Was ist Rürup Rente? – Die private Rentenversicherung mit staatlicher Förderung!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 23.07.2020


Möchten Sie eine gute Vorsorge für das Alter treffen, um weiterhin einen guten Lebensstandard zu führen, sollten Sie an die private Rentenversicherung denken. Die Riester-Rente und die Rürup-Rente werden staatlich gefördert. Bei der Riester-Rente wird eine staatliche Zulage gewährt. Zusätzlich können die Beiträge steuerlich abgesetzt werden. Nicht jeder erfüllt die Bedingungen für die staatliche Zulage bei der Riester-Rente. Gutverdiener und Selbstständige können sich daher für die Basisrente entscheiden, wie die Rürup-Rente auch genannt wird. Was ist Rürup Rente? Es handelt sich um eine Form der privaten Altersvorsorge, die sich durch hohe Steuervorteile auszeichnet.

Jetzt zum Testsieger Auxmoney!

Was ist Rürup Rente? Private Altersvorsorge mit Steuervorteilen

Ihren Beinamen hat die 2005 eingeführte steuerlich begünstigte Form der Altersvorsorge von ihrem Initiator, dem damaligen Wirtschaftsweisen Bert Rürup, erhalten. Die Basisrente verfolgt das Ziel, denjenigen, die nicht die Bedingungen für die Riester-Rente erfüllen, eine geförderte Form der Altersvorsorge zu ermöglichen. Eine Zulage, so wie bei der Riester-Rente, wird bei der Basisrente nicht gewährt. Die Förderung besteht in den Steuervorteilen. Bei der Riester-Rente können lediglich 2.100 Euro im Jahr steuerlich abgesetzt werden.

Diejenigen, die mit einer hohen Steuer belastet werden, können davon kaum profitieren. Anders sieht das bei der Basisrente aus, für die im Jahr 2019 ein maximaler Höchstbetrag von 24.305 Euro gilt. Bei gemeinsam veranlagten Ehepaaren liegt dieser Höchstbetrag sogar bei 48.610 Euro. Sie können jedoch nicht den gesamten Höchstbetrag steuerlich geltend machen. Dennoch können sich die Steuervorteile sehen lassen. In jedem Jahr steigt der Betrag, der im Rahmen der Sonderaufwendungen steuerlich abgesetzt werden kann. Auch der maximale Höchstbetrag verändert sich in den kommenden Jahren. Die Rürup Rente eignet sich daher für Selbstständige, für Angestellte mit einem hohen Einkommen und für Beamte. Die Rürup Rente ist in die Ansparphase und in die Auszahlphase gegliedert. In der Auszahlphase müssen Sie Steuern zahlen. Für die Basisrente werden verschiedene Varianten angeboten, abhängig von Ihrem Sicherheitsbedürfnis.

 

Rürup Rente

 

Verschiedene Varianten der Basisrente

Die Basisrente können Sie in verschiedenen Varianten wählen. Grundsätzlich wird sie als klassische Rentenversicherung und als fondsgebundene Rentenversicherung angeboten. Für die fondsgebundene Rentenversicherung können verschiedene Risikoklassen gewählt werden.

Die klassische Rentenversicherung hat den Vorteil, dass eine Mindestverzinsung garantiert wird und die künftige Auszahlung planbar ist. Zusätzlich zur monatlichen Auszahlung, die garantiert wird, können Sie eine Überschussbeteiligung erhalten. Die klassische Rentenversicherung ist sicher, doch hat der Versicherer weniger Möglichkeiten, das Geld der Kunden anzulegen. Die Rendite fällt daher nur gering aus.

Die fondsgebundene Rentenversicherung ist risikoreicher, doch kann sie eine höhere Rendite bieten. Sie kann mit einer Beitrags- oder Kapitalgarantie abgeschlossen werden, doch ohne diese Garantie hat der Versicherer mehr Spielraum bei der Anlage des Geldes der Kunden.

Eine Variante der fondsgebundenen Rentenversicherung ist der Sparplan. In der Ansparphase dient der Vertrag als Ratensparplan. Mit dem Rentenbeginn wird er in eine Versicherung umfunktioniert. Eine Beitragsgarantie kann vereinbart werden. Auch der Sparplan zeichnet sich durch eine attraktive Rendite aus.

Die Rürup Rente kann auch als Sofortrente abgeschlossen werden, kurz vor dem Eintritt in das Rentenalter. Sie müssen eine Einmalzahlung leisten, die steuerlich günstig behandelt wird. Die Einzahlung wird in eine Rentenversicherung umgewandelt, aus der an den Versicherten bis an sein Lebensende eine monatliche Auszahlung gewährleistet wird.

Jetzt zum Testsieger Auxmoney!

Vorteile der Rürup Rente

Schließen Sie einen Vertrag über die Rürup Rente ab, ist die Steuerersparnis nur einer der Vorteile. Die Basisrente bietet noch eine Reihe weiterer Vorteile:

  • Flexibilität bei der Beitragsgestaltung
  • Sicherheit bei Privatinsolvenz, Empfang von Hartz-IV-Leistungen und Pfändungen
  • garantierte lebenslange monatliche Auszahlung
  • keine Mindesteinzahlung
  • Freibetrag in der Auszahlphase.

Rürup Rente Vorteile

 

Können Sie Ihre Beiträge aufgrund eines finanziellen Engpasses nicht zahlen, können Sie den Vertrag beitragsfrei stellen. Abhängig von der finanziellen Situation können Versicherte die Beiträge erhöhen oder herabsetzen. Auch Sonderzahlungen sind möglich. Die Einzahlung kann monatlich, aber auch vierteljährlich erfolgen.

Da die Rürup-Rente als Altersvorsorge dient, kann sie nicht gepfändet und bei einer Privatinsolvenz oder beim Empfang von Hartz-IV-Leistungen des Versicherten nicht herangezogen werden. Unabhängig davon, welches Alter der Versicherte erreicht, erfolgt die Auszahlung bis an sein Lebensende. Wer im Alter aufgrund einer niedrigen Rente auf die Grundsicherung angewiesen ist, kann bei der Rürup-Rente einen monatlichen Freibetrag von mindestens 100 Euro ausschöpfen, der nicht auf die Grundsicherung angerechnet wird.

Jetzt zum Testsieger Auxmoney!

Nachteile der Rürup-Rente

Die Rürup-Rente hat neben der Tatsache, dass die Auszahlung steuerpflichtig ist, noch weitere Nachteile:

  • kein Kapitalwahlrecht, sondern nur monatliche Auszahlung
  • keine Möglichkeit zur Kündigung
  • Wechsel zu einem anderen Anbieter nicht immer problemlos möglich
  • keine Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall des Versicherten
  • keine vorzeitige Auszahlung möglich.

Rürup Rente Nachteile

 

Die Rürup-Rente kann nicht gekündigt werden, doch kann sie bei einem finanziellen Engpass beitragsfrei gestellt werden. Sind Sie mit Ihrem Vertrag unzufrieden oder finden Sie einen günstigeren Versicherer, ist ein Wechsel zu einem anderen Versicherer nicht immer möglich. Wird ein Wechsel ermöglicht, ist er häufig mit Kosten verbunden. Die Mitnahme des bereits angesparten Kapitals zum neuen Versicherer kann nicht immer erfolgen.

Der Versicherte kann für den Fall seines Todes in der Ansparphase zusätzlich eine Hinterbliebenenrente abschließen. Um die Hinterbliebenen beim Todesfall in der Auszahlphase abzusichern, kann der Versicherte eine Rentengarantiezeit vereinbaren, in der die monatliche Auszahlung erfolgt.

Es gibt keinen Rückkaufswert und keine vorzeitige Auszahlung. Die Auszahlung ist frühestens nach Vollendung des 62. Lebensjahres möglich.

Die Handhabung der Steuer bei der Rürup Rente

In der Ansparphase gilt im Jahr 2019 ein Betrag von 88 Prozent auf den Höchstbetrag, der in der Steuererklärung als Sonderausgaben geltend gemacht werden kann. Das ist ein Betrag von 21.388 Euro, bei gemeinsam veranlagten Ehepaaren 42.766 Euro. In jedem Jahr steigt der Betrag, der steuerlich abgesetzt werden kann, um 2 Prozent. Schließlich können die eingezahlten Beiträge ab 2025 bis zu 100 Prozent des Höchstbetrages steuerlich abgesetzt werden.

 

Rürup Rente Erfahrungen

 

In der Auszahlphase muss der Versicherte die monatlichen Auszahlungen mit seinem persönlichen Steuersatz versteuern. Wie hoch der zu versteuernde Betrag ausfällt, hängt vom Jahr des Renteneintritts ab. Im Jahr 2019 müssen 78 Prozent der monatlichen Auszahlung versteuert werden. Der zu versteuernde Betrag bleibt bis zum Lebensende des Versicherten gleich. Im Jahr 2020 müssen bereits 90 Prozent der Auszahlung versteuert werden. Jährlich steigt der Betrag um 1 Prozent, bis 2040 die gesamte Auszahlung versteuert werden muss.

Jetzt zum Testsieger Auxmoney!

Fazit: Was ist Rürup Rente? Eine Altersvorsorge mit Vor- und Nachteilen

Die Rürup Rente ist eine Form der privaten Altersvorsorge, die mit Steuervorteilen in der Ansparphase gefördert wird. In jedem Jahr steigt der Anteil der steuerlich absetzbaren Beiträge um 2 Prozent. Ab 2025 können die gesamten Einzahlungen bis zum Höchstbetrag steuerlich abgesetzt werden. In der Auszahlphase werden die monatlichen Auszahlungen steuerpflichtig. Gegenwärtig muss noch nicht die gesamte Auszahlung versteuert werden. Ab 2040 fallen auf die gesamte Auszahlung Steuern an.

Bei der Rürup Rente gibt es kein Kapitalwahlrecht, keine vorzeitige Auszahlung und keine Absicherung der Hinterbliebenen im Todesfall. Die Beiträge können flexibel gestaltet werden. Die Rürup Rente kann nicht gepfändet werden.

 

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com