Header
Header

Zinsland Erfahrungen von aktiendepot.com

anbieterbox_zinslandZinsland ist dem Unternehmen Civum GmbH angeschlossen. Es wurde im Jahr 2015 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Hamburg. Zinsland verfolgt das Ziel auch Kleinanlegern die lukrativen Immobilienangebote zugänglich zu machen. Dafür bedient sich das Unternehmen eines neuen Trends, dem Crowdinvesting. Dabei werden große Immobilienprojekte von einer großen Gruppe an Kleinanlegern unterstützt. Jeder Investor kann sich die Projekte selber aussuchen und mit wie viel Kapital er sich beteiligen möchte. Was es dabei zu beachten gilt, lesen Sie in unseren Zinsland Erfahrungen.

Die Homepage von Zinsland

Zinsland setzt auf Crowdinvesting, das auch Beteiligungsmodell genannt wird

cta_zinsland

1. Die Vor- und Nachteile von Zinsland

  • Keine Kontoführungsgebühren
  • Minimaler Anlagebetrag von 500 Euro
  • Hohe Zinssätze von 5 bis 8 Prozent
  • Zahlreiche Informationen zu den Investitionsprojekten
  • Geldnehmer müssen bei Zahlungsrückständen Strafzinsen zahlen
  • Keine Umwege über Makler
  • Nur wenige Projekte sind abgesichert
  • Keinerlei Flexibilität
  • Nachrangdarlehen

2. Die Konditionen von Zinsland

  • Konto-Gebühren: Keine
  • Investitionsobjekte: Immobilien
  • Finanzierungsform: Crowdinvesting
  • Finanzierung: Nachrangdarlehen
  • Partnerbank: FIDOR Bank
  • Einlagensicherung: Keine
  • Mindestbetrag: 500 Euro
  • Zinssätze: 5 bis 8 Prozent

3. Zinsland – Gebühren: Nicht für Investoren

GebuehrenUm bei Zinsland investieren zu können, muss ein Konto eröffnet werden. Über dieses Konto werden dann die Investitionsprojekte gebucht, das Geld verteilt und am Ende das eingesetzte Kapital samt Zinsertrag gebucht. Ein Großteil dieser Prozesse findet automatisiert statt und wird durch die Kunden selber angestoßen. Deshalb brauchen Investoren auch weder für die Kontoeröffnung, noch für die Kontoführung Geld zu bezahlen. Immerhin sollen die Investoren dazu animiert werden Geld in Projekte zu investieren.

Einnahmen erzielt das Unternehmen von den Projektentwicklern. Diese müssen Zinsland eine Gebühr für die Veröffentlichung ihrer Projekte auf der Homepage zahlen. Zusätzlich wird eine Marketinggebühr in Rechnung gestellt, da die Projekte optisch ansprechend aufgearbeitet werden. Über diese Gebühren wird Zinsland für die Mühen der Projektauswahl und Projektprüfung belohnt, welche vollzogen werden müssen bevor die Projekte online gestellt werden.

Die Zinsland Erfahrungen zeigen, dass Investoren für das Führen eines Zinsland-Kontos keinerlei Gebühren bezahlen müssen. Die Aufwandsentschädigung für die Auswahl und Prüfung der Projekte erhält Zinsland von den Projektentwicklern.

4. Auswahl der Projektentwickler: Neulinge haben kaum eine Chance

zielgruppeDie Auswahl dieser Projektentwickler erfolgt nach strengen Kriterien. Damit versucht Zinsland seinen Kunden nur die seriösen, lukrativen und zukunftsträchtigen Investitionspartner zu vermitteln. Natürlich kann es auch bei den seriösesten Partnern durch unglückliche Umstände und die allgegenwärtigen Unvorhersehbarkeiten zu Ausfällen kommen. Doch mit Hilfe der Prüfungskriterien soll das Risiko so stark wie möglich minimiert werden.

cta_zinsland

Zinsland orientiert sich bei der Bewertung der Projektentwickler vornehmlich am Track Record. Der Track Record besagt, wie viele der bisherigen Projekte erfolgreich und im vorgegebenen Rahmen abgeschlossen wurden. Diese dient als Orientierung für die zukünftigen Projekte. Natürlich müssen die Projektentwickler auch noch weitere Daten offenlegen, die dann wiederum von diversen Auskunfteien überprüft werden. Die Erfahrungen mit Zinsland zeigen, dass sie bei der Bewertung vornehmlich auf Vergangenheitswerte setzen. Daher ist es für neue Projektentwickler schwierig von Zinsland aufgenommen zu werden.

Zinsland setzt bei der Auswahl der Projektentwickler in erster Linie auf den Track Record. Dieser Wert soll die Erfolgsbilanz der Vergangenheit wiedergeben. Daher haben neue Projektentwickler auch nur schlechte Chancen bei Zinsland aufgenommen zu werden.

5. Die Zinsland-Konditionen: Zinssätze und Investitionsbeträge

VorlageInvestitionen sind bei Zinsland bereits ab 500 Euro möglich. Damit kommt Zinsland seinem Credo nahe auch Kleinanlegern die Investition in lukrative Geschäfte zu ermöglichen. Hier ist der Anbieter seiner Konkurrenz weit voraus. Nach oben hin sind die Beträge offen. Jedem so, wie er es sich leisten kann. So ist es zum Beispiel auch möglich ein komplettes Projekt alleine zu finanzieren. Voraussetzung hierfür ist, dass man schnell genug ist und noch vor den anderen Investoren die Finanzierung anweist. Ein reservieren des Projektes ist nicht möglich.

Erfahrungen mit Zinsland zeigen, dass hier wesentlich höhere Zinssätze möglich sind, als bei Tagesgeld oder Festgeld. Dies liegt allerdings auch an dem damit verbundenen Risiko, worauf unter dem Punkt Sicherheit noch näher eingegangen wird. So wirbt Zinsland mit Zinssätzen zwischen 5 und 8 Prozent. Dabei handelt es sich nicht um leere Versprechungen, sondern um Tatsachen. Je größer das Risiko, umso höher der Zinssatz. Dieses Gesetzt existiert bereits seit Jahrhunderten. Daher sollte man sich bei der Auswahl des Projektes auch nicht allein am Zinssatz orientieren.

Das Unternehmen bietet den Investoren die Möglichkeit bereits für 500 Euro Investitionen zu tätigen. Nach oben hin gibt es keine Anlagegrenze. Die Zinssätze belaufen sich auf fünf bis acht Prozent, welches mit einem erhöhten Verlustrisiko zu begründen ist.

6. Flexibilität ist bei Zinsland unerwünscht

wissenStimmt der Investor einem Projekt zu, so willigt er in alle angegebenen Vertragsbedingungen ein. Er überlässt sein Geld dem Projektentwickler zu den vereinbarten Bedingungen. Dieser hat nun die Sicherheit, dass er über dieses Geld uneingeschränkt innerhalb der vereinbarten Konditionen verfügen kann. Daher ist es bei Zinsland nicht möglich nachträglich die Konditionen zu verändern. Es ist für den Investor nicht möglich vorzeitig sein Geld zurück zu verlangen.

Anders herum verpflichtet sich der Projektentwickler allerdings auch dazu das Geld zum vereinbarten Zeitpunkt in voller Höhe samt Zinsen zurückzuzahlen. Da es sich bei den Investitionen von Zinsland um Nachrangdarlehen handelt, wird die Gesamtsumme erst am Ende überwiesen. Die Zinsland Erfahrungen haben gezeigt, dass es den Projektentwicklern allerdings gestattet ist die Rückzahlung um drei Monate zu verzögern. Für jeden weiteren Tag wird eine Zinserhöhung von 150 Prozent des vereinbarten Zinses fällig.

Weder dem Investor, noch dem Projektentwickler sind Änderungen der Vertragsvereinbarungen gestattet. Allerdings darf es von Seiten des Projektentwicklers zu einer dreimonatigen Zahlungsverzögerung kommen. Alle weiteren Verzögerungen werden mit Zinserhöhungen abgestraft.

7. Die Projektauswahl: Viele Infos helfen bei der Entscheidung

DemoZinsland ist sehr bemüht seinen Kunden möglichst viele Informationen über die potenziellen Projekte zu vermitteln. Neben Informationen zum Investitionsprojekt, einer Projektbeschreibung, einem Beteiligungsmodell und der Möglichkeit als Anleger Fragen zu stellen, gibt es auch noch aktuelle Infos bei denen aktuelle Bilder des Objekts gezeigt werden. Unter Dokumente findet man Informationen zum Exposé, dem Entwicklerprofil, einen Musterdarlehensvertrag und ein Produktinformationsblatt. Zudem erhält man als registrierter Nutzer eine unabhängige Expertise, sowie die wichtigsten Finanzkennzahlen des Projektes.

All diese Informationen sind unheimlich nützlich um ein Investitionsobjekt richtig einschätzen zu können, genauso wie die ausführlichen Informationen zu den Projektentwicklern. Allerdings sollte man sich auch darüber im Klaren sein, dass diese Informationsflut die meisten Kleinanleger überfordern wird. Kaum ein Laie ist dazu in der Lage ein Exposé richtig zu lesen und zu deuten. Die unabhängige Expertise ist da schon ein nützlicheres Kriterium. Gerade zu Beginn der Investitionskarriere sollte man daher erst mit kleinen Beträgen investieren. Zudem muss man sich immer wieder bewusst machen, dass die Zinsen mit dem Risiko steigen.

Die Produktdetails von Zinsland

Zinsland informiert detailliert über die Projekte

Unsere Zinsland Erfahrungen haben gezeigt, dass er seinen Kunden eine Menge an Informationen über das Investitionsprojekt und die Projektentwickler zukommen lässt. Diese Informationen gehen allerdings zum Teil so ins Detail, dass ein Laie damit überfordert ist. Hier sollte zunächst mit kleineren Investitionsbeträgen gearbeitet werden.

8. Das Zinsland-Konto: Voraussetzungen und Prozedere

kontoeroeffnungUm überhaupt ein Konto bei Zinsland eröffnen zu können, sind ein paar Bedingungen vom Antragsteller zu erfüllen. Zum einen muss der Antragsteller volljährig sein ein einen festen Wohnsitz in Deutschland nachweisen können. Die Geschäftsfähigkeit ist eine weitere zwingende Voraussetzung für eine Kontoeröffnung. Sofern bei dem Antragsteller eine wirtschaftliche Berechtigung besteht, muss der Name des Kontoinhabers nicht mit dem Antragsteller übereinstimmen.

Die Eröffnung des Zinsland-Kontos wird in dem Moment von Belang, da man sich für ein Projekt interessiert. Denn ohne eine Registrierung sind Einblicke in die detaillierten Unterlagen unmöglich. Dafür müssen Name und Email-Adresse angegeben werden. Entscheidet man sich schließlich für ein Projekt, muss ein Verrechnungskonto bei der FIDOR Bank eröffnet werden. Hier wird das gesamte zu investierende Kapital eingezahlt und dann an die verschiedenen Projekte verteilt. Die Rückzahlungen erfolgen ebenfalls an dieses Konto.

cta_zinsland

Um dem Gesetz gegen Geldwäsche und Korruption nachzukommen, ist es erforderlich eine Personenidentifikation durchzuführen. Dies ist per PostIdent-Verfahren möglich. Unter Vorlage des Personalausweises prüft ein Post-Mitarbeiter ob es sich bei dem Vertragsunterzeichner und dem Kontoinhaber um dieselbe Person handelt. Ist dies vollbracht, können alle Projekte nach Belieben geführt werden.

Ein Zinsland-Konto zu eröffnen bedarf der Volljährigkeit, Geschäftsfähigkeit und einen festen deutschen Wohnsitz. Über den Zinsland-Account werden die Projekte erwählt, an welche dann über das Verrechnungskonto das Geld verteilt wird. Dafür ist zuvor eine Personenidentifikation notwendig.

9. Zinsland Erfahrungen mit der Sicherheit: Absicherung gilt nicht für alle Projekte

FazitBei so hohen Zinsen im Verhältnis zum deutschen Durchschnitt muss es natürlich einen Haken geben. Und dieser befindet sich bei der Sicherheit des investierten Geldes. Finanzdienstleister in ganz Europa sind zu einer Einlagensicherung von 100.000 Euro pro Kunden angewiesen. Für Investitionen gilt diese Regel nicht. Die Projektentwickler wenden sich mit ihren visionären Bauvorhaben zumeist an Investoren, weil es den klassischen Bankhäusern zu riskant ist einen Kredit zu gewähren oder weil die Zinsen aufgrund des Risikos zu hoch sind. Natürlich werden zahlreiche Projekte durch die Banken teilfinanziert, aber für Investorengelder gibt es nur wenige Sicherheiten.

Einige Projekte werden durch treuhänderische Grundschulden abgesichert. Das soll einen Totalverlust des investierten Geldes verhindern. Das ist jedoch nicht bei allen Investitionsprojekten möglich. Und dessen müssen sich auch die Kleinanleger bewusst sein. Die Zinsen sind höher, weil ein prinzipielles Risiko besteht, dass das Geld verloren geht. Selbst bei Bankenpleiten werden den Kunden noch Rücklagen von 100.000 Euro zugesichert. Bei Investitionsprojekten geht das nicht.

Einige Projekte verfügen über eine treuhänderische Grundschuld. Bei anderen Projekten geht der Kunde das volle Risiko ein und muss auf das Know-How von Zinsland bei der Auswahl der Projektentwickler vertrauen. Durch das erhöhte Risiko ergibt sich auch der höhere Zins.

10. Servicequalität bei Zinsland: Viele Infos, wenig Service

Kontakt_serviceSchon mal vorweg: Für telefonischen Kontakt gibt es eine Service-Nummer, die nur von 10 bis 16 Uhr besetzt ist. Das ist definitiv zu wenig um es als angemessenen oder ausreichenden Kundenservice bezeichnen zu können. Die wenigsten Kleinanleger werden während dieser Zeiten die Möglichkeit wichtige private Telefongespräche führen zu können. Immerhin ist es möglich ein Kontaktformular auszufüllen und dringende Fragen per Email klären zu können.

Der HäuserBlog bei Zinsland

Im HäuserBlog gibt es weitere Informationen zum Thema Immobilien und Investitionen

Dieser mangelnde Kundensupport verwundert in Anbetracht der Masse an Informationen, mit der man bei der Projektauswahl gefüttert wird. Auch für die intensivere Beschäftigung mit dem Thema Investitionen und Immobilien wird mit dem Blog „HäuserBlog“ gesorgt. Hier versucht Zinsland ein Rundum-Paket zu schnüren, sodass auch aus Immobilien-Laien fähige Investoren heranwachsen können. Gerade da wäre es angebracht den Kunden mit ein wenig Kundenservice zu unterstützen.

Unsere Zinsland Erfahrungen zeigen, dass der Anbieter trotz der starken Bemühungen um Transparenz und Information einen erstaunlich schlechten Kundensupport aufzuweisen hat. Gerade mal für sechs Stunden am Tag steht der Kundenservice zur Hauptberufszeit zur Verfügung. Damit liegt Zinsland weit hinter anderen Online-Finanzdienstleistern.

11. Weitere Fragen im Zinsland Erfahrungsbericht

VerbrauchertippsWelchen Zweck erfüllt die FIDOR Bank?

Die FIDOR Bank ist die Partnerbank von Zinsland. Hier wird das Verrechnungskonto geführt, welches im Grunde die Funktion eines Girokontos besitzt. Die FIDOR Bank hat ihren Hauptsitz in München und wurde 2009 gegründet.

Die Homepage von der FIDOR Bank

Die FIDOR Bank verwaltet das Verrechnungskonto

Müssen Steuern abgeführt werden?

Da es sich auch bei den Erträgen aus Investitionen um Einkommen aus Kapitalvermögen handelt müssen natürlich auch Steuern abgeführt werden. Hierbei handelt es sich um die Abgeltungssteuer, welche 25 Prozent der Zinserträge umfasst. Es muss jedoch nur der Teil an Einkommen aus Kapitalvermögen versteuert werden, der den Steuerfreibetrag von 801 Euro übersteigt. Da es sich bei den Investitionen von Zinsland um Nachrangdarlehen handelt, sind die Regelungen rund um die Versteuerung jedoch komplizierter. Daher sollte eine Steuerfachkraft zu Rate gezogen werden.

Was ist der Unterschied zwischen Zinsland-Account, Verrechnungskonto und Investitionsprojekt?

Im Zinsland-Account können die Projektdetails eingesehen werden. Hierfür ist eine Registrierung notwendig. Man befindet sich dann auf einem virtuellen Marktplatz für Immobilienprojekte. Das Verrechnungskonto wird bei einer Bank geführt und ist direkt mit dem Zinsland-Account verbunden. Das Verrechnungskonto muss von dem Investor mit Kapital gefüllt werden. Innerhalb des Zinsland-Accounts gibt dieser nun an, wie viel von dem Geld an welches Projekt zu verteilen ist. Kapital welches nicht genutzt wird, wird auch nicht verzinst, da es sich bei dem Verrechnungskonto um ein zinsfreies Girokonto bei der FIDOR Bank handelt. Von der FIDOR Bank aus wird das Geld dann an die verschiedenen Investitionsprojekte verteilt. Am Ende der Laufzeit wird dann der Investitionsbetrag zuzüglich der Zinserträge auf das Verrechnungskonto überwiesen. Hier kann sich der Investor das Geld entweder auszahlen lassen oder neu anlegen.

12. Fazit: Unsere Zinsland Erfahrungen

Unsere Zinsland Erfahrungen zeigen auf, dass interessierte Anleger die Finanzierungsform Crowdinvesting vorfinden. Hierbei können große Immobilienprojekte von einer großen Gruppe Kleinanleger unterstützt werden. Der minimale Anlagebetrag liegt bei 500 Euro und es fallen keine Kontoführungsgebühren an. Wer sich über den Kundensupport über das Angebot des Unternehmens erkundigen möchte, kann dies telefonisch von 10 bis 16 Uhr tun. Der vorgegebene Zeitrahmen für die telefonische Kontaktaufnahme zeigt sich knapp bemessen. Jedoch gibt es noch die Möglichkeit über ein Kontaktformular oder per Mail Kontakt aufzunehmen. Zudem liegen zahlreiche Informationen zu den Investitionsprojekten vor. Die möglichen Zinssätze sind zwischen 5 % und 8 % aufgeführt, was sich als vorteilig gegenüber Tagesgeld- oder Festgeldanlage zeigt. Kunden sollten sich allerdings über die damit verbundenen Risiken im Klaren sein. Je größer das Risiko, desto höher der Zinssatz. Es liegt keine Einlagensicherung vor, die die Kundengelder schützt.

 

cta_zinsland

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

array(6) {
  ["required_capability"]=>
  string(10) "edit_posts"
  ["legal_note_match"]=>
  string(18) "/iq[\s-_]*Option/i"
  ["legal_note_default"]=>
  string(254) ""
  ["legal_note_footerbar"]=>
  string(1) "1"
  ["cta_button_classes"]=>
  string(28) "contentButton ctaAktiendepot"
  ["cta_provider_icon_path"]=>
  string(22) "uploads/provider/icon/"
}