Header

Truevest Erfahrungen – getestet von Aktiendepot.com

TESTSIEGER ROBO ADVISOR
  • Nobelpreisprämierter Handelsansatz
  • Extrem günstige Gebühren
  • Automatische Geldanlage ohne viel Zeitaufwand
WEITER ZU GINMON: www.ginmon.de

Unter den 2017 neu auf den Markt gekommenen Anbietern ist Truevest einer der sogenannten hybriden Robo Advisors. Das Angebot kombiniert das aktive Management der Zielfonds durch menschliche Experten etwa bei DJE Kapital mit algorithmisch gesteuerten Entscheidungen bei Käufen und Verkäufen. Die Investition erfolgt in Aktien, Rentenfonds, Hedgefonds und nur zu einem kleineren Teil in ETFs. Truevest wurde von dem Finanzproduktanbieter Patriarch entwickelt, der wiederum ein Tochterunternehmen des Frankfurter FinTech FinLab AG ist. Schon seit 2004 behauptet sich Patriarch mit eigenen Dachfonds und bankenunabhängiger Vermögensverwaltung erfolgreich im Markt. Die Vermögensverwaltung obliegt bei Truevest der Augsburger Aktienbank AG.

Weiter zu Truevest: www.truevest.de

Truevest Pro und Kontra im Überblick

  • Lizensierter Finanzanlagevermittler
  • ETFs, aktive Fonds, ETCs, Liquidität
  • Vier Anlagestrategien
  • Time-basierter Investment-Ansatz, aktive Vermögensverwaltung
  • Börsentäglich Verkauf möglich
  • Sparplan ab 200 Euro
  • Mindesteinlage von 10.000 Euro
  • Keine App

Der umfassende Truevest Test

Patriarch, die Tochterfirma des Frankfurter Fintech Inkubators FinLab AG, ist seit 2004 als eine Produktschmiede für gute, innovative Finanzprodukte am Markt und überzeugt vor allem durch individuelle Produktlösungen für den freien Finanzsektor.

Dank der Kooperation des Anbieters mit hochqualifizierten Analysten, Dachfondsmanagern und Vermögensverwaltern erhalten Anleger Zugang zu einer Expertise, die sonst nur Großinvestoren zur Verfügung steht. Seit Anfang 2017 ist Patriarch nun auch mit einem eigenen Truevest Robo Advisor in diesem Segment der Online Vermögensverwaltung vertreten. Damit können Anleger mit Truevest Erfahrungen mit den vier bewährten Patriarch-Strategien in der Fondsvermögensverwaltung machen, ohne weitere Abschlusskosten oder Gebühren für das Depot entrichten zu müssen. Umgesetzt werden die Strategien mit Zielfonds durch die DJE Kapital AG oder mithilfe von ETFs durch die StarCapital AG.

Mit mehr als 14 Jahren Track-Record im bankenunabhängigen Finanzvertrieb für die ältesten Produkte bei Patriarch kann sich Truevest mit Fug und Recht auf die Erfahrung des Anbieters berufen.

Truevest Erfahrungen von Aktiendepot.com

Ein Blick auf die Internetpräsenz von Truevest

Truevest Gebühren und Kosten

Anleger, die nach einer passenden Lösung für ihre Geldanlage suchen, interessieren sich neben der Absicherung und Erfahrung des Anbieters natürlich vor allem für die anfallenden Kosten und Gebühren. Ebenso wie andere Robo Advisors erhebt auch Truevest eine All-in-one Gebühr, die jährlich gezahlt wird. Bei drei Strategien, nämlich Patriarch Wachstum Trend 200, Patriarch Dynamik Trend 200, Patriarch ETF Trend 200, liegt die Gebühr bei 1,49 Prozent p. a., für die Strategie Patriarch Wachstum VIP 200 werden 1,73 Prozent berechnet.

Wie die Truevest Gebühren ist auch die Mindesteinlage nicht gerade gering – ab einem Betrag von 10.000 Euro können Anleger das Angebot nutzen. Sparpläne können ab 200 Euro monatlich eingerichtet werden. Depotführungskosten oder Performancegebühren fallen nicht an.

Dennoch ist Truevest einer der teuersten Robo Advisors im deutschen Markt. Dabei sollte aber in Betracht gezogen werden, dass die Anlage nicht, wie sonst üblich, vorwiegend in ETFs erfolgt sondern andere Produkte wie Aktien, Rentenfonds und Hedgefonds im Vordergrund stehen.

Der hybride Truevest Robo Advisor ist zwar noch nicht lange aktiv, aber die hier angebotenen Produkte wurden von Patriarch vor der Gründung von Truevest als Bestandteil der herkömmlichen Vermögensverwaltung den Anlegern zugänglich gemacht. Deshalb können Investoren auf eine Wertentwicklung über mehrere Jahre zurückblicken, die 5,54 bis 7,38 Prozent Nettorendite aufweist. Die Performance überzeugt ebenso wie die Expertise in der Portfolioverwaltung und gibt dem Anbieter trotz der hohen Kosten einen gewissen Vorsprung vor anderen Robo Advisors.

Weiter zu Truevest: www.truevest.de

Kontoeröffnung bei Truevest

Die Anmeldung beim Truevest Robo Advisor ist relativ unkompliziert. Zunächst muss der Anleger eine Reihe von Fragen beantworten. Dies dient der Ermittlung der passenden Strategie. Erfragt wird die geplante Anlagefrist, das Alter des Anlegers und die Risikobereitschaft. Auch Angaben zur finanziellen Situation und zu den Vorkenntnissen bei der Geldanlage sind erforderlich. Auf der Basis der vom Nutzer angegebenen Informatione wird das persönliche Anlageprofil erstellt. Investoren, die keinerlei Vorkenntnisse über Hedgefonds, Geldmarktfonds ähnliche Finanzinstrumente vorweisen, erhalten von Truevest die „Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen“ mit der Bitte, die darin enthaltenen Informationen sorgsam zu studieren. Hat der Anleger die Information gelesen, wird ihm ein Vorschlag für die Geldanlage unterbreitet, der vollkommen unverbindlich ist. Die Struktur des vorgeschlagenen Portfolios und die enthaltenen Produkte können hier ebenso eingesehen werden wie die historische Rendite.

Die enthaltenen Produkte werden im Detail beschrieben. Zu den Aktienfonds, die bei der Investition zum Tragen kommen, gehören unter anderem

  • Allianz Europe Equity Gro.Sel.P EUR
  • Allianz Best Styles Global Equity – P – EUR
  • Comgest Growth Japan I EUR H
  • Deutsche AM Smart Industrial Technologie
  • Fidelity Funds – Asian Smaller Companies Fund A-ACC-USD
  • Jupiter European Growth D EUR
  • M&G Inv.(1)-M&G Eur.Select Fd Reg. Shares Euro-Class C o.N.
  • Parvest Eq.USA Mid Cap I USD C
  • Schroder ISF Asian Opport.USD C Acc
  • Templeton Euroland Fd.A acc

Der gesamte Prozess punktet durch die Transparenz und die unkomplizierte, schnelle Abwicklung. Dabei werden die wesentlichen Informationen auf verständliche Weise vermittelt.

Truevest Anlageziel

Vor der Geldanlage bei Truevest muss zuerst ein Anlageziel ausgewählt werden

Die Truevest Anlagestrategie

Die Truevest Anlagestrategien fußen auf einem sogenannten timing-orientierten Investment-Ansatz. Dabei wird die 200-Tage-Trendlinie für die Analyse der Marktentwicklung herangezogen. Anleger haben die Wahl unter insgesamt vier Strategien mit unterschiedlichen Risikoabstufungen.

  • Patriarch Wachstum Trend 200
  • Patriarch Dynamik Trend 200
  • Patriarch ETF Trend 200
  • Patriarch VIP Trend 200

Dabei wird in 10 bis 20 Titel investiert. Die ausgewählten Anlageklassen richten sich nach der Marktlage. Die ersten drei Strategien investieren in Zusammenarbeit mit der DJE Kapital AG in aktive Zielfonds, die Patriarch VIP Trend 200 Strategie hingegen mit der Star Capital AG in Aktien-ETFs.

Die drei Zielfondsstrategien der DJE Kapital AG weisen einen unterschiedlichen Aktienzielfondsanteil von 55 %, 75 % oder 100 % auf, abhängig von der Risikoneigung, während bei der ETF-basierten Strategie das Portfolio abhängig vom BIP der Weltregionen zusammengestellt wird.

Alle Depots fahren Strategien zur Absicherung mit der 200-Tage-Linie als technischem Indikator der entsprechenden Benchmark. Wenn die timing-orientierte Bewertung der Marktsituation den Schluss zulässt, dass ein Rebalancing vorzunehmen wäre, erfolgt eine Desinvestition. Bei den ersten drei Strategien wechselt das gesamte Portfolio zu Geldmarktfonds, die auf ETFs basierende vierte Strategie wechselt in Geldmarkt- oder Renten-ETFs. Dank dieser vollständigen Umschichtung sollen Anleger von mögliche Verschiebungen bei den Märkten profitieren. Dieses Vorgehen beruht auf der Erfahrung, dass bei Einbrüchen andere Märkte eine Möglichkeit zur Verschiebung der Anlage und damit zur Sicherung des Kapitals bieten.

Weiter zu Truevest: www.truevest.de

Die Trend 200-Strategie bei Truevest

Truevest hebt sich von der Mehrheit der Robo Advisors im Markt durch mehrere Faktoren ab – einerseits durch das „hybride“ Konzept der Verbindung menschlicher Expertise und hochentwickelter Finanzmathematik, andererseits und ganz besonders durch die Trend 200 Strategien des Anbieters. Dabei kommt die 200-Tage-Linie aus der Charttechnik als Trend-Indikator zur Anwendung, die darauf aufbauende Systematik dient der Kapitalabsicherung.

Wie die Trend-200 Strategie funktioniert? Wer für Truevest Erfahrungen mit der technischen Analyse mitbringt, wird es leicht verstehen. Aus den letzten 200 Tageskursen des jeweiligen Wertes oder Index wird ein Durchschnitt errechnet und mit dem aktuellen Tageskurs abgeglichen. Dabei wird jeden Tag von neuem der älteste Kurs in der Reihe gelöscht und der aktuellste ergänzt. In der grafischen Darstellung entstehen so zwei Verlaufslinien. Wenn diese sich schneiden, lassen sich daraus Signale für den Kauf oder Verkauf des jeweiligen Wertes ermitteln. Dabei gehen technische Analysten so vor, dass die Richtung des aktuellen Kurses als maßgeblich gesehen wird. Kreuzt dieser die 200-Tage-Linie von unten nach oben, ist dies ein Signal für den Kauf – tritt das Gegenteil ein, für den Verkauf.

Die sogenannte Patriarch Trend 200 Systematik verfolgt dieses Konzept und setzt die daraus resultierenden Empfehlungen für Kauf und Verkauf der Werte innerhalb der jeweiligen Anlagen um. Für die Strategie bedeutet dies, dass konsequent desinvestiert wird, wenn der Tageskurs unter der 200-Tage-Linie liegt. Die Anlage wird in diesem Fall in Geldmarktfonds investiert. Die Rückführung in den Markt erfolgt, wenn der Tageskurs wieder über die 200-Tage-Linie ansteigt.

Truevest Anlagestrategien

Der Robo Advisor Truevest bietet insgesamt 4 Anlagestrategien zur Auswahl

Kundenservice bei Truevest: Könnte besser sein!

Kundensupport ist für Anleger eine wichtiges Kriterium. Leider ist die Website bei Truevest ein One-Pager, bei dem man vergeblich nach ausführlicheren schriftlichen Informationen oder einem umfassenden FAQ-Bereich sucht. Informationen über den Robo Advisor und Patriarch werden in kurzen YouTube-Videos vermittelt. Wer den Kundenservice von Truevest für Rückfragen kontaktieren will, kann dies telefonisch, per Email oder Kontaktformular tun. Telefonisch ist der Support unter einer Frankfurter Nummer zu erreichen, eine kostenlose Hotline fehlt, aber immerhin bekommt man Antworten auf gestellte Fragen. Auf Anfragen per Email reagiert der Support nach Erfahrungsberichten mit Standardemails oder aber gar nicht – Nutzer machen hier bei Truevest Erfahrungen, die wenig zufriedenstellend sind.

Dank der Facebook- und YouTube-Kanäle haben Anleger hier weitere Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme, aber insgesamt darf man hoffen, dass das Angebot beim Kundenservice noch verbessert wird.

Für Anleger, die gern mobile Endgeräte nutzen, wäre eine App zur Darstellung auf dem Tablet oder Smartphone eine wünschenswerte Ergänzung.

Regulierung & Einlagensicherung bei Truevest

Patriarch, ein hunderprozentiges Tochterunternehmen der FinLab AG, existiert bereits seit 2004. Der Robo Advisor Truevest ist lizenzierter Finanzanlagevermittler und als solcher kontrolliert von der IHK Berlin. Die Depotbank ist in diesem Fall die Augsburger Aktienbank, hier müssen Anleger ein Konto führen. Die Bank unterliegt der Regulierung durch die BaFin und ist zur Absicherung der Kundengelder im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 Euro verpflichtet.

Die Sicherheit bei Truevest

  • Depotführung durch die Augsburger Aktienbank AG
  • Lizenzierter Finanzanlagenvermittler
  • Kontrolliert durch die IHK Berlin

Für die technische Sicherheit bei Truevest bürgt die Infrastruktur von FinLab, auf die der Robo Advisor zugreift, nicht nur bei der IT, sondern auch im rechtlichen Bereich und bei Marketing und Finanzverwaltung.

Weiter zu Truevest: www.truevest.de

Fazit: Hybride digitale Vermögensverwaltung mit Truevest

Truevest ist ein Robo Advisor der etwas anderen Art. Im Truevest Test zeigt sich, dass es sich hier nicht um ein Startup handelt, sondern um ein Angebot eines etablierten Unternehmens mit einer durchaus starken Anlegergemeinschaft. Die vier Patriarch-Anlagestrategien weisen zusammen ein Volumen von mehr als 300 Mio. Euro auf.

Das Modell der hybriden Vermögensverwaltung teilt sich Truevest mit anderen Robo-Advisors am Markt, die allesamt auf eine Kombination von menschlicher Expertise und hochentwickelten finanzmathematischen Algorithmen setzen. Für Anleger heißt dies, dass sie die Vorteile der klassischen Vermögensverwaltung ebenso genießen wie die Vorzüge modernster Konzepte zur Online-Vermögensverwaltung.

Der timing-orientierte Investmentansatz kann derzeit als Alleinstellungsmerkmal bei Truevest bezeichnet werden und stellt immerhin eine Abweichung von der gängigen Handhabung der automatisierten Verwaltung dar. Ausgehend von der 14jährigen Erfahrung bei Patriarch und deren bisheriger Performance, und der soliden Infrastruktur bei der FinLab AG, spricht einiges für die Geldanlage bei Truevest.

Auch die Transparenz der Darstellung und der unkomplizierte Anmeldevorgang können punkten. Weniger günstig schlägt der sehr überschaubare Informationsgehalt der Website zu Buche, und die hohen Kosten ebenso wie die vergleichsweise hohe Mindesteinlage von 10.000 Euro dürfte einige Anleger abschrecken, zumal es hier deutlich günstigere Angebote mit niedrigerer Einstiegsschwelle gibt. Alternativ können Anleger jedoch über Sparpläne ab 200 Euro investieren. Wünschenswert wäre eine Verbesserung des Kundensupports, der im Truevest Test nicht gut abschneidet.

Wie sich die hybriden Robo-Advisor-Lösungen in naher Zukunft bewähren, und ob die spezielle time-basierte Investmentstrategie bei Truevest halten kann, was der Anbieter verspricht, wird sich zeigen müssen.

 

TESTSIEGER ROBO ADVISOR
  • Nobelpreisprämierter Handelsansatz
  • Extrem günstige Gebühren
  • Automatische Geldanlage ohne viel Zeitaufwand
WEITER ZU GINMON: www.ginmon.de

Unsere Empfehlung
zum Anbieter XTB