Header
Header

Forex Daytrading Strategien für Anfänger » Einsteiger Trading-Tipps

anbieterbox_aktiendepot_lynxbroker

Es gibt verschiedene Herangehensweisen, um im Devisenhandel Erfolge bzw. Gewinne zu erzielen. Mancher Händler wählt den Weg der Geduld und entscheidet sich für langfristig orientierte Trading-Positionen. Andere bevorzugen eher kurzfristige Investitionen, nutzen Daytrading Strategien und betreiben somit Forex Daytrading. Wer sein Handelskapital vermehren möchte, benötigt neben Risikobereitschaft und Disziplin vor allem robuste Forex Daytrading Strategien, die einen statistischen Vorteil bieten und über einen getesteten Zeitraum hinweg einen positiven Erwartungswert liefern.

Ratgeber: Forex Daytrading Strategien für Anfänger

Forex Daytrading allgemein kann als Weg beschrieben werden, bei dem der An- und Verkauf von Währungen innerhalb knapp bemessener Zeitfenster erfolgt. Dabei kann es sich um Stunden, Minuten oder im sogenannten Scalping auch um Sekunden handeln. Tipps zum Forex Daytrading gibt es viele, nicht alle sind sinnvoll. Wir haben zehn der wichtigsten aufgelistet, die das Forex Daytrading für Anfänger vereinfachen:

cta_aktiendepot_lynx_broker

Scalping – eine einfache Forex Daytrading Strategie

handelsplattformUm zu veranschaulichen, wie Forex Daytrading Strategien aufgebaut sind, soll das Scalping kurz vorgestellt und näher erläutert werden. Grundsätzlich handelt es sich hierbei um eine einfache Strategie, die auch in anderen Märkten angewendet werden kann. Das Scalping ist äußerst kurzfristig angelegt. Innerhalb weniger Sekunden oder Minuten eröffnet der Trader viele, enge Stop-Loss-Positionen. Das Ziel ist es, mit jeder Position einen kleinen Gewinn zu erwirtschaften. Aufgrund der Vielzahl der Positionen soll sich so ein hoher Gesamtgewinn ergeben. Es gilt zu beachten, dass Scalping nicht bei allen Brokern möglich ist.

Die Wahl des Brokers ist beim Scalping von entscheidender Bedeutung. Der Anbieter muss Positionen möglichst schnell eröffnen und bestätigen. Einige Broker – sogenannte ECN Broker – haben sich darauf spezialisiert, Marketorders rasch auszuführen. Auf entsprechende Angaben sollte geachtet werden, wenn Scalping angewendet wird.

Lynx

Bei Lynx kann man nicht nur von günstigen Konditionen profitieren

Vor- und Nachteile des Scalping

VorteileNachteile
Wer die Strategie beherrscht, kann schnelle Gewinne einfahrenNicht bei allen Brokern möglich
Es ist keine komplizierte technische oder fundamentale Analyse erforderlichDie Spreads fressen einen Teil der Gewinne auf
Zeitintensive Strategie
Die Märkte müssen ausgiebig beobachtet werden

Die Anwendung der Scalping Strategie ist in der Theorie recht simpel. Um das System zu beherrschen bedarf es allerdings einer recht langen Einarbeitungsphase.

  1. Am besten geeignet sind sehr volatile Währungen. Beispiele hierfür sind etwa UR/USD, EUR/JPY, GBP/USD oder USD/JPY.
  2. Der genutzte Timeframe sollte möglichst klein sein. Gleichzeitig müssen aber auch etwas größere Frames im Auge behalten werden, um den Überblick nicht zu verlieren.
  3. Als Zeitraum für das Scalping eignen sich die Europäischen/US/Asian Sessions.
  4. Beim Scalping wird nicht direkt mit der Eröffnung einer Position begonnen. Die Märkte sollten zunächst für 5 bis 15 Minuten genauer studiert werden.
  5. Der Stop-Loss wird immer für maximal 10 Pips gesetzt.
Lynx Handelsplattform

Die Lynx-Handelsplattform bietet alles Notwendige für die Scalping-Strategie

Sobald ein Gewinn vom 1 bis 1,5 fachen des Spreads erzielt wurde, wird die Position konsequent geschlossen. Das Problem hierbei ist, dass der Take-Profit in der Regel nicht so nah an den Entry gesetzt werden kann. Die Positionen müssen beim Scalping daher meist manuell geschlossen werden.

10 Tipps für Forex Daytrading Strategien

  • Werte niemals über Nacht halten!
    Experten raten: Daytrader sollten ihre gehandelten Werte spätestens in den Abendstunden verkaufen. Über Nacht sollten Werte nicht gehalten werden, weil so vermieden wird, dass während der Nachtruhe Verluste realisiert werden.
  • Investieren Sie kein Geld, das Sie zeitnah brauchen!
    Auch wenn man natürlich stets auf Gewinne hofft, können Dinge wie Zinsveränderungen durch die Zentralbanken den Devisenmarktes beeinflussen, so dass unerwartet Verluste auftreten. Im Prinzip können also immer Verluste entstehen. Auf garantierte Gewinne sollten sogar erfahrene Trader nicht vertrauen und das Geld vorzeitig für andere Investitionen einplanen.
  • Suchen Sie sich Ihren Daytrading-Broker bewusst aus!
    Nicht jeder Broker bietet die Chance zum Daytrading. Den erstbesten Broker aber sollten Sie dennoch nicht akzeptieren. Vergleichen Sie die Konditionen wie bei jeder Auswahl eines normalen Forex-Brokers. Hohe Gebühren schmälern später Ihren Gewinn. Ein Forex-Broker-Vergleich lohnt sich!
  • Nehmen Sie sich Zeit zum Lernen!
    Bevor man Geld im Forex Daytrading investiert, sollte man wissen, in was man investiert. Viele Forex-Broker bieten Tutorials, Webinare und Videos, die sich Forex Daytrading Strategien für Anfänger widmen. Damit machen Sie sich fit für den Trading-Einstieg. Begriffe wie Margin, Lot und Pips sollten Sie wie die aktuellen Währungskurse kennen. Und noch ein Tipp zum Daytrading lernen: Auch für fortgeschrittene Händler lohnt sich die Lektüre von e-Books zum Thema.
Lynx Bildung

Lynx bietet eine sehr gute Aus- und Weiterbildung der Trader an

  • Nehmen Sie Demo-Konten in Anspruch!
    Bei der Mehrheit der Broker können Sie Demo-Konten nutzen. Manchmal nur für ein paar Tage oder Wochen, manchmal für die gesamte Handels-Zeitspanne und ohne Einschränkungen des Finanz-Spielraums. Mit kostenlosen Konten können Sie das Daytrading ganz ohne finanzielles Risiko erlernen.
  • Auch mit kleineren Gewinnen zufrieden sein
    Wer zu viel auf einmal will, geht unnötige Risiken beim Daytrading ein. Und läuft damit Gefahr, wichtige Faktoren zu übersehen und mehr zu investieren, als man sich leisten kann. Besser, man ist mit vielen kleineren Investitionen erfolgreich, als auf einen Schlag herbe Verluste hinnehmen zu müssen.
  • Bleiben Sie jederzeit am Ball!
    Gerade beim Daytrading müssen Trader aufmerksam dem Geschehen folgen. So können Sie auf Marktveränderungen rechtzeitig reagieren. Je kürzer die gewählte Laufzeit, desto wichtiger ist es, auch von Extra-Funktionen Gebrauch zu machen. Zum Beispiel können Laufzeiten bei einigen Brokern vor dem Verfallszeitpunkt geschlossen werden. Oder verlängert werden.
  • Chart-Tools und Analyse-Instrumente nutzen
    Daytrader müssen Trends schnell erkennen und Daytrading Strategien entwickeln, die nachweislich einen statistischen Vorteil bringen. Nur dann sind langfristig Gewinne möglich. Dabei sollten Sie wissen, dass nicht jedes Analyse-Instrument bei extra kurzen Forex-Laufzeiten zu 100 % zuverlässig arbeitet. Verzichten sollte man auf die Hilfsmittel aber dennoch nicht und sie vor allem für das Backtesting von potenziellen Daytrading Strategien nutzen.
  • Regelmäßige Kontrollen Ihrer Verhaltensweise
    Einige aufeinander folgende Erfolge zu verbuchen, ist fraglos positiv. Aber: Vielleicht hätte eine andere Vorgehensweise noch mehr Rendite eingebracht. Abermals kann die Nutzung des Demo-Kontos gute Dienste leisten, damit Sie in Zukunft noch erfolgreicher im Daytrading aktiv sind.
  • Ziehen Sie regelmäßige Daytrading Broker Wechsel in Betracht
    Glaubt man zum Zeitpunkt x den perfekten Broker mit Top-Konditionen gefunden zu haben, bedeutet dies nicht, dass sich später nicht ein besseres Konto-Modell mit besseren Bonus-Zahlungen, niedrigeren Gebühren und umfangreicheren Extras als Alternative anbietet. Ein Broker-Wechsel nach regelmäßigen Vergleichen ist im Normalfall sehr schnell und ohne Komplikationen durchlaufen.

Übung, Kontinuität und die Wahl des Brokers sind die Grundbausteine für erfolgreiches Trading. Jede Forex Daytrading Strategie sollte sich auf diese Grundsätze besinnen.

cta_aktiendepot_lynx_broker

Forex Indikatoren – Grundlage für jede Forex Daytrading Strategie

DemoJeder Trader sollte Indikatoren nutzen. Deren Entwicklung begann bereits in den 1970er Jahren und wurde mit zunehmender Digitalisierung des Börsenhandels immer wichtiger. Einige Oszillatoren wie etwa der bekannte MACD oder die Stochastik lassen sich ausschließlich mit einer entsprechenden Daytrading Software berechnen. Gleitende Durchschnitte oder die Fibonacci-Zahlen sind beispielsweise schon etwas älter und können einfacher ermittelt werden. Forex Indikatoren sind besonders für private Trader interessant. Spätestens seitdem die Wechselkurse ab 1980 immer weiter aufgeweicht wurden, sind die Indikatoren aus kaum einer Forex Daytrading Strategie wegzudenken.

Die bekannte Trading-Software MetaTrader 4, die von vielen Broker eingesetzt wird, stellt rund 200 Forex Indikatoren bereit. Sie allesamt auszuführen wäre unmöglich und ist aus Sicht des Traders auch nicht sinnvoll. Wichtig ist es, die zur eigenen Forex Daytrading Strategie passenden Indikatoren zu nutzen. Am Beispiel des Scalping soll erläutert werden, wie Indikatoren für eine Strategie ausgewählt werden können.

  • Movering Average: Der gleitende Durchschnitt ist nicht nur beim Forex Trading von entscheidender Bedeutung. Er zählt bei vielen Handelsstrategien zu den wichtigsten Indikatoren und wird als sogenannter trendfolgender Preisindikator genutzt. Der Movering Average kann aussagen, ob die Preisfortsetzung vermutlich in der Nähe stattfinden wird.
  • Trading mit RSI: Der Relative Strength Index (RSI) ist ein Forex Indikator. Er zeigt einen überkauften bzw. unterkauften Marktzustand an und kann damit sehr hilfreich sein. Wird ein solcher Marktzustand ermittelt, gilt ein Trendwechsel als wahrscheinlich.
  • Stochastik: Eine Fast und Slow Stochastik zielen ebenfalls darauf ab, überkaufte und überverkaufte Marktsituationen erkenntlich zu machen. Besonders vorteilhaft ist der einfache Aufbau der %K und %D Linien.
  • MACD: Der MACD gilt als wichtigster Indikator für den Forex Handel. Er zeigt das Zusammen- oder Auseinanderlaufen eines gleitenden Durchschnitts an. Der Vorteil des MACD liegt in der Möglichkeit zur Visualisierung des sich ändernden Momentums.

In der Praxis existieren zahlreiche weitere Forex Indikatoren, die im Rahmen der Scalping Strategie eingesetzt werden können. Der Volumenindikator ADL von Chakin, der Momentumindikator RoC oder der Trendindikator TRIX sind nur einige Beispiele. Für Trader ist – unabhängig von der gewählten Forex Daytrading Strategie – entscheidend, dass verschiedene Indikatoren ausprobiert werden. Den einen richtigen Indikator gibt es nicht. Trader müssen feststellen, mit welchen Indikatoren sie am besten zurechtkommen und was zum Erfolg führt.

cta_aktiendepot_lynx_broker

Fazit: Forex Daytrading Strategie führt zum Erfolg

geldscheineTrader müssen eine Strategie haben nach der sie handeln. Das bloße Bauchgefühl kann nicht zum Erfolg führen. Welche Forex Daytrading Strategie letztlich genutzt wird, müssen Anleger selbst entscheiden. Grundsätzlich gilt beim Daytrading aber, dass Trader kontinuierlich und schnell handeln müssen. Es empfiehlt sich, zunächst eine längere Testphase durchzuführen, bevor mit realem Geld getradet wird. Auch neue Strategien sollten zunächst mit virtuellem Kapital überprüft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.