Header
Header

TRADE360 ERFAHRUNGEN: DER INNOVATIVE BROKER ERHIELT 6/10 Punkte IM TEST 2018

Trade360 Testergebnis

 

Der Online-Broker Trade360 wurde im Jahr 2003 gegründet und ist damit der weltweit erste CrowdTrading-Broker. Seit 2004 ist das Unternehmen bei der zypriotischen CySec lizenziert und unterliegt somit den strengen EU-Bestimmungen. Trade360 erfüllt die Grundsätze der europäischen Richtlinie MiFID, welche Integrität, Sorgfalt, finanzielle Vorsicht und Schutz der Vermögenswerte von Kunden beinhaltet.

Beim Trading über diesen recht jungen Broker wird dem Nutzer das Handelsverhalten aller anderen Trader eingeblendet, so dass immer ersichtlich ist, wie die breite Masse grade über die Entwicklungen des Finanzmarktes und einzelner Kurse denkt. Die Idee dahinter ist, dass eine große Masse von Menschen nachgewiesenermaßen häufiger richtig liegt, als einzelne Experten. Die Trader können somit leicht feststellen, welche Trades die Mehrheit der anderen Nutzer platziert und welche Währungen grade besonders häufig gehandelt werden.

Als Plattform steht den Kunden eine hauseigene Handelssoftware auf der Basis von ParagonEx zur Verfügung. Die beliebte Plattform MetaTrader 4 kann ebenfalls genutzt werden, allerdings nicht mit dem anfängerfreundlichen MINI-Konto, sondern erst ab dem STANDARD-Konto. Mit einem maximalen Hebel von 1:400 können die Kunden bei Trade360 relativ hohe Summen an den Finanzmärkten bewegen.

In einem ausführlichen Broker Test haben wir und mit dem Angebot von Trade360 auseinandergesetzt und den innovativen CrowdTrading-Anbieter mit anderen Brokern verglichen. Lesen Sie jetzt unseren Trade360 Erfahrungsbericht!

DIE VOR- UND NACHTEILE DES BROKERS TRADE360

  • 47 handelbare Währungspaare
  • Regulierung durch die zypriotische Finanzaufsicht CySec und Anerkennung der europäischen Richtlinie MiFID
  • MetaTrader 4 und eigene Plattform zur Auswahl
  • Mindesteinzahlung nur 100 USD
  • Viele Informationen über das Verhalten der anderen Trader
  • Demokonto kostenlos verfügbar
  • deutschsprachige Website und Kundenservice
  • Keine Ein- und Auszahlungsgebühren

 

 

Trade360 Webauftritt

So präsentiert sich Trade360 auf seiner Webseite

Das CrowdTrading über den Broker Trade360 hat viele Vorteile gegenüber anderen Anbietern. Die Kunden können hier nicht nur die üblichen Analyse-Tools nutzen, deren Anwendung natürlich immer noch sinnvoll auch auch bei Trade360 möglich ist. Zusätzliche werden durch fortschrittliche Datenanalyseprogramme viele Informationen über das Handelsverhalten der anderen Trader in Echtzeit zur Verfügung gestellt. So können Markttrends schneller und genauer erkannt und die eigenen Trades dementsprechend platziert werden. Durch diese zusätzlichen Informationen haben die Nutzer von Trade360 einen signifikanten Vorteil gegenüber anderen Händlern.

Die Regulierung des Unternehmens ist einwandfrei, denn der Hauptsitz von Trade360 befindet sich auf der europäischen Insel Zypern, wodurch der Broker von der dortigen Regulierungsbehörde CySec nach EU-Richtlinien überwacht und reguliert wird. Somit müssen strenge Sicherheitsbestimmungen beachtet werden, was dem Schutz der Kunden und ihres Geldes dient. Auch wenn es sich bei Trade360 um einen recht jungen Broker handelt, gilt der Anbieter unter Branchenexperten bereits als sehr seriös, denn neben den strengen Regulierungskriterien ist Trade360 auch ansonsten sehr professionell aufgestellt, was die Erfahrungen vieler zufriedener Kunden bestätigen.

Die Mindesteinzahlung liegt bei grade einmal 100 Dollar für das sogenannte MINI-Konto, welches damit besonders anfängerfreundlich ist. Allerdings kann mit diesem Konto nur die eigene Plattform von Trade360 genutzt werden, welche aber zu  Glück sehr gut aufgebaut ist und sämtliche wichtige Funktionen beinhaltet. Für eine Nutzung des Angebots über die beliebte Plattform MetaTrader 4 ist mindestens ein STANDARD-Konto erforderlich, für welches eine Mindesteinzahlung von 1.000 Dollar erforderlich ist. Um die einzelnen Plattformen auszuprobieren und das komplette Angebot von Trade360 kennenzulernen, müssen die Kunden kein Echtgeldkonto eröffnen und kein Geld einzahlen. Mit dem kostenlosen Demokonto kann der Handel auf mit Spielgeld simuliert werden.

KONDITIONEN-ÜBERBLICK

  • 47 handelbare Währungspaare
  • Die Mindesteinzahlung beträgt 100 USD
  • Eigene Handelsplattform oder MetaTrader 4
  • maximaler Hebel 1:400
  • Mindestmargin: 0,25 Prozent
  • Spreads auf Majors ab 1,8 Pips
  • Mobiles Trading möglich
  • Kostenloses Demokonto
  • Zusätzlich viele CFDs handelbar

EINLAGENSICHERUNG UND REGULIERUNG

sicherheitEine hohe Sicherheit ist wichtig, um ernsthaft mit Forex-Produkten handeln zu können. Die besten Handelskonditionen und die beste Tradingstrategie sind mehr oder weniger wertlos, wenn sich die Trader nicht darauf verlassen können, dass beim Broker alles mit rechten Dingen zugeht und die Gewinne auch sicher ausgezahlt werden. Erfahrende Trader bevorzugen daher Broker, die innerhalb der Europäischen Union ansässig sind und dort reguliert werden. Hier gelten die Bestimmungen als besonders streng und im Falle eines Rechtsstreit kann der Broker sich seinen Verpflichtungen nicht so einfach entziehen.

Bei unserem Trade360 Erfahrungsbericht haben wir die Regulierung und Einlagensicherung daher genau unter die Lupe genommen und haben viel Positives feststellen können. Trade360 ist auf Zypern ansässig und wird daher von der CySec reguliert, welche als relativ streng gilt. Da Zypern Mitglied der EU ist, arbeitet Trade360 nach den entsprechenden MiFID-Richtlinien. Der Broker wird regelmäßig kontrolliert und bisher gab es keinen Grund zum Eingreifen für die Regulierungsbehörde.

Das Unternehmen ist Mitglied im zypriotischen Einlagensicherungsfonds und sorgt somit für eine zusätzliche Sicherheit der Kunden. Die Gelder der Anleger werden streng getrennt auf separaten Konten aufbewahrt, so dass sie nicht zweckentfremdet werden können und ausschließlich dazu dienen, den Handel des jeweiligen Traders zu finanzieren. Sie können daher jederzeit ausgezahlt werden, sogar bei einer Insolvenz würden sich nicht der Insolvenzmasse zufallen. Die Einlagen der Kunden sind somit gut geschützt und diese können sich auf das Trading konzentrieren, ohne sich dabei Sorgen um die Sicherheit machen zu müssen.

UNSERE TRADE360 ERFAHRUNGEN IM DETAIL

VerbrauchertippsIn unserem Trade360 Test haben wir auch einen Blick auf die verfügbaren Handelsplattformen geworfen. Positiv ist hier, dass der Handel über MetaTrader 4 möglich ist. Das wissen vor allem die erfahrenen Trader und Profis zu schätzen, denn MetaTrader ist die weltweit am häufigsten verwendete Plattform und bietet viele nützliche Funktionen und ist dabei leicht zu bedienen. Leider mussten wir aber feststellen, dass MetaTrader 4 nicht bei allen Kontotypen verwendet werden kann. Beim sogenannten MINI-Konto, welches vor allem von Anfängern gerne genutzt wird, ist die Verwendung von MetaTrader 4 nicht inklusive.

Da nicht alle Kunden den MetaTrader nutzen können, haben wir auch die eigene Plattform von Trade360 besonders ausführlich getestet. Diese basiert auf ParagonEx und bietet erfreulicherweise ebenfalls alle wichtigen Funktionen, so dass keine nennenswerten Nachteile gegenüber MetaTrader 4 entstehen. Eine App für das Handy kann ebenfalls heruntergeladen werden, so dass auch unterwegs CrowdTrading möglich ist. Die App ist für Android und iOS Geräte verfügbar, andere Systeme werden derzeit noch nicht unterstützt. Für das Tablet gibt es leider noch keine App, diese ist laut Trade360 aber in Arbeit und wird somit in absehbarer Zeit erscheinen. Auch mit dem Tablet müssen die Trader aber nicht auf den Handel verzichten, der Zugang kann mobil über die Trade360-Website erfolgen.

Trader haben von überall Zugriff auf ihr Konto

Trader haben von überall Zugriff auf ihr Konto

TRADE360 TEST – DIE HANDELSKONDITIONEN IM REVIEW

GebuehrenDie Handelskonditionen schneiden in unserem Trade360 Test ebenfalls positiv ab. Es wird zwar eine Mindesteinzahlung verlangt, diese ist aber mit 100 Dollar vergleichsweise niedrig. Somit können auch Anfänger bei Trade360 ohne große Hürden in den Forex-Handel einsteigen. Mit einem kostenlosen Demokonto können unerfahrene Händler nicht nur den Broker ohne Risiko und Verpflichtungen in Ruhe kennenlernen, sondern das Trading auch mit Spielgeld trainieren, bis sie fit genug für den Einstieg in den Handel mit echtem Geld sind. Der maximale Hebel für das Forex-Trading beträgt 1:400. Dadurch können die Händler relativ viel Geld im Vergleich zur hinterlegten Sicherheitsleistung (Margin) einsetzen, wodurch sich auch die Gewinnspanne erhöht.

Da ein höherer Hebel aber auch ein höheres Risiko bewirkt, sollte von der Orderfunktion „Stop Loss“ Gebrauch gemacht werden, um mögliche Verluste einzuschränken und bei einer negativen Kursentwicklung nicht zu viel zu verlieren. Der Spread auf das Währungspaar EUR/USD beträgt 1,8 Pips und ist somit in Ordnung. Bei den anderen angebotenen Währungspaaren sind die Spreads unterschiedlich hoch. Je seltener eine Kombination gehandelt wird, desto höher ist in der Regel der dazugehörige Spreads. Daher sollten seltenere Währungspaare nur gehandelt werden, wenn die sonstigen Voraussetzungen besonders gut sind. Die festen Spreads sind die einzigen Gebühren, die bei Trade360 erhoben werden. Kommissionen fallen nicht an.

Leistungen und Extras

strategieBei Trade360 können die Kunden nicht nur an ihrem Computer, sondern auch mobil mit Währungen handeln. Für iPhones und Handys mit Android-Betriebssystem kann eine kostenlose App heruntergeladen werden, Kunden die mit dem Tablet traden möchten können dies direkt über den Browser tun. Das kostenlose Demokonto ist ein weiteres praktisches Extra, welches zum Kennenlernen des Angebots, wie auch zu Trainingszwecken genutzt werden kann. Ein Schulungsangebot ist dagegen leider nicht vorhanden, das nötige Fachwissen für ein erfolgreiches Trading müssen sich Einsteiger daher anderweitig aneignen, was aber kein Problem sein dürfte, denn im Internet finden sich viele hilfreiche Informationen über den erfolgreichen Handel mit Forex-Produkten. Es gibt zwar einen „Übungsmodus“, dieser ist jedoch nicht besonders umfangreich.

Für den Umgang mit der Handelsplattform von Trade 360 erhalten die Nutzer ein kostenloses E-Book, welches den Handel mit der Plattform Schritt für Schritt gut verständlich erklärt.

Einen Bonus können Trader hier nicht in Anspruch nehmen, doch wer nicht auf ein derartiges Zusatzangebot verzichten möchte, kann einen Blick auf den Broker AvaTrade werfen.

WEITER ZU AVATRADE: www.avatrade.de

TRADE360 TESTBERICHTE & AUSZEICHNUNGEN

Daumen_hochTrade360 ist ein noch sehr junger Broker, daher liegen noch nicht allzu viele Testberichte über diesen Anbieter vor. Auch die Fachpresse war hier bisher sehr zurückhaltend, da CrowdTrading aber immer beliebter wird, gehen wir davon aus, dass wir in Zukunft mehr Berichte über Trade360 lesen werden.

Die bereits vorhandenen Trade360 Testberichte bewerten den innovativen Broker sehr positiv, bemängeln aber genau wie wir das recht spärliche Schulungsangebot. Hier hoffen wir, dass der Broker in Zukunft Verbesserungen vornimmt. Des Weiteren wurde vereinzelt kritisiert, dass kein Neukundenbonus vorhanden sei. Hier zeigt sich, dass sich der Anbieter noch im Aufbau befindet und stetig Verbesserungen vorgenommen werden.

Trade360 Handelsplattform

Trade360 Handelsplattform

FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM BROKER

Kann ein Demokonto genutzt werden?

Ja. Interessierte potentielle Kunden und auch bereits registrierte Trader können jederzeit über das Demokonto den „Übungsmodus“ nutzen. Hier können Positionen mit Spielgeld geöffnet und geschlossen werden. So lernen auch Anfänger schnell die Feinheiten des Marktes kennen. Die Vorzüge des CrowdTrading werden in der Demo sehr schnell deutlich, denn es kann jederzeit gesehen werden, wie viele Trader aktuell kaufen oder verkaufen.

Was ist CrowdTrading?

Bei CrowdTrading handelt es sich um ein neues Konzept beim Online-Trading. Die Nutzer beobachten die Handelsentscheidungen der anderen Teilnehmer und lassen diese in ihre eigenen Entscheidungen mit einfließen. Die „Crowd“ besteht aus professionellen Händlern, aber auch Gelegenheitstradern und Anfängern. Die Entscheidungen einer großen Gruppe von Menschen sind nachgewiesenermaßen häufiger richtig, als die einzelner Experten. Genau hier setzt des CrowdTrading an. Während die Wissenschaft die „Weisheit der Masse“ mittlerweile ebenfalls für sich entdeckt hat und Forschungen dazu anstellt, nutzt Trade360 das Prinzip bereits, um seinen Kunden einen entscheidenden Vorteil zu verschaffen.

Wird der Broker von einer Aufsichtsbehörde reguliert?

Ja. Trade360 ist auf Zypern ansässig und wird von der dortigen Finanzaufsichtsbehörde CySec reguliert. Da Zypern EU-Mitglied ist, arbeitet der Broker nach den strenge MiFID-Richtlinien und bietet seinen Kunden dadurch eine besondere Sicherheit. Zusätzlich ist Trade360 einem Einlagensicherungsfonds angeschlossen, der ebenfalls sicherstellen soll, dass die Kunden ihr Geld auch bei eventuell auftretenden finanziellen Schwierigkeiten des Brokers erhalten.

Kann der MetaTrader 4 genutzt werden?

Viele erfahrene Trader legen Wert darauf, bei allen Brokern die selbe Handelsplattform nutzen zu können. MetaTrader 4 wird von den meisten Händlern bevorzugt, da hier viele Analysefunktionen verfügbar sind und die Plattform besonders benutzerfreundlich aufgebaut ist. Außerdem gibt es regelmäßig Updates und einen hervorragenden Kundenservice von den Herstellern der Plattform. Auch bei Trade360 haben die Kunde die Möglichkeit, den beliebten MetaTrader 4 zu nutzen. Allerdings ist die Plattform nicht in Kombination mit einem MINI-Konto verfügbar, wer MetaTrader 4 nutzen möchte, muss daher mindestens ein STANDARD-Konto eröffnen, was mit einer Mindesteinzahlung von immerhin 1.000 Euro verbunden ist.

Wie hoch ist der maximale Hebel?

Die Trader können mit der hinterlegten Sicherheitsleistung (Margin) das 400-fache an den Finanzmärkten bewegen. Mit diesem Hebel von 1:400 sind deutlich höhere Gewinne möglich, als bei Brokern die nur einen geringeren Hebel anbieten. Allerdings muss hierbei auch immer bedacht werden, dass mit einem hohen Hebel auch das Risiko steigt. Die Trader könne auf Wunsch daher auch weniger einsetzen.

Welche Einzahlung muss mindestens auf das Konto erfolgen?

Trade360 bietet sehr gute Bedingungen für Neueinsteiger, denn im Gegensatz zu vielen anderen Online-Brokern ist die Mindesteinzahlung mit 100 USD relativ niedrig. So können auch Anfänger und Kunden, die keine großen Beträge investieren möchten, am CrowdTrading teilnehmen und meistens schnell erste Erfolge verbuchen. Die Mindesteinzahlung von 100 USD bezieht sich auf den Kontotyp „MINI-Konto“. Für höhere Kontotypen gilt eine andere, dementsprechend größere Mindesteinzahlung.

EIGENE ERFAHRUNGEN ZUM ANGEBOT

Mit unserem Trade360 Review stellen wir den Lesern viele wichtige Informationen über den Broker bereit. Wir finden es aber genauso wichtig, dass die Kunden selber ihre Meinung zu den verschiedenen Online-Brokern äußern, denn nur so ist es möglich, einen realistischen Überblick über die Vielzahl an Angeboten zu bekommen. Wenn Sie bereits Trade360 Erfahrung sammeln konnten und bereits über diesen Anbieter gehandelt haben oder aktuell dort traden, freuen wir uns über ihre Meinung zum CrowdTrading. Werfen Sie auch einen Blick auf unsere anderen informativen Artikel!

Trade360 Testergebnis