Header

Rohstoff ETF handeln – Definition und Erklärung zum Wertpapier

TESTSIEGER ETF ANBIETER
  • Aktien ab 2€ online handeln
  • Kontoeröffnung in nur 10 Minuten
  • Viele ETFs kostenlos handeln
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Rohstoffe sind auch für private Anleger als Investitionsobjekte interessant. Sofern es sich nicht um Edelmetalle handelt, werden die Rohstoffe nicht in physischer Form erworben. Private Trader haben verschiedene Möglichkeiten, um in Rohstoffe zu investieren. Geeignet sind Zertifikate, Futures und Rohstoff ETFs. Bei ETFs handelt es sich um Fonds, die an der Börse gehandelt werden. Sie bilden einen RohstoffIndex ab oder sind als synthetische ETFs handelbar. Wer in einen Rohstoff ETF sinnvoll investieren möchte, sollte den Vergleich nutzen, um zu ermitteln, was bester Rohstoff ETF ist. Die Investition in einen ETF kann als Rohstoff ETF Sparplan erfolgen; dabei wird jeden Monat ein bestimmter Betrag eingezahlt.

  • Rohstoff ETFs sind als Indexfonds und als synthetische Fonds verfügbar.
  • Investition in Rohstoff ETFs kann als Sparplan erfolgen.
  • Rohstoff ETFs eignen sich als langfristige Geldanlage.
  • Übersicht informiert über die besten ETFs.

Was sind Rohstoff ETFs?

Abkürzung für Exchange Traded Fonds, was „an der Börse gehandelter Fonds“ bedeutet. ETFs können für Aktien und andere Wertpapiere, aber auch für Rohstoffe gewählt werden. Die Verwaltung solcher ETFs erfolgt meist passiv. Das Management bildet ein von außen vorgegebenes Schema nach. Im Gegensatz zu den aktiv verwalteten Fonds werden bei einem Rohstoff Fonds ETF die enthaltenen Rohstoff-Futures oder Aktien nicht vom Management selbst ausgewählt. Die Zusammensetzung des Portfolios erfolgt abhängig von den Entwicklungen am Rohstoff- oder Kapitalmarkt.

Ein Rohstoff ETF bildet in der Regel einen bestimmten Rohstoff-Index nach, doch werden auch synthetische Rohstoff ETFs angeboten. Um einen günstigen Rohstoff ETF zu finden, der eine breite Risikostreuung ermöglicht und eine hohe Rendite verspricht, können Anleger die ETF Rohstoffe Übersicht nutzen. Die Übersicht zeigt ETFs für verschiedene Arten von Rohstoffen und Unternehmen, die mit der Förderung, Verarbeitung oder dem Handel von Rohstoffen beschäftigt sind. Anleger, die in einen Rohstoff ETF investieren, können an der Wertentwicklung partizipieren. Abhängig von der Art der enthaltenen Rohstoffe oder der im Index abgebildeten Unternehmen können diese Fonds mehr oder weniger volatil sein. Bester Rohstoff ETF ist ein Fonds, der sich weitgehend stabil entwickelt. Als langfristige Geldanlage eignet sich sehr gut ein Rohstoff ETF Sparplan, in den monatlich ein Betrag in einer festgelegten Höhe eingezahlt wird. Solche Sparpläne sind als Geldanlage auf lange Sicht gut geeignet. Langfristig ist damit zu rechnen, dass sich die Preise für Rohstoffe nach oben entwickeln.

Mit der DEGIRO App auch unterwegs immer auf dem aktuellsten Stand sein

Mit der DEGIRO App auch unterwegs immer auf dem aktuellsten Stand sein

Synthetische Rohstoff ETFs auf der Basis von Futures

Wer in Rohstoff ETFs investieren möchte, kann verschiedene Arten von Fonds wählen. Unterschieden wird zwischen synthetischen Rohstoff ETFs auf Basis von Rohstoff-Futures und Indexfonds auf die Rohstoffindustrie.

Die synthetischen Rohstoff ETFs bilden einen Korb aus Rohstoff-Futures ab. Bei diesen Futures handelt es sich um Warenterminkontrakte. Sie enthalten genaue Angaben über:

  • Qualität des zu liefernden Rohstoffs
  • Menge des zu liefernden Rohstoffs
  • Zeitpunkt der Lieferung des Rohstoffs
  • Preis des Rohstoffs

Der Preis für den Rohstoff wird bereits beim Abschluss des Kontrakts bezahlt. Am Ende der Laufzeit ist der Verkäufer zur Lieferung und der Käufer zur Abnahme des Rohstoffs verpflichtet. Das ist bei den Futures in einem synthetischen Rohstoff ETF jedoch nicht möglich. Aus diesem Grund wird das Future kurz vor dem Ende der Laufzeit verkauft. Das Geld wird in ein neues Future investiert – es wird gerollt. Der Anleger kann bei einem geringeren Preis des neuen Futures (Backwardation) einen Gewinn erzielen, während er bei einem höheren Preis des neuen Futures (Contango) einen Verlust erleidet, da ein Preisaufschlag gezahlt werden muss. Solche Futures werden auf verschiedene Arten von Rohstoffen gehandelt, beispielsweise auf Weizen, Kaffee, Öl oder Kupfer. Neben dem Risiko der Preisbildung besteht die Gefahr, dass die Gegenpartei des Futures zahlungsunfähig wird. Das bedeutet einen Verlust für den Anleger. Die ETF Rohstoffe Übersicht informiert über synthetische Rohstoff ETFs auf der Basis von Futures. Wer an einem solchen Rohstoff Fonds ETF interessiert ist, kann ihn für verschiedene Arten von Rohstoffen auswählen.

Die Anmeldung bei DEGIRO ist binnen 10 Minuten erledigt

Die Anmeldung bei DEGIRO ist binnen 10 Minuten erledigt

Rohstoff ETFs als Indexfonds

Als Alternative zu einem Rohstoff Fonds ETF ist ein Rohstoff ETF als Indexfonds geeignet. In den Indexfonds sind keine Futures für Rohstoffe enthalten, sondern diese Fonds bilden einen Rohstoff-Index ab. Solche Fonds können auch für Subindizes gewählt werden, die sich auf verschiedene Segmente beziehen, die sich vom genannten Index ableiten. In den Indexfonds sind Aktien von Unternehmen aus dem Rohstoffsektor enthalten. Diese Unternehmen können mit der Förderung, der Verarbeitung oder dem Handel von Rohstoffen beschäftigt sein. Es kann sich dabei um deutsche und ausländische Unternehmen handeln. Die Indexfonds beziehen sich in der Regel nur auf einen bestimmten Sektor.

Die Wertentwicklung eines Indexes ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Das können betriebswirtschaftliche Indikatoren sein, aber auch Schadenersatzansprüche aufgrund von Umweltschäden, Sanktionen gegen Förderländer sowie verschärfte Gesetze. Bezieht sich ein Index auf Unternehmen, die mit der Produktion von Agrarrohstoffen beschäftigt sind, kann der Index noch durch Missernten oder Seuchenepidemien bei der Tierproduktion beeinflusst werden. Bei Indexfonds von Energieunternehmen können sich Schwankungen des Ölpreises auf den Index auswirken.

Auch bei der Auswahl eines Indexfonds hilft die ETF Rohstoffe Übersicht, herauszufinden, welches bester Rohstoff ETF ist. Abhängig vom Fonds kann der Index eine unterschiedliche Gewichtung haben. Die Liquidität und die Produktion können dabei eine Rolle spielen. Um einen geeigneten Index zu finden, sollte die Wertentwicklung der Indizes miteinander verglichen werden.

Bei DEGIRO findet man Preise, die es sonst nirgends zu finden gibt!

Bei DEGIRO findet man Preise, die es sonst nirgends zu finden gibt!

Die Funktionsweise von Rohstoff ETFs

Rohstoff ETFs funktionieren ähnlich wie andere ETFs. Der Anleger erwirbt nicht den gesamten Fonds, sondern Anteile. Bei einem Rohstoff ETF Sparplan erwirbt der Anleger in jedem Monat Fondsanteile. Da es sich bei einem Rohstoff Fonds ETF um einen börsengehandelten Fonds handelt, werden die Anteile über die Börse und nicht über eine Fondsgesellschaft erworben. Aufgrund des börslichen Handels dieser ETFs wird der Kurs für die Anteile ständig aktualisiert. Im Gegensatz dazu erfolgt die Preisfeststellung bei einem über eine Fondsgesellschaft gehandelten Fonds nur einmal täglich.

Den Rohstoff ETFs liegen unterschiedliche Benchmarks zugrunde. Handelt es sich um einen Rohstoff ETF als Indexfonds, bildet er einen speziellen Rohstoffindex nach. Er kann jedoch auch die Entwicklung eines Indexes für eine bestimmte Rohstoffbranche nachbilden.

Neue Anteile an einem Rohstoff ETF werden in einem Block erzeugt. Dieser Vorgang wird als Creation bezeichnet. Ein Market Maker bringt die dafür erforderlichen Barmittel in den Fonds ein. Als Gegenleistung erhält der Market Maker die Anteile, die er an der Börse verkaufen kann. Der Market Maker erhält für die Bereitstellung der finanziellen Mittel eine Gebühr. Diese Gebühr wird an den Anleger in Form von Verwaltungskosten des Fonds weitergegeben.

Die Rückgabe der Anteile wird als Redemption bezeichnet und erfolgt durch den Market Maker. Der Market Maker kauft die Anteile über die Börse. Für den Gegenwert der Papiere gibt er die Anteile an die Fondsgesellschaft zurück.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Die Vorteile von Rohstoff ETFs

Private Anleger, die in einen Rohstoff ETF sinnvoll investieren möchten, können bei einem Onlinebroker börsentäglich an der elektronischen Börse, der Xetra, handeln. Der Handel ist ebenfalls über andere Börsen möglich, die an den Broker angeschlossen sind, beispielsweise über TradeGate Exchange oder deutsche Parkettbörsen.

Ein entscheidender Vorteil der Rohstoff ETFs gegenüber den Fonds, die über eine Fondsgesellschaft gehandelt werden, sind die geringeren Kosten. Die Kostenstruktur ist bei den Rohstoff ETFs übersichtlich. Beim Erwerb von Fondsanteilen an Rohstoff ETFs fällt kein Ausgabeaufschlag an. Die Verwaltungsgebühr ist dank des Verzichts auf aktives Management geringer als bei anderen Investmentfonds. Beim Kauf oder Verkauf eines Fondsanteils wird lediglich ein Spread fällig. Es handelt sich dabei um die Differenz zwischen An- und Verkaufskurs, die jedoch nur gering ist.

Ein weiterer Vorteil der Rohstoff ETFs ist die hohe Flexibilität, da permanent an der Börse gehandelt werden kann. Das Kapital, das in die Rohstoff ETFs investiert wird, gilt als Sondervermögen und ist vom Emittenten getrennt. Es ist selbst dann nicht verloren, wenn es zu einer Insolvenz des Emittenten kommt. Transparenz ist bei den Rohstoff ETFs als Indexfonds gewährleistet, da sie exakt die Aktien der Rohstoff-Unternehmen abbilden, die in diesem Fonds gelistet sind. Alle Börseninformationen über die enthaltenen Aktien wie Handelsvolumen, aktueller Kurs und Spread können jederzeit eingesehen werden. Die Rohstoff ETFs ermöglichen eine hohe Liquidität, da jederzeit Käufe und Verkäufe von Anteilen zum aktuellen Kurs möglich sind. Das Risiko eines Totalverlustes besteht bei den Rohstoff ETFs nicht, da eine Vielzahl an Aktien oder Futures enthalten ist.

Kostenloses Depotkonto binnen weniger Minuten eröffnen

Kostenloses Depotkonto binnen weniger Minuten eröffnen

Langfristiger Vermögensaufbau mit dem Rohstoff ETF Sparplan

Wer in Rohstoffe investieren und langfristig ein Vermögen aufbauen möchte, kann dazu den Rohstoff ETF Sparplan nutzen. Ein Sparplan kann bei einer Hausbank oder Direktbank abgeschlossen werden. Eine große Auswahl an Rohstoff ETFs ist bei den verschiedenen Anbietern für die Sparpläne vorhanden. Bevor der Sparplan abgeschlossen wird, sollte sich der Anleger über die verschiedenen Fonds informieren. Einen guten Vergleich bietet die ETF Rohstoffe Übersicht. Sie informiert über:

  • Abgebildeten Index
  • Enthaltene Aktien oder Futures
  • Durchschnittliche Rendite
  • Fondsvolumen

Ein bester Rohstoff ETF kann über diesen Vergleich ausgewählt werden. Wer in einen Sparplan investieren möchte, muss ein Depot eröffnen. Ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Anbieters für den Sparplan ist die Depotgebühr. Bei verschiedenen Anbietern wird keine Depotgebühr erhoben. Der Sparplan-Vergleich für Rohstoff ETFs bietet einen Überblick über die verschiedenen Banken, bei denen ein Sparplan abgeschlossen werden kann. Der Vergleich zeigt an, wie viele ETFs bei den verschiedenen Anbietern für einen Sparplan gewählt werden können. Die Sparpläne werden mit monatlich gleich hohen Beträgen bespart. Dafür stehen unterschiedliche Beträge zur Auswahl. Der Vorteil eines Sparplans besteht darin, dass bereits geringe Beträge eingezahlt werden können. Auch Anleger mit einem geringen Budget können mit einem solchen Sparplan langfristig ein Vermögen aufbauen und ihr Geld in Rohstoff ETF sinnvoll investieren. Einige Anbieter ermöglichen bereits die Einzahlung eines monatlichen Betrages von 25 Euro. Anleger können jedoch auch deutlich höhere Beträge einzahlen. Für die monatliche Einzahlung fällt eine Gebühr an, die sich je nach Anbieter unterscheidet.

Die Wahl des richtigen ETF-Brokers

Die Investition in einen Rohstoff Fonds ETF ist nicht nur über einen Sparplan, sondern auch bei einem ETF-Broker möglich. Wer bei einem Onlinebroker handelt, kann immer dann Anteile an einem Rohstoff ETF erwerben oder verkaufen, wenn er möchte. Die Onlinebroker arbeiten mit der Xetra und verschiedenen anderen Börsen zusammen, bei denen mit ETFs gehandelt werden kann. Abhängig vom Broker und von den Börsen ist die Auswahl an Rohstoff ETFs unterschiedlich groß. Neben Index-Fonds können synthetische Rohstoff ETFs gehandelt werden.

Über den Broker-Vergleich können Trader den passenden Anbieter finden. Neben der Zahl der Börsen und der Auswahl an Fonds kommt es auf die Depotgebühr an. Der Anleger muss ein Depot eröffnen, für das einige Broker eine jährliche Depotgebühr erheben, andere verzichten darauf. Zudem sollten Anleger auf die Gebühr achten, die pro Trade erhoben wird und je nach Broker unterschiedlich ausfällt. Neben dem Depot muss der Anleger ein Handelskonto eröffnen und darauf eine Gebühr einzahlen. Die Broker bieten verschiedene Zahlungsmethoden an, beispielsweise Banküberweisung, Kreditkarte, Paysafecard, Neteller, PayPal oder Skrill. Weiterhin sollten Anleger auf eine geringe Mindesteinzahlung achten. Wichtigstes Kriterium ist die Seriosität, die an der Regulierung durch eine staatliche Finanzaufsichtsbehörde erkennbar ist. Weiterhin kommt es darauf an, dass der Broker eine Einlagensicherung gewährt. Die Einlagen auf dem Handelskonto und dem Depot sind dann sicher, wenn der Broker in Zahlungsschwierigkeiten gerät.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Fazit: Rohstoff ETFs – eine Handelsmöglichkeit mit vielen Vorteilen

Anleger, die an der Wertentwicklung von Rohstoffen partizipieren möchten, können ihr Geld in Rohstoff ETF sinnvoll anlegen. Bei den Rohstoff ETFs werden synthetische Fonds mit Futures für verschiedene Rohstoffe sowie Indexfonds angeboten. Indexfonds bilden einen Rohstoffindex ab und enthalten Aktien von allen Rohstoffunternehmen, die in diesem Index gelistet sind. Da diese Fonds an der Börse gehandelt werden, bieten sie viele Vorteile. Die Kurse werden ständig aktualisiert. Anteile an den Fonds können während der Handelszeiten der Börse gekauft und verkauft werden. Beim Kauf und Verkauf der Anteile fällt nur eine geringe Gebühr an. Die ETF Rohstoffe Übersicht informiert über die verschiedenen Fonds und zeigt, was bester Rohstoff ETF ist. Für die Investition in Rohstoff ETFs muss der Anleger ein Depot eröffnen. Das ist beim Handel über einen ETF-Broker ebenso erforderlich wie bei einem Rohstoff ETF Sparplan. Mit einem Sparplan kann bereits mit geringen monatlichen Beträgen langfristig ein Vermögen aufgebaut werden. Solche Sparpläne werden bei Onlinebanken zu günstigen Konditionen angeboten.

0
0
TESTSIEGER ETF ANBIETER
  • Aktien ab 2€ online handeln
  • Kontoeröffnung in nur 10 Minuten
  • Viele ETFs kostenlos handeln
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Unsere Empfehlung