Header
Header

XTB Forex App – wie schneidet die App des beliebten Brokers in unserem Test ab?

XTB Forex App

Mittlerweile bieten fast alle Broker auch mobile Versionen ihrer Handelsplattformen für Smartphones und Tablets an. Bei XTB hat man dabei unseren Erfahrungen nach die Auswahl zwischen zwei Apps, nämlich der xStation App und der MetaTrader App. Im folgenden Artikel haben wir uns diese beiden Apps näher angeschaut. Dabei werden wir auch auf die Vor- und Nachteile eingehen, die bei der Verwendung von Apps auftreten. So ist es für die Chartanalyse zum Beispiel wichtig, Linien in den Chart einzuzeichnen. Es stellt sich die Frage, inwiefern sich dazu die kleinen Displays von Smartphones und Tablets eignen. Insgesamt werden wir in unserem Test auf die folgenden Punkte eingehen:

  • Überblick über die von XTB angebotenen mobilen Trading-Plattformen: xStation und MetaTrader
  • Erfahrungen mit der XTB MetaTrader App
  • Trading und Analyse des Charts mit Hilfe der MetaTrader App
  • Für welche Einsatzbereiche eignet sich die XTB Forex App?
Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu XTB: www.xtb.com

    XTB Forex App: Überblick über die von XTB angebotenen Trading-Plattformen

    Als Erstes werden wir einen Überblick über die von XTB angebotenen Handelsplattformen geben. So ist es nicht erstaunlich, dass man bei XTB mit dem MetaTrader traden kann. Denn dabei handelt es sich nach wie vor um eine der beliebtesten Trading-Plattformen. Daneben bietet XTB eine eigene Plattform namens xStation an. Diese beiden Handelsplattformen stehen zudem als App für Smartphones und Tablets zur Verfügung. Die xStation App bietet unter anderem die folgenden Funktionen:

    • Wie mit der Desktopversion hat man mit der App Zugriff auf rund 3000 Finanzinstrumente, die bei XTB handelbar sind (Forex, Aktien, Indices, Rohstoffe, Kryptowährungen usw.)
    • Orders können angepasst werden (zum Beisegel Ändern von Stopp Kursen)
    • Chartanalyse mit 20 technischen Indikatoren
    • Erstellung von Benachrichtigungen (etwa wenn ein Take Profit oder Stoppkurs ausgelöst wurde)

    Im Vergleich zur Desktopversion fehlt der App das Feature, dass man direkt aus dem Chart heraus handeln kann. Bei unserem Test ist uns zudem aufgefallen, dass die App auf einem Tablet über mehr Funktionen verfügt als auf einem Smartphone. Auf dem Tablet hat man auch Zugriff auf einen Wirtschaftskalender und auf die Order-Historie. Insgesamt hat uns die xStation App gut gefallen. Da sich aber die meisten Trader unseren Erfahrungen nach für den MetaTrader entscheiden, werden wir in den folgenden Abschnitten detaillierter auf diese App eingehen.

    XTB Handelsplattformen

    XTB bietet neben dem MT4 eine brokereigene Handelsplattform an – die xStation 5

    Erfahrungen mit der XTB App MetaTrader

    Über die Jahre hinweg ist der MetaTrader immer beliebter geworden und wird heutzutage von fast allen Brokern als Handelsplattform angeboten. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die MetaTrader App sehr weit verbreitet ist und auch von XTB zur Verfügung gestellt wird. Wir werden in diesem Abschnitt genauer auf diese App und ihre Vor- und Nachteile eingehen. Besprechen werden wir unter anderem die folgenden Themen:

    • Download und Installation der MetaTrader App
    • Trading und Analyse des Charts mithilfe der MetaTrader App
    • Verwendung von Indikatoren in der MetaTrader App

    Download und Installation der MetaTrader App

    Unseren Erfahrungen nach laufen der Download und die Installation der MetaTrader App in der Regel ohne Schwierigkeiten ab. Die XTB App Android findet man bei Google Play. Die MetaTrader App wird zudem für iPhones und iPads angeboten; man findet sie in Apples App Store. Nach der Installation muss man beim erstmaligen Starten die Zugangsdaten des Brokers eintragen. Wer möchte, kann die Oberfläche der MetaTrader App anpassen. Es ist zum Beispiel möglich, die Farbgebung der Charts verändern.

    Weiter zu XTB: www.xtb.com

    Trading und Analyse des Charts mithilfe der MetaTrader App

    In unserem Test hat sich gezeigt, dass man mit der MetaTrader App sehr einfach auf sein XTB Handelskonto zugreifen kann. Man kann unterwegs unkompliziert seinen aktuellen Kontostand kontrollieren, hat Zugriff auf seine aktuellen Positionen, kann einen Trade schließen oder einen neuen eröffnen. Für die meisten Trader ist es wichtig, den Chart zu analysieren. Dazu ist es unseren Erfahrungen nach zunächst erforderlich, sich einen Überblick über die aktuelle Situation zu verschaffen. Dies gelingt am besten mit einem oder mehreren großen Bildschirmen. Smartphones und Tablets sind hier aufgrund ihrer kleinen Displays deutlich im Nachteil. Mit einer App wird man daher schon aus diesem Grund nie so gut arbeiten können wie mit einem PC oder Mac.

    Auch aus einem weiteren Grund fällt die Chartanalyse auf einem Computer deutlich einfacher: Denn dort hat man eine Maus zur Verfügung, um die verschiedenen Zeichenwerkzeuge präzise verwenden zu können. Es ist wichtig, Unterstützungs- und Widerstandslinien im Chart zu identifizieren und einzuzeichnen. Trendlinien sind hilfreich, um Aufwärts-, Abwärts- und Seitwärtstrends besser erkennen zu können. Für diese Aufgaben sollte man einen Computer und keine App verwenden. Dafür bieten Apps andere Vorteile, auf die wir noch eingehen werden.

    Verwendung von Indikatoren in der XTB App MetaTrader

    Die Verwendung von Zeichenwerkzeugen ist nicht die einzige Möglichkeit, um den Chart zu analysieren. Man kann Indikatoren nutzen, um gute Trading-Gelegenheiten zu entdecken. Da die MetaTrader App zahlreiche Indikatoren zur Verfügung stellt, lässt sich diese Art der technischen Analyse für das mobile Trading nutzen. Zu den in der App zur Verfügung stehenden Indikatoren zählen Trendfolge-Indikatoren und Oszillatoren. Trendfolge-Indikatoren helfen dabei, Aufwärts- und Abwärtstrends im Chart zu finden. Oszillatoren verwendet man hingegen, um festzustellen, wie überkauft bzw. überverkauft ein Markt ist. Hält etwa ein Aufwärtstrend schon sehr lange an, sollte man keinen „Long“-Trade mehr eingehen, da damit zu rechnen ist, dass der Kurs in naher Zukunft drehen wird. Bevor man einen Indikator verwendet, ist es sinnvoll, sich vorab zu informieren, wie dieser genau funktioniert und angewendet werden muss. Anderenfalls erleichtert er nicht das Trading, sondern stiftet Verwirrung. Dies wird sich in den allermeisten Fällen negativ auf die Performance auswirken. Insgesamt finden wir es aber sehr gut, dass die MetaTrader App zahlrieche Indikatoren für das Trading zur Verfügung stellt.

    XTB MetaTrader 4

    Auch mit dem MT4 ist der mobile Handel möglich

    Für welche Einsatzbereiche eignet sich die XTB Forex App?

    Wie gezeigt, können sich beim Einsatz einer App auch Probleme ergeben. So ist die Chartanalyse aufgrund der geringeren Größe der Displays von Smartphones und Tablets viel schwieriger. Trotzdem sollte man als Trader nicht auf den Einsatz einer App verzichten. Denn wie sich im Folgenden zeigen wird, können diese Apps einem den Trading-Alltag erheblich erleichtern. Da man jederzeit mit Hilfe seines Smartphones oder Tablets auf seine Trades zugreifen kann, ist es nicht notwendig, den ganzen Tag vor den Bildschirmen zu verbringen. Die Apps lassen sich so einstellen, dass man automatisch benachrichtigt wird, wenn der Kurs einen bestimmten Bereich erreicht oder ein Stop-Loss- bzw. Take-Profit-Level ausgelöst wird. Dann kann der Trader entscheiden, wie er in dieser Situation reagieren möchte. Er kann einen Trade mithilfe der App schließen oder einen neuen Trade eröffnen. Man sollte eine App nicht als Ersatz für einen Trading-Computer, sondern als sinnvolle Ergänzung sehen.

    Zudem ist ein Smartphone samt App für eine andere Situation wichtig: wenn man auf einmal Schwierigkeiten hat, auf sein Trading-Konto zuzugreifen. Dies kann entweder an einem defekten Computer liegen oder an einem Problem mit der Internetverbindung. In einem solchen Fall ist es sehr hilfreich, wenn man mit dem Smartphone weiter Zugriff auf seine offenen Trades erhält. Das Smartphone mit der Trading App fungiert in diesem Fall sozusagen als Backup-Lösung für den Notfall.

    Weiter zu XTB: www.xtb.com

    Unsere Erfahrungen mit dem Broker XTB

    Im Folgenden werden wir kurz darauf eingehen, welche Erfahrungen wir mit dem Broker XTB gemacht haben. Neben einer guten Handelsplattform und App sollte man bei der Auswahl seines Brokers auf weitere Dinge Wert legen. Ein wichtiger Punkt ist der Kundenservice. Leider haben wir in letzter Zeit festgestellt, dass viele Anbieter an dieser Stelle gerne den Rotstift ansetzen. Es kann vorkommen, kein deutschsprachiger Support zur Verfügung steht. Wer nicht fließend Englisch spricht, hat in dem Fall Pech. Außerdem bieten viele Broker keine telefonische Hotline für ihre Kunden an. Oft ist nur eine Kontaktaufnahme per E-Mail möglich. Für Kunden, die dringend Hilfe etwa bei der Bedienung der Handelsplattform benötigen, ist dies sehr ärgerlich. Unseren Erfahrungen nach kann man solche Probleme immer noch am schnellsten mit einem kompetenten Mitarbeiter am Telefon lösen. Es ist daher ein großer Vorteil, dass XTB Wert auf einen guten Kundensupport legt. Angeboten wird eine telefonische Hotline, die unter anderem in deutscher Sprache verfügbar ist. Auch aus diesem Grund halten wir den Broker XTB für empfehlenswert.

    XTB Demokonto

    Mit dem kostenlosen Demoaccount von XTB können verschiedene Strategien risikofrei getestet werden

    XTB App im Rahmen eines kostenlosen Demokontos ausprobieren

    Wer die von XTB angebotenen Apps einmal testen möchte, kann dies im Rahmen eines kostenlosen Demokontos tun. Wenn man bei XTB ein solches Demokonto eröffnet, so hat man über mehrere Wochen die Möglichkeit, den Anbieter kennenzulernen. Neben den Apps sollte man sich die „normalen“ Trading-Plattformen für den Desktop-Computer ansehen. Auf diese Weise kann man die in unserem Artikel festgestellten Vor- und Nachteile selbst nachvollziehen. Während der Testphase hat man die Möglichkeit, sich mit dem Schulungsangebot bei XTB näher zu beschäftigen. So bietet XTB für Anfänger einen Videokurs an, um das Trading zu lernen. Dabei befasst sich jede Lektion mit einem anderen wichtigen Thema des Börsenhandels. Wir empfehlen allen, die bisher noch keine Erfahrungen mit dem Trading gesammelt hat, sich die Videos des Kurses anzusehen. Auf diese Weise lernt man Strategien kennen, um beim Forex-Trading Geld zu verdienen.

    Überhaupt bietet ein Demokonto eine hervorragende Möglichkeit, um eine Strategie mit „Spielgeld“ auszuprobieren. Als Anfänger wird man dabei unseren Erfahrungen nach zunächst mehrere Strategien ausprobieren, bevor man sich für eine bestimmte Forex-Strategie entscheidet. Dies beinhaltet auch, dass man in der Regel verschiedene Zeiteinheiten für das Trading ausprobieren wird. So gibt es Trader, die darauf schwören, auf möglichst kleinen Zeiteinheiten wie dem Minutenchart zu handeln. Anderen Tradern ist dies zu hektisch und sie entscheiden sich dafür, auf größeren Zeiteinheiten zu traden. Zu welcher Gruppe man selbst gehört, zeigt sich mit der Zeit automatisch.

    Weiter zu XTB: www.xtb.com

    Fazit: XTB bietet zwei gute Apps für das Trading mit Smartphones und Tablets an

    Bei unserem XTB Forex App Test hat sich gezeigt, dass man als Kunde bei dem Broker die Auswahl zwischen zwei Apps für das Trading hat. So bietet XTB zum einen die xStation an. Zum anderen kann man den bekannten MetaTrader in der mobilen Version als App nutzen. Insgesamt hat der Einsatz einer App Vor- und Nachteile. So fällt die Analyse des Charts auf einem Gerät mit einem kleinen Gerät generell schwierig aus. Denn beim Trading ist es wichtig, sich einen guten Überblick über den Chart zu verschaffen. Dazu eignet sich aber ein großer Trading-Bildschirm am besten. Auch benötigt man für das Einzeichnen von Linien in den Chart eine Maus, um wirklich präzise arbeiten zu können. Man sollte daher für diese Aufgaben am besten einen Computer benutzen.

    Eine App kann dagegen in anderen Bereichen gute Dienste erweisen. So ist der Trader nicht gezwungen, den ganzen Tag zu Hause vor den Monitoren zu verbringen. Vielmehr kann er mithilfe der Apps von unterwegs auf seine Trades zugreifen. Auch eignet sich ein Smartphone sehr gut als Backup-Lösung für den Notfall. Wenn das Internet des PCs ausfällt, kann man immer noch mit dem Smartphone in sein Handelskonto gelangen und dann schnell einen Trade schließen. Insgesamt haben uns die beiden Apps bei XTB gut gefallen. Wer die xStation oder MetaTrader App einmal selbst ausprobieren möchte, kann dies am besten im Rahmen eines kostenlosen Demokontos tun.

    XTB Forex App

    0
    0

    CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
    Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
    Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.