ETF Zusammensetzung nach Sektoren

    SektorFondsanteil in %
    Finanzdienstleistungen19,85
    Verbrauchsgüter19,44
    Industrieunternehmen15,18
    Gesundheitswesen10,64
    Technologie9,13
    Erdöl & Erdgas7,88
    Grundstoffe5,13
    Versorger4,90
    Telekommunikation4,53
    Verbraucherservice3,31

    EURO STOXX 50 ETF Zusammensetzung nach Ländern

    LandFondsanteil in %
    Frankreich39,11
    Deutschland31,88
    Niederlande11,01
    Spanien8,68
    Italien4,49
    Belgien2,64
    Finnland1,15
    Irland1,04

    EURO STOXX 50 ETF Zusammensetzung nach Unternehmen

    UnternehmenFondsanteil in %
    TOTAL ORD6,14
    SAP SE ORD4,76
    SIEMENS ORD4,07
    Sanofi-Aventis SA3,56
    LVMH MOET HENNESSY LOUIS VUITT3,53
    ALLIANZ SE ORD3,45
    ASML HOLDING ORD3,22
    BAYER AG3,21
    UNILEVER NV3,20
    BASF SE ORD3,14

     

    Gut zu wissen

    Frankreich und Deutschland stellen ohne Zweifel den größten Markt dar. Warum dies so ist, verdeutlich ein Blick auf die Top 10 der Unternehmen. In dieser befinden sich fünf deutsche (BASF, Bayer, Allianz, Siemens und SAP) und drei französische Unternehmen (TOTAL, Sanofi-Aventis und LVMH). Komplettiert wird die Top 10 durch die beiden niederländischen Unternehmen ASML und Unilever. Bei der Zusammenstellung wird darauf geachtet, dass die Obergrenze von 10% pro Bestandteil eingehalten wird.

    Zahlreiche Auszeichnungen stehen DEGIRO durch den günstigen Handel bereits zu Gute

    Zahlreiche Auszeichnungen stehen DEGIRO durch den günstigen Handel bereits zu Gute

    Die Ziele des XTRACKERS EURO STOXX 50 ETFs

    Mit Auflage der Anteilsklasse im Jahr 2008 (der Fonds wurde bereits in 2007 aufgelegt) haben Anleger die Möglichkeit an der Wertentwicklung des Leitindex EURO STOXX 50 zu partizipieren. Dessen Wertentwicklung soll der Fonds abbilden. Um dies zu erreichen, erwirbt er Aktien der im Index enthaltenen Unternehmen im gleichen Verhältnis, wie sie auch im EURO STOXX 50 enthalten sind. Unter Umständen kann es jedoch vorkommen, dass die Aktien nicht im benötigten Umfang zum Kauf zur Verfügung stehen. Aus diesem Grund erklären sich leichte Abweichungen zwischen Index und Anteilsklasse.

    Die Deutsche Asset Management (UK) Limited ist Portfolio-Verwalter des Fonds. Er kann diverse Maßnahmen ergreifen, die der Kostensenkung dienen. Hierzu gehören beispielsweise besicherte Leihgeschäfte mit geeigneten Drittparteien oder Derivategeschäfte. Neben der Reduzierung der Kosten können durch diese Maßnahmen auch die Risikosenkung sowie die Ergebnisverbesserung erreicht werden.

    Weiterhin findet einmal pro Jahr eine Indexüberprüfung statt. Die Gewichtung der im Fonds enthaltenen Basiswerte richtet sich nach der streubesitzbereinigten Marktkapitalisierung. Änderungen an dieser führen gleichzeitig zu einer Änderung in der Fondszusammenstellung. Der Index berücksichtigt stets die 50 liquidesten Unternehmen aus elf Ländern der Eurozone. Wie die aktuelle Zusammenstellung (Stand: 31. August 2018) zeigt, muss jedoch nicht zwingend aus jedem dieser Länder auch ein Unternehmen vertreten sein.

    • Fonds-Unterverwaltung durch Deutsche Asset Management (UK) Limited
    • Anlageziel: EURO STOXX 50 ETF bildet Referenzindex ab
    • Index enthält die 50 liquidesten Unternehmen der Eurozone
    • Fonds nutzt Techniken zur Ergebnisoptimierung und Kostensenkung

    Gebühren des Xtrackers EURO STOXX 50 UCITS ETF

    Bei jeder Form der Geldanlage sollten Anleger auf die damit verbundenen Kosten achten. Ein Vergleich mehrerer Angebote kann dabei helfen, das günstigste zu finden. Dies gilt auch bei der Investition in einen ETF auf den EURO STOXX 50. Dieser wird von mehreren Fondsgesellschaften angeboten und ist stets mit unterschiedlichen Kosten verbunden. Selbst Xtrackers bietet noch einen zweiten ETF auf diesen Performance-Index an. Beim Xtrackers EURO STOXX 50 UCITS ETF 1D handelt es sich um einen ausschüttenden ETF. Dieser weist zwar die gleiche TER auf, zeigt jedoch klar auf, dass ein Vergleich unablässig ist.

    Bei der eben angesprochenen TER handelt es sich um die Gesamtkostenquote des ETFs. In dieser werden sämtliche laufenden Kosten zusammengefasst, die im Jahresverlauf anfallen. ETFs gehören ohne bereits zu den verhältnismäßig günstigen Finanzprodukten, bei denen die TER in der Regel maximal 0,50% p. a. beträgt. Als besonders günstig darf sich daher der Xtrackers EURO STOXX 50 UCITS ETF bezeichnen, denn dieser weist eine Gesamtkostenquote von nur 0,09% p. a. auf.

    Die Kosten des thesaurierenden ETFs auf den EURO STOXX 50 von Xtrackers im Überblick:

    • Gesamtkostenquote: 0,09% p. a.
    • An die Wertentwicklung gebundene Gebühr: keine
    • Ausgabeaufschlag: keiner
    • Rücknahmeabschlag: keiner

    Anleger werden von der Zahlung des Ausgabeaufschlags sowie des Rücknahmeabschlags befreit, wenn der Handel über eine Börse stattfindet. Gehandelt wird der Xtrackers EURO STOXX 50 UCITS ETF beispielsweise an den Börsen XETRA, Stuttgart Stock Exchange, SIX Swiss Exchange, London Stock Exchange, Borsa Italiana und Singapore Exchange (SGX). Zu beachten ist dabei, dass diese Gebühren beim außerbörslichen Handel für gewöhnlich durch den Anleger zu übernehmen sind.

    Gut zu wissen

    Zur Kostenreduzierung können durch den Fonds Wertpapierleihgeschäfte vorgenommen werden. Ist dies der Fall, werden ihm 70% der Erträge zugeschrieben. Die übrigen 30% teilen sich die Deutsche Bank AG als Wertpapierleihstelle und die Deutsche Asset Management (UK) Limited als Portfolioverwalter zu gleichen Teilen.  

    Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

    EURO STOXX 50 Performance und Risikoprofil

    Ob sich eine Investition in diesen ETF für Anleger lohnt, hängt stets von zahlreichen Faktoren ab. Ein Blick auf die historische Performance kann zahlreiche Erkenntnisse bringen, sollte jedoch nicht als alleiniges Entscheidungskriterium herangezogen werden. Zur Auflage der Anteilsklasse kam es Ende August 2008, wodurch Interessierte auf eine große Zahl an Vergleichswerten der vergangenen Jahre zurückgreifen können. Auffällig ist dabei, dass der ETF auf den Index dessen Performance in den zurückliegenden fünf Jahren stets übertreffen konnte. Während die Unterschiede in den einzelnen Jahren bisweilen nur gering ausfallen, ist der Performanceunterschied seit ETF Auflage erheblich.

    In nachfolgender Tabelle haben wir die Performance von Index und Anteilsklasse gegenübergestellt. Anleger sollten dabei jedoch beachten, dass sie aus der historischen Wertentwicklung keine verlässlichen Rückschlüsse für zukünftige Entwicklungen ziehen können.

    Historische Wertentwicklung des EURO STOXX 50 ETFs

    08/13-

    12/18

    08/14-

    12/18

    08/15-

    12/18

    08/16-

    12/18

    08/17-

    12/18

    Seit ETF

    Auflage

    Index 19,80%5,73%-4,79%16,10%1,80%36,79%
    Anteilsklasse20,33%6,39%-4,20%16,71%2,33%43,47%

    Das Risikoprofil des Xtrackers EURO STOXX 50 ETF

    Die Investition in ETFs ist sowohl mit Chancen als auch mit Risiken verbunden. Der Wert der Anteilsklasse ist seit ETF Auflage zwar beständig gestiegen. Eine Garantie, dass dies immer so bleibt, gibt es jedoch nicht. Die Wertentwicklung weist in den vergangenen Jahren regelmäßig Phasen mit negativer Entwicklung auf. So liegt die Performance im Zeitraum August 2015 bis August 2016 beispielsweise bei -4,20%. Die Geldanlage ist demnach auch dem Risiko des Wertverlustes ausgesetzt.

    • Gesamtkostenquote (TER): 0,09% p. a.
    • Geringe Kosten, da ETFs passiv gemanagte Indexfonds sind
    • Investition in ETF mit Chancen und Risiken verbunden
    Bei DEGIRO können Trader zwischen verschiedenen Plattformen auswählen - auch der Handel auf dem Smartphone und Tablet ist jederzeit möglich

    Bei DEGIRO können Trader zwischen verschiedenen Plattformen auswählen – auch der Handel auf dem Smartphone und Tablet ist jederzeit möglich

    Fazit: Besonders günstiger ETF bietet breite Diversifikation

    Börsengehandelte Fonds (ETFs) eignen sich dank einiger Eigenschaften besonders gut für eine langfristige Geldanlage. Hauptgrund ist zweifelsohne der geringe Kostenpunkt. Im Vergleich zu anderen Finanzinstrumenten weisen sie eine besonders niedrige TER auf, wodurch die jährlichen laufen Kosten gering ausfallen. Dies trifft auch auf den hier vorgestellten Xtrackers EURO STOXX 50 UCITS ETF 1C. Mit einer Gesamtkostenquote von nur 0,09% p. a. ist er sogar nochmal deutlich geringer als viele andere ETFs. Im Gegenzug bietet er Anlegern die Möglichkeit ihr Portfolio breit aufzustellen. Als Referenzindex dient der EUTO STOXX 50, der die 50 größten und liquidesten Unternehmen der Eurozone berücksichtigt.

    In den vergangenen Jahren lag die Performance der Anlageklasse stets über der des Index. Wenngleich historische Werte keinerlei Aussagekraft für zukünftige Entwicklungen besitzen, sollte der thesaurierende Xtrackers ETF auf den EURO STOXX 50 in keinem Vergleich fehlen.

    MSCI World ETF

    0
    0