Header
Header

CFX Broker Erfahrungen 2018: CFD & Forex Broker aus Deutschland im Test

Broker für Forex und CFDs haben ihren Sitz üblicherweise auf Zypern oder in Großbritannien. Eine der wenigen Ausnahmen ist CFX Broker, denn das Unternehmen hat seinen Sitz im deutschen Bonn. Von dort aus will es Kunden vor allem mit einem doppelten Versprechen gewinnen. Wie unsere CFX Broker Erfahrungen zeigen, soll das durch eine gute Handelsplattform und gutem Service praktiziert werden.

CFX Broker Deutschland CFD Forex

Das Angebot von CFX Broker. Quelle: CFX Broker

Die Fakten zu unseren CFX Broker Erfahrungen auf einen Blick:

  • Deutscher Broker
  • Eigener CFX Trader und Webtrader
  • Apps für iOS und Android
  • Umfangreiches Wissensangebot
  • Auch Aktien

An Rhein und Donau: Handeln mit CFX Broker

handelsplattformCFX Broker ist ein sogenannter gebundener Vermittler. Das bedeutet, dass der Broker die Order der Kunden entgegennimmt und an einen festgelegten Partner weiterleitet. Das ist in diesem Falle die DonauCapital Wertpapier AG aus Niederbayern. Das Unternehmen aus der Nähe von Passau arbeitet auch mit anderen bekannten Namen aus dem Wertpapiergeschäft zusammen, beispielsweise der DAB Bank (früher Direkt Anlage Bank) oder AvaTrade.

Beide Unternehmen werden von der BaFin, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, reguliert und überwacht. Sie unterliegen damit den deutschen Gesetzen und Vorschriften.

Deutscher Broker, der von der BaFIN überwacht und nach hiesigen Gesetzen kontrolliert wird.

Weiter zu CFX BROKER: www.cfx-broker.de

Handeln: CFX mit eigener Plattform

Gleich vier verschiedene Handelsplattformen bietet CFX Broker seinen Kunden an, zwei für Mobilgeräte und zwei für den stationären Einsatz, wobei jeweils eine webbasiert ist. Diese vier Plattformen stehen kostenlos zur Verfügung:

  • CFX Trader
  • CFX Webtrader
  • CFX Mobil Trader
  • CFX App

Stationärer Handel

Im Zentrum des Angebots steht der CFX Trader, eine Handelssoftware zum Download für das Betriebssystem Windows. Bei der Installation und Inbetriebnahme werden Kunden vom Broker vorbildlich unterstützt. Neben der Installationshilfe im PDF-Format gibt es auch die Möglichkeit, mit den Mitarbeitern von CFX Trader einen Termin zu vereinbaren, um sich die Funktionalitäten des CFX Traders erklären zu lassen.

Wer ein anderes Betriebssystem als Windows nutzt oder wem ein Download zu umständlich ist, der kann auch mit Hilfe des Webtraders handeln. Dazu ist nur ein gängiger Browser nötig, beispielsweise Firefox.

Beide Handelsplattformen sind übersichtlich und gut gemacht. Es lassen sich verschiedene Fenster mit unterschiedlichen Charts, den offenen Positionen oder anderen Informationen anordnen. Die Auswahlliste für die große Zahl an Basiswerten ist ebenfalls sehr übersichtlich. Nicht angeboten wird dagegen der MetaTrader.

Mobiler Handel

DemoAuch mobil lässt sich handeln, wie unsere CFX Broker Erfahrungen zeigen. Hier bietet CFX Broker ebenfalls eine webbasierte Lösung und eine Software zum Download.

Kunden mit iPhone, iPad oder einem Android Gerät können sich eine App herunterladen, mit der sie ihr Konto verwalten, Positionen öffnen und schließen können.

Nahezu unabhängig vom Betriebssystem funktioniert dagegen der CFX Mobile Trader. Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Webtrader, anders als beim CFX Webtrader ist die Plattform aber für die kleineren Bildschirme von Mobiltelefonen und Tablet PCs optimiert. Es lässt sich deshalb mit nahezu allen Betriebssystemen nutzen, beispielsweise Windows Phone, Blackberry OS oder Firefox OS. Einzige Bedingung ist auch hier ein funktionierender Browser.

Das Angebot an Software ist sowohl für Mobilgeräte als auch für das stationäre Trading sehr gut. Es fehlt allerdings der MetaTrader.

Das Handelsangebot: Riesig und übersichtlich

CFX Broker CFD Plattformen

Die Handelsplattformen von CFX. Quelle: CFX Broker

 

Weiter zu CFX BROKER: www.cfx-broker.de

Erfahrungsgemäß spezialisieren sich Trader nach einer gewissen Zeit auf eine begrenzte Anzahl von Basiswerten. Trotzdem ist eine große Auswahl wichtig, denn womöglich hat ein anderer Anbieter den späteren Lieblingswert gar nicht im Angebot. Außerdem reagieren auch spezialisierte Händler oft auf bestimmte Nachrichten oder Chartformationen, dann ist es gut, wenn viele Werte zur Auswahl stehen, damit sich darunter auch solche mit einem eindeutigen Handelssignal befinden.

Neben Differenzkontrakten (CFDs) auf Aktien, Indizes und Fonds, Devisenpaaren (Forex) und Rohstoffen bietet CFX Broker auch das direkte Investment in Aktien. Rund 12.000 Wertpapiere von 29 Börsen weltweit stehen nach eigenen Angaben zur Auswahl, daneben auch Aktienoptionen und natürlich Aktien-CFDs.

Große Auswahl an CFDs und Devisen, daneben auch Direktinvestition in Aktien.

Die Spreads: Im unteren Bereich

Bei 2,0 Pip liegt der Spread für das Währungspaar Euro/US-Dollar. Damit liegt CFX im Mittelfeld. Insgesamt ist die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskursen eher unterdurchschnittlich. Das ist gut für die Kunden, je niedriger die Spreads, desto günstiger der Broker.

Denn wie viele Konkurrenten finanziert sich CFX Broker im Forex-Bereich ausschließlich aus den Spreads, weitere Gebühren fallen nicht an. Das Aufgeben von Kauf- oder Verkaufsaufträgen ist ebenso kostenlos wie das Streichen einer Order. Lediglich beim Handel mit Aktien (nicht Aktien-CFDs!) fällt eine Gebühr an, sie liegt aber deutlich unter der anderer Broker. Hier gehört CFX Broker zu den günstigsten Anbieter am Markt.

Auch Einzahlung, die Kontoeröffnung und –schließung sind kostenlos. Allerdings liegt die Mindesteinzahlung mit 2.000 Euro sehr hoch.

Die Spreads liegen im Durchschnitt, der Handel mit Aktien ist konkurrenzlos günstig, allerdings ist die Mindesteinzahlung mit 2.000 Euro recht hoch.

Informationen: Webinare und kostenlose Demo

strategieTrader erhalten von CFX Broker eine Fülle an Informationen ohne weitere Zusatzkosten. Dazu gehören aktuelle Wirtschaftsnachrichten und –daten. So erhalten Trader jeden Morgen ein Markt-Briefing. Zudem stehen ihnen zahlreiche Analysetools zur Verfügung.

Vor allem an Einsteiger richten sich die Webinare sowie der Ratgeber, aber auch Fortgeschrittene können hier noch interessante Informationen finden. Wer einen ersten Eindruck vom Broker gewinnen will, tut das am besten mit dem kostenlosen Demokonto. Das lässt sich ohne Mindesteinzahlung oder andere störende Bedingungen eröffnen.

Kostenpflichtig ist dagegen das Research- und Fundamentalanalyse-Tool, das eine Reihe zusätzlicher Funktionen bietet. Die Kosten liegen aber sehr niedrig (Stand Dezember 2014 1,99 Euro), vor allem angesichts vielen Funktionalitäten, darunter

  • Fundamentalanalyse von 11.000 Aktienwerten,
  • Schätzung zur Unternehmensentwicklung für drei Jahre,
  • Vergleich mit anderen Unternehmen der Branche,
  • Sensitivitätsanalyse.

Wer erst einmal vorsichtig Einsteigen und erste Erfahrungen sammeln will, kann das mit einem kostenlosen Demokonto tun.

Service und Support: Aus Bonn

BeratungDie Mitarbeiter sind telefonisch und per E-Mail erreichbar. Mit Bürozeiten von 10.00 bis 18.00 Uhr von Montag bis Freitag ist die Erreichbarkeit aber nicht so gut wie bei einigen Konkurrenten. Außerdem fehlt die beliebte Möglichkeit, im Live Chat mit dem Broker Kontakt aufzunehmen. Dafür ist der Anruf unter einer 0800er-Nummer kostenlos, die Mitarbeiter sprechen deutsch und helfen gut weiter. Sehr positiv ist auch die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren um am Telefon gemeinsam mit einem Angestellten von CFX Broker die Handelsplattform kennen zu lernen.

Support: Kein Live-Chat, aber kostenlose Anrufe unter 0800er-Nummer.

Datenschutz und Regulierung: überdurchschnittlich

RegulierungIn vielen Punkten ist die Regulierung von Banken und Brokern heute europaweit einheitlich. So gelten auch für CFX Broker die Vorgaben der Richtlinie 2004/39/EG über Märkte für Finanzinstrumente, oft als MiFID abgekürzt. Beispielsweise muss das Unternehmen offen auch über Risiken informieren. Das tut man in Bonn sogar etwas gewissenhafter als die meisten Konkurrenten, wer die Seite aufruft, erhält zunächst einen Risikohinweis. Erst wenn bestätigt wird, dass dieser gelesen und verstanden wurde, kann die Internetseite aufgerufen werden.

Auch die AGB sind überwiegend fair und übersichtlich. Die Datenschutzinformationen sind vergleichsweise umfangreich, was das Einarbeiten etwas erschwert, aber dafür zusätzliche Sicherheit gibt. Beispielsweise führt das Unternehmen eine Sperrdatei, in der sich eintragen lassen kann, wer keine Werbung von dem Broker erhalten will. Außerdem legt CFX auf Rückfrage die Herkunft der Daten offen. In den AGB finden sich weitere Informationen zum Datenschutz.

Als deutscher Broker unterliegt CFX der Kontrolle durch deutsche Behörden, allen voran der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Außerdem ist er Mitglied in der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen, so dass Kundeneinlagen auch bei einer Pleite des Brokers geschützt sind.


In Sachen Datenschutz und Regulierung bietet CFX Broker mehr als die meisten Konkurrenten.

Fazit – CFX Broker Erfahrungen: überzeugendes Angebot aus Deutschland

CFX Broker ist ein deutscher Anbieter mit gutem Service und guter Handelsplattform. Unsere CFX Broker Erfahrungen zeigen auch: Mit 2.000 Euro liegt die Mindesteinzahlung aber vergleichsweise hoch.

Weiter zu CFX BROKER: www.cfx-broker.de

 

 

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.