Header
Header

Western Union Erfahrungen 2018: Schneller Geldtransfer in ca. 200 Länder

WesternUnion LogoWestern Union ist ein US-Amerikanischer Geldtransfer-Dienst der bereits 1851 in Rochester gegründet wurde und als „Erfinder“ des Geldtransfers gilt. 1861 baute Western Union die erste transkontinentale Telegraphenanlage und verband nach und nach immer mehr Orte auf der ganzen Welt miteinander. 1871 führte Western Union den Geldtransfer als Service ein, der heute das Kerngeschäft des Unternehmens darstellt. Der Telegraph wurde später vom Telefon verdrängt, aber der Dienst für Geldüberweisungen wurde immer mehr ausgebaut.

Western Union ist an der New Yorker Börse notiert und das sogar von Anfang an. Denn als der Dow Jones Index ins Leben gerufen wurde, gehörte Western Union zu den elf teilnehmenden amerikanischen Unternehmen. Sogar einen eigenen Kommunikations-Satelliten ließ Western Union als erstes Telekommunikationsunternehmen im Jahre 1974 in die Erdumlaufbahn schießen. Heute ist der Geldtransfer die meistgenutzte Dienstleistung von Western Union. Er wird vor allem von Arbeitern mit ausländischen Wurzeln genutzt, um Geld an die Familie im Heimatland zu senden. Aber auch für viele andere Geldtransfers in ca. 200 Länder wird Western Union heute gerne genutzt.

Die besten Western Union Alternativen
RangAnbieterMobiler HandelLänderFilialenWährungenTestberichtZum Anbieter
WesternUnion LogoGeldtransferJa200Ja130Western Union
Erfahrungen
Zum Anbieter
WesternUnion LogoGeldtransferJa60Payout-Standorte80Azimo
Erfahrungen
Zum Anbieter
WesternUnion LogoGeldtransferJa40nein15CurrencyFair
Erfahrungen
Zum Anbieter
WesternUnion Logo
WesternUnion Logo
4GeldtransferJa40Nein20Transferwise
Erfahrungen
Zum Anbieter

Auch wenn das Unternehmen zuletzt einige Kritik bezüglich der Kosten für den Geldtransfer einstecken musste, bleibt Western Union nach wie vor Marktführer. Das Unternehmen ist der älteste und zugleich größte Geldtransfer Anbieter weltweit. Vor allem die Verfügbarkeit in zahlreichen Ländern und die Tatsache, dass für einen Transfer per Western Union nicht zwingend ein Konto benötigt wird, machen den Geldtransfer per Western Union auf der ganzen Welt beliebt. Auch die Geschwindigkeit ist ein sehr positiver Faktor, denn Bargeld kann schon wenige Minuten nach der Durchführung des Transfers im Zielland an vielen verschiedenen Niederlassungen abgeholt werden.

Zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen sorgen dafür, dass nur der vom Sender vorher festgelegte Empfänger das Geld abholen kann. Trotzdem versuchen immer wieder auch Betrüger, Western Union für sich zu nutzen. Da das Unternehmen keinen Treuhandservice oder Käuferschutz anbietet, kann das Geld nicht mehr zurückgeholt werden, wenn es erst einmal an den Empfänger ausgezahlt wurde. Daher ist dringend davon abzuraten, Anzahlungen oder Rücküberweisungen an Personen, die nicht persönlich bekannt und absolut vertrauenswürdig sind durchzuführen.

 

Weiter zum Testsieger Azimo: www.azimo.com/de

1. Die Vor- und Nachteile von Western Union

  • Schneller Geldtransfer in ca. 200 Länder
  • Das Geld kann sowohl online, wie auch in über 500.000 weltweiten Western Union Geschäftsstellen versendet werden
  • Ältester Anbieter für Geldtransfers und Marktführer
  • Postbank Kunden können Western Union in Verbindung mit ihrem Girokonto auch im Online-Banking nutzen
  • Für den Geldtransfer in einer Western Union Niederlassung wird kein Konto benötigt
  • Geldtransfer ist teilweise innerhalb von wenigen Minuten möglich
  • Per E-Wallet kann sogar auf dem Handy Geld empfangen werden
  • Beim Online-Transfer ist erst vor der dritten Überweisung eine Legitimation nötig
  • Teilweise sehr hohe Gebühren, vor allem beim Offline-Geldtransfer
  • Aufschläge auf Wechselkurse (diese werden nicht bei den Gebühren mit angegeben)
  • Maximale Summe für den Geldtransfer: 6.200 Euro
  • Auch in vielen Ländern mit schlechter Infrastruktur verfügbar (und somit oft die sicherste und schnellste Möglichkeit, Geld zu überweisen)

Wir haben einen ausführlichen Western Union Test durchgeführt, um unseren Lesern diesen Geldtransfer-Service näherzubringen und die Vor- und Nachteile von Western Union herauszuarbeiten. Auch wenn die Kosten für einen Geldtransfer bei Western Union, verglichen mit vielen anderen Anbietern, relativ hoch sind, bietet ein Geldtransfer per Western Union meistens die bessere Alternative zur Banküberweisung, vor allem wenn es um Transfers in Länder außerhalb des SEPA-Raums geht. Um die Kosten so gering wie möglich zu halten, empfehlen wir, Western Union online zu nutzen.

Erfahren Sie in unserem Western Union Testbericht alle wesentlichen Informationen über diesen Anbieter und profitieren Sie von unseren umfangreichen Western Union Erfahrungen.

Western Union Erfahrungen von Aktiendepot.com

So präsentiert sich der Anbieter Western Union auf der eigenen Homepage

2. Die Konditionen und Gebühren von Western Union im Überblick

  • Geldtransfers können in über 500.000 weltweiten Niederlassungen oder online getätigt werden
  • Die Gebühren unterscheiden sich je nach Zielland des Transfers. Außerdem erhebt Western Union einen nicht unerheblichen Aufschlag bei der Umrechnung in andere Währungen
  • Beim Transfer in einer niedergelassenen Zweigstelle von Western Union wird ein gültiges Ausweisdokument benötigt. Beim Online-Geldtransfer ist erst vor der dritten Transaktion eine Legitimierung nötig. Allerdings benötigt der Kunde hier ein Konto, um den Geldtransfer durchführen zu können.
  • Das Geld kann entweder auf ein Konto des Empfängers gesendet werden, oder von diesem unter Vorlage eines Ausweisdokuments und des Transaktionscodes in einer der über 500.000 weltweiten Western Union Geschäftsstellen abgeholt werden.
  • Das Geld ist nach der Durchführung der Transaktion innerhalb von Minuten am Zielort verfügbar.
  • Überweisungen ans Handy können sind ebenfalls möglich.
  • Western Union ist einzig und allein für den zuverlässigen und schnellen Geldtransfer zuständig. Ein Treuhandservice oder Käuferschutz werden nicht angeboten. Daher sollte nur Geld an absolut vertrauenswürdige Transaktionspartner überwiesen werden. Für Käufe im Internet oder Anzahlungen ist der Dienst auf Grund der fehlenden Möglichkeit zur Rückbuchung dagegen nicht geeignet.
  • Kunden der Postbank können die Dienste von Western Union (nach einer Freischaltung) direkt von ihrem Girokonto am Automaten oder per Online-Banking nutzen.
Weiter zum Testsieger Azimo: www.azimo.com/de

3. Sicherheitsvorkehrungen beim Geldtransfer per Western Union

Um einen Sicheren Ablauf beim Geldtransfer zu gewährleisten, werden bei Western Union einige Vorkehrungen getroffen. Selbstverständlich werden alle Daten ausschließlich verschlüsselt übermittelt, so dass Hacker sich keinen Zugriff auf sensible Kundendaten verschaffen können.

Beim Transfer selber muss vom Sender des Geldes ein gültiges Ausweisdokument vorgelegt werden. Durch die Feststellung der persönlichen Daten soll verhindert werden, dass beispielsweise Geld aus illegalen Geschäften per Western Union ins Ausland geschafft wird. Anonym ist der Service daher nicht, auch wenn für das Senden von Geld am Schalter kein Konto benötigt wird.

Der Sender des Geldes erhält einen Transaktionscode, den er an den Empfänger weitergibt. Nur mit diesem Code kann das Geld dann am Zielort vom Empfänger abgeholt werden. Außerdem muss in einigen Ländern eine zusätzliche Sicherheitsfrage beantwortet werden.

Western Union Sicherheit

Western Union erklärt auf der Webseite wie man sich vor Betrug schützen kann

Wird das Geld online versendet, so ist ist dies nur per (Sofort-) Überweisung oder Kreditkarte möglich. Hier wird also zumindest auf Seiten des Senders ein Girokonto benötigt. Mit einem Online Account bei Western Union können zwei Geldtransfers ohne Verifizierung durchgeführt werden. Vor dem dritten Transfer müssen die bei der Anmeldung angegeben Daten dann allerdings verifiziert werden. So wird auch hier sichergestellt, dass nicht unter falschem Namen viel Geld aus illegalen Geschäften ins Ausland transferiert werden kann. Schließlich sollen die Dienste von Western Union ausschließlich für legale Zwecke genutzt werden.

Beim Transfer auf ein Girokonto wird vom Sender des Geldes die Kontonummer und der Name des Empfängers angegeben. Wird das Geld an ein Handy gesendet (dieser Service steht nicht in allen Ländern zur Verfügung), so ist der Empfang des Geldes zusätzlich mit der entsprechenden Mobilfunknummer verknüpft. Auch beim Abholen von Bargeld in einer Niederlassung von Western Union wird das Geld nur an den angegebenen Empfänger ausgezahlt. Dazu muss dieser sich ausweisen können und zusätzlich über den Transaktionscode verfügen.

Die maximale Geldmenge pro Transfer beträgt in Deutschland 6.200 Euro. Diese Beschränkung ist ebenfalls eine Sicherheitsmaßnahme, um zu verhindern, dass illegal erworbenes Geld schnell ins Ausland geschafft werden kann. In Kombination mit der Feststellung der Identität wird dies deutlich erschwert.

Einen Treuhandservice oder Käuferschutz bietet Western Union dagegen nicht an. Der Geldtransfer-Dienst ist lediglich für die korrekte Überweisung und die Auszahlung an den richtigen Empfänger verantwortlich. Einmal transferiertes Geld kann daher nicht zurückgeholt werden. Vor allem bei der Barabholung am Schalter ist Vorsicht geboten. Hier sollte nur Geld transferiert werden, wenn es dem Empfänger auch definitiv zusteht. Anzahlungen oder Internetkäufe sollten dagegen nicht per Bargeldtransfer bezahlt werden.

Im Gegensatz zu einer Banküberweisung kann der Transfer per Western Union nicht mehr rückgängig gemacht werden. Unbekannten Geschäftspartnern oder entfernten „Freunden“ sollte daher kein Geld per Western Union geschickt werden, wenn die Möglichkeit besteht, dass es sich um einen Betrug handeln könnte. Für den Geldtransfer zwischen vertrauenswürdigen Privatpersonen ist Western Union dagegen bestens geeignet und führt sichere und verlässliche Geldtransfers durch.

Weiter zum Testsieger Azimo: www.azimo.com/de

4. Unsere Western Union Erfahrungen im Detail

Wir waren selber gespannt, was unser Test beim Marktführer für Geldtransfer ergeben würde. Bei Western Union handelt es sich um den ersten Anbieter überhaupt für internationale Geldtransfers und bis heute ist das Unternehmen der meistgenutzte Service dieser Art auf der ganzen Welt.

In den letzten Jahren ist Western Union vor allem wegen zu hoher und wenig transparenter Preise in die Kritik geraten. In unserem Western Union Test hat sich dies leider zum Teil bestätigt. Während die Transaktionsgebühren leicht zu finden waren und übersichtlich aufgelistet wurden, konnten wir leider keine detaillierten Angaben zur Berechnung der Wechselkurse finden. Ein Vergleich des Wechselkurses unseres Western Union Transfers mit den aktuellen Wechselkursen auf dem Weltmarkt ergab, dass in unserem Fall über 3% Aufschlag berechnet wurden, was im Prinzip eine indirekte Zusatzgebühr darstellt. Nutzer von Western Union sollten sich daher vor einem Geldtransfer über die aktuellen Wechselkurse informieren und entscheiden, ob die zusätzliche Gebühr noch im Rahmen ist oder zu hohe Kosten verursacht.

Western Union Registrierung

In nur wenigen Schritten bei Western Union registrieren

Einen großen Unterschied macht es auch, ob der Transfer online durchgeführt wird, oder ob dafür eine Niederlassung von Western Union aufgesucht wird. Online sind die Kosten deutlich geringer, weswegen wir jedem Nutzer mit Internetzugang dazu raten, sich beim Online Portal des Anbieters zu registrieren und seinen Transfer per Internet durchzuführen. Hier besteht außerdem eine bessere Möglichkeit, sich vor dem Absenden des Geldes genauer über die tatsächlichen Kosten zu informieren. Wer dennoch den Geldtransfer am Schalter bevorzugt, bekommt bei Western Union viele Möglichkeiten dafür. Die zahlreichen Zweigstellen sind flächendeckend verteilt. So kann beispielsweise in jeder Postbank Filiale ein Western Union Transfer durchgeführt werden. Postbankkunden haben sogar die Möglichkeit, Western Union in der (Online-) Banking-Funktion ihres Kontos zu nutzen.

Bei der Geschwindigkeit des Geldtransfers konnte Western Union dagegen absolut überzeugen. Bartransfers sind bereits direkt nach dem Absenden am Zielort verfügbar und auch die Überweisung aufs Konto geht sehr schnell und hängt eher von der Bearbeitungszeit der Zielbank ab, als von Western Union selber. Bei der Geschwindigkeit ist Western Union unschlagbar, was definitiv einer der Gründe ist, warum es sich nach wie vor um den beliebtesten Geldtransfer Anbieter handelt. Ein weiterer wesentlicher Grund für die Popularität von Western Union ist die globale Verfügbarkeit. Sogar in entlegene Länder mit schwacher Infrastruktur kann nahezu problemlos Geld mit Western Union transferiert werden. In über 200 Ländern und an 500.000 Standorten ist der Service verfügbar.

Weiter zum Testsieger Azimo: www.azimo.com/de

5. Der Western Union Erfahrungsbericht – Gebühren und Konditionen

In unserem Western Union Test haben wir die Gebühren und Konditionen mit ähnlichen Anbietern und natürlich auch mit der klassischen Banküberweisung verglichen. Hierbei schnitt Western Union vor allem bei der Geschwindigkeit sehr gut ab. Geldtransfers per Western Union werden so schnell ausgeführt, wie bei keinem anderen Anbieter in der Branche. Vor allem der Transfer aufs Handy oder in eine der weltweiten Niederlassungen von Western Union wurde innerhalb von Sekunden durchgeführt und stand dann dem Empfänger sofort zur Verfügung. Bei der Überweisung auf ein Girokonto dauerte es dagegen einen oder auch einmal zwei Tage. Dafür ist aber nicht Western Union verantwortlich, sondern die Bank des Empfängers, welche eine Bearbeitungszeit benötigte, um das Geld auf dem Konto gutzuschreiben. Das selbe gilt übrigens, wenn das Geld beim Online Transfer vom Girokonto abgebucht werden soll. Hier dauert der Transfer dann ebenfalls länger, als es bei der Zahlung per Kreditkarte oder der Bareinzahlung am Western Union Schalter der Fall ist.

Der Online Transfer ließ sich schnell und benutzerfreundlich durchführen. Eine Legitimierung war erst vor dem dritten Transfer erforderlich und ging außerdem erstaunlich schnell. Eine wesentliche Feststellung bei unseren Western Union Erfahrungen ist daher, dass der Service einfach zu bedienen ist und sowohl am Schalter wie auch online ganz einfach genutzt werden kann.

Western Union Konditionen

Western Union bietet einen Preis-Rechner an

Bei den Gebühren musst Western Union ja bereits in der Vergangenheit herbe Kritik einstecken und auch unser Western Union Test hinterlässt hier gemischte Gefühle. Zwar werden die eigentlichen Transaktionsgebühren übersichtlich aufgelistet, bei der Währungsumrechnung verdient der Geldtransfer-Dienstleister allerdings ein zweites Mal. In unserem Fall wurden über 3% auf den aktuellen Umrechnungskurs aufgeschlagen, was bei größeren Summen schon deutlich ins Gewicht fallen kann. Zwar findet sich auf der Website von Western Union ein schriftlicher Hinweis darauf, dass das Unternehmen auch an den Wechselgebühren verdient, allerdings werden hier keine Details zu der Höhe des Aufschlags aufgelistet.

Es mag günstigere Anbieter als Western Union für den internationalen Geldtransfer geben. Trotzdem bietet der Marktführer einige Vorteile wie zum Beispiel die extrem schnelle Verfügbarkeit des Geldes beim Empfänger und die großflächige Abdeckung von über 200 Ländern. Somit kann mit Western Union auch in die entlegensten Staaten sicher und schnell Geld versendet werden.

6. Geld senden ans Handy

Seit einiger Zeit ist mit Western Union auch der Geldtransfer auf Handy mittels „elektronischer Geldbörse“ möglich. Mit diesem Service wird das Geld innerhalb von Sekunden dem Empfänger gutgeschrieben, der es dann mit Hilfe seines Handys nutzen kann. Um Geld auf ein Handy zu transferieren benötigt der Sender des Geldes die Mobilfunknummer des Empfängers. Beim Online Transfer sind die Gebühren für eine Zahlung aufs Handy vergleichsweise günstig, allerdings steht dieser Service nicht in allen Ländern und auch nicht bei allen Mobilfunkanbietern zur Verfügung. Auf der Website von Western Union finden interessierte Kunden einen Überblick über die unterstützten Mobilfunkanbieter und mögliche Zielländer.

Weiter zum Testsieger Azimo: www.azimo.com/de

7. In diese Länder lohnt sich ein Geldtransfer per Western Union

Western Union bietet den Geldtransfer in fast alle Länder der Erde an. Vor allem zum Senden von Geld in entlegene Länder mit schwacher Infrastruktur wird der Service häufig genutzt. Da die Empfänger des Geldes oft kein eigenes Bankkonto haben, bietet die Barabholung des Geldes eine gute Möglichkeit, trotzdem schnell und sicher Geld zu versenden. Vor allem Arbeiter mit ausländischem Hintergrund schicken oft mit Western Union Geld an ihre Familie im Herkunftsland. Da ein Geldtransfer in Entwicklungsländer per Bank zum Teil extrem lange dauert, ist ein Transfer per Western Union eine sehr gute Alternative, denn dieser ist innerhalb von wenigen Minuten verfügbar.

In Länder des SEPA-Raums dagegen lohnt sich der Geldtransfer eher weniger, denn hier ist auch die Banküberweisung bei vielen Anbietern kostenlos oder zumindest sehr günstig. Außerdem ist eine Umrechnung in eine Fremdwährung bei den Banken in der Regel mit geringeren Aufschlägen verbunden, als bei Western Union.

Das Versenden von Geld per Western Union lohnt sich vor allem in entlegene und schwach entwickelte Länder. Für Empfänger ohne eigenes Girokonto bietet Western Union eine gute Möglichkeit, trotzdem Überweisungen zu erhalten. Die weltweite Verfügbarkeit durch viele regionale Anbieter von Western Union Dienstleistungen macht den Service international sehr beliebt.

Western Union Standorte

Auch eine Standort-Suche bietet Western Union auf der Homepage an

8. Verschiedene Meinungen zu Western Union in der Öffentlichkeit

Western Union wird seit mehreren Jahren öffentlich wegen der Höhe der Gebühren für den Bargeldtransfer kritisiert. Im Jahr 2011 appellierte die Online-Plattform Avaaz, maximal 5% der Überweisungssumme als Gebühr zu nehmen und so die Preise auf ein angemessenes Niveau zu senken. Die Weltbank unterstützt die Interessenten ebenfalls dabei, einen günstigeren Anbieter zu finden.

Auch die hohen und wenig transparenten Wechselkurse sind ein häufiger Kritikpunkt in vielen Testberichten und sogar auf dem G8-Gipfel.
Trotz aller Kritik ist Western Union nach wie vor der am meisten genutzte Anbieter für Bargeldtransfers, was vor allem an der flächendeckenden Verfügbarkeit und der schnellen Bearbeitung der Transfers liegt.

Es gibt mittlerweile einige günstigere Alternativen zu Western Union, vor allem beim Online Transfer. Für den Transfer von Bargeld in entlegene Länder dagegen ist Western Union nach wie vor der am besten verfügbare Anbieter und bietet ein hohes Maß an Sicherheit beim Geldtransfer.

Weiter zum Testsieger Azimo: www.azimo.com/de

9. Fragen und Antworten zu Western Union

Benötige ich ein Girokonto, um Western Union nutzen zu können?

Um Bargeldtransfers zu senden oder zu empfangen wird kein Girokonto benötigt. Die Teilnehmer des Transfers können sich am Schalter eines Western Union Anbieters mit dem Personalausweis oder Reisepass ausweisen und anschließend einen Geldtransfer durchführen. Ein Konto wird lediglich benötigt, um Geld online zu senden. Auch hier kann der Empfänger bei Bedarf das Geld in einer Western Union Filiale abholen, ohne dass ein eigenen Bankkonto benötigt wird.

Bietet Western Union einen Käuferschutz oder Treuhandservice an?

Nein. Kunden bei Western Union müssen selber sicherstellen, dass der Empfänger auch Anspruch auf das gesendete Geld hat. Eine Rückbuchung ist nicht möglich. Senden Sie daher nur Geld an Ihnen hinreichend vertraute Personen.

Kann ich die Sendung des Geldes verfolgen?

Ja. Sie können sich online bei Western Union einloggen und anhand des Transaktionscodes jederzeit sehen, ob der Empfänger das Geld erhalten hat und bereits abgeholt hat.

10. Fazit des Western Union Testberichts

Western Union ist der erste Anbieter von weltweiten Geldtransfers und immer noch der am meisten genutzte Service. Auch wenn es rein preislich betrachtet mittlerweile einige günstigere Alternativen gibt, bietet Western Union seinen Kunden einen umfassenden Service und deckt mit seinem Angebot beinahe alle Länder der Welt ab. Die Wechselkurse sind in der Regel sehr zu Gunsten von Western Union festgelegt, dafür ist das Geld teilweise bereits nach wenigen Sekunden verfügbar und kann vom Empfänger abgeholt werden beziehungsweise wird auf dessen Konto überweisen.

Bei der Sicherheit werden ebenfalls hohe Standards eingehalten, es handelt sich aber um einen reinen Geldtransfer-Dienstleister. Das Geld wird nur an den vom Sender angegebenen Empfänger ausgezahlt. Dafür, dass dieser auch Anspruch auf das Geld hat, hat der Sender allerdings selber Sorge zu tragen. Einen Käuferschutz oder Treuhanddienst, der beispielsweise bei nicht gesendeter Ware den Kaufpreis zurückbucht, bietet Western Union nicht an.

Vor allem für den Geldtransfer in Länder mit schwacher Infrastruktur ist Western Union ein guter Service, denn der Empfänger benötigt kein Konto und auch in entlegenen Gegenden ist der Geldtransfer-Dienst verfügbar.