Toyota Aktie – Einer der größten Autobauer der Welt in der Aktien Analyse!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 27.08.2021


Anleger interessieren sich heute für den direkten Kauf von Aktien oder den CFD-Handel für zahlreiche internationale Aktien, die an den unterschiedlichsten Börsen in aller Welt gehandelt werden. Der Autobauer Toyota aus Japan gehört sicher zu den bekanntesten Unternehmen der Welt und auch die Toyota Aktie wird schon seit vielen Jahren gehandelt. Doch lohnt es sich, die Toyota Aktie zu kaufen?

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Firmenporträt Toyota

Toyota bzw. die Toyota Motor Corporation gehört zu den größten Autobauern der Welt. Der Unternehmenssitz befindet sich in Toyota, einer Stadt in der japanischen Präfektur Aichi auf der Hauptinsel Honshū. Das Unternehmen wurde 1937 gegründet und stellte 2016 über zehn Millionen Fahrzeuge her. Damals war Toyota mit Blick auf die Produktionszahlen der größte Autobauer vor VW. 2018 konnten die fast 370.000 Mitarbeiter des multinationalen Unternehmens dazu beitragen, einen Umsatz von 243 Milliarden Euro zu erzielen.

Neben Autos stellt das Mutterunternehmen auch beispielsweise Fertighäuser, elektronische Geräte oder Boote her. Außerdem ist Toyota seit 2005 Inhaber des zweitgrößten japanischen Mobilfunknetzes. Bei Autos stellt das Unternehmen eine breite Produktpalette von Personenwagen über Jeeps bis zu Sportwagen her. Mittlerweile gehören auch einige Hybridfahrzeuge zum Sortiment.

Toyota Aktie

Toyota verkauft seine Autos in etwa 170 Ländern. Die Hauptabsatzmärkte sind jedoch neben dem Heimatmarkt Japan  vor allem Nordamerika, Europa und andere asiatische Länder. Um neue Technologien und Fahrzeuge zu entwickeln, arbeitet Toyota immer wieder auch mit anderen Herstellern zusammen. Laut der Forbes-Global-2000-Liste war Toyota 2018 das zwölftgrößte Unternehmen der Welt, das an der Börse notiert ist. Zum Konzern gehören über 500 Tochterunternehmen. Produziert wird in zwölf Werken in Japan sowie an über 50 Standorten in 26 weiteren Ländern.

Der japanische Autobauer Toyota wurde 1937 gegründet. Heute gehört das Unternehmen mit Blick auf die Produktionszahlen sowie den Absatz zu den größten Autobauern der Welt. Toyota verkauft seine Autos in über 170 Länder. Zum Unternehmen gehören neben über 60 Produktionsstandorten auch über 500 Tochterunternehmen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Die Toyota Aktie

Die Toyota Aktie ist im japanischen Leitindex Nikkei 225 gelistet. Der Aktienindex gilt als der wichtigste Aktienindex Asiens. Ende 2017 konnte die Toyota Aktie den höchsten Börsenwert aller Automobilhersteller verzeichnen. 2016 listete die Fortune-Global-500-Liste Toyota als fünftgrößtes Unternehmen der Welt anhand seines Jahresumsatzes. Der Markenwert wurde zwischenzeitlich mit 177 Milliarden Dollar beziffert.

Toyota Aktie kurs

2008 wurde Toyota erstmals mit einem Absatz von fast neun Millionen Autos der weltgrößte Autobauer der Welt. 2011 kam es jedoch zu mehreren Rückrufaktionen und die Absatzzahlen sanken. Das Unternehmen fiel damit wieder hinter General Motors zurück. Das schwere Erdbeben 2011 in Japan traf auch Toyota hart, doch das Unternehmen erholte sich rasch wieder. Schon im ersten Halbjahr 2012 wurden wieder fast fünf Millionen Autos verkauft und Toyota war wieder die Nummer 1 der Welt. Schon 2015 war Toyota die wertvollste Automarke der Welt.

Die Toyota Aktie ist im japanischen Leitindex Nikkei gelistet. Die Marke galt schon 2015 als die wertvollste Automarke der Welt. 2008 erreichte Toyota erstmals den Spitzenplatz der internationalen Autobauer. In den Folgejahren kam es jedoch zu einigen Rückschlägen, aber 2012 war Toyota erneut der größte Autobauer der Welt.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Entwicklung der Toyota Aktie

Das bisher beste Jahr für die Toyota Aktie war 2005, als der Toyota Aktie Kurs um 47,64 Prozent anstieg. Drei Jahre später fiel der Kurs jedoch um 16,42 Prozent auf Jahressicht. 2018 verlor die Toyota Aktie dann um 4,4 Prozent und auch 2017 kam es auf Jahressicht zu ähnlich hohen Verlusten. Auf Dekadensicht kann die Toyota Aktie jedoch einen Kursgewinn von durchschnittlich 8,3 Prozent aufweisen. Anleger sollten vor eine Kaufentscheidung stets die aktuelle Entwicklung des Toyota Aktie Kurs unter die Lupe nehmen und sich gut über die Toyota Motor Aktie erkundigen. Eine Toyota Aktie Kaufempfehlung kann nur auf der Grundlage einer breiten Analyse und Recherche gegeben werden.

analyse toyota aktie

Die Toyota Aktie wird schon seit 2007 als mittelriskanter Titel eingestuft. Da jedoch seit einiger Zeit viele Autoaktien unter Druck stehen, werden auch zur Toyota Aktie immer wieder negative Analystenmeinungen bekannt. Eine umfassende Fundamentalanalyse ist daher neben der Chartanalyse durchaus sinnvoll, um sich einen Eindruck von der aktuellen Situation der Toyota Aktie zu machen. Anleger sollten dabei unter anderem

  • Nachrichten zum Unternehmen
  • aktuelle betriebswirtschaftliche Kennzahlen
  • die aktuelle Kursentwicklung
  • und die Entwicklung der Konkurrenz bzw. des Gesamtmarktes

im Blick behalten. Nur auf der Grundlage eines guten Überblicks und vieler Informationen können Anleger eine fundierte Kaufentscheidung treffen. Dabei ist es wichtig, stets mehr als eine Informationsquelle zu verwenden.

Wie auch andere Aktien aus der Autobranche steht die Toyota Aktie seit einiger Zeit unter Druck. Mit Blick auf die vergangenen zehn Jahre werden dennoch Kursgewinne von durchschnittlich 8,3 Prozent deutlich. Vor einer Kaufentscheidung sollten Anleger den aktuellen Toyota Aktie Kurs im Blick behalten und sich gut über das Unternehmen und die Aktie informieren.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Toyota Aktie Dividende

Anlegern ist im Aktienhandel immer auch die Dividende wichtig. Die Höhe der Dividende bestimmt, welche Summe Aktionäre jährlich für eine Aktie ausgezahlt bekommen. 2018 betrug die Toyota Aktie Dividende 220,00 Yen (etwa 2,05 Dollar) pro Aktie. Im Jahr zuvor war die Dividende ähnlich hoch. Die Dividendenrendite beträgt damit 3,2 Prozent.

Toyota Aktie Dividende

Die Dividende könnte 2018 allerdings auf 211 Yen sinken, bis 2024 jedoch wieder auf bis zu 290 Yen ansteigen. Die Dividendenrendite würde sich im gleichen Zeitraum von 3,24 Prozent auf 4,14 Prozent verbessern. Auch das Ergebnis je Aktie könnte damit von 650,55 im Jahr 2019 auf 1.010,10 2024 steigen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) wird laut aktuellen Prognosen dagegen von 10,02 auf 6,94 sinken. Bei Toyota endet das Geschäftsjahr übrigens immer am 31. März.

Anlegern ist die jährliche Dividende, die sie für eine Aktie bekommen, sehr wichtig. Die Toyota Aktie Dividende betrug 2018 220,00 Yen und könnte bis 2024 aus 290 Yen ansteigen. Die Dividendenrendite betrug 2018 3,2 Prozent. Dieser Wert könnte in den kommenden Jahren auf 4,14 Prozent steigen.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Schwierige Phase für Autoaktien

Aktien lassen sich auch je nach Branche einteilen und analysieren. Toyota Aktien fallen unter die Autoaktien, die derzeit insgesamt keinen einfachen Stand haben, aber weiterhin eine interessante Anlage sind. Insbesondere bei Autoaktien ist es sinnvoll, sich vor dem Toyota Aktie kaufen mit dem Gesamtmarkt zu beschäftigen. Ende des Jahres 2018 begann für viele Autoaktien eine schwere Phase. Neben Faktoren wie

  • dem Dieselskandal
  • dem Handelsstreit zwischen China
  • sowie Sorgen vor einem allgemeinen Abschwächen der Weltwirtschaft

unterliegen vor allem Autoverkäufe zyklischen Mustern. Vertrauen Verbraucher in die Wirtschaft, kaufen sie auch verstärkt Autos. Bei vielen Autobauern fielen jedoch 2018 die Absatzzahlen. Schwächt sich die Wirtschaft ab und eine Rezession droht, so zeigt sich dies auch in den Autoverkäufen.

aktien kaufen toyota

Historisch gesehen konnten Autobauer in guten wirtschaftlichen Phasen mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa zehn rechnen. Derzeit liegen aber sowohl Toyota wie auch andere Autobauer unter diesem Zielwert. Autobauer haben derzeit unter anderem mit sehr hohen Fixkosten zu kämpfen und arbeiten daher oftmals daran, Kosten einzusparen oder sich neu aufzustellen. Viele Autobauer müssen derzeit hohe Kosten in Kauf nehmen, um in neue Technologien und die Forschung zu investieren.

Autobauer in aller Welt machen derzeit eine schwierige Phase durch. Die Branchen befindet sich im Umbruch und Unternehmen müssen mehr in Technologie und Forschung investieren und Kosten senken. Neben Sorgen vor eine Rezession beschäftigten unter anderen Handelskonflikte und strengere Vorgaben beim Umweltschutz die Autobauer in aller Welt.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Autobauer stehen vor Herausforderungen

Die lange Liste an Herausforderungen für die Autobranche von Klimawandel bis Handelskonflikten stellen Autobauer vor neue Aufgaben. Zudem ergeben sich daraus für die Unternehmen weniger Umsätze und eine sinkende Profitabilität. Zudem investieren viele Unternehmen der Branche verstärkt in Technologien zum autonomen Fahren und in Elektromobilität. Die Nachrichtenagentur Reuters geht davon aus, dass die gesamte Autoindustrie in den nächsten fünf bis zehn Jahren insgesamt 300 Milliarden Dollar in Entwicklungen rund um Elektrofahrzeuge investieren wird. Und so wollen auch deutsche E-Autobauer deutlich aufholen.

Toyota Aktie Kurs

Sentix führt regelmäßig für einzelne Branchen sogenannte Sentiment-Analysen durch. Mit Blick auf die Autoindustrie kommt Sentix bei seiner Sektor-Sentiment-Analyse zu dem Ergebnis, dass die Autobranche hier eine Standardabweichung von -2,3 aufweist. Dies ist einer der niedrigsten Werte seit 2001. Ein negatives Sentiment bedeutet, zum einen, dass Anleger unterinvestiert sind, aber auch gute Bedingungen für Kurschancen sichtbar werden. Auch einige Analysten sehen weiterhin Möglichkeiten für interessante Kursbewegungen bei Autoaktien.

Autoaktien entwickelten sich zuletzt im Vergleich zum Gesamtmarkt überall schwach und verloren überdurchschnittlich stark. Allein in den letzten zwölf Monaten gab es Verluste von elf Prozent. Viele bekannte Marken mussten sogar Verluste von 15 bis 28 Prozent hinnehmen. Im gleichen Zeitraum ging es allerdings für den gesamten europäischen Aktienmarkt um 2,1 Prozent nach oben.

Im Vergleich zum Gesamtmarkt entwickelten sich die Aktien von Autobauern in den letzten Monaten eher schwach. Die zahlreichen Hürden von Brexit über Klimawandel bis hin zum Dieselskandal stellen die Unternehmen vor neue Herausforderungen. Die Folgen sind zudem sinkende Umsätze und eine sinkende Profitabilität. Darüber hinaus investieren viele Autobauer in zukunftsträchtige Techniken wie Elektromobilität und autonomes Fahren.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Unsicherer Blick in die Zukunft

Weiterhin herrscht in der gesamten Automobilbranche viel Unsicherheit über die Zukunft, vor allem mit Blick auf die Entwicklungen hin zu mehr Elektromobilität. Die Unternehmensberatung Deloitte geht davon aus, dass ein geringerer Wartungsaufwand bei Elektrofahrzeugen zu Umsatzrückgängen von 55 Prozent führen kann. Der Gewinn würde dann ebenfalls um die Hälfte einbrechen. Dazu kommt für viele Autohersteller eine große Konkurrenz durch Car-Sharing-Anbieter oder Fahrdienste wie Uber. Die Autoindustrie sieht sich also einer ganzen Reihe an Herausforderungen gegenüber.

Bekannte Autobauer kämpfen international um Marktanteile. Der Wandel in der Automobilbranche ist wohl in vollem Gange und schon bald könnte sich die Branche grundlegend verändern. Dazu kommen

  • neue Gesetze
  • strengere Abgasvorschriften und
  • in vielen Ländern wohl auch das Ende des Verbrennungsmotors.

toyota aktienanalyse

Dies zwingt Unternehmen, verstärkt in neue Technologien zu investieren und sich so bestmöglich für die Zukunft aufzustellen. Anleger, die langfristig in die Toyota Aktie investieren wollen, sollten sich daher mit diesen Themen beschäftigen.

Die derzeit eher schwache Nachfrage ist in aktuellen Entwicklungen wie dem Brexit und dem Handelskonflikt mit den USA begründet. Vor allem der für viele Autobauer so wichtige Absatzmarkt China schwächelt. Schon im Jahr 2018 ging dort die Nachfrage zurück. 2019 wird es wohl keine Trendwende geben. Mittelfristig werden sich die Absatzzahlen aber wohl wieder erholen. Die aktuell eher niedrigen Preise für Autoaktien könnten mit der Hoffnung auf steigende Kurse für viele Anleger attraktiv sein. Womöglich finden sie in naher Zukunft einen attraktiven Einstiegspunkt für ein Investment in die Toyota Aktie.

Kurzfristig führen wohl insbesondere Handelskonflikte und der Brexit zu Umsatzrückgängen. Langfristig werden Autobauer aber um ihre Marktanteile kämpfen müssen. Dabei kommt auch verstärkt Konkurrenz von Car-Sharing-Anbietern und Fahrdienstleistern. Mittelfristig wird die Nachfrage wohl wieder steigen, dennoch befindet sich die Autobranche im Wandel.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Neue Technologien bei Toyota

Vor diesem Hintergrund muss sich auch Toyota neu aufstellen, was auch Auswirkungen auf die Toyota Motor Aktie haben könnte. Bislang lag der Fokus von Toyota vor allem auf Fahrzeugen mit Hybridantrieb, doch auch die Entwicklung von Elektroautos soll vorangebracht werden. Toyota hat sich zum Ziel gesetzt, dass 2025 Autos mit Batterien die Hälfte des weltweiten Umsatzes ausmachen sollen. Noch vor einige Zeit hatte Toyota angepeilt, dies erst 2030 zu schaffen.

Toyota Aktie Kurs

Eine ähnliche Strategie verfolgt auch VW, der Hauptkonkurrent von Toyota um die Nummer 1 der größten Autobauer der Welt. Dort sollen bis 2028 22 Millionen batteriebetriebene Elektroautos verkauft werden. Toyota fiel bei seinen Bemühungen zuletzt hinter Konkurrenten wie Nissan, insbesondere weil Toyota lange seinen Hauptaugenmerk auf Hybridantriebe und Brennstoffzellentechnik gelegt hatte. Die Hauptenergiequelle soll dabei Wasserstoff sein. Ein Wasserstoffauto von Toyota wird bereits in Serie produziert.

Toyota will wohl die Wasserstoff-Technik so schnell nicht aufgeben und hofft, diese Autos bald zu günstigeren Preisen verkaufen zu können. Allerdings ist die Konkurrenz beim Thema E-Autos schon weiter und Toyota eher zögerlich. Das Unternehmen geht davon aus, dass auch 2025 noch weniger als eine Million E-Autos und damit weniger als Hybridfahrzeuge verkauft werden.

Eine Hürde bei der Produktion stellen dabei die Batterien für Elektroautos dar, die Toyota nicht selbst herstellen kann. Immer wieder kommt es in der gesamten Branche zu Lieferengpässen. Allerdings forscht auch Toyota seit Jahrzehnten zu diesem Thema. Dennoch scheint es für Toyota noch schwierig, die Produktion von E-Autos profitabel zu gestalten.

Mit Blick auf die schwierige Liefersituation bei Batterien für Eletroautos hat sich Toyota mit anderen Unternehmen zusammen getan. Seit einer Weile arbeitet das Unternehmen hier unter anderem mit Panasonic zusammen. Das Ziel ist es, Batterien mit längeren Reichweiten und kürzeren Ladezeiten zu entwickeln.

Auch Toyota muss sich auf Veränderungen in der Autobranche einstellen. Bislang setzte das Unternehmen vor allem auf Hybridantriebe, doch nun soll auch das Tempo bei E-Autos erhöht werden. Bis 2025 sollen Elektroautos die Hälfte des internationalen Umsatzes ausmachen. Dennoch geht Toyota davon aus, dass auch dann noch mehr Hybridautos verkauft werden.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Toyota gut aufgestellt

Toyota präsentierte sich zuletzt im Vergleich zur Konkurrenz sehr stabil. Zuletzt konnte Toyota im ersten Halbjahr 2019 seine Gewinnmarge, die im Vergleich zu anderen Autobauer ohnehin sehr hoch ist, nochmals von 8,6 auf 9,2 Prozent erhöhen. Insbesondere andere japanische Autohersteller wie Nissan können derzeit keine vergleichbaren Zahlen vorlegen. Dies zeigt auch, dass Konzernchef Akio Toyada und seine Mitarbeiter notwendige Reformen, um sich auf die Zukunft einzustellen, gut vorantreiben.

aktienanalyse toyota

Im ersten Halbjahr 2019 erhöhte sich der Umsatz um 4,2 Prozent auf rund 126,5 Milliarden Euro. Der Gewinn stieg um 11,3 Prozent auf 11,6 Milliarden Euro. Das Gewinnziel für 2019 wurde damit schon frühzeitig zu fast 60 Prozent erfüllt. Toyota verfügt damit über einen Puffer, um stärker als die Konkurrenz in neue Technologien, aber auch in neue Automodelle und Geschäftsmodelle zu investieren.

Im ersten Halbjahr 2019 stiegen in aller Welt die Verkaufszahlen für Toyota-Autos. Toyota kann sich nicht nur auf dem heimischen Markt gut behaupten, sondern auch auf dem großen US-Markt sowie in Europa und in Asien, insbesondere in China. Dort taten sich andere Autobrauer aufgrund des Handelsstreits mit den USA zuletzt schwer. Toyota punktete jedoch mit neuen Modellen. Nicht zuletzt trägt dazu auch der gute Ruf der Marke Toyota bei. Viele Autos können sogar ohne hohe Rabatte erfolgreich verkauft werden.

Im Vergleich zu anderen Autobauern – insbesondere der Konkurrenz in Japan – präsentiert sich Toyota derzeit sehr stabil. Zuletzt konnte das Unternehmen nicht nur Gewinn und Umsatz steigern, sondern auch die Gewinnmarge erhöhen. Dies gibt Toyota einen finanziellen Puffer, um in neue Techniken zu investieren.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Bereit für Reformen

Konzernchef Akio Toyada ist der Enkel des Firmengründers und hatte das Unternehmen 2009, also mitten in der weltweiten Wirtschaftskrise, übernommen. Damals musste Toyota innerhalb eines Jahres nach einem Rekordgewinn hohe Verluste verkraften. Eine solche Situation will man bei Toyota wohl nicht noch einmal erleben, daher strebt Toyada Reformen an.

Das Unternehmen positioniert sich derzeit nicht nur wirtschaftlich sehr stabil, sondern kann sich wohl auch gut auf die aktuellen Veränderungen anpassen. Unter anderem hat sich der Autobauer bereits gut an die strengeren Abgasvorschriften in Europa angepasst. Schon jetzt schaffte es Toyota, weniger als 95 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer auszustoßen. Dass Toyota schon seit 1997 auf Hybridautos setzte, könnte sich hier als Vorteil erweisen. Das Unternehmen kann sich so auf Emissionssenkungen und neue Techniken bei Elektoautos und Autos mit Brennstoffzellen konzentrieren.

Toyota Aktie Kaufempfehlung

Auch im Bereich autonomes Fahren investiert Toyota. Unter anderem setzt das Unternehmen hier auf den Fahrassistenten des Level 2. Dies beschreibt eine Technik, mit der ein Auto in bestimmten Situationen unter Aufsicht eines Menschen sich selbst steuern und fahren kann. Des Weiteren forscht und investiert Toyota in Bereichen wie künstlicher Intelligenz und möchte sich auch bei Themen wie Fahrdiensten stärker positionieren. Toyota möchte so auf die Konkurrenz von Uber & Co. reagieren und selbst zum Mobilitätsanbieter werden.

Die lange Konzentration auf Hybridautos ermöglicht es Toyota, sich besonders gut auf strengere Abgasvorgaben einzustellen. Zudem forscht und investiert das Unternehmen in Bereiche wie autonomes Fahren und Künstliche Intelligenz. Zudem hat sich Toyota zum Ziel gesetzt, selbst als Mobilitätsanbieter aktiv zu werden.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Aktien noch immer beliebt

Nicht nur Autoaktien sind ein wichtiges Finanzinstrument, Aktien gehören bei Anlegern in Deutschland noch immer zu den beliebtesten Finanzprodukten und werden oft auch über CFDs gehandelt. Weltweit gehören Aktien zu den am weitesten verbreiteten Finanzprodukten. An den Börsen rund um den Globus werden täglich Millionen Aktien gekauft und verkauft. In Deutschland stieg die Zahl der Aktienbesitzer laut der Studie „Aktionärszahlen 2018“ des Deutschen Aktieninstituts 2018 zum vierten Mal in Folge an und lag im Jahresdurchschnitt um 250.000 höher als 2017. 2018 hielten in Deutschland über zehn Millionen Menschen Aktien oder Aktienfonds. Dies ist etwa jeder sechste Bürger. Rund 16 Prozent der Deutschen über 14 Jahre sind damit Aktionäre.

Toyota Aktie kaufen

Die Aktie von Toyota lässt sich wie viele andere Aktien auch über Broker oder bei Banken handeln. Dabei sind die Kosten für den Handel an ausländischen Börsen zwar oft weiterhin höher als an inländischen Börsenplätzen, doch die Kosten sind in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen. Anleger, die verstärkt an ausländischen Börsen handeln möchten, sollten darauf achten, dass der Broker ihrer Wahl die gewünschten Aktien und Börsenplätze zu günstigen Preisen anbietet.

Der Aktienhandel ist in aller Welt weit verbreitet. In Deutschland werden Aktien aber oft auch über CFDs gehandelt. Viele Broker und Banken ermöglichen das Toyota Aktie kaufen zu günstigen Preisen. Anleger sollten darauf achten, dass der Anbieter ihrer Wahl die gewünschten Aktien, Märkte und Handelsplätze anbietet.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Einstieg in den Aktienhandel

Wichtig ist es in jedem Fall, sich vorab gründlich auf den Handel vorzubereiten. Dabei sollten Anleger über Wissen über

  • Finanzinstrumente
  • Märkte und
  • Anlagemöglichkeiten

verfügen. Möchte ein Anleger gezielt mit der Toyota Aktie handeln, sollte er die Aktie vorab einer Fundamental- und / oder Chartanalyse unterziehen. Oftmals ist es hilfreich, beide Analysemethoden zu kombinieren und sich nicht nur auf Charts zu verlassen. Anlegern wird oft der Tipp mit auf den Weg gegeben, mehrere Informationsquellen zu Rate zu ziehen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen.

Toyota Aktie kaufen

Zudem sollten Anleger nie ohne eine Strategie in den Handel starten. Im ersten Schritt sollten sie dabei realistische Ziele festlegen, die sie mit dem Handel erreichen wollen. Der zweite Schritt beinhaltete dann geeignete Maßnahmen, wie diese Ziele erreicht werden können. Bei der Festlegung einer Strategie sollten Anleger auch ihre Vorkenntnisse und ihre Risikobereitschaft berücksichtigen. Nicht jeder Trader möchte gleich ein hohes Risiko gehen, sondern setzt zunächst mehr auf Sicherheit. Dies spielt beispielsweise bei der Wahl des passenden Finanzinstruments und dem eingesetzten Kapital eine Rolle.

Anleger sollten sich stets gut über Finanzinstrumente und Märkte informieren. Dazu kommt vor dem Toyota Aktie kaufen eine Fundamental- und/oder Chartanalyse, bei der die Aktie genauer unter die Lupe genommen wird. Wichtig ist zudem eine gute Strategie, mit der Anleger in den Handel starten.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Aktie vs CFD

Mit dem direkten Kauf einer Aktie erwerben Anleger Anteile am Eigenkapital eines börsennotierten Unternehmens, in diesem Fall der Toyota Corporation. Anleger werden mit dem Aktienkauf also quasi Miteigentümer des Unternehmens. Im Gegenzug erhalten sie Dividendenzahlungen und Stimmrechte auf der Aktionärsversammlung. Dies ist beim Kauf von Aktien über CFDs so nicht der Fall, auch wenn CFD-Inhaber ebenfalls das Recht auf Dividendenausschüttungen haben, wenn sie zum Stichtag im Besitz entsprechender CFDs sind. Über CFDs handeln Anleger letztendlich nur Wertveränderungen und erwerben den Basiswert nicht direkt.

Toyota Aktie

Der Toyota Aktie Kurs bestimmt sich wie bei allen anderen Aktien auch durch Angebot und Nachfrage. Kurse werden an den Börsen laufend aktualisiert. Wichtig ist es, bei der Wahl eines passenden Brokers darauf zu achten, dass dieser kostenlos Kurse in Echtzeit anbietet. Auswirkungen auf Kurse können auch wirtschaftliche und politische Entwicklung sowie unternehmensinterne Entscheidungen wie ein Wechsel an der Spitze des Vorstands haben.

Über Aktien erwerben Anleger einen Anteil an einem Unternehmen und damit auch Stimmrechte und das Recht auf eine Dividende. Über CFDs werden Anleger zwar auch an Dividenden beteiligt, erwerben aber keinen Anteil am Unternehmen. Der Kurs der Aktie bestimmt sich nach Angebot und Nachfrage und wird regelmäßig aktualisiert.

Jetzt zum Testsieger XTB!CFD Service - 77% verlieren Geld

Fazit: Toyota Aktie stabil aufgestellt

Die Autobranche befindet sich mitten im Umbruch. Unternehmen rund um den Globus müssen nicht nur mit Handelskonflikten und einer schwächeren Wirtschaft zurechtkommen, sondern sich vor allen den Herausforderungen der Zukunft stellen. Die Zukunft der Autobranche ist wohl eng mit neuen Technologien und Elektroautos verbunden. Toyota arbeitet schon seit Ende der 1990er Jahre mit Hybridantrieben und ist daher hier gut aufgestellt.

Zudem ist Toyota nicht nur eine der bekanntesten Automarken der Welt, sondern war 2015 auch die wertvollste. Das Unternehmen wurde 1937 gegründet und gehört heute neben VW zu den größten Autobauern der Welt. 2016 baute Toyota mehr als zehn Millionen Autos, die in 170 Ländern verkauft wurden.

Neben dem heimischen japanischen Markt präsentiert sich Toyota auch auf dem für die Autobranche so wichtigen chinesischen Markt sehr gut. Dazu kommen regelmäßig hohe Absatzzahlen in den USA und Europa. Die Toyota Aktie bekommt allerdings auch den Gegenwind auf dem internationalen Markt zu spüren. In den letzten Jahren gab es immer wieder Verluste und von den Erfolgen von vor zehn Jahren ist der Kurs weit entfernt. Allerdings konnte die Toyota Aktie auch in den letzten zehn Jahren noch einen durchschnittlichen Kursgewinn von 8,3 Prozent aufweisen.

Die Toyota Aktie gilt als mittelriskanter Titel und steht wie viele Autoaktien seit einiger Zeit unter Druck. Dennoch betrug die Toyota Aktie Dividende 2018 noch 220 Yen und Toyota kann im Vergleich zur Konkurrenz noch immer hohe Gewinnmargen und Umsätze vorweisen. Wie viele andere Autobauer auch investiert Toyota in moderne Technologien und stellt sich breiter auf, als in der Vergangenheit.

Die Autobranche steht mit Blick auf den Klimawandel und die Situation der Weltwirtschaft vor großen Herausforderungen. Mittelfristig werden sich die Absatzzahlen wohl wieder erholen, doch langfristig scheinen neue Technologien wie Elektromobilität und autonomes Fahren die Zukunft zu sein.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com