Header

US-Aktien: Erneuter Anstieg der Dividenden wahrscheinlich

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Während in Deutschland und Österreich bei den Aktiengesellschaften deren Dividendenzahlungen meistens einmal im Jahr erfolgen – üblicherweise unmittelbar nach der jährlichen ordentlichen Hauptversammlung -, sieht das in anderen Ländern anders aus. So ist in den USA eine quartalsweise Ausschüttung der Dividenden üblich (sofern überhaupt Dividenden ausgeschüttet werden). Für das nun laufende vierte Quartal ist eine Erhöhung der gesamten Ausschüttungssumme wahrscheinlich. Hier zu den Details:

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Es besteht üblicherweise eine hohe Korrelation zwischen dem Jahresgewinn einer Aktiengesellschaft und der Höhe der Dividenden, die von diesem Unternehmen ausgeschüttet werden. Bedeutet im Klartext: Je höher der Gewinn, desto höher die Ausschüttung. In Bezug auf die US-Unternehmen zeigen Prognosen für das vierte Quartal aber ein etwas anderes Bild.

Denn laut aktuellen Zahlen (Quelle: Bloomberg/Dow Jones Indices) sollen die Unternehmen des S&P 500 im vierten Quartal die Kleinigkeit von rund 100 Mrd. US-Dollar an Dividenden ausschütten. Damit wären auch bezogen auf das Gesamtjahr erneut höhere Dividenden als im Vorjahr ausgeschüttet worden. Höhere Dividendenzahlungen – bedeutet das also, dass die Gewinne der S&P 500 Unternehmen auch entsprechend gestiegen sind? Und hier heißt es: Eben nicht! Denn obwohl die Höhe der Dividendenzahlungen der S&P 500 Unternehmen im Gesamtjahr um voraussichtlich 5% steigen wird, ist die Höhe deren Gewinne im laufenden Geschäftsjahr wahrscheinlich das erste Mal seit 2008 gesunken.

US-Aktien: Durchschnittliche Dividendenrendite von über 2%

Auf diese Weise errechnet sich bei den im S&P 500 enthaltenen Aktien eine Dividendenrendite von aktuell rund 2,5%. Bei den im Dow Jones enthaltenen 30 Aktien sind es etwas weniger, aber immerhin auch gut 2%. Das kann sich vor dem Hintergrund der Niedrigstzinsen, die sich mit Staatsanleihen erzielen lassen, durchaus sehen lassen.

Ich möchte an dieser Stelle allerdings davor warnen, bei der Auswahl von Aktien für das eigene Depot nur auf die Höhe der Dividendenrendite zu schauen. Natürlich, üblicherweise ist das durchaus ein Argument für (oder eben gegen) eine Aktie. Wie die oben dargestellten Zahlen aber zeigen, gibt es derzeit bei US-Aktien ein gewisses Auseinanderlaufen bei den Gewinnen und den Dividenden. Steigende Dividenden, obwohl die Gewinne sinken – das passt für mein Verständnis nicht besonders gut zusammen. Wieso kommt es also überhaupt dazu?

Die Antwort auf diese Frage kann nur lauten „es kommt darauf an“. Und zwar auf den Einzelfall. Denn wenn die Ausschüttungsquote (= Anteil der Dividenden am Gewinn) relativ niedrig liegt, dann kann ein Unternehmen sie erhöhen. Auch wenn der Gewinn dann leicht gesunken ist, dann kann die absolute Höhe der Dividende steigen. Dazu ein einfaches Beispiel: Ein Unternehmen hat 100 Mio. Dollar Gewinn und eine Ausschüttungsquote von 20%. Dann werden 20 Mio. Dollar ausgeschüttet. Im folgenden Jahr ist der Gewinn auf 90 Mio. Dollar gesunken, doch die Ausschüttungsquote soll auf 30% erhöht werden. Dann werden 27 Mio. Dollar ausgeschüttet (30% von 90 Mio. Dollar). Im Vergleich zum Vorjahr mit 20 Mio. Dollar Ausschüttung ist das ein Anstieg der Dividende, obwohl der Gewinn gesunken ist.

Und dann gibt es die Möglichkeit, dass das Management nicht weiß, was es mit dem Cash Flow anfangen soll (kein Witz!). Dies gilt z.B. in einem gesättigten Markt, in dem keine hohen neuen Investitionen notwendig sind. Da kann dann im Zweifel das „nicht benötigte Geld“ an die Aktionäre in Form einer Dividende weitergereicht werden.

Weiter zum Testsieger eToro: www.etoro.com/de

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

0
0
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Keine Ordergebühren, nur Spreads
  • Keine Depotgebühren
  • Aktienhandel zu attraktiven Konditionen
WEITER ZU ETORO: www.etoro.com/de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter XTB