Header

Wie wichtig ist der chinesische Aktienmarkt?

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Nicht nur am ersten Handelstag des neuen Kalenderjahres gab es an den großen Aktienbörsen weltweit Verluste – auch heute wieder. Grund bzw. Anlass war ein sehr schwacher erster Handelstag an der chinesischen Börsen Shanghai. Dort wurde am ersten Handelstag und auch heute wieder sogar der Handel eingestellt. Handel eingestellt – wieso? Möglich machte das eine neue regulatorische Maßnahme, dort, die ab dem Jahreswechsel griff. Blick auf die Details:

Ab dem Jahreswechsel haben die chinesischen Behörden festgelegt, dass der Handel unterbrochen wird, wenn die Kurse mindestens 5% verlieren (auf Index-Ebene, gemessen am Shanghai-Composite-Index = Kürzel: SHCOMP). Ein kleiner Rückblick: Der Shanghai Composite Index hatte im August einen Boden ausgebildet bei rund 2.850 Punkten, und im dritten und vierten Quartal hatte er deutlich zugelegt. Es bestand also durchaus erstmal die Wahrscheinlichkeit für eine gewisse technische Korrektur. Das, was am ersten Handelstag geschah, sah aber eher „Crash-artig“ aus.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Shanghai: Nach 5% Minus Handelsstopp für 15 Minuten

Die neue regulatorische Maßnahme ermöglichte es, nach Kursverlusten auf Indexebene von 5% den Handel für 15 Minuten zu unterbrechen. Und das geschah auch offensichtlich. Allerdings trug gerade das Berichten zufolge zur weiteren Beunruhigung der Anleger(innen) bei. Also diese 15 Minuten vorüber waren, verkauften diese deshalb weiterhin. Und da war es nur eine Frage der Zeit, bis die Marke von 7% Minus erreicht war. Dann stellten die Behörden den Handel für diesen Tag = ersten Handelstag des Jahres ein.

Chinesische Volkswirtschaft weltweit sehr wichtig

Was folgte, waren weltweit zurückgehende Kurse aufgrund dieses „China-Effekts“. Der DAX ging im Vormittagshandel bereits auf Tauchstation und gab rund 4% ab. Wie ist nun die aktuelle Einschätzung, wie wichtig ist der chinesische Aktienmarkt geworden? Zunächst einmal: Aus fundamentaler Sicht ist China in den letzten Jahren fraglos wichtiger geworden. Das Land steht inzwischen für 10-15% des weltweiten BIPs, sein Anteil am Welthandel dürfte mindestens genauso hoch sein. In einzelnen Bereichen der Wirtschaft ist es wichtigstes Land der Welt. Man denke nur an die Stahlproduktion (knappes Drittel der Weltproduktion!) oder die Produktion strategischer Rohstoffe wie der Seltenen Erden-Metalle, wo China für mehr als 90% der weltweiten Produktion verantwortlich ist. Wenn es der chinesischen Wirtschaft schlecht geht, dann spürt das ergo auch tendenziell die Weltwirtschaft. Nun zurück zur chinesischen Börse:

Unsicherheit wegen möglicher stärkerer Verkäufe

Kurzfristig könnte es noch durchaus einmal Turbulenzen in Shanghai geben. Nun, die kann es natürlich immer geben, aber kurzfristig habe ich ein mögliches Risiko identifiziert: Nämlich eine auslaufende Sperrfrist. Und zwar soll einer Meldung zufolge Ende dieser Woche eine vor 6 Monaten eingerichtete Sperrfrist für chinesische Großanleger auslaufen. Diese Sperrfrist war vor Kursturbulenzen vor rund einem halben Jahr eingeführt worden, um mögliche Verkäufe aus dem Markt zu nehmen. Doch aufgeschoben ist nicht immer aufgehoben. Nun weiß natürlich niemand, wie sich eben diese Anleger nach Aufhebung der Sperrfrist verhalten werden. Sie MÜSSEN ja nicht verkaufen – aber sie können es. Und gerade diese Unsicherheit könnte es gewesen sein, die am ersten Handelstag des Jahres zu den Kursverlusten an der Börsen Shanghai geführt hatte. Also abwarten, ob es tatsächlich zu stärkeren Verkäufen nach dem Ende besagter Sperrfrist kommen wird – oder eben nicht.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

0
0
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter eToro