Header
Header

Kredit abgelehnt: Welche Möglichkeiten gibt es?

TESTSIEGER KREDIT
  • Flexible Laufzeiten
  • Sofort-Kredit bereits ab 1.000 Euro möglich
  • Kredit zu 100% online beantragen
WEITER ZUR CREDITPLUS BANK: www.creditplus.de

Viele Kreditsuchende fühlen sich von ihrer Bank ungerecht behandelt, wenn diese dem Kreditantrag nicht entspricht. In den meisten Fällen bleibt dem Geldinstitut aber gar keine andere Wahl, will es sich nicht selbst dem Risiko eines Kreditausfalls aussetzen. Manchmal sind die Gründe für eine Kreditabsage nicht auf den ersten Blick erkennbar. Oft ist die Absage in der finanziellen Situation des Antragstellers begründet. Jedes Kreditinstitut nutzt neben grundlegenden Kriterien für die Bonitätsbewertung weitere selbstbestimmte Faktoren, die für die Annahme oder Ablehnung eines Kreditantrages von Bedeutung sind. Daher ist eine Ablehnung kein Grund, es nicht anderweitig zu versuchen. Verbraucher haben bei einer Kreditaufnahme freie Wahl und sind nicht an die Hausbank gebunden. Es kann sich lohnen, alternative Finanzierungsmöglichkeiten fernab der gewöhnlichen Bankkredite anzuschauen. In unserem Ratgeber stellen wir geeignete Möglichkeiten für die Liquiditätsbeschaffung vor, wenn ein Kredit abgelehnt wurde.

  • Wesentliche Ablehnungsgründe Bonität und Alter
  • Bonität verbessern & Einkommen erhöhen
  • Zweiten Kreditnehmer/ Bürgen hinzuziehen
  • Kreditalternativen Privatdarlehen & Minikredit
WEITER ZUR CREDITPLUS BANK: www.creditplus.de

Kredit abgelehnt: Ratenkredite in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Kreditfinanzierungen von Konsumwünschen gehören wie teure Immobilienfinanzierungen zu den Hauptgeschäftsfeldern der Geldinstitute. So mancher Traum zerschellt, wenn die Bank beim Kreditwunsch nicht mitspielt. Mitunter lässt sich ein Vorhaben eine Nummer kleiner realisieren. Ein versagter Kreditwunsch kann sich später nach Verbesserung der Bonität doch noch realisieren lassen.

Die Vergabe von Ratenkrediten hat keinesfalls etwas mit Glück zu tun. Wird der Kreditantrag abgelehnt, hat die Bank ihre Gründe, auch wenn sie diese dem Antragsteller nicht in allen Details mitteilen wird. Da bei normalen Ratenkrediten auf besondere Sicherheiten verzichtet wird, muss der Antragsteller gewisse Mindestvoraussetzungen hinsichtlich seiner Kreditwürdigkeit erfüllen. Für manches Geldinstitut ist ein mangelhaftes Zahlungsverhalten des Antragstellers in der Vergangenheit schon Grund genug, den Kreditanzutrag abzulehnen.

Kredit abgelehnt Alternativen

Kreditinteressenten können sich in den jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) eines jeden Kreditinstitutes über grundlegende Bedingungen für den Erhalt eines Ratenkredites informieren. Darin enthalten sind gesetzliche Vorgaben, die dem Verbraucherschutz dienen und dem Verschuldungsrisiko entgegenwirken sollen. In den AGB sind außerdem alle Rechte und Pflichten des Kreditnehmers und Kreditgebers geregelt. Mit der Kreditaufnahme allein ist es nicht getan. Der Kreditnehmer muss seinen Kreditvertrag erfüllen und vereinbarten Ratenzahlungen nachkommen. Ein Verstoß bzw. schlechtes Zahlungsverhalten wirkt sich spätestens beim nächsten Kreditantrag negativ aus.

Kredit abgelehnt: Was sind die Gründe?

Nach welchem genauen System die Kreditwürdigkeit im Einzelnen ermittelt wird, bleibt ein Geheimnis der Banken. Über die Kreditvergabe darf jeder Kreditanbieter innerhalb gesetzlicher Rahmen frei bestimmen. Bevor eine Bank einen Kredit gewährt, möchte sie sich vor möglichen natürlichen Kreditausfällen absichern. Was aber für das eine Bankhaus von größter Wichtigkeit ist, spielt bei einem anderen Kreditanbieter keine oder nur eine untergeordnete Rolle. Im Prinzip kommen überwiegend zwei Gründe für eine Kreditablehnung in Betracht: Bonität (Kreditwürdigkeit) und/oder Alter des Antragstellers.

Ein Großteil der abgelehnten Kreditanträge geht auf eine negative Auskunft der SCHUFA (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) bzw. einen unzureichenden SCHUFA-Score zurück. Diese für den Kreditsuchenden ungünstige Bewertung kommt häufig aufgrund einer schlechten Zahlungsmoral in der Vergangenheit zustande. Zugleich wird diese Entscheidung getroffen, um den Antragsteller vor weiteren finanziellen Belastungen zu schützen. Es gibt aber auch noch weitere Gründe, die zu einer Kreditablehnung führen können.

WEITER ZUR CREDITPLUS BANK: www.creditplus.de

Gründe für eine Kreditablehnung in der Übersicht:

  • Negative SCHUFA-Eintrag
  • Kreditanfrage während der Probezeit
  • Arbeitsverhältnis ist befristet
  • Regelmäßiges Einkommen ist zu gering
  • Antragsteller zu alt oder zu jung für eine Kreditvergabe
  • Lohnpfändungen, Kontopfändungen, Privatinsolvenz
  • Antragsteller ist Selbstständiger oder Freiberufler ohne Nachweis eines regelmäßiges Einkommens

Im folgenden Ratgeberteil möchten wir auf zwei wesentliche Ablehnungsründe detaillierter eingehen, nämlich die Bonität und das Alter. Im ersten Teil geht es um die Bonität, ein sehr komplexes Thema.

Mangelnde Bonität: wesentlicher Ablehnungsgrund beim Kreditantrag

Die Kreditwürdigkeit bzw. Bonität eines Antragstellers bildet die Voraussetzung für eine Kreditbewilligung durch Banken und Sparkassen. Bei einer gut bewerteten Bonität geht der Kreditanbieter davon aus, dass die Rückzahlung der Raten funktionieren wird. Je schlechter die Bonität im Rahmen der Kreditwürdigkeitsprüfung ausfällt, desto wahrscheinlicher ist die Ablehnung des Kreditantrages. Die Prüfung der Bonität im Zuge der Beantragung eines Ratenkredits erfolgt im Wesentlichen auf der Basis der SCHUFA-Auskunft und des verfügbaren Einkommens. Weitere Faktoren fließen in die Gesamtbewertung der Kreditwürdigkeit mit ein.

Die Bonität setzt sich zusammen aus:

  • SCHUFA-Score
  • Höhe des Einkommens
  • Beschäftigungsverhältnis
  • Kreditsicherheiten
  • Weitere Verbindlichkeiten

Negative SCHUFA-Auskunft

In Deutschland werden Ratendarlehen der Banken und Sparkassen als Kredit mit SCHUFA vergeben. Im Zuge der Kreditbeantragung muss der Antragsteller seine Zustimmung zur SCHUFA-Abfrage geben. Das Kreditinstitut wendet sich mit einer Konditionsabfrage an die SCHUFA-Auskunftei. Die SCHUFA sammelt im Auftrag der Unternehmen der deutschen Kreditwirtschaft Informationen über das Zahlungsverhalten der Verbraucher und weist die Bonität durch den sogenannten SCHUFA-Score aus. Die Daten zum Zahlungsverhalten ergeben sich aus gesammelten Informationen wie Ratenkäufe, Mobilfunkverträge, Leasing, Girokonten, Kreditkarten und laufende Kredite.

Kredit abgelehnt Erfahrungen

Wer seine Rechnungen stets pünktlich zurückgezahlt hat und sich nicht in Verzug befindet, darf einen positiven SCHUFA-Score erwarten. Wurden von Kreditgebern Verletzungen der Zahlungspflicht mitgeteilt, fällt die SCHUFA-Bewertung ungünstig aus. Ein Negativeintrag bei der SCHUFA kann der Grund für einen abgelehnten Kredit sein. Das Kreditinstitut schließt aus dem Fehlverhalten der Vergangenheit auf das künftige Verhalten. Wer nicht über die wirtschaftlichen und finanziellen Voraussetzungen verfügt und/oder nicht zur Rückzahlung seiner Verbindlichkeiten in der Lage ist, sollte keinen Kredit aufnehmen. Kommt es zu einer Überschuldung, wird diese für lange Zeit Auswirkungen auf das tägliche Leben haben. Nicht selten trifft es die gesamte Familie.

WEITER ZUR CREDITPLUS BANK: www.creditplus.de

SCHUFA-Score verbessern

Wer seinen SCHUFA-Score verbessern möchte, muss sein Zahlungsverhalten ändern bzw. optimieren. Dazu gehört die Rückzahlung aller Schulden und das Begleichen der Zahlungsrückstände laufender Kredite. Eine Verbesserung ergibt sich durch die Umschuldung mehrerer Kredite in einen Einzelkredit. Nicht benötigte Kreditkarten und Girokonten sollten gekündigt werden.

Die bei der SCHUFA über den Antragsteller gesammelten Daten müssen nicht der Wahrheit entsprechen. Verbraucher können jederzeit Auskunft über die gesammelten Daten verlangen. Einmal im Jahr dürfen sie sich kostenlos ihren SCHUFA-Score ansehen. Falsche Daten muss die SCHUFA korrigieren. Das Ganze hat für eine verbesserte SCHUFA eine aufschiebende Wirkung, da der SCHUFA-Wert einmal pro Quartal berechnet wird.

Kredit ohne SCHUFA

Da die Zuständigkeit der SCHUFA auf das Inland beschränkt ist, können Kreditanbieter aus dem Ausland SCHUFA-freie Kredite anbieten. In Ländern wie Österreich und der Schweiz gibt es ähnliche Auskunfteien, die für die Kreditwirtschaft in vergleichbarer Art und Weise tätig sind. Selbst wenn die SCHUFA-Kriterien beim Auslandskredit keine Anwendung finden, sichern sich Kreditgeber gegenüber dem Kreditnehmer ab. Dieser muss ein entsprechend hohes und sicheres Einkommen nachweisen. Leider gibt es in diesem Umfeld zahlreiche unseriöse Anbieter bzw. schwarze Schafe. Erhält der Betreffende einen Kredit, sind die Kreditkosten nicht gerade gering. In nicht wenigen Fällen nutzen vermeintliche Kreditbesorger die Notlage aus und kassieren im Voraus hohe Gebühren. Den Kredit gewähren sie nicht. In den meisten Fällen gilt, wer hierzulande von mehreren Kreditinstituten Absagen erhält, ist für eine Kreditaufnahme nicht geeignet und hat echte finanzielle Probleme.

WEITER ZUR CREDITPLUS BANK: www.creditplus.de

Einkommen und Beschäftigungsverhältnis

Neben der positiven SCHUFA ist die Höhe des Einkommens ein ausschlaggebendes Kriterium. Nach Abzug der monatlichen Kreditkosten muss dem Kreditnehmer ein ausreichendes Einkommen für die Lebenshaltung zur Verfügung stehen. Meist wird als unterste Grenze ein Betrag von 1.200 Euro angesetzt. Bei kleinen Krediten reichen teilweise Mindesteinkommen von 500 bis 700 Euro aus, wenn es um die Rückzahlungen geht. Nicht anerkannt als Einkommen werden Sozialleistungen, Arbeitslosengeld, Grundsicherung, Kindergeld, etc.

Außerdem muss es sich um regelmäßiges Einkommen aus fester Anstellung handeln. Für Angestellte und Beamte stehen die Chancen auf einen Ratenkredit gut, da sie ein regelmäßiges und relativ sicheres Einkommen haben. Keinen Kredit erhalten Angestellte in der Probezeit. Für Selbstständige und Freiberufler sind private Ratenkredite nur unter der Bedingung erhältlich, dass sie mittels entsprechender Unterlagen (Jahressteuererklärung) ein ausreichend hohe Einnahmen aus den letzten drei Jahren belegen können. Ein Antragsteller mit einem Zeitarbeitsvertrag hat gleichfalls schlechte Karten.

Kredit abgelehnt Möglichkeiten

Eine Reduzierung des Kreditbetrages passend zum Einkommen kann die Kreditfinanzierung ermöglichen. Auch ein Nebenjob kann zu mehr anrechenbaren Einkommen führen. Kreditportale wie auxmoney bieten Kredite von Privat für Privat bzw. Kredite von Mensch zu Mensch an. Kreditwünsche in kleinerem Rahmen lassen sich mit geringeren Einkommen finanzieren.

Fehlende Kreditsicherheiten

Unzureichende Sicherheiten sind ein häufiger Grund für eine Kreditablehnung. Für einen normalen Ratenkredit ist das Einkommen als Kreditsicherheit ausreichend. Anders sieht es bei einem befristeten Arbeitsvertrag oder während der Probezeit aus. Ein solches Einkommen wird von der Bank als Sicherheit nicht akzeptiert. Ein Kredit kann dennoch durch das Einbringen anderer Sicherheiten ermöglicht werden. Akzeptiert werden beispielsweise Immobilien, Lebensversicherungen, Festgeld oder Fondsanlagen. Bei Eheleuten wird die Bank immer auf einen zweiten Kreditnehmer bestehen. Es kann auch ein anderer Kreditnehmer oder Bürge sein. Voraussetzung ist in jedem Fall ein regelmäßiges Einkommen der Mitantragsteller oder Bürgen.

Die Bonität eines Kreditinteressenten wird von zahlreichen Faktoren beeinflusst. Die Bank bestimmt die Bonität. Wertet sie diese als zu niedrig, gibt es keinen Kredit. Da Kreditinstitute eigene Richtlinien zur Kreditvergabe haben, wird die Zusage oder Absage immer eine Einzelfallentscheidung sein. Die Ablehnung des Kreditantrages bei einer Bank muss nicht das gleiche Ergebnis bei anderen Kreditanbietern haben.

WEITER ZUR CREDITPLUS BANK: www.creditplus.de

Ablehnung wegen Alter

Viele Banken tun sich schwer mit der Kreditvergabe an ältere Verbraucher. Antragsteller ab Mitte 60 müssen gute Argumente vorbringen, wollen sie einen Kredit erhalten. Eine gute Rente allein reicht nicht aus. Zusätzliche Sicherheiten wie Kreditausfallversicherungen oder ein eigenes neueres Kraftfahrzeug, Sparguthaben, Wertpapiere und Immobilien werden bei größeren Kreditsummen gewünscht.

Ein Kredit wird in Deutschland auch abgelehnt, wenn bestimmte Voraussetzungen nicht erfüllt werden. Übliche Voraussetzungen für einen Bankkredit sind:

  • Volljährigkeit,
  • Wohnsitz in Deutschland
  • Positive SCHUFA
  • Regelmäßiges Einkommen aus fester Anstellung

Kredit abgelehnt – was nun?

Wer online einen Kreditantrag stellt, erhält innerhalb weniger Minuten eine Zusage oder Ablehnung. Kredite gibt es nicht nur bei der Hausbank. Unzählige Kreditinstitute versuchen, Kunden für ihre Kredite zu gewinnen. Vielfalt gibt es bei den Angeboten und Kreditbedingungen gleichermaßen.

Die jeweilige Bank leitet eine Kreditanfrage an die SCHUFA weiter. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass eine Kreditanfrage Auswirkungen auf den SCHUFA-Score hat, eine Konditionsanfrage aber nicht. Die Kreditanfrage ist für zehn Tage Dritten (anderen Banken) zugänglich. Werden in dieser Zeit mehrere Darlehensanfragen gestellt, wäre eine schlechtere Bonität eine mögliche Folge. Die Konditionsanfrage wird lediglich für den Verbraucher sichtbar bei der SCHUFA für ein Jahr gespeichert und ist ohne Auswirkungen auf die Bonität und SCHUFA-Score.

Hinweis: Für Kreditinteressenten ist daher wichtig, dass sie eine Konditionsanfrage beispielsweise über einen Kredit Vergleich und keine SCHUFA-Kreditanfrage direkt bei der Bank stellen. Beim Bankgespräch den Mitarbeiter darauf hinweisen, dass es sich um eine Konditionsanfrage handelt.

Kredit abgelehnt Lösung

Hat das Stellen mehrerer Konditionsanfrage nicht den gewünschten Erfolg gebracht, müssen sich Kreditsuchende zumindest für eine gewisse Zeit mit diesem Ergebnis abfinden. Erst wenn es ihnen gelingt, die Gründe für die Kreditablehnung zu beseitigen, besteht eine echte Chance auf eine Bankfinanzierung.

WEITER ZUR CREDITPLUS BANK: www.creditplus.de

Bankkredit-Alternativen im Überblick

Zum gewöhnlichen Bankkredit gibt es einige alternative Finanzierungsvarianten. Sie werden in der Regel keine größeren finanziellen Probleme lösen. Eine mangelhafte Bonität setzt dem Grenzen. Nur mit einem höheren Einkommen wären größere Kreditsummen möglich. In dem Fall hätte die Bank allerdings auch keinen Grund zur Kreditablehnung gehabt.

Menschen mit geringeren Einkommen (Auszubildende, Studenten, Rentner) oder unregelmäßigen Einkünften (Selbstständige und Freiberufler) können sich auf alternative Finanzierungsoptionen konzentrieren.

Das wären zumBeispiel:

  • Verwandtendarlehen
  • Kredite ohne SCHUFA (Auslandskredit)
  • Kredite von Privat
  • Minikredite (etwa Vexcash, Cashpresso, Ferratum)
  • Verfügungsrahmen der Kreditkarte

Die einfachste Lösung bei einer Kreditablehnung wäre ein Darlehen von Familie oder Freunden. Minikredite bis 500 Euro sind bei kurzfristigen Liquiditätsengpässen eine Option. Das geforderte Mindesteinkommen liegt zum Teil bei 600 Euro. Wer mehr Einkommen hat, kann Kreditbeträge bis 3.500 Euro erhalten. Manchmal wird auf eine SCHUFA-Auskunft verzichtet. Mit einem Kredit von Privat könnte die Kreditplattform auxmoney eine Lösung bei Finanzbedarf bieten. Kredite ohne SCHUFA (Auslandskredit) sind sicherlich im Einzelfall eine Option. Dabei sollte der Kreditsuchende immer im Auge behalten, dass eine feste Beschäftigung mit einem bestimmten Einkommen die Grundvoraussetzung für einen Kredit ist.

Kredit abgelehnt

Vorsicht vor Kreditbetrügern!

Im Zusammenhang mit SCHUFA-freien Darlehen und Auslandskrediten muss vor Lockangeboten zweifelhafter Kreditvermittler gewarnt werden. Die von ihnen versprochenen Kredite sind aufgrund überhöhter Zinsen viel zu teuer. Mitunter kommt noch eine höhere Vermittlungsgebühr hinzu. Keinesfalls sollte vorab etwas bezahlt werden. Meist verschlimmert die gezahlte Gebühr das finanzielle Dilemma. Denn den erhofften Kredit gibt es nicht.

WEITER ZUR CREDITPLUS BANK: www.creditplus.de

Fazit: Gründe für eine Kreditablehnung beseitigen

Die Bank hat grundsätzlich das Recht, einen Kredit abzulehnen. Die Gründe erfährt der Antragsteller in der Regel nicht. Es kann vorkommen, dass ein Kredit trotz positiver SCHUFA abgelehnt wird. Wenn das Einkommen zu gering ist oder nicht einer festen Beschäftigung entstammt, nützt eine eigentlich gute Bonität wenig. Ein zweiter Kreditnehmer oder Bürge könnte in diesem Fall für Abhilfe sorgen. Die Bank wird ein Kreditgesuch nicht ablehnen, wenn sie keinen Grund dazu hat. Der Antragsteller wird problemlos zum Kreditnehmer, wenn er über eine gute Bonität (positive SCHUFA) und ein ausreichendes festes Einkommen (Angestellte, Beamte) besitzt.

Eine andere Option sind Alternativen abseits vom Bankkredit wie Verwandtendarlehen, Kredite von Privat oder Minikredite. Grundsätzlich sollte sich ein Kreditinteressent bewusst sein, dass sein verfügbares Einkommen nach Abzug etwaiger Kreditkosten für den eigenen Lebensunterhalt ausreichen muss. Kann das nicht sichergestellt werden, kommt ein Kredit unabhängig als Bankdarlehen oder Kredit von Privat nicht infrage.

0
0
TESTSIEGER KREDIT
  • Flexible Laufzeiten
  • Sofort-Kredit bereits ab 1.000 Euro möglich
  • Kredit zu 100% online beantragen
WEITER ZUR CREDITPLUS BANK: www.creditplus.de

Unsere Empfehlung