Header
Header

comdirect Depotübertrag: jetzt übertragen & profitieren

Wer sein Depot zur comdirect bank überträgt, auf den warten gleich mehrere Vorteile. Zusätzlich zu einer Geldprämie gibt es eine Reihe von zeitlich befristet Vergünstigungen.

Vergünstigungen im Überblick

  • 50 Euro Prämie
  • Depot drei Jahre bedingungslos kostenlos
  • Ab 4. Jahr Kostenfreiheit mit Bedingungen
  • Niedrige Mindestgebühr im ersten halben Jahr
  • Bei comdirect Depotübertrag nicht notwendig

WEITER ZUR COMDIRECT: www.comdirect.de

Über comdirect

Die comdirect wurde bereits im Jahr 1994 als eine der ersten Direktbanken überhaupt gegründet. Hinter der Bank steht die bekannte Commerzbank, die mit comdirect einen günstigen Anbieter für das Internet schaffen wollte. Insofern kann comdirect auf ein hohes Maß an Know-how und Infrastruktur zurückgreifen, was Kunden durchaus zu Gute kommt.

Produkttechnisch ist comdirect breit aufgestellt und betreut derzeit mehr als 2,5 Millionen Kunden in Deutschland. Das betreute Vermögen beläuft sich sogar auf mehr als 50 Milliarden Euro. Angebote wird ein breiter Mix aus Online Investment, Direct Banking sowie Finanz- und Vermögensberatung.

Seit 2009 bietet die Bank sogar eine aktive Anlageberatung an, was für eine Direktbank äußerst ungewöhnlich ist. Die Beratung erfolgt komplett unabhängig über ein pauschales Honorar, zusätzliche Provisionen werden nicht fällig. Insofern sind die Berater nicht dazu angehalten, spezielle Fonds zu vertreiben und damit hohe Gewinne für die Bank zu erzielen, sondern können stets das für den Kunden beste Produkt empfehlen.

Fazit: Die comdirect ist eine der größten deutschen Direktbanken, der bereits mehr als 2,5 Millionen Kunden vertrauen. Angeboten wird vom Girokonto über Baufinanzierungen bis hin zu Depots alles, was Verbraucher zur Organisation und Verwaltung ihrer Finanzen benötigen.

Prämie mit und ohne comdirect Depotübertrag

50€ Prämie beim Depotwechsel zur comdirect

50€ Prämie beim Depotwechsel zur comdirect

Bei einer Übertragung eines Depots zu einer anderen Bank werden häufig Prämien und Boni angeboten. Im Konkurrenzkampf der Anbieter geht es darum, die Kunden zu locken. Auch die comdirect bank bietet Prämien an. Anders als bei vielen anderen Angeboten ist ein Depotübertrag zu comdirect keine Bedingung für die Prämien. Voraussetzung für die Eröffnungsprämie von 50 Euro ist lediglich, dass nach drei Monaten Fonds im Wert von 5.000 Wert im Depot liegen, ob sie dorthin von einem anderen übertragen oder ob sie neu gekauft wurden, spielt keine Rolle.

Auch wer diesen Wert nicht erreicht oder sich lieber Aktien, Zertifikate und Anleihen statt Fonds ins Depot legt, kann aber von einigen Eröffnungsangeboten profitieren. So liegt die Mindestgebühr für 12 Monate bei nur 3,90 Euro und in den ersten drei Jahren ist das Depot bedingungslos kostenfrei.

Hinweis: Immer wieder gibt es bei der comdirect bank Angebote für einen comdirect Bonus. Wer ein solches Angebot in Anspruch nimmt, der sollte wissen, dass in diesem Fall die Eröffnungsprämie – bei der comdirect bank auch Aktivitätsprämie genannt – durch die Wechselprämie entfällt. Es kann jedoch lohnenswert sein, auf eine gute Wechselprämie zu warten. Diese liegen in der Regel bei den zeitlich begrenzten Angeboten zwischen 250 und 600 Euro.

Fazit: Die Prämie bei comdirect gibt es sowohl für Depotwechsler als auch für „normale“ Neukunden. Das Depot selbst zeichnet sich vor allem durch günstige Konditionen aus, die im Folgenden näher erläutert werden.

Lohnt sich die Kontoeröffnung bei comdirect?

Anleger sollten natürlich nicht nur auf die Prämie achten, wenn sie ein Depot eröffnen. Es kommt vor allem auch auf die Konditionen an, welche die Bank langfristig erheben wird. Hier kann sich comdirect durch ein preisgünstiges und transparentes Kostenmodell in die Liga der Top-Broker spielen. Für viele Produkte wie etwa Fonds oder Aktien gibt es eine starke Reduktion der Ausgabeaufschläge und nur geringe, jährliche Kosten. Zugleich kostet das Depot im Unterhalt keinen Cent, sofern einmal pro Quartal eine Aktion durchgeführt wird.

Zu überzeugen weiß comdirect vor allem auch durch sein Produktangebot, das äußerst vielfältig ist:

  • Fonds und ETFs
    In dieser Kategorie finden sich Produkte für Anleger, die langfristig Vermögen aufbauen wollen. Viele der ETFs und Fonds lassen sich an Sparpläne koppeln, so dass monatlich ein bestimmter Betrag zur Seite gelegt wird. Die Pläne zeichnen sich durch ein hohes Maß an Flexibilität aus und sind jederzeit kündbar. Sie streuen das Kapital äußerst breit, so dass das Risiko für Anleger auf lange Sicht äußerst gering ist.
  • Wertpapiere handeln
    Natürlich lassen sich auch Aktien, Optionen oder Zertifikate handeln. Die Produkte richten sich vor allem an Anleger, die ihrem Portfolio etwas mehr Risiko beimischen wollen. Besonders bei den Zertifikaten und Aktien ist das Angebot sehr üppig. Es kann nicht nur in den USA oder Europa investiert werden, sondern auch auf Wachstumsmärkten wie etwa Brasilien oder im asiatischen Raum.
  • CFDs
    Klares Alleistellungsmerkmal bei comdirect ist der CFD-Handel, der bisher fast ausschließlich von hierauf spezialisierten Brokern angeboten wird. Diese haben dann aber wiederum keine Aktien im Angebot und erst recht keine Girokonten oder andere, klassische Bankdienstleistungen. Der Handel steht allen Kunden zur Verfügung, direkt nach dem Depotübertrag können theoretisch erste CFDs erworben werden. Weit über 1.000 Basiswerte stehen in diesem Bereich für den Handel bereit, so dass Trader auch hier über das nötige Maß an Flexibilität verfügen.

Fazit: Basis für all diese Produkte ist das comdirect Depot, das direkt nach dem Übertrag genutzt werden kann. Das ermöglicht Tradern ein hohes Maß an Flexibilität, weil äußerst viele und vor allem unterschiedliche Finanzprodukte genutzt werden können. So können Anleger mit den zahlreichen ETFs eine solide Basis für das Portfolio schaffen und über Aktien etwas Risiko beimischen. Das verblieben Kapital wird dann für den noch risikoreicheren CFD-Hadel verwendet.

Die Extraprämie beim comdirect Depotübertrag erhalten

Interessant für alle Neukunden, die bisher noch gar kein Konto bei der comdirect bank haben, dürfte die Extraprämie sein. Diese Prämie gilt ausschließlich für Kunden, die innerhalb der letzten sechs Monate vor der Eröffnung des Kontos noch kein Kunde bei der Bank waren. Die Extraprämie hat eine Höhe von 100 Euro. Neben der Vorgabe, ein Neukunde zu sein, gibt es aber noch eine weitere Vorgabe. So ist es notwendig, beim comdirect Depotübertrag ein Übertragsvolumen von mindestens 1.000 Euro zu haben.

Günstiges Aktiendepot – die Kosten beim comdirect Depot

Flat Fee Comdirect

Die Comdirect bietet eine Flat Fee an

Die Ordergebühr setzt sich bei comdirect aus zwei Komponenten zusammen. Zur Grundpauschale von 3,90 Euro je Order kommen 0,25 Prozent des Kauf- oder Verkaufswertes als volumenabhängige Komponente, mindestens 9,90 Euro, maximal jedoch 59,90 Euro. Damit liegt comdirect unter den Qualitätsbrokern eher im unteren Bereich.

Wer viel und häufig handelt, der kann auch von zusätzlichen Vergünstigungen profitieren, die sich zusätzlich zum comdirect Bonus auf jeden Fall lohnen können. Ab 125 Trades, die im Vorhalbjahr der Abrechnung durchgeführt wurden, gibt es 15% Rabatt auf das Grundentgelt, die Orderprovision und die Mindestgebühren. Limit- oder Orderänderungen sind kostenfrei.

Weitere von Dritten erhobene Entgelte, wie Einschreibegebühren bei Namensaktien oder Börsengebühren, können noch dazu kommen und werden vom Broker an den Kunden weitergereicht.

Das Depot bleibt auch nach drei Jahren kostenfrei, wenn entweder parallel ein Girokonto besteht, regelmäßig in einen Wertpapiersparplan eingezahlt wird oder mindestens zweimal im Quartal Wertpapiere gekauft oder verkauft werden. Ist dies nicht der Fall, liegen die monatlichen Gebühren bei 1,95 Euro.

Fazit: Der Aktienhandel bei comdirect kann bereits ab 9,90 Euro durchgeführt werden, was im Branchenvergleich durchaus günstig ist. Es gibt allerdings durchaus Broker, die bereits Flatrates ab 2 oder 5 Euro anbieten. Dafür ist der Servicegedanke meist weniger stark ausgeprägt als bei der comdirect.

Die Kosten für das comdirect Depot auf einen Blick

  • Drei Jahre kostenfrei
  • Anschließend monatliche Grundgebühr von 1,95 Euro bei Inaktivität
  • 3,90 Euro Grundentgelt für Order
  • 0,25% Kosten vom Ordervolumen bei Orderprovision
  • Mindestentgelt 9,90 Euro
  • Maximales Entgelt 59,90 Euro
  • Viel-Trader Rabatt ab 125 Trades pro Vorhalbjahr möglich

Die comdirect Handelsplattform im Detail

Nach dem comdirect Depotübertrag handeln Anleger alle Wertpapiere und CFDs über eine Handelsplattform. Diese überzeugt durch ein hohes Maß an Funktionalität und leichte Bedienbarkeit, an einigen Stellen fehlt es lediglich etwas an Tiefe. Die Features im Überblick:

  • Realtime-Kurse
    Für alle deutschen Börsenplätze stehen standardmäßig und vor allem kostenfrei Realtime-Kurse zur Verfügung.
  • Informer
    Der Informer ist die Startseite der Handelsplattform und individuell anpassbar. Tradern bieten sich hier auf einen Blick zahlreiche und vor allem wichtige Informationen. Beispielsweise können aktuelle Währungs- oder Börsenkurse angezeigt werden. Auch der eigene Depotstand, interaktive Charts oder Finanz-News können direkt auf der Startseite angezeigt werden. Welche Tools hierüber verfügbar sind, kann der Anleger frei entscheiden.
  • Depotübersicht
    Die Darstellung des eigenen Depots ist komplett individuell anpassbar. Aktuelle Depotwerte lassen sich hierüber zudem direkt ins Musterdepot – das Demokonto von comdirect – übertragen. So können Szenarien simuliert und durchgespielt werden. Im Musterdepot selbst können außerdem weitere Wertpapiere beobachtet werden. So kann nach einigen Monaten eine fundierte Entscheidung darüber getroffen werden, ob das jeweilige Wertpapiere gekauft werden soll oder ob sich die Investition nicht lohnt.
  • Komfortorders
    Alle Orders können bei comdirect mit Zusätzen versehen werden, die vor allem dem Risikomanagement dienen. Dazu zählt vor allem der Trailing Stop. Er passt sich den Kurssteigerungen der Wertpapiere automatisch an und steigt dann ebenfalls. So sichern sich Trader nicht nur gegen Verluste ab, sondern nehmen gleichzeitig auch Gewinne mit. Zusätzlich können Next Order und One-Cancels-Other gewählt werden, was die Entwicklung durchaus komplexer Handelsstrategien ermöglicht.
  • Live-Trading
    Bei comdirect kann auch außerbörslich gehandelt werden, wobei hier eine eigene Plattform zur Verfügung steht. Diese wurde speziell für den Handel mit CFD und Zertifikaten entwickelt, so dass effizienter und gleichsam professionelles Trading möglich ist.
  • Depotanalyse
    Nur wer seine Handelspositionen regelmäßig und kontinuierlich überprüft, kann langfristig erfolgreich an den Finanzmärkten agieren. Hier stellt comdirect umfangreiche Experte-Tools zur Verfügung, die unter anderem auch die Risiko-Struktur untersuchen können.

Darüber hinaus ist es möglich, einen Wertpapierkredit bei der Bank aufzunehmen. Das Depotvolumen kann hierüber flexibel erhöht werden, um neue Marktchancen direkt mitnehmen zu können. Die Zinsen bewegen sich in einem äußert moderaten Bereich. Allerdings muss der Kredit zunächst freigeschaltet werden, bevor er wie eine Art Dispo nutzbar ist.

Fazit: Der comdirect Depotübertrag beschert Tradern eine hochprofessionelle Handelsplattform. Vor allem die Möglichkeiten zur Depotanalyse wissen zu überzeugen. Lediglich einige Werkzeuge zur Untersuchung von Charts können vom Broker noch hinzugefügt werden.

Veranlassung des Übertrages von Wertpapieren

Wer sich dafür entscheiden hat, eine Depot-Übertragung zur comdirect bank durchzuführen, der kann den Übertrag relativ schnell und einfach veranlassen. Die Übertragung wird schriftlich veranlasst. Dafür gibt es das spezielle Formular „Depotübertrag“. Nach Eingang des Formulars kann es bis zu sechs Wochen dauern, bis der Übertrag abgeschlossen ist. Die Dauer ist abhängig von der Art der Wertpapiere.

Prinzipiell läuft der Depotübertrag schon in 4 einfachen Schritten ab:

  1. Zunächst wird natürlich die Website von comdirect aufgerufen. Hier findet sich das bereits angesprochene Formular für den Depotübertrag, über das gleichzeitig ein neues Konto bei comdirect eröffnet werden kann.
  2. Alle erforderlichen Unterlagen werden anschließend ausgefüllt und per einfachem Mausklick an den Broker übermittelt. Sofern der Trader noch kein Kunde bei comdirect war, muss eine Legitimation durchgeführt werden. Comdirect setzt dazu mittlerweile vollständig auf das bequem VideoIdent-Verfahren, bei dem die Identitätsüberprüfung komplett über den eigenen PC stattfindet. Alternativ ist es möglich, die Verifizierung in der nächsten Postfiliale vorzunehmen.
  3. Danach heißt es abwarten, die alle Wertpapiere auf dem neuen Depot eingetroffen sind. Wie erwähnt kann dieser Prozess zwischen 4 und 6 Wochen n Anspruch nehmen.
  4. Jetzt muss nur noch das alte Depot gekündigt werden, sofern dieses nicht mehr benötigt wird. Andernfalls könnte die alte Bank weiterhin Depotführungsgebühren oder eine Inaktivitätsgebühr. erheben.

Fazit: Der comdirect Depotübertrag ist schon in wenigen Minuten abgeschlossen. Die eigentliche Arbeit übernehmen die Banken, die untereinander kommunizieren und die rechtlichen Details klären. Der Anleger selbst muss lediglich einen Antrag ausfüllen und sein altes Depot kündigen.

Was sind die Depotvorteile bei der comdirect bank?

Comdirect Webseite

Die Webseite von Comdirect

Bei der Suche nach einem neuen Depot oder einem Zweit-Depot möchten Trader natürlich wissen, welche Vorteile sie erwarten können. Die comdirect bank bietet ein leistungsstarkes Depot, das mit folgenden Vorzügen überzeugen kann:

  • Keine Kosten für das Verrechnungskonto
  • Keine Kosten für Analysefunktionen
  • Kostenfreie Trading-Services enthalten
  • Kostenfreie, mobile Echtzeitkurse
  • Aktuelle Börsennachrichten für die Nutzer
  • Viel-Trader-Rabatte
  • Der Handel wird an mehr als 50 Börsen weltweit ermöglicht

comdirect Erfahrungen im Fazit

Die Commerzbank-Tochter comdirect macht ein attraktives Angebot, auch ohne Depotübertrag. So können Kunden von einer comdirect Prämie profitieren, wenn sie innerhalb einer bestimmten Zeit einen festen Betrag traden. Das Angebot kann allerdings nicht mit denen unserer Spitzenreiter wie Cortal Consors mithalten. Nach drei Jahren können außerdem monatliche Depotgebühren anfallen, auch wenn die Hürden für die Beitragsfreiheit niedrig sind. So reicht es bereits aus, bei der comdirect bank ein kostenfreies Girokonto zu eröffnen, damit die Depotgebühren entfallen. Zudem werden immer wieder Sonderprämien für einen Wechsel zur comdirect bank angeboten, die zeitlich beschränkt sind.

WEITER ZUR COMDIRECT: www.comdirect.de

 

0
1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.