Header
Header

TransferWise Erfahrungen 2018: günstige Geldtransfers in viele Länder

Transferwise Testergebnis
Transferwise wurde im Jahr 2011 gegründet und bietet seitdem äußerst günstige Geldtransfers in zahlreiche Länder an. Die Gebühren für den Transfer betragen in der Regel 0,5%, was im Vergleich mit einer klassischen Banküberweisung und auch vielen Geldtransfer-Angeboten bei der Konkurrenz sehr günstig ist. Bereits im ersten Geschäftsjahr wurden mit Transferwise Gelder in Höhe von ungefähr 10 Millionen Euro versendet. Mittlerweile sind es laut Angaben des Unternehmens über 700 Millionen Euro pro Monat. Transferwise verfügt über ca. 400 Mitarbeiter.

Eine der großen Besonderheiten beim Geldtransfer bei diesem Anbieter ist das innovative System, mit welchem die Transfers durchgeführt werden. Im Gegensatz zu anderen Anbietern oder der regulären Banküberweisung verlässt das Geld beim Versenden auf ein ausländisches Konto gar nicht wirklich das Land. Wenn beispielsweise ein Nutzer von Transferwise von Deutschland Geld in die USA sendet und ein anderer Teilnehmer sendet Geld auf dem umgekehrten Weg von den USA nach Deutschland, so werden lediglich die Zahlungsinformationen ausgetauscht. Die Gelder selber bleiben im Inland und werden verwendet, um dem Zielkonto des Transfers den entsprechenden Betrag gutzuschreiben. Über einen komplexes Verfahren wird stets ermittelt, welche Beträge auf den einzelnen Konten benötigt werden und die entsprechende Zahlung über eine Inlandsüberweisung getätigt.

Somit muss Transferwise keinen teuren Währungswechsel durchführen und kann den Kunden die Umrechnung in die Fremdwährung zum sogenannten Devisenmittelkurs anbieten. Damit ist Transferwise eine große Ausnahme in der Branche, denn die meisten anderen Geldtransfer Anbieter und auch die Banken verdienen an den von ihnen selber festgelegten Wechselkursen. Bei Transferwise fallen tatsächlich nur die Transaktionsgebühren an. Versteckte Kosten durch die Währungsumrechnung gibt es dagegen nicht.

zum Anbieter Transferwise

1. Die Vor- und Nachteile von Transferwise

  • Geldtransfer aus Zielkonto innerhalb von 2-3 Tagen
  • Kein Aufschlag bei den Wechselkursen (echter Devisenmittelkurs)
  • Leicht zu bedienen
  • lizenziertes und reguliertes Finanzunternehmen
  • Geschäftskunden können bei Transferwise Geld von ihren Kunden anfordern
  • Innovatives Peer-to-Peer System beim Geldtransfer
  • Zahlreiche bekannte Investoren
  • Praktische App macht den Geldtransfer auch mobil möglich
  • Für den Transfer wird ein Bankkonto auf den eigenen Namen benötigt
  • E-Mail Überweisung möglich

Mit unserem ausführlichen Transferwise Erfahrungsbericht möchten wir unseren Lesern die attraktiven Leistungen dieses Anbieters näherbringen und das System dahinter verständlich erklären. Auf Grund der hohen Kosten bei einer Auslandsüberweisung durch gewöhnliche Banken oder auch andere Geldtransfer-Anbieter ist es sinnvoll, sich nach einer kostengünstigen Alternative umzuschauen. Da Transferwise nichts an den Wechselkursen verdient, sondern den Währungswechsel zum echten Wechselkurs und ohne Aufschlag durchführt, sind die Kosten absolut transparent und beschränken sich auf die angegebenen Transaktionskosten. Diese betragen in den meisten Fällen nur 0,5%, was im Vergleich zu bereits langjährig auf dem Markt etablierten Anbietern sehr günstig ist.

TransferWise Erfahrungen von Aktiendepot.com

Die Webseite des Anbieters TransferWise

2. Die Konditionen und Gebühren im Überblick

  • Geldtransfers können ausschließlich mit einem eigenen Girokonto getätigt werden.
  • Der Teilnehmer muss den zu sendenden Betrag selbst an Transferwise überweisen oder per Kreditkarte bezahlen. Eine Abbuchung vom Konto findet nicht statt.
  • Mit der praktischen Transferwise App kann der Service auch mobil genutzt werden.
  • Der Umtausch in die Zielwährung erfolgt zum aktuellen Devisenmittelkurs, Transferwise verdient nichts am Währungsumtausch.
  • Vollständige Regulierung durch die britische Finanzaufsicht und somit große Sicherheit für den Kunden
  • Transaktionsgebühren von 0,5% des gesendeten Betrags
  • Dauer des Geldtransfers: ca. 2 Tage
  • Auch für Geschäftskunden verfügbar
  • Gelder anfordern und Überweisungen erhalten

3. Der Geldtransfer mit Transferwise ist sicher

Bei Transferwise handelt es sich zwar nicht um eine Bank, aber das Unternehmen handelt nach den selben Sicherheitsstandards wie die niedergelassenen Banken und wird von der FCA, der britischen Finanzaufsicht, kontrolliert und reguliert. Bei auftretenden Unregelmäßigkeiten würde daher sofort eingegriffen werden. Alle Daten werden nach neuesten Sicherheitsstandards verschlüsselt, bevor sie online übertragen werden. So haben auch versierte Hacker keinen Zugriff auf die Daten der Transferwise Kunden.

Nach automatisch festgelegten Richtlinien fordert Transferwise seine Kunden früher oder später auf, die bei der Anmeldung gemachten Daten zu verifizieren. Hierfür müssen ein Ausweisdokument und ein weiteres Dokument, aus welchem der aktuelle Wohnsitz hervorgeht, per Mail an den Kundenservice von Transferwise übermittelt werden. Durch die Sicherstellung der korrekten Angaben werden Geldwäsche und Betrug verhindert und die Sicherheit der ehrlichen Kunden erhöht.
zum Anbieter Transferwise
Die Transferwise Erfahrungen der bisherigen Kunden bestätigen die hohe Qualität auch bei der Sicherheit. Überweisungen kommen zuverlässig an, und wenn es wider Erwarten doch einmal zu Problemen kommen sollte, hilft der kompetente Transferwise Kundendienst schnell und zuverlässig weiter. Alle Geldtransfers können im eigenen Transferwise Account nachvollzogen werden, so dass der Kunde immer Bescheid weiß, wo sich sein Geld grade befindet und ob der Empfänger den gesendeten Betrag bereits erhalten hat.

Solange das Geld noch nicht an den Empfänger ausgezahlt wurde, kann die Überweisung bei Transferwise auch problemlos storniert werden. Wurde das Geld allerdings bereits ausbezahlt, bietet Transferwise keinen Käuferschutz oder ähnliches an. Hier liegt es in der Verantwortung des Nutzers, dass der Empfänger auch tatsächlich berechtigt ist, das Geld zu erhalten. Vorkasse an unbekannte Partner sollte mit einem privaten Transferwise Konto dagegen nicht geleistet werden.

Sollten trotz der gut aufgebauten Website und des umfangreichen FAQ-Bereichs Fragen offen geblieben sein, können sich die Kunden auch direkt an den Transferwise Kundenservice wenden. In unserem Transferwise Test haben wir von dieser Möglichkeit gebraucht gemacht und waren angenehm überrascht von der Freundlichkeit und Kompetenz der Mitarbeiter. Hier bekommt man als Kunde das Gefühl, ernst genommen und in seinen Bedürfnissen verstanden zu werden.

TransferWise Sicherheit

TransferWise legt hohen Wert auf Sicherheit

4. Unsere Transferwise Erfahrungen im Detail

Bei Transferwise handelt es sich um ein innovatives Finanzunternehmen, welches ein neues und günstigeres Verfahren für internationale Geldtransfers anwendet, bei dem für die Nutzer deutlich geringere Kosten anfallen. Daher waren wir sehr gespannt, was uns bei unserem Transferwise Test erwarten würde.

Direkt zu Beginn fielen uns die sehr günstigen Gebühren auf. Aus unseren bisherigen Geldtransfer Erfahrungen waren wir deutlich höhere Gebühren gewohnt.

Der Transfer kann bei diesem Anbieter nur durchgeführt werden, wenn die Teilnehmer über ein gültiges Girokonto verfügen. Bargeldtransfers oder Überweisungen von Girokonten, die nicht auf den Namen des Empfängers laufen, sind nicht möglich.

Die Gebühren bei Transferwise sind schnell erklärt: Es fallen ausschließlich die Kosten für den Geldtransfer an. Am Umtausch des Geldes in die Zielwährung verdient der Anbieter dagegen nicht, denn der Wechselkurs entspricht dem Devisenmittelkurs. Die Konditionen sind auf der Website ausführlich und gut verständlich erklärt. Auch geschäftliche Überweisungen lassen sich mit Transferwise angenehm und schnell erledigen. Es kann sogar, ähnlich wie beispielsweise bei PayPal, Geld vom Geschäftspartner angefordert werden.

Bei der Geschwindigkeit mag es zwar durchaus schnellere Anbieter geben, mit einer ungefähren Wartezeit von 2 Tagen ist Transferwise aber dennoch schneller als herkömmliche Banken. Ein weiterer großer Vorteil in unserem Transferwise Test war es, dass die zugehörigen Transaktionen als Inlandsüberweisung durchgeführt werden. Der Kunde überweist das Geld auf das deutsche Transferwise Konto, von wo es aber nicht ins Ausland transferiert wird. Die Überweisung auf das Zielkonto erfolgt stattdessen direkt vom jeweiligen Transferwise Konto in diesem Land. So werden die langen Bearbeitungszeiten für Auslandsüberweisungen umgangen und es fallen keine zusätzlichen Gebühren an. Insbesondere für Überweisungen in die USA sind die Transferwise Erfahrungen daher besonders positiv, denn bei amerikanischen Banken wird dem Empfänger von Überweisungen aus dem Ausland häufig eine kräftige Gebühr berechnet. Da es sich bei dem erhaltenen Geld aber um eine Überweisung vom amerikanischen Transferwise-Konto handelt, entfällt diese Gebühr.

Über den Status und die voraussichtliche Dauer des Transfers wird der Kunde bei Transferwise umfassend informiert. Alle Transaktionen können im Online-Zugang des Kundenkontos nachvollzogen werden und sogar problemlos storniert werden, wenn das Geld noch nicht auf das Konto des Empfängers überwiesen wurde.

zum Anbieter Transferwise

5. Der Transferwise Erfahrungsbericht – Gebühren und Konditionen

In unserem Transferwise Test haben wir die Gebühren und Konditionen dieses Dienstleisters mit anderen Anbietern verglichen und anschließend bewertet. Wir möchten im Folgenden die Gebührenberechnung von Transferwise erläutern und aufzeigen, warum der Geldtransfer-Dienstleister derart günstige Konditionen anbieten kann.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern wird bei Transferwise keine riesige Tabelle zur Ermittlung der Konditionen für einen Auslandstransfer benötigt. Zwar unterscheiden sich auch hier die Kosten in Abhängigkeit vom Zielland des Transfers, sie setzen sich jedoch nicht aus mehreren Faktoren zusammen, denn am Wechselkurs verdient Transferwise im Gegensatz zu anderen Anbietern nichts. So zahlen die Kunden lediglich einen festgelegten Prozentsatz auf die transferierte Summe. Wie hoch die Transferkosten für das Senden von Geld zwischen zwei Ländern genau sind, lässt sich auf der Website des Anbieters ganz einfach feststellen. Hier werden einfach die beiden Währungen ausgewählt und der Gebührenrechner zeigt den fälligen Prozentsatz und die Mindestgebühr an. Weitere Gebühren entstehen bei der Nutzung von Transferwise nicht.

TransferWise Gebühren

Je nach Währung können unterschiedliche Gebühren bei TransferWise anfallen

Geldtransfers können schon ab 1 Euro oder zu einer Gebühr von nur 0,5% durchgeführt werden. Auch bei Ländern, wo die Überweisung bei anderen Anbietern in der Regel mit hohen Kosten verbunden ist, bietet Transferwise relativ niedrige Gebühren.

Transferwise kann so günstige Transfers anbieten, weil es sich bei den Überweisungen des Anbieters um günstige und schnelle Inlandsüberweisungen handelt. Das gesendete Geld verbleibt nämlich auf dem Transferwise-Konto im jeweiligen Land und der Transfer auf das Empfängerkonto erfolgt stattdessen über ein anderes Konto von Transferwise im entsprechenden Land. Strenggenommen wird das Geld daher gar nicht ins Ausland transferiert, sondern es werden lediglich die Zahlungsinformationen ausgetauscht und die entsprechenden Transaktionsanforderungen beglichen.

Unsere Transferwise Erfahrungen mit dem günstigen Peer-to-Peer Transfer sind sehr positiv, denn nirgendwo sonst haben wir derart günstige Gebühren vorgefunden. Auch wenn die Überweisung nicht innerhalb von Minuten verfügbar ist, sondern meistens ca. 2 Tage benötigt, lohnt sich daher die Nutzung von Transferwise.

6. Transferwise auch mit dem Handy nutzen

Der günstige und einigermaßen schnelle Geldtransfer kann auch mit dem Handy durchgeführt werden. So haben die Kunden des Unternehmens jederzeit und überall die Möglichkeit, international Geld zu versenden. Mit der praktischen Transferwise App für Android und iOS Geräte stehen alle Funktionen der Geldtransfer-Dienstes zur Verfügung sind bestens an den kleineren Touchscreen Bildschirm angepasst. Nicht nur das Senden von Geld ist eine gerne genutzte Funktion in der Transferwise App, sondern auch die Möglichkeit, Transfers nachzuverfolgen, wird gerne von den Kunden genutzt. Mit der Handy App stehen außerdem alle Informationen über Gebühren und aktuelle Wechselkurse immer aktuell zur Verfügung. Um noch mehr Geld beim Auslandstransfer einzusparen, können Kunden beispielsweise festlegen, dass sie informiert werden wollen, wenn der Umrechnungskurs eine bestimmte Höhe erreicht. So können geplante Transfers zum Optimalen Zeitpunkt mit nur wenigen Klicks von unterwegs durchgeführt werden.

Mit der innovativen Transferwise Handy App können die Kunden zu jedem Zeitpunkt über ihren Account verfügen. Durch die Möglichkeit, jederzeit auf schwankende Wechselkurse zu reagieren, können die Nutzer selbst den besten Zeitpunkt für die Transaktion wählen und diese auch von unterwegs in die Wege leiten.

TransferWise App

TransferWise ist auch als App für iOS und Android verfügbar

zum Anbieter Transferwise

7. In diese Länder lohnt sich der Transferwise Geldtransfer

Beim Erstellen unseres Transferwise Testberichts haben wir festgestellt, dass alle getesteten Geldtransfers bei Transferwise deutlich günstiger waren, als bei den verfügbaren niedergelassenen Banken. Auch andere Anbieter für Geldtransfers hatten es schwer, bei den äußerst günstigen Preisen dieses jungen Unternehmens mitzuhalten, zumal Transferwise der einzige Anbieter im Test war, der nicht zusätzlich an den Wechselkursen verdient. Somit können Geldtransfers in alle bei Transferwise unterstützten Währungen empfohlen werden. Die Kosten halten sich in Grenzen und auch die Dauer des Transfers ist mit ca. 2 Tagen akzeptabel.

Allerdings kann Geld nur dann per Transferwise gesendet werden, wenn beide Teilnehmer des Geldtransfers über ein eigenes Girokonto verfügen. Somit müssen für eine Bargeldabholung oder auch das Senden des Geldes ohne eigenes Konto andere Anbieter gefunden werden.

Die Tatsache, dass es sich bei der Gutschrift auf dem Konto des Empfängers um eine Inlandsüberweisung handelt, macht sich vor allem bei Geldtransfers in die USA bezahlt: Hier (und auch in manchen weiteren Ländern) werden beim Empfang von Überweisungen aus dem Ausland oftmals Gebühren für den Empfänger fällig, was bei der Transferwise Überweisung nicht der Fall ist.

8. Meinungen von Experten zu Transferwise

Das Konzept von Transferwise überzeugt und so ist es kein Wunder, dass auch zahlreiche bekannte bekannte Investoren zu den Förderern dieses Unternehmens gehören. Unter anderem gehört Sir Richard Branson zu dem großen Kreis von Investoren, die von Transferwise als zukunftsweisendem Geldtransfer Anbieter überzeugt sind.

Vor allem das moderne und besonders preiswerte Peer-to-Peer Verfahren, wodurch die Überweisungen als Inlandsüberweisung durchgeführt werden und lediglich die Zahlungsinformationen gesendet werden, sorgten für große Begeisterung in der Finanzwelt.

Bei den European Tech Startup Awards wurde Transferwise als bestes Start-Up Europas ausgezeichnet. Auch bekannte Printmedien wie die New York Times, die Financial Times und The Economist berichten immer wieder sehr positiv über Transferwise und die damit verbundene Revolution der Geldtransfers ins Ausland.

An dieser Stelle möchten wir hinzufügen, dass nicht nur Finanzexperten von den günstigen Gebühren von Transferwise begeistert sind. Auch Kunden mit ein wenig Geldtransfer Erfahrung bei anderen Anbietern bemerken schnell die teilweise hohen Einsparungen, wenn sie zu Transferwise wechseln.

zum Anbieter Transferwise

9. Fragen und Antworten zu Transferwise

Wie setzen sich die Gebühren beim Geldtransfer zusammen?

Transferwise lässt sich die den Versand des Geldes mit einer Transfergebühr bezahlen. Die Höhe dieser Gebühr hängt von der Währung ab, in welcher das Geld dem Empfänger gutgeschrieben werden soll. Weitere Gebühren fallen nicht an. Während sich andere Anbieter beispielsweise die Währungsumrechnung bezahlen lassen, indem sie deutlich schlechtere Wechselkurse anbieten als den „echten“ aktuellen Kurs, tauscht Transferwise das Geld zum Devisenmittelkurs um und verdient daher nicht noch zusätzlich beim Währungsumtausch.

Wie schützt Transferwise seine Kunden vor starken Kursschwankungen?

Bei Transferwise wird das Geld zum echten aktuellen Wechselkurs in die Zielwährung umgetauscht. Das sind deutlich bessere Konditionen als bei anderen Anbietern, dennoch kann es auch hier vorkommen, dass der Kurs schwankt und der Kunde dadurch Geld verliert. Um die Kunden vor zu starken Kursschwankungen zu schützen, pausiert Transferwise Geldtransfers, wenn zwischen dem Auftrag zum Transfer und der geplanten Ausführung der Kurs um 3% oder mehr gefallen ist. Entsprechende Überweisungen werden dann zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt wenn der Wechselkurs wieder gestiegen ist. Derart hohe Kursschwankungen kommen nur selten vor. Die Kunden bei Transferwise haben darüber hinaus auch die Möglichkeit, ihr Kurslimit selber anzupassen und so zum Beispiel früher auf Kursschwankungen zu reagieren.

Sind auch Bargeldtransfers möglich?

Nein. Transferwise bietet zur Zeit nur den Geldtransfer per Girokonto an. Um einen Transfer durchführen zu können, muss der entsprechende Betrag zunächst auf ein Konto von Transferwise überwiesen werden. Dies muss von einem Girokonto durchgeführt werden, welches auf den selben Namen wie der Account bei Transferwise registriert ist.

Kann ich einen Geldtransfer rückgängig machen?

Solange das Geld noch nicht an den Empfänger ausgezahlt wurde, können Überweisungen mit Transferwise im Online-Account des Kunden problemlos storniert werden. Wurde das Geld bereits auf das Konto des Empfängers überwiesen, so ist dagegen keine Rücknahme des Geldtransfers mehr möglich. Ob der Transfer bereits ausgeführt wurde, kann jederzeit durch Einloggen auf der Website von Transferwise oder in der Transferwise App festgestellt werden.

zum Anbieter Transferwise

10. Fazit des Transferwise Testberichts

Wir hoffen, dass unser ausführlicher Transferwise Testbericht unseren Lesern hilft, eine Entscheidung für oder gegen eine Registrierung bei diesem Anbieter zu treffen. Wir beenden unseren Transferwise Erfahrungsbericht mit einem Fazit:

Vor allem durch die niedrigen Kosten kann das noch relativ junge Unternehmen Transferwise überzeugen. Es dürfte schwer werden, einen günstigeren Anbieter zu finden, denn neben den sehr niedrigen Transfergebühr fallen bei Transferwise keine zusätzlichen Kosten an. Die Wechselkurse werden ohne Aufschlag zum aktuellen Devisenmittelkurs berechnet. Kunden haben sogar die Möglichkeit, auf Kursschwankungen zu reagieren und Überweisungen gezielt dann ausführen zu lassen, wenn der Wechselkurs grade günstig ist.

Einziger Nachteil bei Transferwise ist die Beschränkung der Geldtransfers auf die Überweisung aufs Girokonto. Eine Barauszahlung am Schalter wird nicht angeboten, die Überweisung erfolgt ausschließlich online. Auch bei der Zeit schneiden andere Anbieter etwas besser ab, wobei die Dauer der Geldtransfers mit ca. 2 Tagen durchaus angemessen und immer noch deutlich schneller als bei den meisten Banken ist.

Wer auf der Suche nach einem günstigen und seriösen Anbieter ist, um Geld auf ein ausländisches Konto zu versenden, der ist bei Transferwise gut aufgehoben. Lediglich für Kunden die das Geld lieber selber ohne Girokonto einzahlen möchten oder eine sofortige Verfügbarkeit am Zielort benötigen, ist dieser Geldtransfer-Dienst nicht geeignet. Hier muss auf teurere Alternativen zurückgegriffen werden.


Transferwise Testergebnis