Header
Header

Ethereum Wallet erstellen – sichere Aufbewahrung für die digitale Devise

Ripple kaufen mit BanküberweisungDie Kryptowährung Ethereum hat nach Bitcoin die zweithöchste Marktkapitalisierung. Neben Privatpersonen investieren auch Geschäftsleute in Ethereum. Es handelt sich dabei nicht nur um eine digitale Devise, sondern zudem um ein komplettes Zahlungssystem. Wer in Ethereum investieren möchte, benötigt eine Ethereum Wallet. Sie kann als Ethereum Paper Wallet, als Software oder als Hardware gewählt werden. Innerhalb kurzer Zeit können Anleger eine Ethereum Wallet erstellen und die digitale Devise darauf speichern, um sie vor Hackerangriffen und Diebstahl zu schützen. Es ist wichtig, die Wallet vom Internet zu trennen.

  • Ethereum Wallet dient zur Speicherung von Ethereum
  • Wallet kann innerhalb kurzer Zeit erstellt werden
  • Wallet steht in verschiedenen Formen zur Verfügung
  • Wallet wird beim Kauf und beim Mining von Ethereum benötigt
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Eine Wallet als digitale Geldbörse

    Beim Handel mit Ethereum und anderen Kryptowährungen kommt es darauf an, die digitalen Devisen sicher aufzubewahren und vor Hackerangriffen zu schützen. Das ist auch beim Mining von Ethereum und anderen Kryptowährungen der Fall. Eine Wallet dient als digitale Geldbörse. Auf ihr wird Ethereum hinterlegt und kann bei Bedarf wieder abgerufen werden. Wallets sind in verschiedenen Formen verfügbar. Die einfachste Art ist die Ethereum Paper Wallet, zudem gibt es Wallets in mobiler Form für Smartphone und Tablet, Wallets als Software, die über den Browser funktionieren, die Ethereum Online Wallet oder die Wallet in Form von Hardware.
    Damit die digitale Devise tatsächlich sicher ist, ist es wichtig, die Wallet so sorgsam wie Bargeld aufzubewahren. Sie muss vom Internet getrennt werden, damit die digitalen Devisen nicht bei Hackerangriffen gestohlen werden. Nicht nur bei der Investition in die digitale Devise, sondern auch beim Mining wird eine Wallet benötigt. Mining von Ethereum kann auf verschiedene Weise erfolgen. Wer Mining betreiben möchte, sollte sich bewusst sein, dass entsprechende Hardware benötigt wird, die ziemlich teuer werden kann. Es kommt auf eine oder mehrere gute Grafikkarten an. Zudem ist Mining mit hohen Stromkosten verbunden. Alternativ zum Mining zu Hause oder in einem Mining-Pool kann das Cloud-Mining erfolgen. Beim Cloud-Mining ist keine teure Hardware erforderlich. Auch hohe Stromkosten erübrigen sich. Wer Cloud-Mining betreiben möchte, wählt einen Cloud-Miner aus und zahlt einen Beitrag, um einen Anteil an den geschürften ETH zu erhalten. Hierfür wird ebenfalls eine Ethereum Wallet benötigt.

    Einfacher Rechnungsausgleich mit Klarna

    Einfacher Rechnungsausgleich mit Klarna

    Wallets für weitere digitale Devisen

    Das Ethereum White Paper wurde bereits Ende 2013 von Vitalik Buterin herausgebracht. Der Erfinder der Kryptodevise beschrieb darin Ethereum als Zahlungssystem, mit dem der Abschluss von digitalen Verträgen in Form von Smart Contracts möglich ist. Als Kryptowährung von Ethereum dient der Ether, abgekürzt ETH. Im Jahr 2015 kam Ethereum heraus; Ether startete mit etwa 40 Cent pro Coin, stieg aber schon nach kurzer Zeit im Wert. So wie bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen wird auch beim Ether versucht, Alternativen zu entwickeln. Eine Hard Fork von Ethereum ist die alternative digitale Devise Ethereum Classic. Sie kann auf der Ethereum Classic Wallet hinterlegt werden. Ethereum Classic kam 2016 infolge eines DAO-Hacks heraus und steht inzwischen bei der Marktkapitalisierung an 18. Stelle.
    Für die Hinterlegung von Ethereum Classic dient die Ethereum Classic Wallet. Verschiedene Wallets in Form von Hardware können für mehrere Kryptowährungen genutzt werden, beispielsweise für:

    • Bitcoin
    • Ethereum
    • Ripple
    • Dash

    Wallets können für niedrige und höhere Beträge gewählt werden. Neben Wallets für Einsteiger sind solche für Profis verfügbar, die hohe Beträge aufnehmen können. Profi-Wallets sind für Miner und für diejenigen geeignet, die hohe Beträge in Ether investieren. Wer nur geringere Beträge handeln möchte, kann eine einfache Wallet nutzen.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Die Ethereum Paper Wallet als einfachste Form

    Die einfachste Form der Ethereum Wallet ist die Paper Wallet. Sie eignet sich jedoch nicht zum Versand der digitalen Devise. Sie besteht aus dem Public Key als Empfangsadresse und dem Private Key als privaten Schlüssel. Um Ether auf der Paper Wallet zu hinterlegen, wird der Private Key benötigt. Der Vorteil einer Paper Wallet liegt darin, dass sie komplett vom Internet getrennt und damit vor Hackerangriffen sicher ist. Sie ist vor Spyware und Malware geschützt. Der darauf befindliche Ether kann nicht ausspioniert oder gestohlen werden. Die Paper Wallet existiert nicht nur in Papierform, sie kann auch auf einem externen Datenträger wie einem USB-Stick oder einer externen Festplatte gespeichert werden. Der Datenträger kann jederzeit vom PC getrennt an einem sicheren Ort aufbewahrt werden. Während der PC einfach gehackt werden kann, ist es deutlich schwerer, einen USB-Stick oder eine externe Festplatte zu knacken.
    Die Ethereum Paper Wallet hat aber auch Nachteile. Sie kann nicht aktiv genutzt werden. Wer über den darauf befindlichen Ether verfügen möchte, muss den privaten Schlüssel in eine Ethereum Online Wallet importieren. Der Private Key wird dabei mit dem Internet verbunden. Da dieser Private Key ausspioniert werden kann, sollte die Paper Wallet vernichtet werden, sobald über den darauf befindlichen Ether verfügt wurde. Für den Ether sollte eine neue Empfangsadresse gewählt werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Paper Wallet nicht vor Gefahren wie Wasser, Feuer oder Verblassen der Schrift geschützt ist. Besitzer der Paper Wallet sollten daher die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen treffen.

    6 Kryptowährungen bei eToro

    6 Kryptowährungen bei eToro

    Eine Ethereum Wallet als Paper Wallet erstellen – so klappt es

    In wenigen Schritten können Anleger und Miner eine Ethereum Paper Wallet erstellen und dafür die Paper Wallet Generator Software von Myetherwallet.com nutzen. Direkt auf der Startseite kann die Paper Wallet erstellt werden. Dafür wird ein siebenstelliges Passwort benötigt Myetherwallet. ist schon seit einiger Zeit verfügbar. Die Betreiber arbeiten ständig an Verbesserungen, um die Erstellung von Paper Wallets noch einfacher zu machen. Die fertige Wallet wird im unteren Bereich der Website angezeigt. Sichtbar sind die Empfangsadresse und der private Schlüssel. Der private Schlüssel wird in verschlüsselter und unverschlüsselter Form angezeigt. Er steht zusätzlich zum Download als JSON-Datei bereit.
    Im unteren Bereich der Website werden zwei QR-Codes angezeigt. Links befindet sich die Empfangsadresse, rechts ist der nicht verschlüsselte private Schlüssel vorhanden. Mit einem Klick auf Print können diese beiden Codes ausgedruckt werden.
    Besitzer einer Paper Wallet sollten die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen treffen. Die von Myetherwallet angebotene ZIP-Datei sollte über den Github heruntergeladen werden, um die Wallet offline zu erstellen. Der Drucker sollte nicht mit dem Internet verbunden sein. Zusätzlich kommt es darauf an, dass das Betriebssystem frei von Spyware ist, damit der private Schlüssel nicht ausgelesen werden kann, was zum Diebstahl des Ether führen könnte. Weiterhin kommt es auf den Schutz des Passwortes an. Es sollte an einem sicheren Ort aufbewahrt und nicht auf dem PC hinterlegt werden. Bevor eine größere Menge an Ether auf die Wallet transferiert wird, sollte man zuerst einen kleineren Betrag senden und dann die Empfangsadresse scannen, um zu prüfen, ob es funktioniert hat.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Weitere Arten von Ethereum Wallets

    Trader, die keine Wallet in Papierform nutzen möchten, haben noch weitere Möglichkeiten, um den Ether sicher aufzubewahren:

    • Desktop-Wallet
    • Mobile Wallet
    • Browser-Wallet
    • Hardware-Wallet
    • Ethereum Online Wallet

    Beim Ethereum White Paper handelt es sich nicht um eine Wallet, sondern um das Weißbuch zur digitalen Devise.
    Eine einfache Desktop-Applikation ist die Wallet von Exodus, die kostenlos zur Verfügung steht. Diese Wallet kann für Windows, Mac OS und Linux verwendet werden. Sie eignet sich nicht nur für Ethereum, sondern auch für Bitcoin, Dash, Litecoin und andere Kryptowährungen. In dieser Wallet ist Shapeshift integriert, das einen schnellen Austausch von Kryptowährungen gegeneinander und gegen Euro sowie US-Dollar ermöglicht. Für diesen Tausch wird eine Gebühr verlangt. Diese Wallet eignet sich für Einsteiger. Eine mobile Version ist nicht verfügbar.
    Die kostenlose Wallet Jaxx kann auf mobilen Geräten verwendet werden und funktioniert auf Android, iOS und Windows. Mit Extensions kann sie über die Browser Firefox und Chrome genutzt werden. Die App eignet sich für Ethereum und weitere Kryptowährungen mit einer hohen Marktkapitalisierung. Bei der Einrichtung der App können Nutzer wählen, welche Kryptowährungen darauf aufbewahrt werden sollen. Zusätzlich kann eine staatlich emittierte Währung als Gegenwährung ausgewählt werden. Zur Sicherheit kann der Nutzer eine PIN festlegen. Bei dieser mobilen Wallet ist Shapeshift zum Tausch von Kryptowährungen verfügbar.

    Investieren Sie zukunftsträchtig

    Investieren Sie zukunftsträchtig

    Ethereum Wallets für unterschiedliche Ansprüche

    Die Wallets von Exodus und Jaxx sind für Einsteiger sowie für niedrige Beträge an Kryptowährungen geeignet. Eine weitere Variante ist MetaMask, speziell auf Ether ausgelegt. Diese Wallet funktioniert direkt als Browser-Extension für Firefox und Chrome und ist daher schnell eingerichtet. Sie bietet kompletten Zugriff auf Ethereum mit seinen dezentralisierten Apps. Wird der Ether zur Zahlung benötigt, kann sich die Browser-Wallet direkt mit einer dezentralisierten App verbinden, damit die Zahlung ausgeführt werden kann. Diese App ist weniger für Trader gedacht, die in Ether investieren wollen. Sie eignet sich vielmehr, um das Potenzial von Ethereum und die dezentralen Apps kennenzulernen.
    Trader, die auf Nummer sicher setzen, können sich für die Wallet Ledger entscheiden, die als Hardware verfügbar ist. Ledger Nano S erinnert an einen USB-Stick und bietet den Vorteil, dass sie vom PC und damit vom Internet getrennt werden kann. Diese Wallet verfügt über einen kleinen Bildschirm und über zwei Tasten, mit denen sie noch sicherer ist. Für eine Transaktion müssen beide Tasten gleichzeitig gedrückt werden. Ledger kann für Ethereum, Bitcoin und für Altcoins verwendet werden. Sie eignet sich für Mac, Windows und Linux. Nutzer dieser Wallet können eine vierstellige PIN festlegen. Die Hardware-Wallet ist für Einsteiger und erfahrene Trader geeignet und ermöglicht es, hohe Beträge zu speichern. Der Preis liegt bei circa 70 Euro.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

    Wallet für Fortgeschrittene direkt von Ethereum

    Für echte Profis und hohe Beträge eignet sich die Wallet von Ethereum.org, der Kernorganisation von Ethereum. Da sie direkt von den Betreibern von Ethereum entwickelt wurde, ist sie sehr sicher. Diese Ethereum Online Wallet bietet dem Nutzer direkten Zugriff auf die Blockchain. Neben Ethereum können verschiedene andere Krypto-Assets hinterlegt werden. Die Wallet basiert auf der Technologie der Ethereum Blockchain und unterstützt Smart Contracts. Sie kann für Windows, Mac OS und Linux genutzt werden. Die kostenlose Wallet kann über github heruntergeladen und dann installiert werden. Die Installation ist erledigt, wenn der Nutzer sein Passwort festgelegt hat. Ein Nachteil dieser Wallet liegt darin, dass sie erst synchronisiert werden muss, was einige Zeit in Anspruch nimmt. Schließlich müssen mehrere Millionen Blocks synchronisiert werden, da die Zahl der Blocks immer größer wurd. Wer diese Wallet nutzen möchte, benötigt

    • gewisses Maß an technischem Verständnis,
    • genügend Speicherplatz,
    • Zeit.

    Der Zeitaufwand ist in der Synchronisation vor jeder Nutzung begründet. Bei jeder Transaktion mit Ether entsteht ein Block, der an die Blockchain gehängt wird. Das passiert etwa alle fünf Sekunden. Während die Synchronisation dieser Wallet einige Zeit in Anspruch nimmt, erfolgen Transaktionen innerhalb kurzer Zeit. Die Wallet ist gut geeignet für alle, die hohe Beträge transferieren möchten.

    Fazit: kein Kauf von Ethereum ohne Ethereum Wallet

    Ethereum wurde im Ethereum White Paper erstmals Ende 2013 beschrieben. Wer Ethereum Mining betreiben oder in Ethereum als digitale Devise investieren möchte, muss eine Ethereum Wallet erstellen. Darauf wird die digitale Devise hinterlegt, um sie vor Hackerangriffen zu schützen. Voraussetzungen für eine hohe Sicherheit sind ein sicheres Passwort, das vor dem Zugriff Dritter geschützt ist, sowie die Trennung der Wallet vom Internet. Es kommt weiterhin darauf an, dass der Browser frei von Malware ist, damit das Passwort nicht ausgespäht und die digitale Devise nicht gestohlen werden kann. Eine einfache Form der Wallet ist die Ethereum Paper Wallet in Papierform, die schnell erstellt ist. Sie muss sicher vor Feuer und Wasser geschützt werden und verfügt über eine öffentliche sowie eine private Adresse. Wallets sind auch als Desktop-Wallets und als mobile Wallets verfügbar. Besondere Sicherheit bietet die Hardware-Wallet Ledger Nano S, die sich für größere Beträge eignet. Sie kann nicht nur für den Ether, sondern auch für andere digitale Devisen genutzt werden. Eine Ethereum Online Wallet für Anspruchsvolle und Profis wird direkt von den Betreibern von Ethereum angeboten. Sie ermöglicht den Zugriff auf dezentrale Apps und ist sehr sicher. Für die Hard Fork, Ethereum Classic kann die Ethereum Classic Wallet verwendet werden.

    Weiter zu eToro: www.etoro.com

     

    0
    0