Header
Header

Tesla-Aktie: Nichts für schwache Nerven!

TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Keine Depotgebühren
  • Handel an vielen Börsen weltweit
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Die Tesla-Aktie war einige Jahre lang ein echter Highflyer. So liegt die 3-Jahres-Performance der Aktie in US-Dollar gemessen bei beeindruckenden ca. +318%, auf 5-Jahres-Sicht sind es rund +527%. Auf Sicht der letzten Wochen und Monate aber sah es ganz anders aus. Seit letztem Jahr Juli – als die Notierung bei über 280 Dollar stand – ging es auf unter 150 Dollar Anfang dieses Monats nach unten. Alleine auf Sicht der letzten vier Wochen hat die Aktie ein knappes Viertel ihres Kurswertes verloren. Nur eine Korrekturphase, nach den vorigen massiven Kursgewinnen? Oder handelt es sich hier um eine grundlegende Trendwende, so dass weitere Kursverluste wahrscheinlich sind? Hier ein Blick auf einige Details zur Tesla-Aktie:

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Der Tesla-Gründer Elon Musk ist ein echter Unternehmertyp, ein „Macher“ mit Visionen. 2003 gründete er „Tesla Motors“ – ein Unternehmen, das strikt auf Autos mit Elektroantrieb setzt. Wer hätte gedacht, dass die Marktkapitalisierung dieser Aktiengesellschaft Jahre später die von etablierten „Autoriesen“ erreichen würde? Wie bei Startups üblich wird zu Beginn jahrelang in die neuen Produkte investiert, und „irgendwann“ soll sich das dann rentieren. Doch irgendwann werden auch die Investoren ungeduldig. Wann werden denn operativ schwarze Zahlen geschrieben? Tesla Motors wurde 2003 gegründet – und das Unternehmen hat mitgeteilt, dass in diesem Jahr der Sprung in die schwarzen Zahlen erfolgen soll. Konkret:

Tesla: Geplante Auslieferungen von 80.000-90.000 Fahrzeugen im Gesamtjahr 2016

Tesla hat im letzten Geschäftsjahr rund 50.000 Fahrzeuge verkauft. Im letzten Quartal 2015 waren es ca. 17.400 Auslieferungen. Nun die aktuelle Prognose von Tesla für das Geschäftsjahr 2016: im gesamten Jahr sollen 80.000-90.000 Wagen ausgeliefert werden. Aktuelle Modelle: „Model S“ (Limousine) sowie „Model X“ (Luxus, SUV). Die Wachstumsraten, die Tesla prognostiziert, haben es in sich: Im saisonal gesehen eher absatzarmen ersten Quartal sollen die Absätze um ca. 60% auf rund 16.000 Fahrzeuge steigen.

Weiter zu DEGIRO: www.degiro.de

Tesla: Zuletzt gestiegene Verluste

Allerdings: Die roten Zahlen hatten sich im letzten Quartal nicht etwa verringert, sogar noch vergrößert. Konkret: Im letzten Quartal 2015 blieben bei Tesla unter dem Strich Verluste von ca. 320 Mio. Dollar. Zum Vergleich: Der Umsatz lag bei etwa 1,2 Mrd. Dollar. Ein Viertel der Umsätze als Verluste – das ist viel. Zum Jahresende 2015 hatte Tesla rund 1,2 Mrd. Dollar an Cashreserven (also in etwa die Höhe eines Quartalsumsatzes). Wenn das Unternehmen weiter in dem Tempo wie im letzten Quartal Geld „verbrennt“, wie soll dann eine nachhaltige Entwicklung möglich sein?

Tesla: Model 3 in den Startlöchern

Viel dürfte davon abhängen, wie das neue „Model 3“ von den Kunden angenommen werden wird. Dieses neue Tesla-Modell soll Ende März vorgestellt werden. Dieses soll eine Art „Einstiegsmodell“ werden, da deutlich günstiger als die bisherigen Tesla-Fahrzeuge. Gut möglich, dass sich dies auch auf dem europäischen Markt stärker durchsetzen könnte. Sie merken schön – hätte, könnte -, hier ist der Konjunktiv angemessen. Denn spürbare Umsätze werden mit dem Model 3 wohl erst 2017 realisiert werden können. Es bleiben also durchaus einige Fragezeichen bei Tesla.

Klarstellung

Und auch hier gilt: Dies ist meine rein subjektive Einschätzung und keine Aufforderung an Sie, diese Aktien zu handeln. Betrachten Sie meine Zeilen als Gedankenanstoß, nicht mehr und nicht weniger. Es geht um Ihr Geld – verantwortlich dafür sind Sie ganz alleine. Wir recherchieren nach bestem Wissen und Gewissen, übernehmen aber keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

 

 

0
0
TESTSIEGER AKTIENDEPOT
  • Konto in nur 10 Minuten online eröffnen
  • Keine Depotgebühren
  • Handel an vielen Börsen weltweit
WEITER ZU DEGIRO: www.degiro.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Empfehlung