Thema: Kryptowährungen

Kryptowährungen: Bitcoin & Co. als Anlagemöglichkeit

 

Kryptowährungen sind zehn Jahre nach dem Launch des Bitcoin ein fester Bestandteil der Finanzwelt geworden. Geschaffen wurde die erste Digitale Währung als dezentrale, nutzerverwaltete Alternative zum Fiatgeld. Zwar wurde der Bitcoin in seinen frühen Jahren nur wenig beachtet, doch mit den überraschenden Kursgewinnen der wichtigsten Kryptowährungen in 2016 und 2017 begannen sich institutionelle und private Anleger zunehmend für das Potenzial der Coins zu interessieren.

  • Bitcoin und zahlreiche weitere Coins sind handelbar
  • Kryptowährungen können direkt oder mit Derivaten gehandelt werden
  • Direkter Handel erfolgt über Börsen und Marktplätze
  • Der Derivate-Handel läuft über Broker ab

 

So lassen sich Kryptowährungen für die Anlage nutzen

 

Mit den digitalen Währungen kann man ebenso handeln wie mit Fiatwährungen. Andererseits gibt es einige Eigenheiten zu berücksichtigen beim Kryptogeld. Aufgrund der Blockchain-Technologie sind die Kryptocoins gemeinsam von allen Nutzern im Netzwerk verwaltet, die den zugehörigen Software-Client installiert haben.

Das eigene Vermögen in Kryptowährungen ist immer in einer Gruppe von „Schlüsseln“ zusammengefasst – Zeichenfolgen, die die anonyme Kontoverwaltung und Zahlungen ermöglichen. Wann immer mit einer Kryptowährung eine Zahlung ausgeführt wird, werden die neuen Transaktionen in Datenblöcken erfasst. Diese Datenblöcke müssen aufgefunden, bearbeitet und dann in stark verkürzter Form an die bereits vorhandene Kette von Datenblöcken angehängt werden – die Blockchain. Diese Verarbeitung ist das Schürfen oder „Mining“.

Da dabei Rechenleistung aufgewendet wird, wird dies mit durch das Mining neu geschaffenen (eben geschürften) Coins vergütet, zwar nicht in allen Blockchains, aber in vielen. Die Kette der Blöcke wird auf allen Computern im Netzwerk ständig aktualisiert, so dass nachträglich keine Transaktion manipuliert werden kann.

Coinmarketcap reagiert durch neue Ranking-Bedin...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Krypto-Index AvaTrade – Mit dem Crypto Index 10...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Erster Immobilien-Token – Alles zum Real Estat...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Kritik an Kryptowährungen aus den USA – Alle Me...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Entscheidung Krypto-ETF vertagt – Alles zur Ent...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Internetwährungen erobern die großen Konzerne: ...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

FXFlat mit Krypto CFDs – Jetzt Kryptowährungen ...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Verbraucher und Finanzwelt noch immer skeptisch...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Kryptobörse Bakkt – Alles zur Handelsplattform ...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Kryptohandel durch Fonds handeln – Die erste Ve...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Kryptowährungen Regulierung – So wollen die Beh...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

G20-Finanzminister sprechen über Kryptowährungen

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Blackrock Kryptomarkt – Blackrock prüft den Ein...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Kryptowährungen Schweizer Börse – Die Schweiz a...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Neue Studie: Kryptowährungen 2018 auf dem Weg i...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Krypto-Regeln Südkorea – So wollen die Behörden...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Facebook Kryptowerbung – Deshalb hebt Facebook ...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Weitere Investitionen in Kryptowährungen an der...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Schritte zu internationaler Zusammenarbeit bei ...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Kryptowährungen & Blockchain revolutionär? BaFi...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Kryptohandel bei 6 deutschen Banken - wer arbei...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Kryptowährungen und Robo Advisors - alternative...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

BANKEN HANDEL KRYPTOWÄHRUNGEN – HANDEL BEI BANK...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Wikipedia Krypto Regelung – Deshalb ändert Wiki...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasierte Lösungen für PC und Mobilgeräte. Der Zugriff auf die Coins ist daher von überall her möglich – dies gilt jedoch auch für unbefugte Dritte, die sich Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Tron Paper Wallet

Wo und wie soll das Wallet genutzt werden?

Eine komfortable Lösung sind Wallet-Apps, die mobil auf dem Smartphone oder Tablet die Kontoverwaltung erlauben. Auch für Zahlungen mit Fiatgeld werden mobile Wallets immer beliebter. Software-Lösungen sind aufgrund der Internetverbindung allerdings immer gefährdet. Sicher sind die „kalten“ Wallets, denn sie sind offline. Besonders hochwertig sind USB-Sticks, die als Tron Coin Wallet dienen, und auf denen die Schlüssel und die ausgeführten Transaktionen gespeichert werden. Solange der Stick gut aufbewahrt wird, ist das Guthaben sicher.

Aber nicht jedes Wallet ist für jede Situation geeignet. Wer eine Kryptowährung als Anlage nutzt und nur selten Transaktionen ausführt, ist mit einem derartigen Cold Wallet gut bedient. Für den regelmäßigen Handel und Zahlungen ist ein mobiles Wallet komfortabel – es sollte jedoch nicht den Zugang zum Großteil des Guthabens enthalten.

Tron Paper Wallet: Simpel und sicher

Ein Tron Paper Wallet ist ein kaltes Wallet, das kostenlos und simpel zu erstellen ist. Entweder notiert man sich einfach die Zeichenfolge der Schlüssel auf einem Stück Papier und bewahrt diesen gut auf – oder man erstellt das Wallet online über einen eigens dafür verfügbaren Generator. Letzteres ist vorzuziehen, denn jeder Key besteht aus einer sehr langen, willkürlichen Zeichenfolge. Ein Schreibfehler, und das Guthaben ist weg oder Zahlungen gehen an den falschen Public Key.

Ein Tron Paper Wallet kann nach dem Erstellen mit dem Generator ausgedruckt werden, dieser Ausdruck sollte zusätzlich geschützt werden vor Verknittern, Feuchtigkeit und Schmutz. Ideal ist es, das Papier zu laminieren oder in eine Hülle zu stecken und dann an einem sicheren Ort aufzubewahren.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Wie anonym ist das Guthaben im Tron Wallet?

Kryptowährungen sind zunächst anonym. Wie bereits erläutert, enthalten die Wallets lediglich Zeichenfolgen für den Zugang zu Konto und Guthaben. Der Besitzer muss sich nicht identifizieren und kann auch von Dritten zumindest auf den ersten Blick nicht identifiziert werden. Transaktionen können ebenfalls nicht ohne Weiteres einer bestimmten Person zugewiesen werden. Die Anonymität war von vornherein ein wesentlicher Bestandteil der Blockchain.

Zwar kann ein Wallet und ein Konto ohne jeden Zweifel identifiziert werden, die dahinter stehende Person aber nicht. Es gibt jedoch zwangsläufig Berührungspunkte zwischen einem Wallet und dessen Besitzer. Sie entstehen bei Transaktionen auf Kryptobörsen oder Marktplätzen, wenn Coins wie Tron gekauft und mit Fiatwährung bezahlt werden – oder umgekehrt, wenn nach einem Verkauf von Kryptowährung im Gegenzug Euro oder US Dollar auf ein dafür angegebenes Referenzkonto fließen.

Der Inhaber lässt sich ermitteln. Für ein höheres Maß an Anonymität kann man den Umweg über den Erwerb einer starken Kryptowährung wie Bitcoin oder Ethereum gehen und damit Tron erwerben oder umgekehrt die Coin gegen BTC oder ETH verkaufen. Auch hier entstehen spätestens bei der Konversion zu Euro wieder Lücken in der Anonymität.

Tron Coin Wallet

Tron TRX Wallet: Welche Lösungen werden angeboten?

Die Möglichkeiten zur Aufbewahrung der Keys sind zahlreich, Kryptoexperten geben dabei den Paper Wallets meist den Vorzug. Vorausgesetzt natürlich, dass man sich gegen Verlust und Beschädigung der kostbaren Papiere absichert. Aber für das „Tagesgeschäft“ mit digitalen Währungen wie Tron möchte man komfortable Lösungen für den PC nutzen.

Stationäre Wallets für das Desktop

Viele Anleger bevorzugen eine installierbare Software für den Computer oder Laptop, die die Verwaltung des Tron-Guthabens sicher und bequem zugleich macht. Natürlich ist ein ständig aktueller Viren- und Malwareschutz in diesem Fall ein Muss, noch besser ist es, einen Computer zu verwenden, der nicht ständig mit dem Internet verbunden ist.

Kompatibel sollte das Wallet ebenfalls sein. Denn: nicht jede elektronische Geldbörse eignet sich für alle Coins und jedes Betriebssystem. Eine gute Wahl ist deshalb eine Software, die unter anderem Tron unterstützt, aber bestenfalls auch Bitcoin oder Ether und weitere Währungen, und die auf allen Betriebssystemen installiert werden kann, also auf Windows ebenso wie auf MacOS- oder Linux-basierten Computern. Wenn eine Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden kann, ist dies ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet Deutsch: gibt es das?

Deutsche Anleger greifen bei der Auswahl einer Soft- oder Hardware bevorzugt auf Angebote zurück, die auch auf Deutsch verfügbar sind. Die sind jedoch bei den Wallets Mangelware, und so sucht man auch bei einem Tron Wallet Deutsch als Sprachoption bislang vergeblich. Deutschland ist, was Kryptowährungen angeht, kein bedeutender Standort, so dass die Sprachunterstützung auch weiterhin auf sich warten lassen dürfte. Englischsprachige Benutzeroberflächen und Anleitungen für Wallets sind jedoch geläufig, wer über grundlegende Englischkenntnisse verfügt, dürfte damit auch für die Verwaltung von Troin Coin zurechtkommen.

Wallet Vergleich für die beste Lösung nutzen

Welches Wallet letztlich ausgewählt wird, ist in hohem Maß von den Anforderungen des Anlegers abhängig. Wer allerdings gerade erst einsteigt in die Domäne der Kryptowährungen, fühlt sich vermutlich angesichts des Angebots von Hot und Cold Wallets, Hardware und Software und den vielen Anbietern in jedem Segment überfordert. Außerdem ist oft noch gar nicht genau bewusst, welche Kriterien bei der Auswahl eines Wallets berücksichtigt werden sollten. Auch hier findet sich Hilfe online, denn es gibt Vergleichsportale, auf denen Kryptowallets getestet und nach ihren Leistungen bewertet werden. Das gibt auch Einsteigern einen Überblick über die besten Wallets für Tron und andere Coins.

Die Verwendung ist ebenso eine Frage wie die Sicherheit des Guthabens. Beide zusammen sind meist die wichtigsten Faktoren für die Entscheidung zugunsten einer Lösung. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung und eine intuitive Bedienbarkeit empfehlen sich. Anfänger, die gerade erste Tron Coins kaufen, können mit den zahlreichen Funktionen von wirklich professionellen Wallets nichts anfangen und werden davon eher verwirrt.

Tron Wallet Deutsch

Besonders wichtig ist es, welche Coins mit dem Wallet verwahrt werden können. Multitasker sind schon gang und gäbe. Auch die Anonymität will bedacht sein – es gibt zwar bereits Wallets, die sowohl Fiatgeld als auch Kryptowährungen verwalten können, aber hier ist die Sollbruchstelle in Bezug auf die Anonymität bereits enthalten. Sehr anonyme Wallets versehen sämtliche Transaktionen mit neuen Adressen entsprechend dem hierarchisch-deterministischen Verfahren, die kaum nachzuverfolgen sind.

Welchen Schutz gibt es für Wallet und Guthaben?

Im Tron Wallet werden unter Umständen beachtliche Werte aufbewahrt. Deshalb ist die Sicherheit von entscheidender Bedeutung. Wallets, die stationär oder über den Webbrowser genutzt werden, sind zwar in der Regel mit Sicherheitsvorkehrungen versehen, aber mit der Internetverbindung ist man einem gewissen Risiko ausgesetzt.

Eine Möglichkeit, das eigene Guthaben in Kryptowährungen zu schützen, ist, es über mehrere Wallets von verschiedenen Anbieter zu verteilen. So können Hacker in keinem Fall den gesamten Coin-Bestand abgreifen. Einen Teil des Krypto-Vermögens mit einem Cold Wallet, also einem USB-Stick oder einem Tron Paper Wallet, zu sichern, ist ebenfalls eine gute Idee. Aber es gibt noch mehr, was man tun kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Das größte Sicherheitsrisiko: Der Besitzer des Wallets

Denn bei Kryptowährungen ist es ähnlich wie beim elektronischen Banking: Das größte Risiko ist immer der Nutzer. Das beginnt mit der Auswahl starker Passwörter für Zugänge, die sich für alle verwendeten Anwendungen unterscheiden. Die Passwörter sollten überdies regelmäßig, also mindestens einmal im Monat, geändert werden.

Online gibt es Passwort-Generatoren, die dabei helfen, komplexe, lange Passwörter zu erstellen – viel besser als die Geburtsdaten der Kinder oder der Hochzeitstag! Viele Browser und Anwendungen bieten an, Zugänge zu speichern, das sollte man lieber lassen und für browserbasierte Wallets am besten ein privates Fenster öffnen. So werden alle verwendeten Daten nach dem Schließen des Browsers gelöscht. Und zu guter Letzt soll nicht unerwähnt bleiben, dass die Passwörter für die Anlage in Tron oder andere Coins natürlich auch nicht auf die Unterseite von Keyboard oder Schreibtischunterlage notiert werden sollten…

Computer, Tablet oder Smartphone sollten außerdem ständig aktuell gehaltene, wirklich sehr gute Antivirus- und Anti-Malware-Lösungen aufweisen, bei denen unter anderem eine Webüberwachung und ein Browserschutz gewährleistet sind. Insgesamt bewerten Fachleute stationäre Wallets bezüglich der Sicherheit als sehr viel besser im Vergleich mit Cloud- und Browser-basierten Lösungen.

Damit alle Bedingungen stimmen, sollten außerdem alle Programme vom Computer entfernt werden, die unter Umständen angreifbar sind, vor allem Spiele – nicht wenige Games weisen Schwachstellen auf, die das Einschleusen von Schadsoftware ermöglichen. Bei der Verwaltung von Kryptowährungen sollten Arbeit und Vergnügen in der Tat besser getrennt bleiben.

Wallet für Tron

Zusätzliche Sicherheit mit zwei Anmeldungsstufen

Als besonders sicher gelten Wallets, bei denen die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktiviert werden kann. Neu ist diese besonders sichere Anmeldung nicht – sie kommt auch im Online-Banking zum Einsatz. Bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung wird neben der Eingabe von Benutzernamen und Passwort eine weitere Eingabe erforderlich, in der Regel ein Code oder eine TAN, die per SMS oder E-Mail versandt werden, nur für eine einmalige Anwendung genutzt werden können und innerhalb einer bestimmten Frist verfallen.

Für Wallets gibt es zusätzliche Apps, die einzig und allein für diese Zwei-Faktor-Authentifizierung genutzt werden. Dank des extra sicheren Anmeldeverfahrens haben Unbefugte selbst dann keinen Zugriff auf das Guthaben, wenn sie die Anmeldedaten abgreifen konnten. Der zusätzliche Aufwand bei der Anmeldung ist gering und wird schnell zur Routine.

Backup nicht vergessen – auch beim Tron Coin Wallet

Ein letzter Beitrag zur Sicherheit, der leider ebenso sehr übersehen wird wie die regelmäßige Änderung des Passworts, ist die Anlage eines Backups. Natürlich kann man hierzu Cloud-Services nutzen, für Kryptowährungen ist das jedoch nicht sicher und empfehlenswert.

Auch ein virtuelles Backup des Wallet auf der Festplatte des Computers ist nicht die bestmögliche Lösung, denn es kann beschädigt oder unzugänglich werden. Besser ist eine Sicherungskopie auf einem oder sogar zwei verschiedenen externen Speichermedien. Allerdings muss das Backup dann nach jeder Transaktion mit der aktuellen Version des Wallets überschrieben werden. Ein wenig aufwändig sicherlich, doch die Maßnahme bietet zusätzlichen Schutz der Anlage in Kryptowährungen wie Tron.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Kostenvergleich beim Tron Wallet

Bei der Auswahl eine Tron TRX Wallet kann man einen Vergleich online nutzen. Hier erweist sich recht schnell, dass es zahlreiche Wallets für die meisten Coins auch gratis gibt. Eine Software, die als Download für Laptop und Smartphone oder über den Browser verwendet werden soll, muss dabei einem Mindestmaß an Sicherheitsanforderungen entsprechen. Die Einschränkungen der Hot Wallets wurden bereits beschrieben. Ein Tron Paper Wallet ist ebenfalls kostenlos und kann sowohl die Schlüssel im Klartext enthalten als auch in Form eines QR-Codes ausgedruckt werden.

Hochwertige Cold Wallets als Hardware kosten hingegen Geld. Dabei unterscheiden sich die einzelnen Hardware-Lösungen je nach der Qualität der enthaltenen Software. Wichtig ist, dass es regelmäßige Updates und Entwicklungen gibt und dass ein Kundendienst seitens des Anbieters verfügbar ist. Gerade bei den Cold Wallets schafft ein Vergleich der derzeit verfügbaren Hardware mehr Übersicht.

Tron Wallet

Wie bewerten andere Nutzer ein Tron TRX Wallet?

Neben einem Kryptowallet-Vergleich kann man zusätzlich Testberichte konsultieren, in denen die einzelnen Features eines Wallets genauer untersucht und besprochen werden. Eine weitere Informationsquelle ist die Bewertung durch andere Nutzer ist sehr hilfreich. So lassen sich unter Umständen Ausgaben für ein kostspieliges Hardware-Wallet vermeiden, das sich später als Fehlschlag erweist. Besonders bei Coins, bei denen noch keine sehr große Auswahl an Wallets verfügbar ist, wie bei Tron, helfen die Diskussionen und das Feedback anderer Nutzer in Kryptoportalen oder Foren, die Stärken und Schwächen eines Wallets schon vor dem Kauf zu evaluieren.

Außerdem ist eine rege Diskussion ein Zeichen dafür, dass eine bestimmte Wallet-Lösung großes Interesse findet, und das wiederum lässt darauf schließen, dass an der Software auch weiterhin gearbeitet wird, dass der Kundenservice angemessen ist und vielleicht in absehbarer Zeit auch ein Tron Wallet Deutsch verfügbar sein wird.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Statt Wallet und Blockchain: Tron über CFD handeln

Nicht jeder Anleger möchte sich eingehend mit der Blockchain und den technischen Voraussetzungen für das Führen eines Wallet beschäftigen. Man kann Tron allerdings auch handeln, ohne die Coin physisch zu besitzen, und zwar über sogenannte Derivate. Finanzprodukte, die den Kursverlauf einer Kryptowährung abbilden, gibt es bereits seit einigen Jahren. Mit ihnen können Anleger an der Kursentwicklung teilhaben, ohne Kryptowährung zu kaufen und zu verkaufen.

Verfügbar sind unter anderem Futures, Zertifikate und Differenzkontrakte, kurz CFD. Die contracts for difference stammen aus Großbritannien und wurden entwickelt, um die Stempelsteuer zu umgehen, die im Vereinigten Königreich auf Käufe und Verkäufe von Aktien anfällt. Differenzkontrakte haben sich längst weiter entwickelt und sind heute über Tausende von Basiswerten handelbar. Vertreten sind alle Anlageklassen – Aktien, Anleihen und Indizes, aber auch Rohstoffe, Edelmetalle und Währungspaare, darunter auch Krypto-Coins. Mit einem CFD können Trader auf den Kursverlauf einer Kryptowährung gegen eine starke Fiatwährung wie US Dollar, Euro oder Britisches Pfund spekulieren, bei Tron Coin mithilfe von CFDs auf TRXUSD.

Tron TRX Wallet

Außerbörslicher Handel über einen CFD-Broker

Anders als Kryptowährungen, die über spezielle Exchanges gehandelt werden, und im Gegensatz zu börsengehandelten Produkten wie Aktien sind Differenzkontrakte außerbörslich gehandelte Finanzinstrumente. Der Zugang zu den Märkten wird durch einen lizenzierten CFD-Broker ermöglicht, der natürlich auch Krypto-CFDs in seinem Portfolio führen muss. Besonders gern werden Krypto-CFDs im Daytrading eingesetzt, beim kurzfristigen Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb weniger Minuten oder Stunden.

Das Eigenkapital wird dabei nicht über längere Zeit festgelegt, wie bei der physischen Investition und dem Verwahren von Coins in einem Wallet. Außerdem kann nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse spekuliert werden, was bei den volatilen Kryptowährungen besonders attraktiv ist.

Das eingesetzte Kapital lässt sich überdies vervielfachen, denn CFDs sind Hebelprodukte. Für den Einstieg in den Handel stellen viele Forex- und CFD-Trader gutes bis sehr gutes Bildungsmaterial zur Verfügung und raten ihren Kunden, sich mithilfe dieser Materialien auf den Handel vorzubereiten. Ratsam ist auch die Nutzung eines Demokontos, mit dem man in einer realistischen Handelsumgebung, aber mit virtuellem Kapital ganz risikolos erste Erfahrungen sammeln kann.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Fazit: Anleger haben die Wahl zwischen einem Tron Coin Wallet oder dem Handel mit Krypto-CFDs

Tron Coin hat sich in recht kurzer Zeit sehr gut im Kryptowährungs-Ranking positionieren können und kann mit einem interessanten Geschäftsmodell aufwarten. Eine Plattform für den Direktvertrieb von Inhalten im Entertainment- und Gaming-Sektor stößt auf die Anforderungen eines noch immer wachsenden Markts. Das macht die Coin interessant für Anleger.

Tron kann direkt erworben werden, über eine Kryptobörse oder einen Kryptomarktplatz, das macht ein Wallet für die Aufbewahrung der Coins notwendig. In erster Linie muss das in Frage kommende Wallet kompatibel zu Tron sein. Außerdem haben Anleger die Wahl zwischen weniger sicheren, weil internet-zugänglichen Hot Wallets und den sicheren „kalten“ Speichern, sei es als USB-Stick oder einfach in Form eines Ausdrucks auf Papier. Ein Wallet-Vergleich kann dabei helfen, die besten Lösungen zu identifizieren und Kosten zu vergleichen.

Alternativ lässt sich Tron auch mithilfe von Derivaten wie Differenzkontrakten handeln. Einige CFD-Broker führen bereits Krypto-CFDs auf den Kurs TRXUSD in ihrem Handelsangebot. Im außerbörslichen CFD-Trading lässt sich nicht nur auf steigende Kurse spekulieren, sondern mit Short-CFDs auch bei fallenden Kursen eine Rendite erzielen. Vor dem Einstieg in den Handel sollte jedoch eine angemessen Vorbereitung stehen, für die zahlreiche Broker Schulungsmaterialien zur Verfügung stellen.

Bilderquelle:

  • shutterstock.com

Schweiz - 2018 attraktiver Standort für Startup...

Anhaltende Null- und sogar Negativzinsen lassen Anleger verstärkt Ausschau nach lohnenden Investitionsmöglichkeiten halten. Auch Kryptowährungen gehören dazu. Die bekanntesten Coins, darunter Bitcoin, Ethereum oder Ripple, sind allerdings entweder ziemlich kostspielig, oder die Kurse geben wenig Anlass zu größeren Zugewinnen. Bei den weniger bekannten Kryptowährungen zeichnen sich jedoch einige durch vielversprechende Geschäftsmodelle aus.

Dazu gehört Tron Coin,  das Token im Tron-System. Tron beruht nicht auf der Bitcoin-Blockchain, sondern ist Ethereum-Klon der Tron Foundation. Die in Singapur ansässige gemeinnützige Organisation will eine Plattform schaffen, die vor allem für den Unterhaltungs- und Gaming-Sektor gedacht ist. Wer das Token kaufen will, benötigt dafür ein kompatibles Tron TRX Wallet.

  • Tron ist ein Token auf einer Ethereum-ähnlichen Blockchain
  • Die Plattform will Entertainment-Entwicklern die Nutzung von dApps ermöglichen
  • Wer Tron als Anlage erwirbt, braucht ein Tron Coin Wallet
  • Ohne Tron Wallet lässt sich die Coin über CFDs handeln

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Warum ein Wallet für Tron? Das macht die Coin so besonders

Tron ist ein Neuzugang unter den Top 20 Kryptowährungen. Die Tron-Blockchain wurde ab September 2017 während eines bis ins Folgejahr dauernden ICO lanciert, der Tron Foundation und ihrem CEO Justin Sun gelangen damit Einnahmen von 15.000 Bitcoin. Das Interesse an der Plattform war von Anfang an hoch, daher konnte Tron sich rasch unter den umsatzstärksten Coins positionieren. Zur Zeit (Dezember 2019) steht TRX auf Platz 11 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung – die beträgt immerhin schon 946.575.499 Euro.

Das liegt am Geschäftsmodell von Tron. Wie viele Blockchains der zweiten und dritten Generation ist Tron nicht nur geschaffen, um ein Zahlungsmittel zu sein. Hinter der Coin steht ein Business-Plan. Die Tron Foundation möchte mit der Plattform den dezentralen, sicheren Vertrieb von Content ermöglichen. Inhalte aus dem Bereich Unterhaltung und Gaming sollen über Tron von den Entwicklern selbst veröffentlicht werden, die Zahlung wird unkompliziert und direkt erfolgen. Große Skalierbarkeit, Stabilität und schnelle Transaktionen sind für eine Plattform, die globale Marktführer wie YouTube oder Amazon herausfordert, ein Muss. Möglich machen es die Intelligenten Verträge, die auch für Ethereum typisch sind, und deren Verknüpfung zu dezentralen Apps.

Tron Wallet

Digitale Währungen: Die Alternative zum Fiatgeld

Vor der Auswahl eines Tron TRX Wallet und dem Kauf von Coins steht die Beschäftigung mit der Blockchain. Nur so können Anleger digitale Währungen und ihre Funktion nachvollziehen – und beurteilen, welche Konzepte zu den aussichtsreicheren Anlagen gehören. Die zunächst sehr abstrakt scheinende Technologie hat sich in vielen Bereichen bereits etabliert und ist alltagstauglich geworden. Auch der Umgang mit einem Wallet, für Tron oder andere Coins, ist für viele bereits Normalität.

Allzu lange gibt es Kryptowährungen noch nicht. Der Bitcoin als Wegbereiter der Technologie ist gerade zehn Jahre alt und wurde durch einen anonymen Entwickler lanciert, der sich hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto verbirgt. Der BTC wurde zu Beginn nur von wenigen IT-Begeisterten beachtet, niemand dachte daran, dass sich Bitcoin zu einem realen Zahlungsmittel entwickeln würde. Das Anliegen des oder der Entwickler war die Schaffung einer digitalen Alternative zum Fiatgeld, dezentral von den Nutzern verwaltet und deshalb manipulationssicher.

Die Blockchain wird, anders als nationale Währungen, nicht zentral verwaltet. Erst die anhaltenden Niedrigzinsen ließen institutionelle und private Anleger den Bitcoin und andere Kryptowährungen wie Ethereum, Bitcoin Gold, Litecoin oder Ripple ins Auge fassen – denn sie sind ja auch als Gegenentwurf zu einem fehlbaren Währungsgefüge entwickelt. Der erste Hype um den BTC und weitere starke Coins war zwar nicht von langer Dauer, trotz der anschließenden Kurskorrekturen bleiben Kryptocoins jedoch attraktiv.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

So funktioniert die Blockchain

Wie erfolgt die Anlage in Kryptowährungen? Man kann sie nicht „kaufen“ wie Fiatgeld. Die Abläufe unterscheiden sich deutlich, und einzelne Coins sind nicht losgelöst von ihrer Blockchain zu verstehen. Auch Tron oder Tronix ist ohne die Tron-Plattform nicht denkbar. Auf der Basis der Kette von Datenblöcken werden alle Transaktionen mit einer Coin verwaltet, dezentral durch das Netzwerk der Nutzer, die den entsprechenden Software-Client auf ihrem Computer installieren. Wann immer eine Zahlung mit einem Token oder einer Coin erfolgt, wird sie zusammen mit anderen aktuellen Transaktionen in einem Datenblock niedergelegt.

Dieser muss aufgefunden, validiert und dann durch einen Algorithmus stark verkürzt werden zum sogenannten Hash. Der Hash wiederum wird an das Ende der Blockchain angehängt und diese auf allen Computern im Netzwerk aktualisiert. Eine nachträgliche Änderung oder ein Eingreifen ist nicht möglich – dazu müsste man zur gleichen Zeit Zugriff auf alle PCs im Netzwerk haben. Die Blockchain ist also sehr sicher. Sie wird daher längst auch für andere Anwendungsbereiche genutzt, für digitale Verträge oder die Verwaltung von Lieferketten.

Doch wie soll man sich ein Guthaben in Kryptowährungen vorstellen, und wie wechselt Tron Coin den Besitzer? Wie funktioniert das Zahlen mit Einheiten, die es lediglich in Form eines Codes gibt? Anstelle eines Girokontos oder einer Geldbörse benötigen Anleger ein Tron TRX Wallet. Diese digitale Geldbörse enthält aber keine Kryptowährung. Statt dessen werden lediglich die Schlüssel verwahrt, Codefolgen, die man benötigt, um den Guthabenstand zu dokumentieren und  Transaktionen auszuführen.

Tron TRX Wallet

Tron TRX Wallet erklärt

Ein Wallet für Tron ist für das Aufbewahren von Tron Coin und das Ausführen von Zahlungen erforderlich. Aber anstatt mit einer Geldbörse ist ein solches Wallet eher mit einem Schlüsselring vergleichbar. Es enthält kein digitales „Geld“, sondern Autorisierungs-Daten.

Der  sogenannte öffentliche Schlüssel oder Public Key in der Blockchain entspricht einer Kontonummer oder IBAN. Man benötigt ihn für den Erhalt von Zahlungen. Den Key kann und muss man also mitteilen, um Tron zu empfangen.  Anders sieht es aus mit dem privaten Schlüssel, denn der gewährt Zugriff auf das Guthaben und die Kontofunktionen. Er ist in seiner Funktion ähnlich der PIN und TAN beim elektronischen Banking und muss daher besonders sorgfältig verwahrt werden.

Denn Angaben zum Besitzer sind mit den meisten Krypto-Konten nicht verbunden. Sie werden anonym geführt, eignen sich Hacker die Schlüssel an, kann man das Coin-Guthaben abschreiben. Eine Sperrung wie bei einem Girokonto oder einer Kreditkarte ist nicht möglich. Das erklärt auch, wie wichtig die Sicherheit beim Tron TRX Wallet ist. Neben den beiden Schlüssel wird im Wallet die digitale Signatur aufbewahrt. Sie gibt die Auskunft über den Guthabenstand.

Jetzt zum Testsieger eToro!75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld Bitte beachten Sie, sich über die Risiken des CFD-Handels im Voraus zu informieren, da hohe Verluste nicht ausgeschlossen werden können. Kryptowährungen sind nicht reguliert und ihre Preise können stark schwanken. Kein EU Investmentschutz

Tron Wallet als Software- und Hardware-Versionen

Ein Tron Wallet kann unterschiedliche Formen haben. Denn auch das Wallet selbst ist lediglich als eine Folge von Zeichen denkbar, wie sie gesichert werden, liegt im Ermessen des Nutzers. Die Schlüssel lassen sich auf spezieller Hardware speichern, können aber auch als Tron Paper Wallet einfach auf einem Blatt Papier notiert werden. Software- und browserbasiert Wallets oder Mobilwallets werden häufig „hot“ genannt, da sie immer wieder mit dem Internet verbunden werden und daher zwangsläufig anfälliger für Sicherheitslücken sind. Hardware-Wallets ohne Internetverbindung werden als Cold Wallets bezeichnet.

Bei den Software-Wallets gibt es eine Vielzahl von Anbietern, das gewählte Wallet sollte jedoch als Tron Coin Wallet kompatibel sein. Bei den meisten Blockchain-Clients ist ein Wallet bereits integriert. Auch stationär installierbare Software kann für das Verwahren des Coin-Guthabens genutzt werden, ebenso wie cloudbasiert