Header

AGORA direct Erfahrungen 2019: Weltweit zu günstigen Preisen handeln?

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Der Online-Broker AGORA direct führt seinen Hauptsitz in Großbritannien und wurde vor über 15 Jahren gegründet. Eine Zweigniederlassung findet sich in Berlin. Das Handelsangebot umfasst eine Vielzahl an Instrumenten, die an rund 125 Börsenplätzen weltweit gehandelt werden können. Mit der Handelssoftware ATS präsentiert der Broker eine hauseigene Lösung, die sowohl auf die Anforderungen von Einsteigern als auch auf die Bedürfnisse von professionellen Tradern abzielt. In unseren AGORA direct Erfahrungen nehmen wir die wichtigsten Kriterien unter die Lupe, um die Konditionen und Leistungen bewerten zu können.

Weiter zu Agora direct: www.agora-direct.com/de/

1. DIE VOR- UND NACHTEILE VON AGORA DIRECT

  • große Auswahl an Aktien, CFDs, Forex, ETFs und mehr
  • mehr als 125 handelbare Börsen
  • AGORA Mobile für iPhone, Android, Windows und Blackberry
  • Gemeinschaftskonto möglich
  • Cash-Konto ohne Mindesteinlage
  • deutschsprachiger Kundenservice verfügbar
  • Mindesteinlage für Margin-Handel 2.000 Euro
  • kein Sparplan-Angebot

In unserem Erfahrungsbericht über den britischen Broker beleuchten wir die Vor- und Nachteile des Angebots. Die Kontoeröffnung kann über das bereitgestellte Online-Formular in Angriff genommen werden. Daneben haben Trader noch die Möglichkeit sich die Kontoeröffnungsunterlagen über den Postweg zusenden zu lassen. Der Broker agiert national und international und präsentiert mit seinem Handelsangebot eine attraktive Auswahl an Finanzprodukten. Dabei stehen nicht nur Aktien im Fokus, sondern ebenso CFDs, Forex, Futures und mehr.

Ein breit gefächertes Handelsangebot ermöglicht Tradern ein diversifiziertes Portfolio mit unterschiedlichen Anlageklassen und Anlageprodukten aufzubauen. Wer bereits über ein Wertpapierdepot verfügt, kann den Depotwechsel kostenlos umsetzen. Seitens des Brokers AGORA direct fallen dafür keine Gebühren an. Der Zugriff auf die Handelsplattform ist auch über ein mobiles Endgerät mit kompatiblem Betriebssystem möglich. Dazu muss lediglich die AGORA Mobile App installiert werden. Für mehr Flexibilität beim Handel stellt der Broker seinen Kunden noch den Web Trader zur Verfügung.
Beim Broker fallen keine Konto- und Depotführungsgebühren an. Es sei denn, dass das Konto als inaktiv angesehen wird und das Guthaben unter 1.000 Euro beträgt. In diesem Fall wird eine monatliche Gebühr von 1 Euro berechnet. Wer eine Order telefonisch über den Broker erteilt, muss dafür keine zusätzlichen Gebühren bezahlen.

Weiter zu Agora direct: www.agora-direct.com/de/

2. KONDITIONEN-ÜBERBLICK

  • Cash- und Margin-Konto wählbar
  • Aktienhandel an US-Börsen mit Mindestgebühr von 2,50 Euro
  • Aktienhandel über XETRA mit Mindestgebühr von 3,95 Euro
  • keine Konto- und Depotführungsgebühren
  • CFD-Handel mit Kommission
  • Handelskonto per Einzahlung kapitalisieren
  • telefonische Ordererteilung ohne zusätzliche Gebühren
  • hauseigene ATS Handelsplattform

Agora direct Kosten und Konditionen

3. REGULIERUNG UND EINLAGENSICHERUNG

Das Sicherungsumfeld ist ein wichtiger Aspekt, dem wir in unserem Test gleich zu Beginn nachgehen. Der Broker AGORA direct hat seinen Hauptsitz in Derby (UK). Bei der zuständigen Aufsichtsbehörde handelt es sich um die britische FCA. Wie bereits einführend erwähnt, unterhält der Broker noch eine Zweigniederlassung in Berlin. Daher liegt eine Registrierung bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vor. Der Sicherheit der Kundengelder kommt beim Broker ein hoher Stellenwert zu. Die Gelder der Kunden werden auf segregierten Konten geführt und werden somit getrennt von den Firmengeldern aufbewahrt.

Der Broker ist nicht nur durch die FCA zugelassen, sondern ebenfalls Mitglied in der britischen Einlagensicherung Financial Services Compensation Scheme (FSCS). Hierdurch sind Wertpapiergeschäfte pro Person bis zu 50.000 britischen Pfund abgesichert. Eine Haftpflichtversicherung besteht bei HCC International Insurance Company Plc., die sich auf bis zu 1,5 Millionen britische Pfund pro Versicherungsfall belaufen kann. Der Schutz der Einlagen, mit Ausnahmen von CFDs, wird darüber hinaus durch die SIPC realisiert und das bis 500.000 US-Dollar pro Kunde. Durch die Lloyd‘s of London besteht eine zusätzliche Absicherung für Kunden, die maximal 29,5 Millionen US-Dollar betragen kann.

Die Sicherheitsmaßnahmen, die der Broker ergreift, konnten in unserem Test überzeugen. Damit aus organisatorischer Sicht beim Handel alles glatt läuft, möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass AGORA direct Abgeltungssteuer von Tradern selbst abgeführt werden muss. Der Broker selbst stellt lediglich kostenlose Jahreskontoauszüge zur Verfügung, die für die Steuererklärung verwendet werden können.

Weiter zu Agora direct: www.agora-direct.com/de/

4. UNSERE AGORA DIRECT ERFAHRUNGEN IM DETAIL

Damit sich unsere Leser ein aussagekräftiges Bild über den Broker machen können, führen wir wichtige Aspekte zum Angebot auf. Dabei haben wir uns auch mit den wählbaren Kontovarianten und der Mindesteinlage befasst. Trader können ein Cash-Konto eröffnen, für das keine Mindesteinlage gefordert wird. Wer ausschließlich mit Aktien handeln möchte, kann sich für das Cash-Konto entscheiden. Zu den Kontomodellen gehört darüber hinaus ein Margin-Konto, über das mit Sicherheitsleistung gehandelt werden kann. Für das Margin-Konto ist eine Mindesteinlage von 2.000 Euro erforderlich.

Private Anleger können ein Einzelkonto eröffnen. Zudem besteht die Möglichkeit ein Gemeinschaftskonto einzurichten. Auch Firmen können eine Kontoeröffnung beim Broker realisieren. Um über das Handelskonto traden zu können, muss dieses mit Guthaben kapitalisiert werden. Kunden können Einzahlungen per Überweisung tätigen. Damit die Überweisung dem richtigen Kundenkonto zugeordnet werden kann, sollte im Verwendungszweck die U-Kontonummer und der vollständige Name angegeben werden. Eine Besonderheit zeigt der Einzahlungsprozess auf, und zwar ist zuvor Einzahlungsmitteilung erforderlich.

Über die Website präsentiert der Broker die handelbaren Märkte mitsamt Handelszeiten und auch die zur Verfügung stehenden Produkte. Die Auswahl ist umfangreich, sodass sich Trader zunächst einen Überblick verschaffen sollten. Mit nur einem Konto können Trader viele Finanzprodukte an Börsenplätzen in 24 Ländern handeln.

Agora direct handelsangebot

5. AGORA DIRECT IM TEST – GEBÜHREN UND HANDELSKONDITIONEN

Bei der Entscheidung für den passenden Broker sind sicherlich die Handelsgebühren ein tragender Faktor. Bei unseren AGORA direct Erfahrungen konnte festgestellt werden, dass aktive Trader keine Gebühren für die Konto- und Depotführung bezahlen müssen. Über die Website liefert der Broker einen transparenten Einblick in die Gebührenstruktur. Für den Handel mit Aktien an deutschen Börsenplätzen fällt eine Mindestgebühr von 3,95 Euro an. Die Gebühr berechnet sich ansonsten durch 0,12 % vom Ordervolumen. Je nach Handelsplatz können noch Börsengebühren anfallen.

Der Handel mit Aktien an US-Börsen ist mit Ordergebühren von mindestens 2,50 US-Dollar verbunden, was sich konkurrenzfähig zeigt. Pro Aktie berechnet der Broker 0,019 US-Dollar beim Handel von bis zu 500 Aktien. Die Gebühren pro Aktie betragen nur noch 0,008 US-Dollar und das ab der 501 Aktie, aber maximal 1,25 % des Ordervolumens. Der Broker ermöglicht seinen Kunden Zugang zu zahlreichen Börsenplätzen weltweit, dazu gehören neben weiteren:

  • Schweiz
  • Großbritannien
  • Belgien
  • Australien
  • Hong Kong

Das Handelsangebot des Brokers beinhaltet zudem den Forex- und CFD-Handel. Der gehebelte Handel erweist sich für viele Trader interessant. Der Forex-Handel über den britischen Broker kann mit 94 Währungspaaren realisiert werden. Die An- und Verkaufspreise orientieren sich dabei am Interbankenmarkt. Die Gebührenstruktur für die Anlageklasse Forex beinhaltet zudem eine Kommission, die sich durch 0,01 % darstellt. Die Gebühren belaufen sich mindestens auf 5 US-Dollar. Wer beispielsweise Aktien via CFDs an Börsenplätzen in Europa handeln möchte, muss dafür mindestens 4,75 Euro zahlen. Die Kommission inklusive Gebühren beträgt 0,08 %.

Weiter zu Agora direct: www.agora-direct.com/de/

6. LEISTUNGEN, KUNDENSERVICE UND EXTRAS

Die Erfahrungen mit dem Serviceangebot dürfen in unserem Erfahrungsbericht natürlich nicht fehlen. Der Broker stellt seinen Kunden hierzulande einen deutschsprachigen Kundenservice zur Seite, der bei offenen Fragen kontaktiert werden kann. Die Kontaktmöglichkeiten beschränken sich auf die gängigen Kanäle, sodass der Kundenservice telefonisch oder über das Kontaktformular erreichbar ist. Bei unseren AGORA direct Erfahrungen konnten wir weder einen Live-Chat noch einen Rückruf-Service entdecken. Der Broker ist bei Facebook und Twitter vertreten, sodass interessierte Trader über diese Kanäle aktuelle Informationen zum Angebot in Erfahrung bringen können.

Beim Blick auf die Website fällt auf, dass über das Angebot recht übersichtlich informiert wird. Gerade die Handelsgebühren sollten transparent aufgeführt werden, was hier der Fall ist. Die Website ist mit einer Such-Funktion ausgestattet, sodass gesuchte Themen schnell auffindbar sind. Der FAQ-Bereich ist in Kategorien unterteilt, wodurch der Überblick erleichtert wird. Ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsangebot konnten wir beim Broker leider nicht entdecken.
Durch die Aktien „Kunden werben Kunden“ können Trader eine Prämie von 60 Euro erhalten. Auch der geworbene Neukunde kann von der Aktion mit einer Gutschrift von 20 Euro profitieren. Um die Prämie in Anspruch nehmen zu können, müssen die Teilnahmebedingungen erfüllt werden. Ein Bonusprogramm, das vergünstige Ordergebühren verspricht, stellt der Broker aktuell nicht bereit.

Agora direct mobil trading

HANDELSPLATTFORM UND TRADING APP

Zu den Leistungen des Brokers gehört mit der ATS eine hauseigene Handelssoftware. Diese ist kompatibel mit den Betriebssystemen Windows, Mac und Linux. Um die Handelssoftware über Windows nutzen zu können, wird mindestens Windows Vista benötigt. Der Funktionsumfang der Handelssoftware beinhaltet neben einer Watchlist noch die gängigen Ordertypen und mehr. Bei der ATS Handelssoftware ist ein kleiner Nachteil erkennbar. Bislang mussten Trader die Software nach einem gewissen Zeitraum nochmals herunterladen, um diese zu aktualisieren. Eine automatische Aktualisierung der neuen Version ist seit Anfang 2018 möglich.
Darüber hinaus haben Trader die Möglichkeit den Online-Handel über den Web Trader umzusetzen. Der mobile Handel ist ein wichtiger Punkt, um möglichst schnell auf sich ändernde Marktentwicklungen reagieren zu können. Daher darf auch im Leistungsspektrum von AGORA direct eine Trading App nicht fehlen. Die AGORA Mobile App ist für die folgenden Betriebssysteme erhältlich:

  • iPhone und iPad
  • Android
  • Windows
  • Blackberry

Über die App gelingt der Zugriff auf die Handelsplattform von unterwegs über Smartphone oder Tablet. Mithilfe einer Trading App können die Entwicklungen auf den Märkten beobachtet werden, auch wenn man sich nicht vor dem heimischen PC aufhält. Das richtige Timing ist wichtig für den erfolgreichen Handel. Vielversprechende Chancen können über die App auch von unterwegs wahrgenommen werden.

Weiter zu Agora direct: www.agora-direct.com/de/

Agora direct Software

7. TESTBERICHTE UND AUSZEICHNUNGEN

Um sich einen Eindruck über die Qualität des Angebots oder zumindest über Teilbereiche verschaffen zu können, können sich Testberichte und Auszeichnungen hilfreich zeigen. Seit dem Jahr 2005 konnte der Broker zahlreiche Auszeichnungen in Anspruch nehmen. Da das Angebot nicht nur national, sondern auch international angeboten wird, finden sich auch eine Reihe von internationalen Auszeichnungen vor. Zwar konnten wir bei unseren Erfahrungen keine Auszeichnungen oder Testsiege aus dem Jahr 2018 vorfinden. Dafür aber einen Testsieg in der Kategorie „Beste Trading-Plattform für Optionen – Broker“, der im Rahmen der WSL Awards 2016 vergeben wurde. Weitere interessante Auszeichnungen sind die folgenden:

  • „Beste Retail FX-Plattform“ – Winner FX Week e-FX Awards 2015
  • „Bester Broker-Dealer Gesamt“ – WSL Awards 2014
  • „Beste Prime-Broker Technologie“ – HFM Awards 2014

Über die Website führt der Broker die bisherigen Auszeichnungen für interessierte Trader auf. Auffallend gute Leistungen konnte der Broker in unterschiedlichen Kategorien erbringen, was durch verschiedene Auszeichnungen belohnt wurde. Es finden sich mehrere Testberichte, die sich mit dem Angebot des Brokers befassen. Dabei werden nicht nur positive Aspekte des Angebots aufgeführt, sondern ebenso Punkte mit Nachbesserungsbedarf benannt.

Das Angebot des Brokers zeigt sich insgesamt recht umfangreich. Jedoch nicht im Handelsangebot enthalten sind Sparpläne. Jeder Trader hat eigene Anforderungen an den Handel. Um diese bedienen zu können, bieten Broker unterschiedliche Kontomodelle und mitunter eben auch Sparpläne, die für den langfristigen Vermögensaufbau genutzt werden können.

Weiter zu Agora direct: www.agora-direct.com/de/

8. FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM BROKER

Über den Abschnitt Fragen und Antworten fassen wir die wichtigsten Informationen zum Angebot zusammen. Unsere Auswahl für die FAQ-Übersicht enthält die folgenden Punkte:

Gibt es eine Mindesteinlage?
Der Broker bietet neben einem Cash-Konto noch ein Margin-Konto an. Es besteht die Möglichkeit ein Einzel- oder ein Gemeinschaftskonto zu eröffnen. Eine Mindesteinlage gibt es für das Cash-Konto nicht. Hingegen liegt die Mindesteinlage beim Margin-Konto bei 2.000 Euro.

Können Orders kostenlos geändert werden?
Der Broker gehört zu den Anbietern, bei denen für eine telefonisch erteilte Order keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Das Ändern und Streichen einer Order ist nicht in allen Fällen gebührenfrei. Bei US-Optionen kann eine Orderänderung mit 1,20 US-Dollar pro Order einhergehen.

Wie hoch sind die Ordergebühren?
Die Ordergebühren richten sich nach dem gehandelten Produkt und dem Handelsplatz. Der Aktienhandel an deutschen Börsenplätzen kann ab einer Mindestgebühr von 3,95 Euro umgesetzt werden. Beim Handel mit Forex und CFDs ist zudem die Handelskommission zu beachten.

Welche Märkte können gehandelt werden?
Nicht nur Märkte in Europa wie Deutschland, Belgien und Großbritannien können gehandelt werden. Daneben ermöglicht der Broker den Zugriff auf Finanzprodukte, die an Börsen in den USA, Australien und Hong Kong handelbar sind. Das Handelsangebot beinhaltet rund 94 Währungspaare.

Was beinhaltet das Sicherungsumfeld?
Das Sicherungsumfeld zeichnet sich durch unterschiedliche Maßnahmen aus. Die Regulierung des Brokers findet durch die britische FCA statt. Darüber hinaus liegt eine Registrierung bei der deutschen BaFin vor. Die Kundengelder werden auf segregierten Konten geführt. Der Broker ist Mitglied der britischen Einlagensicherung FSCS.

Weiter zu Agora direct: www.agora-direct.com/de/

9. EIGENE ERFAHRUNGEN ZU AGORA DIRECT

Für uns und unsere Leser spielen Kundenerfahrungen eine wichtige Rolle. Wenn Sie bereits eigene Erfahrungen mit dem Handel über AGORA direct machen konnten, dann fassen Sie Ihre Meinung doch einfach in einem Erfahrungsbericht zusammen. Über einen individuellen Erfahrungsbericht können Sie uns Ihre Meinung über den Broker mitteilen. Wenn Sie noch keine Erfahrungen mit dem Broker sammeln konnten, dann kann sich das Demokonto als nützliches Hilfsmittel erweisen, um sich mit den Handelsbedingungen vertraut zu machen.

Jedoch kann das AGORA direct Demokonto erst eröffnet werden, wenn bereits ein Handelskonto eröffnet und kapitalisiert wurde. Das Handelskonto kann per SEPA-Überweisung kostenlos mit Guthaben bestückt werden. Über die Einstellungen der Kontoverwaltung können Kunden ein Demokonto beantragen. Über das Demokonto können Strategien getestet und die Handelsumgebung kennengelernt werden und das ganz ohne Risiko.

Anders als das Live-Konto ist das Demokonto mit einem virtuellen Guthaben bestückt, sodass Nutzer weder echtes Geld gewinnen noch verlieren können. Es erweist sich besonders hilfreich, wenn das Demokonto parallel zum Live-Konto verwendet werden kann. So ist es möglich, neue Strategien auf Tauglichkeit zu testen, bevor diese über das Live-Konto angewendet werden. Da das Demokonto nur in Verbindung mit dem Live-Konto beantragt werden kann, ist es nicht möglich, den Service des Brokers zuvor zu testen.

Agora direct Handelsplattform

10. FAZIT: BRITISCHER BROKER MIT FAIREN KONDITIONEN

Der Blick auf das Handelsangebot des Brokers verrät schnell, dass Tradern eine Vielzahl an Handelsmöglichkeiten zur Auswahl stehen. Nicht nur Aktien, Optionen, Futures und Rohstoffe können gehandelt werden, sondern auch Forex und CFDs. Es stehen die Kontovarianten Cash und Margin zur Verfügung. Für das Margin-Konto wird eine Mindesteinlage aufgeführt, was bei Brokern keine Seltenheit ist. Damit auch Kleinanleger keine hohen Hürden nehmen müssen, wird die Mindesteinlage häufig niedrig gehalten. Die Unterlagen zur Kontoeröffnung können sich Trader auf Wunsch auch per Post zusenden lassen.

Interessierte Trader können das Angebot des Brokers nicht über ein Demokonto testen, bevor ein Live-Konto eröffnet wurde. Das AGORA direct Demokonto kann über die Kontoverwaltung beantragt werden, sobald ein kapitalisiertes Live-Konto besteht. Einzahlungen können per SEPA-Überweisung kostenlos getätigt werden. Eine Gebühr für die Konto- und Depotführung gibt es beim Broker nicht. Es sei denn, dass Inaktivität vorliegt. In diesem Fall beträgt die monatliche Gebühr 1 Euro, was sich vergleichsweise günstig erweist. Die Konditionen für den Handel sind weitestgehend fair gestaltet.

Die Mobile App des Brokers ist nicht nur für mobile Endgeräte mit iOS- und Android-Betriebssystem erhältlich, sondern auch für Blackberry und Windows. Diesen Service bietet nicht jeder Broker an. Ein Bildungsangebot findet sich über die Website des Brokers leider nicht. Der Kundenservice ist deutschsprachig und kann per Telefon und Kontaktformular erreicht werden. Einen Live-Chat gibt es nicht. Das Sicherungsumfeld konnte in unserem Test überzeugend abschneiden.

Weiter zu Agora direct: www.agora-direct.com/de/
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Unsere Empfehlung