Vitesco für einen Tag DAX-Mitglied

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 20.09.2021


Vitesco wird für einen Tag DAX-Mitglied. Das Unternehmen ist eine Abspaltung von Continental und kann als Spin-off einen Tag lang im DAX gehandelt werden. Während der Pandemie mussten einige Unternehmen ihren Börsengang verschieben oder absagen. Gefeiert werden konnte auf dem Frankfurter Börsenparkett ebenfalls nur eingeschränkt. Vitesco musste den geplanten Börsengang aufgrund der Corona-Krise und mangelnder Nachfrage gleich zweimal verschieben. DAX-Aktien können auch bei XTB gehandelt werden.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Kein klassischer Börsengang

Der Börsengang von Vitesco ist aber kein normaler IPO, sondern eine Abspaltung. Lange wurden diese als weniger interessant betrachtet als ein normaler Börsengang. Oft ging mit den Unternehmen das Vorurteil einher, dass sie für einen Verkauf ungeeignet waren und daher abgespalten werden müssen. Allerdings gab es in letzter Zeit einige interessante Abspaltungen. Daher kann ein Spin-off auch ein guter Weg für die Zukunft eines Unternehmens sein.

Im Rahmen der Abspaltung von Vitesco von Continental erhielten Aktionäre von Continental für fünf Wertpapiere eine Aktie von Vitesco. Die Unternehmen erhalten aus der Abspaltung kein Geld. Die neuen Aktien können nun aber auf dem Markt gehandelt werden. Der erste Kurs für die Vitesco-Aktie lag bei 59,80 und traditionell läutete die Glocke in der Frankfurter Börse.

Das Unternehmen wird durchaus kritisch gesehen, denn Vitesco macht 90 Prozent seines Umsatzes, der zuletzt rund acht Milliarden Euro betrug, mit Verbrennertechnik. Durch den Wandel hin zur Elektromobilität steht das Unternehmen unter Druck und hinkt dem Mutterkonzern und anderen Zulieferern deutlich hinterher.

Vitesco kurzzeitig im DAX

Bilderquelle: create jobs 51/ shutterstock.com

Umsatzbelastung durch Chipkrise befürchtet

So sagte Andreas Wolf, der Chef von Vitesco, erst kürzlich, dass er aufgrund der Chipkrise mit einer klaren Umsatzbelastung in diesem Jahr rechnet. Auf den Vorwurf, sein Unternehmen sei das Sorgenkind von Continental, erwidert er, dass sein Unternehmen eine vollkommen neue Strategie habe, die gut angenommen werde.

Experten werfen dem Unternehmen vor, es habe keine passenden Mitarbeiter und auf die Beschäftigen kämen noch einige Veränderungen und viel Arbeit zu. Unter anderem würde das Unternehmen Batterieexperten benötigen. Allerdings werden Elektrotechniker und anderen Experten auf diesem Gebiet derzeit bei vielen Unternehmen händeringend gesucht.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

DAX bald mit 40 Mitgliedern

Nun kommt Vitesco trotz aller Probleme an die Börse. Spin-offs von DAX-Unternehmen werden einen Tag im Leitindex gelistet. Daher hat der DAX bis heute Abend 31 Mitglieder. Am Montag werden es dann 40 sein, denn zum 20. September steht die größte Veränderung im DAX seit langer Zeit an. Der Leitindex wächst von 30 auf 40 Mitglieder. Neu hinzu kommen

  • Airbus
  • Siemens Healthineers
  • Sartorius
  • Zalando
  • Symrise
  • Porsche Automobil Holding SE
  • Hellofresh
  • Brenntag
  • Puma und
  • Qiagen.

Nach dem Wirecard-Skandal im letzten Jahr hatte die Deutsche Börse grundlegende Veränderungen beschlossen. Alle DAX-Unternehmen müssen nun deutlich strengere Vorgaben erfüllen. Zudem soll der DAX die deutsche Wirtschaft besser abbilden. Viele der neuen Unternehmen sind keine Überraschung, nur um zwei Plätze gab es ein enges rennen. Viele Beobachter hatten mit einer Rückkehr von Beiersdorf gerechnet. Entweder Puma oder Qiagen hätten dann auf den Platz im DAX verzichten müssen.

Vitesco für einen Tag DAX-Mitglied

Bilderquelle: The KonG/ shutterstock.com

Bekannte Unternehmen kommen neu in den DAX

Alle Unternehmen sind gut bekannt und seit Jahren an der Börse vertreten. Neues Schwergewicht wird dabei wohl Airbus. Der DAX-Aufstieg des deutsch-französischen Flugzeugbauers war so gut wie beschlossen, als die Erweiterung auf 40 Mitglieder das war. Die Marktkapitalisierung, die nun das wichtige Kriterium für die DAX-Mitgliedschaft ist, ist die fünftgrößte aller Aktiengesellschaften in Deutschland. Allerdings wurde die Airbus-Aktie bisher insbesondere in Paris gehandelt.

Airbus erholt sich gerade wieder sehr gut von der Pandemie und konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr um 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigern. Der Umsatz lag bei 24,6 Milliarden Euro und der Gewinn bei 2,7 Milliarden Dollar. Im ersten Halbjahr 2020 musste der Flugzeugbauer noch einen Verlust von fast einer Milliarde Euro hinnehmen. Die Aktie von Airbus stieg in den letzten Monaten um fast 70 Prozent auf derzeit etwa 114 Euro.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Krisengewinner steigen auf

Zalando war sicher ebenfalls ein Gewinner der Krise. Der Umsatz stieg im letzten Jahr um fast ein Viertel auf acht Milliarden Euro und der Gewinn verdoppelte sich auf etwa 421 Millionen Euro. Zudem bleiben die Kunde, die der Online-Versandhändler in der Krise gewinnen konnte, dem Unternehmen wohl treu, denn auch im zweiten Quartal stieg der Umsatz um 34 Prozent auf 2,7 Milliarden Euro. Der Gewinn ging jedoch aufgrund hoher Ausgaben für Kundengewinnung und Marketing nach unten.

Siemens Healthineers wurde 2018 von Siemens abgespalten und punktete in der Pandemie durch die Nachfrage nach Corona-Schnelltests. Noch immer hält Siemens 75 Prozent an dem Medizintechnik-Unternehmen. Seit Anfang des Jahres stieg der Aktienkurs um 50 Prozent. Qiagen feierte zuletzt ebenfalls mit Corona-Tests Erfolge. Die Aktie stieg von April 2020 bis Sommer 201 zeitweise um 40 Prozent. Zudem entwickeln sich die Geschäfte abseits von Covid-19 ebenfalls gut.

Vitesco kurzzeitig im DAX

Bilderquelle: Dilok Klaisataporn/ shutterstock.com

Porsche Holding und Puma weitere Neulinge

Die Porsche Automobil Holding SE ist sicher ebenfalls ein großer Name, der neu im DAX ist. Dahinter steht die Beteiligungsgesellschaft, die 53 Prozent der Stammaktien von VW hält. Oft entwickelt sich die Aktie von Porsche SE ähnlich wie die VW-Aktie. Hellofresh ist ein weiterer Gewinner der Pandemie und wird weiter als sehr wachstumsstark angesehen. Der Umsatz stieg in der Pandemie um 111 Prozent auf 3,75 Milliarden Euro.

Puma feiert gerade sein Comeback nach der Krise und konnte im zweiten Quartal einen operativen Gewinn von 109 Millionen Euro vorlegen. Im letzten Jahr gab es einen Verlust von 115 Millionen Euro. Allerdings kann es auch bei Puma derzeit zu Lieferproblemen kommen. Vor 14 Jahren kam der Aromen- und Dufthersteller Symrise an die Börse und ist nun im DAX. Der Marktanteil am internationalen Markt für Duft- und Aromastoffe liegt bei etwa zehn Prozent.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Zwei in der Öffentlichkeit weniger bekannte Unternehmen

In der breiten Öffentlichkeit etwas weniger bekannt ist vielleicht der Pharmazulieferer und Laborausrüster Sartorius aus Göttingen. Anlegerinnen und Anleger schätzen das Unternehmen aber schon länger. Die Vorzugsaktie stieg in den letzten fünf Jahren um 700 Prozent. Damit war Sartorius anhand der Marktkapitalisierung die Nummer 3 im MDax. Die Stammaktien sind allerdings nicht frei handelbar, da sie teilweise einer Erbengemeinschaft des Firmengründers gehören.

Der Chemikalienhändler Brenntag ist vielleicht ebenfalls nicht der bekannteste DAX-Neuling, zeigte sich aber ebenfalls mit seinen Ergebnissen für das zweite Quartal zufrieden. Die Umsätze stiegen um 23 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro und der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen um 29 Prozent auf 355 Millionen Euro. Das operative Geschäft umfasst vor allem den Handel mit über 10.000 Chemieprodukten.

Vitesco im DAX

Bilderquelle: Jelena Red Riding Hood/ shutterstock.com

Neue Regeln für DAX-Zugehörigkeit

Der DAX kommt ab Montag nun in seiner neuen Zusammensetzung zusammen. Die Zusammensetzung des Index wird in Zukunft häufiger geprüft. Alle Unternehmen, die in den DAX wollen, müssen nun zuvor zwei Jahre lang profitabel gewesen sein. Jahresabschlüsse und Quartalsberichte müssen fristgerecht eingereicht werden. Darüber hinaus muss jedes DAX-Mitglied bestimmte Regeln zur Corporate Governance erfüllen.

Ein Teil der Regeln ist schon seit einigen Monaten in Kraft. Bei der Überprüfung der Zusammensetzung des Index ist der Börsenumsatz nun kein Kriterium mehr. Dafür rücken die Mindestliquiditätsanforderung und die Marktkapitalisierung in den Vordergrund. ETFs auf den DAX werden entsprechend umgebaut und Broker werden sicher auch reagieren und ab Montag entsprechende CFDs anbieten.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

DAX-Aktien und DAX-CFDs bei XTB

Ein CFD auf den DAX kann bei XTB genauso gehandelt werden, wie die einzelnen Aktien aus dem DAX. Beim Handel mit echten Aktien muss bis zu einer monatlichen Handelssumme von 100.000 Euro keine Kommission gezahlt werden. Von allen angebotenen Börsen bietet XTB, laut unseren XTB Depot Erfahrungen, auch kostenlose Echtzeitkurse an. Auf der Handelsplattform des Brokers, der xStation 5, finden Trader zahlreiche Tools und Indikatoren.

Dazu kommen umfangreiche Marktinformationen und Hilfsmittel wie ein Trading-Rechner oder ein Wirtschaftskalender. Trader sind so gut informiert. Viele aktuelle Informationen vermitteln auch die Trading-Experten des Brokers in Webinaren. Weitere Fragen rund um den Handel beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Frankfurt, wo sich seit mehr als zehn Jahren die Deutschland-Niederlassung des Brokers befindet.

Vitesco DAX

Bilderquelle: Piyato/ shutterstock.com

Fazit: Vitesco kurzzeitig im DAX handelbar

Für einen Tag ist die Continental-Abspaltung Vitesco im DAX handelbar. Dies ist bei Spin-offs üblich. Damit hat der DAX vorübergehend 31 Mitglieder. Ab dem 20. September sind es dann 40, da die größte Veränderung des Leitindexes seit Jahrzehnten ansteht. So bekannte Unternehmen wie Airbus, Puma oder Porsche SE können dann im DAX gehandelt werden.

Auf die Umstellung werden auch Broker reagieren. Bei XTB können Trader aber weiterhin DAX-CFDs und DAX-Aktien handeln. Der Handel mit echten Aktien ist bis zu einer Summe von 100.000 Euro im Monat kostenlos. Von der Frankfurter Wertpapierbörse stellt der Broker wie auch von allen anderen angebotenen Börsen auch Echtzeitkurse zur Verfügung.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com