Header
Header

Weltinvest Erfahrungen von Aktiendepot.com

WeltInvest Testergebnis

Das erfolgreiche Zinsportal Weltsparen erschließt sich mit Weltinvest neue Zielgruppen. Seit März 2018 bietet die Raisin GmbH, die als Anlagevermittler nach §34f Gewerbeordnung lizensiert ist, eine kostengünstige Anlagemöglichkeit auf ETF-Portfolios.

Weltsparen ist vielfach ausgezeichnet als bester Zinsbroker und bester Tagesgeldanbieter. Auch die Kunden sind zufrieden, wie das Ranking auf Bewertungsportalen zeigt. Dank der wettbewerbsfähigen Kostenstruktur und der unabhängigen Produktangebote empfehlen fast alle Nutzer das Zinsportal weiter. Eine geradezu ideale Ausgangsposition, um nun dafür zu sorgen, dass bestehende und neue Kunden bei Weltinvest Erfahrungen mit der Anlageverwaltung durch einen Robo-Advisor machen.

Inhaltsverzeichnis
    Weiter zu WeltInvest: www.weltsparen.de

    Vor- und Nachteile von Weltinvest

    • Durch die IHK Berlin überwacht
    • Lizensierter Anlagevermittler
    • Vier ETF-Portfolios mit verschiedenen Risikoabstufungen
    • Global diversifizierte Anlage in ETFs
    • Niedrige Kosten von unter 0,50%
    • Depoteinrichtungsprämie bis zu 200 Euro
    • Mindesteinlage von 2000 Euro
    • Rebalancing einmal jährlich

    Weltinvest Test bei Aktiendepot

    In den fünf Jahren seines Bestehens ist das Zinsportal Weltsparen des Berliner Anbieters Raisin zu einem renommierten FinTech-Anbieter geworden. Mehr als sechs Milliarden Euro haben die Kunden über Weltsparen bereits investiert. Das Erfolgsrezept der Berliner ist einfach und schlüssig – sie versetzen sich in die Köpfe der Anleger und kommen mit ihrem breiten Angebot den Wünschen der Nutzer entgegen.

    Auch bei den Portfolios von Weltinvest folgt Raisin konsequent dem bewährten Konzept. Ausgewogene ETF-Portfolios bilden globale Märkte mit einer Streuung auf bis zu 16.000 Einzeltitel ab. Weltinvest fungiert als Vermittler, verwaltet werden die Indexfonds und ETFs, die bei Weltinvest angeboten werden, vom Partnerunternehmen Vanguard, die Depots werden von der DAB Bank geführt. Die vier Portfolio-Modelle unterscheiden sich nach ihrem Aktienanteil und werden algorithmisch verwaltet, auch wenn die Bezeichnung Weltinvest Robo Advisor auf der Website fehlt.

    Neben den niedrigen Weltinvest Gebühren verlockt ein Bonus von bis zu 200 Euro zur Geldanlage, die ab einer Mindesteinlage von 2000 Euro erfolgen kann. Die Höhe der Prämie, die bei der Einrichtung eines Portfolios gezahlt wird, ist dabei von der Höhe der Ersteinlage abhängig.

    WeltInvest Erfahrungen von Aktiendepot.com

    WeltInvest – die Vermögensverwaltung von WeltSparen

    Weltinvest Gebühren und Kosten

    Weltinvest gelingt es, mit seinen Gesamtkosten von durchschnittlich 0,49 Prozent jährlich wesentlich günstiger zu sein als die meisten anderen Anbieter. Die Gebühren für die vier angebotenen Portfoliomodelle sind eine Flatrate, die Depotführung, Transaktionen, und die Kosten für die Vermögensverwaltung fix beinhaltet.

    Anleger machen bei Weltinvest Erfahrungen mit günstigen Preisen. Die Kosten, die bei Weltinvest auf Anleger zukommen, betragen 0,33 Prozent p.a.; zusammengesetzt sind sie aus den Vermittlungsgebühren für Weltsparen, die 0,23 Prozent p.a. betragen, sowie der Transaktionskostenpauschale der DAB in Höhe von 0,10 Prozent p.a. Weitere Kosten für die Kontoführung oder das Depot fallen nicht an, auch keine Performancegebühren oder Ordergebühren. Ein- und Auszahlungen und die Auflösung eines Depots sind ebenfalls kostenlos.

    Bei der Investition in Wertpapiere von Drittanbietern sind deren Gebühren zu berücksichtigen, bei Weltinvest sind dies durchschnittlich 0,16 Prozent p.a. für Indexfonds und ETFs.

    Weiter zu WeltInvest: www.weltsparen.de

    Weltinvest: Alle Konditionen und Gebühren im Überblick

    • Vier Portfoliomodelle
    • Eingesetzte Anlageklassen: Aktien und Anleihen
    • Indexfonds und ETFs
    • Jährliches Rebalancing
    • Mindestanlage 2000 Euro
    • Keine Depot- und Performance-Gebühren
    • Gesamtgebühren von weniger als 0,5 % p.a.

    Weltinvest Erfahrungen: Geldanlage gut und günstig

    Für die passive Vermögensverwaltung bei Weltinvest zahlen Anleger weniger als 0,5 Prozent jährlich für ihr Depot. Dafür gibt es allerdings keine Beratung – anders als bei anderen Robo-Advisor Anbietern fehlt hier der umfassende Fragenkatalog, mit dem der eigene Risikotyp ganz individuell ermittelt wird. Anleger treffen die eigene Entscheidung bei der Auswahl aus den verfügbaren vier Depots mit unterschiedlichem Risikograd.

    Die Depoteröffnung bei Weltinvest

    Der Eröffnungsprozess gestaltete sich im Weltinvest Test unkompliziert und ist rasch abgeschlossen. Wer sich für die Geldanlage über Weltinvest entscheidet, muss zunächst seine Auswahl unter den vier verfügbaren Anlagestrategien treffen. Nach der Entscheidung für eines der angebotenen Portfolios wird der Kunde auf die Produktseite weitergeleitet und kann Einzelheiten zur Höhe der gewünschten Investition eingeben. Außerdem wird die Zusammensetzung des Portfolios angegeben und eine Auflistung der Kosten sowie eine Prognose der Wertentwicklung der ausgewählten Anlage.

    • Diversifizierte Portfoliozusammensetzung erlaubt die Partizipation an der Wertentwicklung globaler Kapitalmärkte
    • Kostengünstiger Anbieter trägt mit niedrigen Gebühren zu langfristig guter Rendite bei
    • Einfache Online-Depoteröffnung
    • Weitgehende Automatisierung mit jährlichem Rebalancing und automatischer Reinvestition von Renditen
    WeltInvest Partner

    Die Partner von WeltInvest im Überblick

    Der folgende Schritt ist die Registrierung. Die erforderlichen Angaben zur Person umfassen Personen- und Adressdaten, Angaben von Email und Mobiltelefonnummer, aber auch Details zur Staatsangehörigkeit, zu einer möglichen zweiten Staatsangehörigkeit und der Steueransässigkeit. Außerdem muss der Anleger bestätigen, kein U.S.-Bürger zu sein. Nach einer Zusammenfassung und dem Überblick über die eingegebenen Daten durchläuft der Anleger eine Angemessenheitsprüfung zum Umgang mit Wertpapieren. Ist dieser Schritt vollzogen, muss lediglich noch die Eröffnung des Depots bei der DAB BNP Paribas bestätigt und ein Referenzkonto hinterlegt werden.

    Die Verifizierung kann mittels VideoIdent erfolgen, man sollte gültige Personalpapiere griffbereit haben. Wer den Videocall nicht durchlaufen möchte, kann sich in einer Filiale der Deutschen Post mit dem Postident-Verfahren verifizieren. Alles in allem nach unseren Weltinvest Erfahrungen sehr übersichtlich und mit minimalem Aufwand.

    Weiter zu WeltInvest: www.weltsparen.de

    Die Vermögensverwaltung mit Weltinvest

    Weltinvest bezeichnet sich nicht als Robo-Advisor, folgt aber im wesentlichen entsprechenden Strategien. ETFs und Indexfonds werden im Rahmen einer passiven Vermögensverwaltungsstrategie weitgehend automatisiert gemanagt. Anders als bei vergleichbaren Anbietern fehlt eine detaillierte, individuelle Auslotung der Risikobereitschaft – die Geldanlage erfolgt mithilfe von vier Portfolio-Modellen, die eine festgesetzte Anteiligkeit von Aktien und Anleihen enthalten und entsprechende Gewinnaussichten und Risiken mit sich bringen. Weitere „Feineinstellungen“ können nicht vorgenommen werden.

    Bei Weltinvest angebotene Anlageklassen:

    • Aktien
    • Anleihen

    Dieses modulare Konzept und die weitgehende Automatisierung erlauben dem Anbieter, mit außerordentlich günstiger Kostenstruktur an den Markt zu gehen, ganz wie zuvor bei Weltsparen.

    Die Weltinvest Anlagestrategie

    Die von Weltinvest angebotenen Portfolios sind aus sieben Fonds von Vanguard zusammengesetzt. Darunter befinden sich zwei Indexfonds und fünf ETFs. Die vier möglichen Anlagestrategien werden als Weltinvest 30, 50, 70 oder 100 bezeichnet – wobei die Zahl den Anteil der Aktien am Gesamtportfolio bezeichnet und damit auf unterschiedliche Risikoprofile verweist. Die Relation von Aktien und Anleihen bestimmt das Risiko, aber auch die Höhe der zu erwartenden Rendite.

    Die Entscheidung für ein Depotmodell erfolgt aufgrund der eigenen Bereitschaft zum Risiko. Ändert sich nun das Verhältnis von Anleihen und Aktien im Portfolio, so dass die Übereinstimmung mit den eigenen Präferenzen nicht mehr gegeben ist, erfolgt ein Rebalancing. Dieses findet jährlich automatisch am 30 Juni statt und soll das Portfolio zum ursprünglichen Rendite-Risiko-Profil zurückführen.

    WeltInvest Anlagestrategien

    Insgesamt stehen bei WeltInvest 4 Anlagestrategien zur Auswahl

    Eine Beratung oder auch umfassende Befragung findet bei Weltinvest nicht statt – da es sich um passive Vermögensverwaltung handelt, ist der Bedarf allerdings auch nicht ausgesprochen dringlich. Die Auswahl der Anlagestrategie erfolgt also direkt durch den Investor. Dabei enthält das eigene Depot unterschiedlich gewichtete Bestandteile von sechs Aktien- und einem Rentenfonds.

    Der Aktienanteil ist zusammengesetzt aus ungefähr 38 Prozent Nordamerika, 20 Prozent Europa, 7 Prozent japanische Aktien, 5 Prozent weitere asiatische Aktien, 20 Prozent Schwellenländer wie China, Brasilien oder Indien, und 10 Prozent Aktien kleinerer internationaler Unternehmen, sogenannte Small Caps. Letztere leisten einen positiven Beitrag zur erwarteten Rendite des jeweiligen Portfolios. Die regionale Zuordnung wird zu 50 Prozent anhand der Marktkapitalisierung und zu 50 Prozent nach dem Bruttoinlandsprodukt der jeweiligen Märkte vorgenommen. Den Anleihenanteil macht der Rentenindexfonds „Vanguard Global Bond Indexfonds“ aus weltweiten Anleihen aus, der mit mehr als 9.000 Einzeltiteln die Performance eines gut diversifizierten Portfolios von hochwertigen Unternehmens- und Staatsanleihen aus Industrieländern abbildet. Hier sind die Währungsrisiken in Euro abgesichert. Anleger können also insgesamt in bis zu 16.000 Einzeltitel in 90 Ländern auf der ganzen Welt investieren.

    Die von den ETFs ausgeschütteten Erträge werden automatisch dem Depot gutgeschrieben und ebenfalls angelegt. Portfolios bei Weltinvest können nicht zu einem Depot bei eine externen Anbieter übertragen werden.

    Weiter zu WeltInvest: www.weltsparen.de

    Wie sicher sind ETFs bei Weltinvest?

    Prinzipiell sind Finanzprodukte wie ETFs sehr volatil. Für Anleger bedeutet dies, im schlimmsten Fall eine Totalverlust erleiden zu können. Um dieses Risiko so weit wie möglich zu begrenzen, setzen Portfoliomanager auf eine breite Streuung. Bei Weltinvest ist die Investition auf bis zu 16.000 Einzelwerte in über 90 Ländern weltweit verteilt, die auf fünf ETFs und zwei Indexfonds entfallen. So soll vermieden werden, dass der Anlageerfolg zu stark von einzelnen Märkten oder Konzernen abhängt. Dennoch verbleibt immer ein Restrisiko, bei Indexfonds und ETFs sind dies das Wechselkurs- und Kursrisiko und die Risiken, die mit dem Basiswert verbunden sind.

    Die Unterschiede in der Volatilität, die sich durch die Zusammensetzung des Portfolios ergeben, gibt Weltinvest bei allen vier Anlagestrategien an – sie schwanken zwischen 4,1 Prozent für Weltinvest 30 und 13,90 Prozent für Weltinvest 100.

    Auf der positiven Seite sind die Renditen bei der Anlage in ETFs deutlich höher als bei den früher beliebten Spar- und Tagesgeldangeboten, die durch die Nullzinspolitik der Zentralbanken ihre Attraktivität eingebüßt haben. Bei der breiten Streuung des Risikos, wie sie bei der Anlage bei Weltinvest gegeben ist, können Anleger dank guter Risikominimierung von den Vorteilen von ETFs profitieren.

    Offeriert Weltinvest auch Sparpläne?

    Da Weltinvest noch in den Kinderschuhen steckt, gibt es aufgrund technischer Grenzen noch keine Möglichkeit, Sparpläne anzulegen, allerdings will der Anbieter dies so bald es geht hinzufügen, um der Nachfrage nach Sparplänen zu entsprechen. Immer mehr Anleger entscheiden sich für diese Option, wenn es um Vermögensaufbau auf lange Sicht geht. Geplant war die Einrichtung von Sparplänen mit einer monatlichen Mindesteinlage von 50 Euro, und zwar schon ab dem zweiten Quartal 2018, die Umsetzung sollte also unmittelbar bevorstehen.

    Wer nicht warten will, kann monatlich manuell einzahlen, um einen ähnlichen Effekt zu erzielen – dies dann aber mit der Mindesteinzahlungssumme von 200 Euro.

    WeltSparen Vorteile

    Punkte die für WeltSparen sprechen

    Kundendienst: Gute Informationen, aber kein Live Chat

    Im ersten Anlauf finden Interessenten und Kunden alle wichtigen Informationen auf der Website des Anbieters. Dazu gehören die Informationen zu den Portfolios ebenso wie eine Darstellung der Gebühren, der Unternehmensstruktur und des Anlagekonzeptes. Ein umfassender FAQ-Bereich beantwortet die häufigsten und relevantesten Fragen schon im Vorfeld und widmet sich dabei auch Themen wie den Risiken, Steuern und Kosten.

    Wer den Kontakt sucht, erreicht den Kundensupport wochentags zwischen 8:30 und 18:30 Uhr, und zwar per Email oder telefonisch über eine Berliner Rufnummer. Auch postalisch ist das Unternehmen zu erreichen. Außerdem ist Weltinvest in den sozialen Medien vertreten, bei LinkedIn, Facebook und Twitter, so dass über Facebook die Chatfunktion genutzt werden kann. Das freut die Anleger, die die Facebookpräsenz des Unternehmens mit 4,8 von fünf Sternen bewerten.

    Da die responsive Website auf mobilen Endgeräten sehr zufriedenstellend funktioniert, ist das Fehlen einer App kein Mangel.

    • Während der üblichen Geschäftszeiten erreichbar
    • Telefon, Email, Briefkontakt möglich
    • Präsenz und Kundenkontakt in den Sozialen Medien
    Weiter zu WeltInvest: www.weltsparen.de

    Regulierung & Einlagensicherung bei Weltinvest

    Weltsparen bzw. Weltinvest ist ein lizensierter Anlagevermittler nach §34f Gewerbeordnung, der von der IHK Berlin überwacht wird. Da die von Weltinvest vermittelten Anlagen in ETFs und Indexfonds als Sondervermögen aufgesetzt sind, sind alle Anlagen im Falle einer Insolvenz eines der beteiligten Partner geschützt. Das Depot wird bei der DAB geführt, wo die Fonds als Wertpapiere im Namen des Anlegers verwahrt sind und bei einer Insolvenz auch auf eine andere Depotbank übertragen werden können. Die gesetzliche Einlagensicherung sorgt für zusätzlichen Schutz.

    WeltInvest WeltSparen Angebot

    WeltInvest ist ein Angebot von WeltSparen

    Damit ist die Sicherheit des angelegten Vermögens als sehr hoch zu bewerten, zumal die Vertragspartner DAB BNP Paribas und Vanguard vertrauenswürdig sind.

    • Überwacht durch die IHK Berlin
    • Lizensierter Finanzanlagenverwalter nach KGW § 34f
    • Fonds als Sondervermögen
    • Hochwertige IT-Verschlüsselungstechnologie

    Alle Ein- und Auszahlungen bei Weltinvest laufen über das vom Anleger benannte Referenzkonto, so dass auch hier ein hohes Maß an Sicherheit gegeben ist.

    Bei der Datensicherheit baut der Anbieter auf moderne 256-Bit SSL Verschlüsselung.

    Weiter zu WeltInvest: www.weltsparen.de

    Fazit: Kostengünstige Anlage mit einem bewährten FinTech-Anbieter

    Weltinvest punktet wie Weltsparen mit dem kostengünstigen Ansatz. Die vier verschiedenen Portfolio-Typen bei Weltinvest richten sich in der Zusammenstellung von Aktien und Anleihen nach der Risikofreude des Anlegers. Dank der Indexfonds und ETFs, die nach einer passiven Anlagestrategie verwaltet werden, können die Kunden an der Kursentwicklung der Märkte teilhaben, und dies zu einem äußerst günstigen Preis von weniger als einem halben Prozent jährlich.

    Darüber hinaus ist zu begrüßen, mit welcher Transparenz die Zusammensetzung der Portfolios beschrieben ist. Dank der detaillierten Information müssen Anleger dem Finanzvermittler nicht blind vertrauen, sondern sind immer informiert über die Komponenten im eigenen Portfolio. Da die Zuweisung und Anteiligkeiten der Anlageklassen und einzelnen Wertpapiere beibehalten wird, sobald die Entscheidung gefallen ist, kommt es nicht zu nicht nachvollziehbaren Entscheidungen bei der Vermögensverwaltung. Ein jährliches Rebalancing am 20. Juni sorgt dafür, dass das Risikoprofil des Anlegers gewahrt bleibt.

    Zu erwähnen sei noch die Willkommensprämie für Neukunden bis zu einer Höhe von 200 Euro – abhängig von der Höhe der Ersteinlage. Überzeugend sind auch die beteiligten Partner, nämlich Vanguard und die DAB BNP Paribas Bank.

    Natürlich sollte sich Anleger der Tatsache bewusst sein, dass das Anlagekonzept bei Weltinvest, dass wie ein Robo Advisor funktioniert, zwar nicht ohne Risiken ist, dass aber aufgrund der breiten Streuung auf bis zu 16.000 Einzelwerte dieses Risiko so weit wie möglich reduziert ist.

    Da es kein eingängliches Beratungsverfahren oder eine individuelle Evaluierung gibt, wie sie sonst bei Robo-Advisors üblich ist, sollten sich Anleger vor der Eröffnung des Depots zum Finanzinstrument ETFs umfassend informieren.

    WeltInvest Testergebnis