Header
Header

Wüstenrot Investmentdepot Erfahrungen

Der Anbieter Wüstenrot ist bekannt für die Möglichkeiten zum Bausparen, doch auch das Investmentdepot bekommt immer mehr Aufmerksamkeit. Wir wollten wissen, was das Depot zu bieten hat und wie die Konditionen sind. Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach einer alternativen Geldanlage. Durch das geringe Zinsniveau haben Tagesgeld und Festgeld inzwischen ihren Charme verloren. So wird sich in Richtung Depot orientiert. Das Angebot ist groß und auch das Wüstenrot Investmentdepot zählt hier mit hinein. Das Angebot klingt gut. In unserem Test wollten wir jedoch wissen, was wirklich dahintersteckt und wie gut die Konditionen für die Anleger tatsächlich sind.


WEITER ZUM WÜSTENROT DEPOT: www.wüstenrot.de

1. Das sind die Vor- und Nachteile vom Wüstenrot Investmentdepot

  • Keine Gebühren für die Depotführung
  • Ausgabeaufschlag mit bis zu 100% Rabatt
  • Mehr als 6.000 Fonds für die Sparanlage
  • Sehr große Auswahl an ETFs
  • Günstige Sparpläne im Angebot
  • Investmentberatung mit einem persönlichen Berater möglich
  • Transaktionsgeld ist volumenabhängig
  • Additional Trading Costs sind volumenabhängig

wissenAuf den ersten Blick wirkt das Wüstenrot Investmentdepot in unserem Test sehr ansprechend. Die Webseite bietet relevante Informationen auf einen Blick und wir konnten feststellen, dass es auch ein sehr gut aufgestelltes Verzeichnis rund um die Preise und Leistungen gibt. Für Interessierte ist das natürlich ein Vorteil, denn so können sie sich direkt einlesen in die möglichen Gebühren und diese auch mit anderen Anbietern vergleichen. Auch in Bezug auf die Sicherheit sind wir entspannt. Wüstenrot ist ein renommierter Anbieter, der bereits seit Jahrzehnten im Geschäft aktiv ist und hier viel Erfahrung zu bieten hat.

Wüstenrot Investmentdepot Erfahrungen

Das Wüstenrot Investmentdepot mit einer großen Auswahl an Fonds und ETFs

2. Das sind die Konditionen vom Investmentdepot im Überblick

  • Depotführung ist kostenfrei
  • Entgelte für das Depot können anfallen in Bezug auf den gewählten Tarif
  • Vermögenswirksame Leistungen schlagen mit 11 Euro zu Buche
  • Inlandsüberweisungen sind kostenfrei
  • Eil-Überweisungen kosten 15 Euro
  • Kostenfreie Depotauszüge pro Kalenderjahr
  • Vorzeitige Beendigung des Vertrages für vermögenswirksame Leistungen kostet 10 Euro
  • Verrechnungsschecks kosten 10 Euro
  • Regelmäßige Entnahmen aus dem Depot kosten bis zu 125 Euro

Die Konditionen sind ein wenig unübersichtlich gestaltet, wie wir beim näheren Hinsehen in unserem Wüstenrot Investmentdepot Test erkennen konnten. So heißt es auf der Webseite, dass die Depotführung kostenlos ist. Wer sich jedoch ein wenig näher mit dem Preis- und Leistungsverzeichnis beschäftigt, der bekommt einen differenzierten Überblick über die Kosten. Besonders interessant in diesem Zusammenhang sind die beiden Angebote „Wüstenrot Select“ und „Wüstenrot Plus“, die wir noch näher unter die Lupe nehmen.

WEITER ZU WÜSTENROT DEPOT: www.wüstenrot.de

3. Die Tarife im Investmentdepot bei Wüstenrot

geldboerseWir haben uns die Tarife, die bei Wüstenrot angeboten werden, noch ein wenig näher angesehen und konnten feststellen, dass der Kunde wählen kann zwischen zwei verschiedenen Varianten.

    1. Wüstenrot Select im Detail

Wer sich für den Tarif „Wüstenrot Select“ entscheidet, der kann in seinem Depot maximal 99 Depotpositionen führen. Zudem ist es hier nur möglich, W&W-Fonds sowie die ausgewählten Fonds aus den Partnergesellschaften von Wüstenrot zu verwahren. Der Vermittler gibt dem Kunden einen tieferen Einblick in die Möglichkeiten zur Zusammensetzung der Fonds. Wer in diesem Tarif gerne Fondsanteile aus dem Bereich der vermögenswirksamen Leistungen ansparen möchte, der muss ein zusätzliches Entgelt zahlen. Zudem kann dieses Depot nur online geführt werden. Das heißt, sowohl die Auszüge, als auch die Überweisungen und Abrechnungen werden alle online durchgeführt. Natürlich ist es auch möglich, sich alles in Papierform zusenden zu lassen. In diesem Fall kommen jedoch zusätzliche Kosten auf den Kunden zu. Der Wüstenrot Select Tarif ist mit einem Preis in Höhe von 17 Euro angesetzt. Die Abrechnung erfolgt hier einmal im Jahr oder auch anteilig, wenn der Kunde seinen Depotvertrag früher kündigen sollte.

    1. Wüstenrot Plus im Detail

Die zweite Variante ist die Entscheidung für den Tarif „Wüstenrot Plus“. Der Wechsel in den höheren Tarif erfolgt automatisch, wenn der Kunde in seinem Depot die Angebote vom Plus-Programm in Anspruch nimmt. Hier ist es ebenfalls möglich, bis zu 99 Depotpositionen zu führen. Diese stammen aus dem ebase Fondsspektrum. Das Spektrum ist deutlich größer aufgestellt. Auch bei diesem Tarif wird die Online-Nutzung vorausgesetzt und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Ebenso wie bei dem Select-Tarif können auch hier vermögenswirksame Leistungen mit aufgenommen werden gegen eine Gebühr. Die Kosten für die Plus-Variante liegen bei 36 Euro pro Jahr.

Die Aufnahme von vermögenswirksamen Leistungen in das Depot ist natürlich besonders interessant. Dieses geschenkte Geld vom Arbeitgeber wird noch immer von viel zu wenigen Arbeitnehmern genutzt. Umso wichtiger ist es, für die Zahlung eine sehr gute Basis zu haben. Diese wird in dem Depot geboten. Zusätzlich zu dem Depot kommen für den Einsatz der vermögenswirksamen Leistungen jährliche Gebühren in Höhe von 11 Euro mit dazu. Wir konnten für uns im Test also positiv vermerken, dass Wüstenrot hier die vermögenswirksamen Leistungen nicht aus den Augen verliert.

Bei dem Angebot von Wüstenrot für das Investmentdepot gibt es zwei verschiedene Tarife, aus denen gewählt werden kann. Für uns war dies ein wenig verwirrend, da das Depot auf der Webseite als kostenfrei in der Depotführung angeboten wird. Daher sollten Interessenten auf jeden Fall in Ruhe das Preis-Leistungs-Verzeichnis durchgehen, um hier von möglichen Kosten nicht überrascht zu werden. Wer sich nicht zwischen dem Wertpapierdepot und Investmentdepot entscheiden möchte, kann auf das sogenannte Wüstenrot Depot ausweichen, das die Vorteile der beiden genannten Varianten vereint.

 

WEITER ZU WÜSTENROT DEPOT: www.wüstenrot.de

4. Die Wüstenrot Investmentdepot Vorteile zusammengefasst

handelsplattformFür Interessenten ist natürlich spannend zu wissen, wie die Vorteile von einem Investmentdepot bei Wüstenrot nun aussehen. Bei der Nutzung von einem Depot legen Kunden besonders großen Wert darauf, eine Auswahl an verschiedenen Investitionsmöglichkeiten zu haben. Daher haben wir genau geschaut, wie das Angebot in diesem Zusammenhang bei dem Investmentdepot aussieht. Die Auswahl an sparplanfähigen Fonds ist besonders groß. Hier können Nutzer aus insgesamt mehr als 6.000 Fonds wählen. Das ist besonders von Vorteil für die Kunden, die gerne kleine Sparraten verteilen möchten, um das Risiko zu minimieren. Grundsätzlich ist es ein guter Ansatz, seine Sparrate nicht komplett in einen Fond zu investieren, sondern zu verteilen. Denn auch die Fonds können negative Zahlen schreiben. Ist dann das gesamte Geld dort investiert, kann es zu Verlusten kommen. Wenn das Geld jedoch in kleineren Raten über verschiedene Fonds verteilt wird, ist das ein deutlicher Vorteil.

Neben den verschiedenen sparplanfähigen Fonds bietet das Wüstenrot Investmentdepot auch eine sehr große Auswahl an ETFs. Die günstigen Fonds sind immer beliebter als Investitionsmöglichkeit und bei Wüstenrot gibt es eine Auswahl von mehr als 350 ETFs. Die meisten davon sind auch sparplanfähig und können für die Investition genutzt werden.

Wüstenrot Investmentdepot Vorteile

Einige Vorteile des Wüstenrot Investmentdepot in der Übersicht

Das Investmentdepot Wüstenrot bietet zudem sehr gute Konditionen. So können Rabatte in Anspruch genommen werden. Bis zu 100% Rabatt sind auf den Ausgabeaufschlag möglich. In diesem Fall kann also noch einmal gespart werden. Hier gibt es jedoch bestimmte Vorgaben, die eingehalten werden müssen.

DemoInteressant dürften auch die Sparpläne an sich sein, die bereits ab einem Betrag in Höhe von 25 Euro möglich sind. Durch die geringe Sparrate bietet das Investmentdepot von Wüstenrot auch die Möglichkeit, bereits mit geringen Beträgen Geld anzulegen. Das ist natürlich eine interessante Möglichkeit, denn selbst Kleinvieh macht Mist und daher ist es gut, bereits mit kleinen Beträgen zu arbeiten.

Positiv ist uns im Test vom Wüstenrot Investmentdepot noch aufgefallen, dass keine zusätzlichen Gebühren anfallen, wenn es Kurs-Limits gibt. Diese sind für die Sicherheit besonders wichtig. Wer gerne investiert, dabei aber auf Nummer sicher gehen möchte, der liegt mit Kurs-Limits genau richtig. So gibt es ganz verschiedene Varianten, die gesetzt werden können. Stop-Loss sowie Stop-Buy und dynamische Limits sind die beliebtesten Möglichkeiten. Hier werden in dem Depot keine zusätzlichen Gebühren berechnet.

Es gibt viele Punkte, die für ein Investmentdepot bei Wüstenrot sprechen. Dazu gehört die Möglichkeit, bereits ab 25 Euro Sparpläne zu machen. Auch die große Auswahl an ETFs und sparplanfähigen Fonds gehört mit dazu.

WEITER ZU WÜSTENROT: www.wüstenrot.de

5. Unser Erfahrungsbericht zum Investmentdepot – diese Gebühren fallen noch an

VerbrauchertippsWir haben bereits darauf hingewiesen, dass für das Depot bei Wüstenrot durchaus Kosten anfallen können, was die Führung anbelangt. Wir möchten nun auch noch einen kurzen Hinweis dazu geben, dass weitere Gebühren fällig werden können. Daher haben wir in unserem Test auch genau geschaut, für welche Angebote Wüstenrot hier Kosten berechnet. Interessant ist beispielsweise ein Blick auf die Überweisungen, die aus dem Depot heraus geführt werden können. Die normale Überweisung im Inland oder auch eine Sepa-Überweisung kann kostenfrei durchgeführt werden. Das ist dann wie bei einem klassischen Girokonto. Wenn es schneller gehen muss, dann kann eine Eil-Überweisung durchgeführt werden. Diese schlägt allerdings mit einem Preis in Höhe von 15 Euro zu Buche. Der Preis ist pro Überweisung.

Dann gibt es noch die grenzüberschreitenden Überweisungen. Diese sind keine SEPA-Überweisungen und kosten daher 30 Euro pro Auftrag. Die Abrechnungen und Auszüge sind kostenfrei, so lange diese online in Anspruch genommen werden. Anders sieht es aus, wenn die Auszüge per Post verschickt werden sollen. Der Einzelversand kostet dann 2,50 Euro pro Auszug.

VorlageZudem berechnet der Anbieter auch noch einen Aufwandersatz für verschiedene Angebote. Zu diesen Angeboten gehört beispielsweise die vorzeitige Beendigung von einem VL-Vertrag. Diese Beendigung ist möglich, ist aber schädigend für die Prämien. Zudem gibt es noch das Problem, das Gebühren an Wüstenrot gezahlt werden müssen. Die Höhe dieser Gebühren liegt bei 10 Euro. Das gilt auch für die Ausstellung von einem Verrechnungsscheck.

Im Test konnten wir auch herausfinden, dass es beim Investmentdepot von Wüstenrot Mindestbeträge gibt, die eingehalten werden müssen. So muss der Einzugsauftrag für Sparanlagen bei monatlich mindestens 25 Euro liegen, was im Vergleich zu anderen Anbietern niedrig gehalten ist. Bei einer einmaligen Anlage ist ein Mindestbetrag in Höhe von 500 Euro zu entrichten. Dann gibt es noch die Möglichkeit der regelmäßigen Entnahme. Diese ist aber erst dann möglich, wenn der Depotbestand eine Höhe von mindestens 5.000 Euro erreicht hat. Die Mindesthöhe der Entnahme liegt bei 125 Euro.

Unsere Wüstenrot Investmentdepot Erfahrungen haben gezeigt, dass es hier einige zusätzliche Gebühren gibt, auf die Kunden achten sollten, wenn sie den Vertrag für das Depot eingehen, da diese schnell zu hohen Beträgen werden können.

WEITER ZU WÜSTENROT DEPOT: www.wüstenrot.de

6. Der Support im Investmentdepot

anfaengerDie Beantwortung von Fragen im Zusammenhang mit dem Investmentdepot sollte möglichst schnell und einfach erledigt werden. Daher haben wir in unserem Test auch einen Blick auf den Support geworfen, der geboten wird. So wirbt Wüstenrot damit, dass es eine persönliche Investmentberatung gibt. Diese kann entweder per Telefon oder auch über Video durchgeführt werden. Es gibt spezielle Investment Experten, die den Kunden fundierte Kenntnisse bieten in Bezug auf die Investition in Fonds. Gerade für Einsteiger ist das eine wichtige Sache, denn sie kennen sich im Bereich der Investments oft noch nicht aus und können diese Hilfestellung sehr gut gebrauchen.

Zudem können Kunden über ein Kontaktformular mit den Mitarbeitern in Kontakt treten. Hier wird einfach angegeben, zu welchem Thema eine Frage besteht und wie man kontaktiert werden möchte. Es gibt die Möglichkeit, über Telefon oder über Post kontaktiert zu werden. Wir konnten in unserem Test feststellen, dass es in dem Formular sogar möglich ist, eine gewünschte Zeit anzugeben. Das ist natürlich besonders gut, denn so laufen die Rückrufe durch den Kundenservice nicht ins Leere. Direkt auf der Wüstenrot-Webseite finden Kunden auch die Möglichkeit für einen Live-Chat oder einen Video-Chat. Hier gibt es auch Informationen dazu, wenn die Mitarbeiter gerade alle in einem Gespräch sind.

Der Support in Bezug auf das Investmentdepot von Wüstenrot kann nur als gut bezeichnet werden. Sehr positiv möchten wir die Möglichkeit hervorheben, dass es eine Beratung durch die Investment-Experten gibt, die in Anspruch genommen werden kann.

Wüstenrot Investmentdepot Kontakt

Bei Fragen zum Thema Wüstenrot Investmentdepot stehen Investment-Experten zur Verfügung

7. Das kostenlose Verrechnungskonto bei Wüstenrot

checklisteWer ein Investmentdepot eröffnet, der braucht auch ein Verrechnungskonto und hier hat Wüstenrot noch ein ganz besonderes Angebot, denn das Girokonto des Anbieters kann als kostenfreies Verrechnungskonto genutzt werden. Das Girokonto sowie die kostenfreie girocard stehen für den Kunden zur Verfügung. Die Kontoeröffnung kann direkt online erfolgen und zwar ohne Unterschrift und ohne PostIdent. Stattdessen arbeitet Wüstenrot hier mit der Video-Legitimation. Gebühren fallen nicht an, bei dem Konto läuft alles online. Zudem ist es auch möglich, einen Dispositionskredit in Anspruch zu nehmen, der mit einem Zinssatz von 10,87% p.a. relativ günstig ist. Wer also sowieso noch auf der Suche nach einem günstigen Konto ist, der kann hier ruhig noch einen Blick riskieren.

Es besteht die Möglichkeit, ein kostenloses Verrechnungskonto in Anspruch zu nehmen. Es handelt sich hierbei um das Girokonto von Wüstenrot, welches auch als Gehaltskonto geführt werden kann.

WEITER ZU WÜSTENROT DEPOT: www.wüstenrot.de

8. Erfahrungen und Bewertungen vom Investmentdepot von Wüstenrot

MarktausblickBisher sind die Meinungen und Erfahrungen direkt zum Investmentdepot von Wüstenrot noch sehr übersichtlich gehalten. Allerdings kann sich die Wüstenrot Bank AG, die auch das Depot anbietet, über eine Auszeichnung von Focus Money freuen. Diese Auszeichnung wurde für die Wertpapiersparpläne ausgesprochen. So konnte sich die Bank gegen die Konkurrenz durchsetzen im Bereich rund um die Sparpläne in Bezug auf Investmentfonds sowie bei den ETFs. Gerade in Bezug auf die Sparpläne sind dies die beliebtesten Kategorien und daher spricht diese Auszeichnung für den Anbieter. Wüstenrot konnte sich durchsetzen gegen 14 weitere Bewerber um die Auszeichnung. Das ist also durchaus ein gutes Zeichen für die Sparpläne.

Grundsätzlich ist es natürlich interessant zu wissen, wie die Meinungen der Kunden zu dem Investmentdepot von Wüstenrot aussehen. Allerdings gibt es hier noch nicht so viele Hinweise und daher konnten wir nur darauf hinweisen, dass der Anbieter über eine Auszeichnung verfügt.

Wüstenrot Investmentdepot Auszeichnung

Focus Money zeichnete das Wüstenrot Investmentdepot aus

9. Fragen und Antworten zum Investmentdepot

Gibt es eine Mindesteinzahlung für das Depot?

VergleichDas Depot selbst kann erst einmal kostenfrei eröffnet werden. Allerdings müssen Mindesteinzahlungen berücksichtigt werden, wenn es um die Investitionen oder die Zusammenstellung von Sparplänen gibt. So müssen monatliche Sparpläne mit einem Mindestbetrag in Höhe von 25 Euro versehen werden. Wer eine einmalige Investition tätigen möchte, der zahlt mindestens 500 Euro ein. Damit sind die Mindesteinzahlungen bei dem Depot sehr gering gehalten.

Wie groß ist die Auswahl an Fonds?

Das Wüstenrot Investmentdepot bietet eine durchaus ansprechende Auswahl an verschiedenen Fonds, in die investiert werden kann. Das ist für die Kunden natürlich von Vorteil, denn so können sie ihr Vermögen breit streuen und vielleicht auch mal in andere Richtungen gehen mit der Investition.

Fallen Gebühren für Kurs-Limits an?

Bei der Investition in Fonds können Kurs-Limits durchaus eine gute Einrichtung sein, denn sie helfen dabei, keine zu hohen Verluste einzufahren. Bei vielen Anbietern sind die Kurs-Limits mit Gebühren verbunden. Das ist beim Investmentdepot von Wüstenrot nicht der Fall. Hier können Stop-Loss oder auch Stop-Buy problemlos gesetzt werden. Natürlich sollten Nutzer die Kurs-Limits mit Bedacht einsetzen, aber wenn sie gesetzt sind, können sie zur Vermögenssicherung beitragen.

Gibt es einen Ausgabeaufschlag?

Kosten verringern natürlich immer die Rendite und daher ist es wichtig zu wissen, ob beim Investmentdepot von Wüstenrot Kosten anfallen. Dazu gehört auch der Ausgabeaufschlag bei der Investition. Hier bietet Wüstenrot einen Rabatt in Höhe von bis zu 100% an für verschiedene Investmentfonds. Nähere Informationen dazu gibt es durch den Berater.

10. Unser Fazit zum Investmentdepot

FazitUnsere Erfahrungen mit dem Investmentdepot von Wüstenrot können wir nun also zusammenfassen: Wir haben festgestellt, dass die Auswahl an Fonds und ETFs wirklich sehr groß ist. Allerdings waren wir doch ein wenig verwirrt darüber, dass die Depotführung als kostenlos angezeigt wird, in dem Leistungsverzeichnis dann aber Gebühren angegeben werden. Hier gibt es noch Nachbesserungsbedarf. Die geringen Mindesteinzahlungen für die Sparpläne sind jedoch durchaus ein großer Vorteil.

Wer gerne sein Geld in Fonds investieren möchte und noch auf der Suche nach dem passenden Anbieter ist, der kann hier fündig werden.



0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.